Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Hütteldorfer94

Members
  • Content Count

    548
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About Hütteldorfer94

  • Rank
    Jahrhunderttalent

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Bestes Live-Spiel
    FAK - Rapid 2:5, August 2015
  • Lieblingsspieler
    Steffen Hofmann
  • Geilstes Stadion
    WESTSTADION

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,359 profile views
  1. Letzte Saison hat er unser Heimspiel gegen Sturm (1:1) im Grunddurchgang und den 3:1-Sieg gegen den LASK im OPO gepfiffen.
  2. Asche auf mein Haupt! Eigentlich bin ich ja eh ein Fan von Arase. Das Match gegen Sturm im Juni zum Beispiel war richtig leiwand. Und ja, für unsere Niederlage in Gent war auch nicht Arase und erst recht nicht Arase alleine verantwortlich. Trotzdem sollte es kein Skandal sein, sondern im Gegenteil, wenn man gegen Sturm mal Demir statt Arase spielen lässt... Kann man so sehen. Stures Festhalten an bestimmten "Lieblingsspielern" könnte man aber auch als schräg ansehen...
  3. Natürlich wäre das erlaubt... Wenn man sich mit Sky einigt. Da Rapid aber auch im TV ein Zugpferd ist, würde sich Sky das wohl fürstlich bezahlen lassen. Und ich glaube nicht, dass Rapid mit TV-Tageskarten mehr oder sogar viel mehr verdienen würde, als man dann an Sky für die Liverechte bezahlen muss.
  4. Auch als Trainer hat man das Recht, mal einen Fehler zu machen. Allerdings sollte man dann auch den Mut besitzen, sich diesen Fehler einzugestehen und fürs nächste Match die Konsequenzen zu ziehen. Denn Selbstkritik ist absolut nichts Verwerfliches, ein Mangel daran hingegen schon. Hält Didi auch gegen Sturm an Arase in der Startelf fest, wird man ihm zurecht vorwerfen, seinen eigenen Entscheidungen zu wenig kritisch gegenüberzustehen. Setzt er hingegen dieses Mal auf einen anderen Spieler, finde ich, sollte man das nicht als Schuldeingeständnis oder Einknicken von irgendwem werten, sondern als erfreuliches Signal, dass Didi lernfähig ist.
  5. Ja, eh. Aber wenn ein richtig-richtig-richtig-gutes Angebot kommt, dann werden trotzdem sowohl Spieler als auch Verein schwach werden.
  6. Na ja, wenn uns einer davon verlässt, wird man wohl damit umgehen müssen... Aber ja, Ziel sollte es sein, jeden einzelnen Abgang zu verhindern.
  7. Die Mannschaft kann/muss gegen Sturm beweisen, dass Gent nur ein Ausrutscher war und eben kein Rückfall in den alten Trott . Ich will einen mutigen Auftritt sehen und einen Auftritt, der gerade im Hinblick auf das Pass- und Aufbauspiel professionellen Fußballern würdiger ist als das, was gestern in Belgien zu sehen war.
  8. Kann unsereren Spielern bitte endlich jemand das Passspiel und die Ballannahme beibringen? Das ist ja wohl auf dem Level nicht zu viel verlangt, wenn man erwartet, dass der Ball nicht jedes Mal meterweit wegspringt, dass die Spieler über 5, 10, 15 Meter einen Pass spielen können, der auch ankommt.
  9. Ist das dein Ernst? Der einzige Spieler, für den ich die Altersausrede gelten lassen würde,wäre Demir. Und der braucht diese Ausrede nicht, zeigt nach der Einwechslung eine Top-Leistung und erzielt unser einziges Tor. Zudem vielleicht noch für Greiml... Aber ansonsten sollte das Alter keine Ausrede sein!
  10. Wieso ist Murg eigentlich nicht unser Capitano?
  11. Er hat seine Spiele, in denen er deutlich mehr ist als ein braver Leichtathlet und den Stammplatz eigentlich verdient. In anderen Spielen hingegen, wie heute zum Beispiel, ist seine Leistung einfach unterirdisch.
  12. Schade! Eigentlich hatte ich die Hoffnung, dass heuer vieles besser wird. Das grottenschlechte Passpiel, der träge Spielaufbau und nicht selten fehlende Kreativität lassen leider das Gegenteil vermuten.
  13. Ja, eh. Und gerade deshalb sind fixe Zuschauerobergrenzen ohne Berücksichtigung der Stadionkapazität ja vollkommener Quatsch. 2.000 - 3.000 Zuschauer in Ried oder Hartberg sind einfach wesentlich problematischer als im Weststadion.
  14. Natürlich war das mit den 10.000 eigentlich utopisch... Dennoch mache ich niemandem, der mit Tausenden Zuschauern im Herbst gerechnet hat, einen Vorwurf. Die Verantwortung sehe ich da eher bei der Regierung. Auch in Pandemie-Zeiten sollte man sich auf gewisse Rahmenbedingungen, die die Politik einmal vorgegeben hat, einfach verlassen dürfen. Und wenn man bei den Zuschauerzahlen von Anfang an etwas defensiver gewesen wäre, hätte man nicht wieder zurückrudern müssen. Was die Politik leider auch nicht sieht, ist offensichtlich der finanzielle Schaden, der den Klubs durch die Reduktion der Zuschauerzahlen entsteht. Nur zu sagen, das sei bedauerlich, hilft da nicht viel.
  15. Somit wird die Ampel nun endgültig ad absurdum geführt....
×
×
  • Create New...