Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

Sanjis Law

Members
  • Content Count

    1,871
  • Avg. Content Per Day

    2
  • Joined

  • Last visited

About Sanjis Law

  • Rank
    Diable. Jambe!

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Sturm / Juventus
  • Bestes Live-Spiel
    3:2 Sturm vs. Rapid Cup Halbfinale 17/18
  • Lieblingsspieler
    Bonucci, Hierländer
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien / Frankreich / Uruguay

Recent Profile Visitors

1,477 profile views
  1. Der Goalie von Horn hat aber heut auch einen guten Tag. 2:0 schöne Aktion
  2. Schöner Flachschuss, gute Übersicht von Freissegger
  3. Ja. Ist aber ein offenes, unterhaltsames Spiel. Auch Horn hat gute Chancen meiner Meinung nach.
  4. W E T Z U N G (damit das Wort nach etlichen Monaten im ASB endlich wieder mal fällt)
  5. Du bist ein tot Lichtgestalt in diesem wenig-Thread.
  6. Ist das ein Witz oder gibts dort wirklich eine Silent Disco am Donnerstag?
  7. Oder vielleicht gar eine U-Bahn
  8. Ich teile mal meine Beobachtung des gemeinsamen Nenners. Was mir auffällt unter all diesen Trainern und leider auch wieder unter NeM, ist, dass unsere Zentrale viel zu behäbig und laufarm ist. Unsere zentralen Mittelfeldspieler schließen sich viel zu wenig in die Offensive mit ein. Sie bleiben zu tief hängen sozusagen. Wenn wir angreifen, dann ist unser Rückraum verweist da die Spieler dort viel zu spät erst eintreffen. Das führt dann dazu dass, vier Mann gegen acht bis zehn Mann in gravierender Unterzahl das Offensivspiel im letzten Drittel bilden müssen. Man muss keine Verteidigung aus Bonucci, Van Dijk, Pavard und Marcelo haben um das dann verteidigen zu können. Unter Foda III war das mit der stocksteifen Zentrale Offenbacher / Piesinger / Jeggo der Fall. Einzig dann wenn er kreative und energische Spieler wie Matic und Zulj hatte, ging einiges weiter und wird hatten auch ein lustvolles Spiel. Dass das aber eher an den Spielern als am Trainer hing, das sah man gut als Matics Sturm und Drangphase im November 2016 wieder abkling. Zuljs grandiose Leistungen, die eine ausgeprägte Laufstärke als Basis hatten, als Box-to-Box Spieler waren in weiterer Folge auch einer der Hauptgründe für die Cupsiegersaison. In weiterer Folge sah man das auch bei Vogels schlechtem Halbjahr ziemlich gut. Erst dann, als Zulj wieder seine Form und Energie fand (was in meiner Erinnerung mit dem LASK auswärts Spiel begann), wurden die Leistungen wesentlich besser. Leider nutzten sie aufgrund anderer widriger Umstände (schlechte Mitspieler, einiges an Pech) nicht genug um Vogel im Amt zu halten. Mählich dann scheint dieses wichtige Element leider komplett verkannt zu haben obwohl im Rapid auswärts Spiel und bei Admira daheim sie ziemlich offensichtlich waren. Besonders der Satz (er hatte den großartigen Spieler Zulj nie) untermauert das. Dementsprechend war das auch sehr gut erkennbar im katastrophalen Jahr 2019 unter Mählich. Die Zentrale war viel zu behäbig und das Offensivspiel sah so aus: an den Flügeln irgendwie bis zur Grundlinie zu rennen und dann einen Stanglpass / eine Flanke in den Strafraum zu dreschen auf Höhe des Fünfmeterraums. Ich kann mich wirklich nie erinnern, dass ein flacher Pass / Rückpass zum 16er gespielt worden ist. Dahingehend konzentrierte sich das ganze Defensivspiel des Gegners gegen uns auch wieder darauf die vorderste Linie im 16er komplett zuzustellen. Hat leider auch gut funktioniert. Genau dieses Symptom sehe ich auch bei NeM wieder. Die zentralen Spieler stehen zu tief. Es nutzt dahingehend leider wenig wenn man mit zwei Stürmern und zwei Flügelstürmer auftritt wenn die zentralen Mittelfeldspieler beide eine Staubsaugerrolle einnehmen. Oder von einer positiven Sicht betrachtet: Nicht nur Zulj / Matics energische Phasen mitsamt dem erzielten Erfolg sind ein Indiz dafür. Nimmt man das LASK auswärts Spiel im letzten OPO her welches die womöglich beste Saisonleistung gewesen sein könnte. Dort hatten wir eine lauffreudige Zentrale aus zwei Achtern: Hierländer und Jantscher (oder Kiteishvili... an den zweiten Spieler kann ich mich nicht genau erinnern). Das Resultat war eine dynamischere Offensive, die den LASK daheim vor ziemliche Probleme gestellt hat. Auch aus dieser Saison gibt es ein gutes Beispiel in meinen Augen. Gerade das Rückspiel gegen Haugesund zeigte das gut. Wir hatten einen Ljubic, der einige Vorstöße wagen durfte (oder halt gewagt hat). Auch dieses Spiel war dann in weiterer Folge gar nicht so schlecht von uns. Leider mangelte es dann an einem Stürmer wie Balaj. Hätten wir auch nur diesen gehabt, dann wären wir zu 99% weiter gekommen. Das alles sind für mich ziemlich hieb- und stichfeste Indizien dafür, dass unser final problem nicht wirklich die AVs sind, sondern die ZMs. Bleibt nun die Frage über: Was anfangen mit dieser Beobachtung? Ich glaube dass wir sehr wohl mit Ljubic, Hierländer und Kiteishvili Spieler haben, die einen sehr guten Box-to-Box-8er geben können. In meinen Augen müsste eher NeM diesen Ansatz bewusst fördern und die genannten Spieler ermutigen diese härteren und intensiveren Wege zu gehen. Ich bin ziemlich überzeugt, dass, wenn wir schneller mit mehr Leuten das letzte Drittel breit besetzen, das Spiel nicht nur schöner anzusehen wird, sondern dass wir unseren Punkteschnitt auch dann optimieren. A propos, ich finde es irgendwie interessant und auch gut, dass NeM und die Mannschaft mit dem Punkteschnitt von 1,6 bei weitem nicht zufrieden zu sein scheint. Erinnerts euch was eine Trainergröße vor vier Jahren oder so in einer sehr ähnlichen Situation gesagt hat ("besser kann man auswärts nicht spielen"). Da finde ich die jetzige Situation schon viel besser wenn man so penibel hinter dem größtmöglichen Erfolg her ist.
  9. Na ja doch wenn ich mir obige Posts ansehe. Dass das heut spielerisch zu wenig war, das ist unbestritten.
  10. Zum Thema ob NeM in der Kabine laut wird oder nicht. Pep Guardiola ist bei Interviews auch nicht für eine Lautstärke bekannt. In der Kabine, allerdings, kann es anders zugehen: Überdies lustig: Wenn NeM absolut zutreffend und nüchtern analysiert, dann werden komische Schlüsse gezogen. Wenn NeM aber Emotionen zeigt, dann passts auch wieder nicht.
  11. Die Schnittmenge der Posts von SteirAIR, themanwhowasntthere und Sohnemann entspricht ziemlich meiner Ansicht: Kontinuität, aber mit dem richtigen Trainer. Die Mählich-Beurlaubung war schon richtig, da die vielversprechenden Ansätze gefehlt haben. Er hat die Mannschaft zwar zweikampfsicherer gemacht, aber das Offensivspiel wurde (vor allem im Frühling) von Mal zu Mal schlechter. Dass man Mählich keine Kontinuität gewährt hat, lag aber wohl auch an seiner bisherigen Karriere. Im Profifußball stand da bis zum Amtsantritt bei uns nur eine Saison mit Wiener Neustadt zu Buche. Hier aber ist auch nicht ganz klar, ob der gute dritte Platz am Trainer lag oder am für LigaZwa überragenden Salihi. Bei NeM (und wohl auch bei Vogel) hingegen liegen schon mehrere beachtliche Erfolge als Trainer vor. Soll heißen, weil eben jener schon zwei Mal richtig aufgezeigt hat, wird man ihm mehr Zeit zugestehen.
  12. Ich gebe dir dahingehend recht dass wir einige von diesem Spielertyp in der Zeitspanne vom Cupsieg bis vor Kurzem gehabt haben. Allerdings habe ich beim jetzigen Kader nicht wirklich den Eindruck, dass wir Spieler haben bei denen es am Physischen, am Einsatz oder an der Geschwindigkeit mangelt.
×
×
  • Create New...