Dim

Members
  • Gesamte Inhalte

    373
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Dim

  • Rang
    Superkicker

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien
  1. Na fast die richtige Bedeutung/Wortherkunft
  2. Nicht überall. Aber dort wo derartige Parolen geschrien und derartige Symbole gezeigt werden halt schon
  3. Manchmal liegt in der Kürze halt die Würze
  4. Einfach nur
  5. Also Menschen die Nazi-Parolen schreien, Nazi-Symbole zeigen und regelmäßig mit Nazi-Gedankengut auffallen sind schon sehr sehr sehr nah dran...
  6. Was die Privatpersonen tun ist eine Sache, als Gruppe wäre solch eine Distanzierung trotzdem höchst wünschenswert. Wenn nicht sogar dringend notwendig
  7. Was halt im krassen Gegensatz zum österreichischen Recht steht
  8. 7 wenn ich bitten darf
  9. In der Form in der dir Diskussion stattgefunden hat hilf bzw nützt sie der Community hier wohl kaum. Das ist zu mindest meine Meinung (und gemessen an der Zustimmung für meine Bitte scheinbar auch keine die ich alleine habe)
  10. Wie gesagt: wenn sich zwei User gegenseitig einfach in mehreren Kommentaren Unwissenheit unterstellen und defacto das eigentliche Thema höchstens anstreifen ist das für mich kein Diskurs und schon gar keiner mit Relevanz für die Community
  11. Hab ich auch nur an irgendeiner stelle gesagt es sollte verboten sein? Nein. Aber wenn man selbst betont dass derartige Leiberln unerwünscht sind ist es etwas paradox wenn Führungspersonen der besagten Gruppe vollkommen auf das eigene Kommuniqué scheißen daran dass es ihnen wert war die Marke dezidiert in dem Text damals zu erwähnen erkennt man dass sie die Wirkung wohl selbst als relevant einschätzen Dazu äußere ich mich allein schon aus dem Grund dass ich beide nicht persönlich kenne nicht. wer sich besser auskennt ist für meine Aussage/Bitte aber auch vollkommen irrelevant
  12. Es geht hauptsächlich um die selbst formuliere Ablehnung derartiger Leiberln im Umfeld der Austria. Da is komplett irrelevant ob daheim oder auswärts. Es zeigt halt, dass einem das selbst betonte „keine Politik“ egal ist. Es geht nicht darum Vereine abzuplatzen sondern darum eine gewisse Scheinheiligkeit aufzuzeigen
  13. Wenn ihr euch aber Nachricht um Nachricht nur gegenseitig vorwerfts keine Ahnung zu haben hat das wenig mit der Fanszene und viel mehr mit einem privaten Streit zu tun. Und das ist kaum im Interesse des (öffentlichen) Forums.
  14. Könnten gewisse Akteure ihre privat-Streitigkeiten vllt per PN austragen?
  15. Weder hat Kai eine offene Freundschaft zu einer klar rechtsextremer Fanszene noch sind Mitglieder im großen Rahmen durch Nähe zu UST aufgefallen. Zur politischen Einstellung der einzelnen Mitglieder kann ich da nix sagen. Aber durch Politik im Umfeld der Austria sind sie meines Wissens nie aufgefallen Also würd mich sehr interessieren auf was für Infos du dich beziehst.