Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

Hütteldorfer94

Members
  • Content Count

    417
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About Hütteldorfer94

  • Rank
    Europaklassespieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Bestes Live-Spiel
    FAK - Rapid 2:5, August 2015
  • Lieblingsspieler
    Steffen Hofmann
  • Geilstes Stadion
    WESTSTADION

Recent Profile Visitors

1,018 profile views
  1. Eh. Aber bei "Glaube" schwingt halt immer so ein bisschen mit, dass der Ausgang des Spiels nicht wesentlich von der eigenen Leistung, sondern von Glaube, Hoffnung, Gefühl etc. abhängig ist. Dass Wille und Selbstvetrauen eine Rolle spielen, ist logisch. Aber "Der letzte Glaube fehlte", ist schon eine Aussage, die ich lieber vom Rapidpfarrer als von der Mannschaft hören würde.
  2. Rapid-Torhüter Richard Strebinger bilanzierte: "Wenn man alles anschaut, dann war es ausgeglichen. Ein Spiel mit hohem Tempo und vielen Chancen auf beiden Seiten. Erste Hälfte waren wir nicht entschlossen genug, der letzte Glaube hat gefehlt. Wichtig ist aber, wie wir es Hälfte zwei besser gemacht haben. Das ist das Gesicht unserer Mannschaft." Wenn ich das höre. "Der letzte Glaube hat gefehlt". Amen. Auch wenn ich Strebinger ja eh mag, aber das ist doch einfach nur eine Floskel. Unserer Mannschaft fehlt es nicht selten an Konzentration, an Qualität, Leidenschaft, oder auch Kreativität. Aber Glaube?
  3. Über Beschimpfungen und erst recht rassistische brauchen wir nicht diskutieren - das hat im Stadion und auch sonstwo nichts verloren. Aber Kritik und die einen oder anderen Pfiffe wird er sich gefallen lassen müssen. Das ist einfach so in diesem Geschäft, wenn du als Einserstürmer nicht triffst oder nur ab und zu mal in der Nachspielzeit Tore zum 3:1 oder 4:0 schießt. Rapid ist im übrigen keine Wohlfühloase, kann keine sein und wird auch nie eine sein. Insofern ist man natürlich irgendwann als Verein auch mit seinem Latein am Ende, was die Streicheleinheiten angeht. Zudem darf man vom einem 22-jährigen (!), der keine 17,18 oder 19 mehr ist, wie manch anderer Nachwuchsspieler in den höchsten Spielklassen Europas, schon erwarten, dass er keinen Welpenschutz mehr benötigt. Und natürlich ist es so, dass man Badji die Chance geben könnte, im Hintergrund an seinen doch erheblichen technischen Defiziten zu arbeiten(die man nicht von heute auf morgen in den Griff bekommen wird), wenn Kita und Taxi ohnehin unseren Sturm rocken. Wenn man aber abgesehen von Taxi und Fountas noch den Einserstürmer haben will, als der er uns versprochen wurde, wäre es besser sich früher oder später nach einer Alternative umzuschauen.
  4. Aber wie lange in Ruhe lassen? Irgendwann muss man halt reagieren, wenn er nicht liefert, und sagen "Es. macht keinen Sinn"...
  5. "Bashing" scheint inzwischen zum Synonym für "Kritik verboten" oder einfach "Hoit de Pappn" zu werden. Ungerechtfertigt wäre die Kritik an Badji sicherlich, wenn man ihn für Dinge verantwortlich machen würde, mit denen er nichts zu tun hat. Dass der Mann nicht der Tojäger ist, als der er für nicht wenig Geld verpflichtet wurde, technisch limitiert ist und zudem eine gewisse Spielintelligenz vermissen lässt, kann man aber nicht wegdiskutieren.
  6. Übrigens wäre es nett, wenn unseren Spielern mal jemand sagen könnte, dass man sich 1.gerne als Anspielstation anbieten darf und 2. man nur Tore schießen kann, wenn man nach vorne spielt. Das ist eigentlich schon seit Jahren schrecklich anzusehen, dass man (offenbar aus Verzweiflung) den Ball, obwohl man sich bereits in der Hälfte des Gegners oder zumindest am Mittelkreis befindet, bis zum Tormann zurückspielt und diesen damit nicht selten extrem in Bedrängnis bringt.
  7. Das wird jedenfalls kein Unentschieden gegen die Admira: Entweder unsere Spieler zeigen eine zufriedenstellende Reaktion auf den Punktverlust gegen die Austria und schlagen die Admira deutlich, oder aber die Mannschaft befindet sich einmal mehr im Schlaf-, beziehungsweise Weihnachts-Modus und geht in der Südstadt sang- und klanglos unter.
  8. Bei einem Badji passiert das nicht??? Seine Ballverluste gestern waren nahezu immer extrem gefährlich. Dass daraus vielleicht kein Gegentor entstanden ist, ist mehr oder weniger Glück.
  9. Badji ist technisch doch so limitiert, dass die Physis da auch nicht mehr viel ausrichten kann...
  10. "Er bemüht sich".... "Er bemüht sich" ist aber einfach zu wenig. Aus technischer Sicht fehlen ihm einfach oft die Basics. Und als Torjäger hat er sich bislang auch nicht gerade herausgestellt.
  11. Sorry, aber wenn es einigen Spieler einfach an der individuellen Klasse fehlt, dann braucht man nicht über die Taktik oder den Trainer zu diskutieren. Einige Spieler (ich denke da insbesondere an Badji, aber nicht nur an ihn) sind technisch extrem limitiert (um es mal positiv auszudrücken). Und weil wir eben keine anderen Spieler zur Verfügung haben, sind wir als Mannschaft außerordentlich begrenzt in unseren Möglichkeiten. Die Ballbehandlung sowie die Abspiele mancher "Rapidspieler" sind einfach grottenschlecht. Und auch die Chancenverwertung gewisser Personen ist nahezu unterirdisch. Dafür kann man natürlich auch wieder den Trainer verantwortlich machen. Aber ich habe schon meine Zweifel, dass bestimmte Leute, die da auf dem Platz stehen, überhaupt irgendwann mal dazu fähig sein werden, richtig mit dem Ball umzugehen - unabhängig davon, ob sie durch Kühbauer oder Klopp trainiert werden.
  12. Sollte man Kita nicht lieber noch diese beiden Spiele draußen lasssen, anstatt etwas zu riskieren?
  13. Mein Eindruck kann natürlich auch täuschen. Aber auch bei der OHV wirkte es nicht so, als ob er wirklich dazugehört - also zur Mannschaft...
  14. Ob da was dran ist oder nicht: Faktum ist, für die Mannschaft wäre es fatal, Schwab in der Winterpause abzugeben. Und für unser Geldbörsel wäre ein Transfer im Sommer ohne vorherige Vertragsverlängerung nicht weniger fatal. Ich wünsche Zoki alles Gute bei den Gesprächen.
  15. Stolz auf die Burschen! Ein hochprofessioneller und unglaublich effizienter Auftritt unserer Mannschaft. Sehr, sehr wichtige 3 Punkte.
×
×
  • Create New...