Ländle-Fußballfan

Members
  • Gesamte Inhalte

    108
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Ländle-Fußballfan

  • Rang
    Ergänzungsspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SCR Altach
  1. Stimmt, so rum. Wobei ich das sogar glaube - er kam ja bereits zu mehreren Einsätzen. Mich persönlich würd's freuen. An einer Aussprache wird es jetzt hoffentlich nicht scheitern.
  2. Ja, stimmt eh. Grundsätzlich glaub ich aber halt, dass viele, die sich für den Verein interessieren (bis hin zum Fan) hie und da mal ein Gschichterl aufschnappen oder was mitkriegen, was m.o.w unter Interna fällt. Aber sich hinstellen, so zu tun als ob man einen direkten (!) Draht in den Vorstand hätte und sich dann m.o.w. regelmäßig zu blamieren kommt halt auch schräg. Ich mein, grad jetzt wieder die Geschichte mit den Transfers. Jetzt haben unsere zwei Helden noch vor wenigen Tagen Radau geschlagen, dass unser Verein kurz vor dem Abgrund steht und dass wir mit viel zu wenig Spielern dastehen werden. Kurz darauf haben wir in zwei Tagen vier (insgesamt sehr gute) Transfers. Und die nächsten sind offenbar in Vorbereitung. Was sagt mir jetzt das? Also entweder haben sie den behaupteten Draht überhaupt nicht (denn scheinbar waren sie komplett ahnungslos) oder sie machen Wirbel des Wirbels willen. Keine Ahnung, vielleicht ärgert mich sowas einfach nur mehr als es sollte.
  3. War mit ihm wohl so gut wie abgesprochen das man verlängert und auf einmal hat er gesagt er geht zu Stuttgart. Zumindest hat man ewig mit ihm verhandelt, und war dann von Vereinsseite ziemlich enttäuscht. Er wäre schon als Stammspieler vorgesehen gewesen. Trotz dem (und der Tatsache, dass es in Stuttgart nicht so lief) nehm ich ihn gern zurück.
  4. Meine Meinung zu unseren vier Neuen: 2 richtig gute Transfers (Maak, Puschl) Einer, den ich an sich gerne viel früher bei uns gesehen hätte und der jetzt wohl um seine 2. Chance spielt: Gschweidl Und dann noch ein Transfer, den ich eigentlich nicht richtig nachvollziehen kann. Warum "auch", wer ist noch dafür? Unser Duo Infernale? Das wirkt im "Stammtisch"-Thread grad überhaupt nicht so.
  5. Nein, tut es nicht. Dass sich gewisse Spieler bei Fans ausheulen ist bekannt und auch nicht die Erkenntnis des Tages. Im übrigen lesen sich Grbics Aussagen genau gleich wie die eines jeden X-beliebigen frustrierten Abganges bei jedem X-beliebigen Verein. Es war halt jeder schuld, außer ihm selbst. Und an unsere zwei Experten: Sind Spielerstatistiken jetzt plötzlich doch wieder uninteressant? Im Kaderplanungsthread las es sich fast so, als wärt ihr an diesen Statistiken (wo es jetzt wieder erwarten ja doch Transfers gab...) ziemlich interessiert. Also, falls jetzt doch: Lest euch doch mal die Stats von Grbic durch, und zwar bei jedem x-beliebigen Verein, wo er war. Das letzte mal richtig gut war der nämlich in der U19-Bundesliga Süd/Südwest. Anders ausgedrückt: Das ist schon ein Weilchen her. +1
  6. Letzteres wäre das einzig gute an der Sache. Aber stimmt, dann hätten wir wirklich ein echtes Problem. War rein hypothetisch gesprochen. Könnte mir aufgrund ihrer Leistungen einfach nur sehr gut vorstellen, dass wir da sehr bald mit Transfergerüchten konfrontiert werden. Vielleicht nicht ganz so viel wie bei Ngamaleu, aber was in der Richtung sicher.
  7. Wie befürchtet. Auch um Fischer und Oum Gouet muss man sich imho in diesem Transferfenster ernsthafte "Sorgen" machen. Laut dem "Transfermarkt"-Artikel sollen auch Austria Wien und Sturm Graz Interesse an Gebauer haben: https://www.transfermarkt.at/exklusiv-union-berlin-arbeitet-an-verpflichtung-von-altachs-gebauer/view/news/337853
  8. Lars Nussbaumer ist ein schlechtes Beispiel, weil de Facto eh schon "hochgezogen". Aber Holzknecht z.B. gehört dringend hinauf (bzw einstweilen zu einem möglichen Kooperationspartner). Außerdem hoff ich nach wie vor auf eine "Rückkehr" von Tartarotti. Bei Zottele würd mich interessieren, was jetzt Sache ist, von dem durfte man sich auch viel, viel mehr erwarten. Was halt nicht angeht ist, dass man einerseits Neuzugänge fordert und andrerseits bemängelt, dass unsere Talente nicht zum Zug kommen (weil man ihnen Neuzugänge vorsetzt). Vier Neuzugänge sind jetzt eh im Gespräch, dazu noch zwei bis drei Neuzugänge - dann haben wir unsere unbedingten Neuzugänge. Und dann die hochgezogenen Talente. Momentan haben wir 15 Kaderspieler, dann nach Adam Riese 22-23 und dann noch Talente dazu. Und bitte nicht nur die Kadergröße mit der letztjährigen Kadergröße vergleichen. Da waren nämlich drei Spieler dabei, die überhaupt nicht mehr gespielt haben (Prokopic, Aigner, Mahop - wobei ich den Move unseres Vereins mit Mahop extrem intelligent finde, btw. Zeigt auch, dass bei uns gut gearbeitet wird). Noch ein P.S.: Rieder hab ich bei den Gerüchten ganz vergessen. Sind wir schon bei fünf. Nochwas: Was man halt bei den ganzen Spielern, die gerüchteweise mit uns in Verbindung gebracht werden nicht vergessen darf ist, dass wir nicht alleiniges Interesse an den Spielern haben dürften. Maak und Sabitzer z.B. werden auch mit Mattersburg in Verbindung gebracht, Rieder mit Wattens. Da kann es dann um Kleinigkeiten gehen, etwa Länge der Auswärtsfahrten (wo wir durch die zunehmende "Veröstlichung" der Liga einfach Nachteile haben), oder Familienmittelpunkte. Siehe etwa Monschein, um den wir uns damals schon vor Austria Wien intensiv bemüht haben, der dann aber nicht nach Vorarlberg wollte. Alles nicht so easy.
  9. Maak, Rakowitz, Sabitzer und Eduardo Mancha werden mit uns in Verbindung gebracht. Soweit von der Gerüchtefront. Sollten (!) die vier Genannten kommen, könnte unser Transferprogramm im Übrigen schon fast abgeschlossen sein, meiner Meinung nach. Im Übrigen ist es mir lieber, die Verantwortlichen handeln das ruhig im Hintergrund aus, als dass wir jetzt wochenlang mit Gerüchten geflutet werden, wo dann eh alle nur verrückt werden. Ja, ich weiß, andere Vereine in Aut machen das, mir ist es aber lieber, wenn ruhig gearbeitet wird. Und die Transferfront ist momentan allgemein ruhig in Österreich. Man sehe sich die betreffende Seite auf "Transfermarkt" an: https://www.transfermarkt.at/geruchtekuche/detail/forum/154 Es sind zwar ein paar Gerüchte da, aber kaum Vollzüge/Unterschriften. Selbst bei den Vereinen, bei denen die erste Elf (im Gegensatz zu uns) definitiv noch nicht steht. Summa summarum: Nicht nur bei uns herrscht Windstille. Kleines P.S. noch: Viel mehr Sorgen als mögliche Zugänge machen mir mögliche Abgänge. Grad wenn sich bei Rapid/LASK was auf den Fischer/Gebauer/Oum Gouet-Positionen tut (z.B. Goiginger/Murg...), könnten die Drei ziemlich schnell ins Zentrum des Interesses rücken. Und P.P.S.: Vielleicht wär's auch mal eine Idee, den ein oder anderen Amateur/Nachwuchsspieler hochzuziehen.
  10. Same here. Und den dazu: https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/austria-holt-offensivspieler-benedikt-pichler-von-a--klagenfurt/
  11. Zwar logisch - überrascht aber dennoch irgendwie. Mal gespannt, wer nachfolgt.
  12. Hast du das eigentlich schon mal gesagt? Niemand sagt, dass Zellhofer Gott ist. Oder auch der Gott des Erfolges. Man muss auch nicht immer alles gut finden, was er macht. Ich z.B. kann momentan die Rakowitz-Gerüchte nicht nachvollziehen. Innsbruck hat interessante Spieler, aber Rakowitz wäre mir jetzt definitiv nicht als erstes eingefallen. Aber deshalb verdamme ich nicht Zellhofer in Bausch und Bogen. Und ich beharre absolut nicht darauf, dass ich recht habe. Aber wenn du mir nur ein konkretes Beispiel nennen würdest (und oft genug gefragt habe ich), warum Zellhofer jetzt nix taugt. Irgendein gutes Argument. Aber von eurer Seite kommen ja nicht nur schlechte Argumente, sondern garkeine. Du sagst, Zellhofer arbeitet nicht. Ich meine, dass unsere Transfers nach wie vor die Handschrift Zellhofers tragen. Ich habe Anderson und Berisha genannt - aber im Winter kamen ja weitere Spieler. Unterrainer z.b., oder auch ein Sunday Faleye. Genau diese Art Transfers, diese Mischung (weiß nicht genau, wie ich das ausdrücken soll) - ist klassisch Zellhofer. Die Art Zellhofer, von dem du zumindest zugestehst, dass er mal so gearbeitet hat. Und ich frage dich jetzt ein drittes mal: Wer tätigt in unserem Verein die Transfers, die so sehr nach dem "alten" Zellhofer aussehen? Wer ist dieses unbekannte Genie? Warum, jetzt ganz ohne Polemik, darf der nicht genannt werden? Bzw., wer wählt diese Spieler aus? Wer arbeitet im Verein hinter den Kulissen? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass diese Entscheidungen via Mehrheitsentscheid gefällt werden. Mir fällt einfach nur auf, dass ihr momentan jeden Anlass (oder auch Nichtanlass) hernehmt, um gegen Zellhofer zu wettern. Jetzt wieder beim Müller-Transfer. Ich bin bei dir, solche Talente sollten Vorarlberg eigentlich nicht so verlassen. Aber dieses Problem ist nicht neu, damit hatte auch SW Bregenz bereits zu kämpfen (Austria Lustenau nicht, weil die haben genau das gemacht, was du Zellhofer vorwirfst: Die haben sich wirklich von Spielervermittlern 5-Minuten-Videos schicken lassen, und dann anno dazumal aufgrund des Gesehenen bis zu 5 Millionen gute alte Schilling für Spieler auf den Tisch geblättert) Zurück zu den Talenten: Ein Leonardo Zottele hätte nicht weggedurft (ist eh wieder da), ein Maurice Mathis hätte hierbleiben sollen, ein Florian Prirsch hätte hierbleiben sollen, ein Fabian Gmeiner ebenso (die genannten waren alles keine Altacher), für Daniel Nussbaumer wäre es auch besser gewesen. Vom Letztgenannten hat Zellhofer sogar selbst gesagt, dass er als Stammspieler bereits fix für die neue Saison eingeplant gewesen wäre, und Nussbaumer wurde mindestens das Talent von Müller nachgesagt. Verstehst du, auf was ich hinaus will? Es handelt sich um ein Vorarlberg-Spezifisches Problem, dass unsere Talente zu früh gehen - beziehungsweise, bevor sie in einer Mannschaft Fuß gefasst haben. Und dass ihnen das in den meisten Fällen nicht gut tut. Ja, das gehört grundsätzlich analysiert. Aber das ist kein Altach-Spezifisches Problem, und auch kein Zellhofer-Spezifisches, auch wenn ihr jetzt gewollt eines draus machen wollt. Soviel noch von meiner Seite, aber die Debatte dreht sich eh im Kreis.
  13. Ja, hat fast so den Anschein ;-)
  14. Nah, warten wir damit noch ab, bis sich die Anti-Zellhofer-Fraktion drauf geeinigt hat, warum Zellhofer eigentlich weg soll. So ist es fast ein wenig unfair. Denn bislang weiß ich nur, dass Zellhofer weg muss. Das Narrativ dazu unterscheidet sich aber bei unseren Siamesischen Zwillingen. Während der eine absolut sicher ist, dass Zellhofer überhaupt nix macht und nicht eine einzige Entscheidung fällt, ist es laut dem anderen so, dass Zellhofer sehr wohl was macht und sehr wohl hinter dem Rücken aller anderen Entscheidungen trifft - aber halt immer nur quatsch und komplett inkompetentes Personal einstellt (was, wie gesagt, komplett dem anderen Erzählstrang, wonach Zellhofer grundsätzlich nichts macht, widerspricht: Ich darf zitieren: "Verhandeln und Spieler geholt hat er noch nie").
  15. Zellhofer ist seit 2013 Sportdirektor. Der Rechnung zufolge hat man also unmittelbar nach seiner Verpflichtung versucht, ihn wieder loszuwerden. Aber nicht nur, dass man ihn nicht loswurde, man hat ihn auch noch zum Geschäftsführer gemacht. Weil eine höhere Instanz das wollte. Aber jetzt kommt der komplette Clou: In Zellhofers Amtszeit fiel der Bundesliga-Aufstieg, nicht ein einziger Abstieg, zwei Europaleague-Teilnahmen (wo wir die Gruppenphase jeweils nur haarscharf verpassten), eine äußerst intelligente Transferpolitik und Transfer-Einnahmen in Mehrmillionenhöhe. Und das bei einem Sportdirektor, der eigentlich nix macht. Ich weiß nicht wie viele Leute sich noch an die Vor-Zellhofer-Zeit erinnern. Aber seit er bei uns ist, ist eine klare Handschrift in sportlichen Belangen zu sehen. Und eine klare Entwicklung. Vielleicht sollten wir ihn so oder so behalten - denn auch wenn er nichts macht, offensichtlich bringt er uns Glück. Dass Spieler/Trainer Clubs angeboten werden ist Usus. Aufgabe des Sportverantwortlichen ist es, sich einen Überblick zu verschaffen, sich die Spieler anzusehen und dann Entscheidungen zu treffen. Nachdem Zellhofer die Entscheidungen nicht getroffen hat - wer war es? Nochmals, bitte um Namen. Canadi war es bestimmt nicht, der war zu der Zeit nicht im Verein. War es Grabherr? Und niemand sagt, dass 13 Spieler genug sind. Aber man braucht anfang Juni nicht in Schnappatmung zu verfallen. Das mit dem Talent wurde bereits ausgeführt. Das kann jetzt für Müller aufgehen - wünschen würd ich's ihm. Es kann ihm aber auch gehen wie Daniel Nussbaumer, wenn dir der noch was sagt. Der ist jetzt Ergänzungsspieler in der Regionalliga Südwest. Ist aber sicher auch Zellhofers Schuld. Ich würd sogar sagen, dass bei anderen Clubs noch viel mehr Spieler unter Vertrag sind. Bei Sturm z.B. Vor kurzem kursierte eine Liste, von wievielen Spielern davon sich Kreissl trennen will. Dann sind die genausoweit wie wir. Es ist jetzt anfang Juni. Reden wir in eineinhalb Monaten nochmals. Jetzt ist definitiv noch kein Feuer am Dach. Niemand lobt hier irgendwen in den Himmel. Aber zwischen schwarz und weiß gibt's halt auch noch Grautöne.