Jump to content

PatCla

Members
  • Content Count

    55
  • Joined

  • Last visited

About PatCla

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien
  • Selbst aktiv ?
    Nicht mehr
  • Beruf oder Beschäftigung
    Öffentlicher Dienst
  • Bestes Live-Spiel
    Rapid- Juventus CL

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Oberösterreich
  • Interessen
    Familie, Fußball, Musik, Studium

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Super Beitrag! Besonders der letzte Satz bringt es konkret auf den Punkt. Das Verteidigungsverhalten hat sich verändert und die Einbindung des TW ist irgendwie, oder vielleicht auch durch gesundheitliche Rückschläge, noch nicht soweit.
  2. Grundsätzlich würde eine Aufhebung der einschlägigen Verordnungen nur die verwaltungsrechtlichen Maßnahmen (öffentliches Recht) tangieren. Die Vereinbarungen in der Bundesliga sind nach bürgerlich rechtlichen Grundsätzen zu beurteilen. Scheinbar haben sich zumindest 11 der 12 Vereine darauf verstanden, die Anordnungen einzuhalten bzw diese als eigenständige Grundlage heranzuziehen. Die Entscheidung des VfGH kann eigentlich kaum Auswirkungen auf die Ligaentscheidung haben.
  3. PatCla

    Plauderecke

    Zur Abwechslung etwas heiteres! https://radiothek.orf.at/oe3/20200309/3WEK/1583738304000
  4. Badji hat ein Verhalten gesetzt, dass sein Verhältnis zu seinem Arbeitgeber tangierte. Die Verantwortlichen dürften ihm klar gemacht haben, was sie von einem Spieler erwarten. Entsprechend dieser Aussprache erging eine formelle Stellungnahme (Entschuldigung) nach außen. Somit dürfte für beide Seiten der Fall erledigt sein. Diese Vorgehensweise ist für mich nachvollziehbar und bekommt meine volle Unterstützung.
  5. Kannst du diese Vermutung auch belegen?
  6. Mit "in Kauf nehmen", auch wenn er eine Verletzung des Gegenspielers nicht will, ist aber (bedingter) Vorsatz gegeben. Zudem geht er mit offener Sohle voraus und muss es ernstlich für möglich halten, eine Verletzung des Gegners herbeizuführen. Daher wäre in dieser Situation ein Foul zu pfeiffen gewesen.
  7. Das war auch nicht notwendig. Beschlüsse der Klubkonferenzen der höchsten Spielklasse, über Verträge über mediale Rechte der höchsten Spielklasse erfolgen mit 2/3 Mehrheit. Für weitere Info, die Satzung der BL im Anhang. BL-Satzungen.pdf
  8. Bei grundsätzlicher Einigkeit über die Ablöse und dann nachträglich geforderten Boni, ist halt irgendwann die Grenze von Treu und Glauben erreicht.
  9. Die Berichte von Linden und Bortenschlager bestätigen eigentlich was @Elwood bereits gesagt hat, die Admira wollte Rapid eine reinwürgen. Der Hinweis auf die nicht einseitige Vertragsverlängerung per Option und die bereits bestehende Einigkeit bei der Ablösehöhe machen dies sehr deutlich.
  10. Parlamentarische Anfrage iZm Wiener Derby https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/J/J_02499/index.shtml
  11. http://www.transfermarkt.at/-quot-marca-quot-wober-in-sevilla-beim-medizin-check-14-millionen-ablose/view/news/327022
  12. Naja, zwischen der MA 2412 und der geschriebenen Stellungnahme, sind dann doch Welten.
  13. Herrlich, wie durch eine einseitig geschilderte, blumig verfasste Stellungnahme, der ganze Rechsstaat in Frage gestellt und PolizistInnen generell als "Straftäter" gebrandmarkt werden. Kommischerweise kursieren zu den Ausnahmezuständen keine Handyvideos, die die geschilderten Szenarien untermauern würden. Vielmehr begnügt man sich, keine Anzeigen zun erstatten, da dies so und so keine Aussicht auf Erfolg hätte. Danke an die Einsatzeinsatzeinheit, die sich aus Jux und Tollerei, und nur um frustierte Fussballfans zu schikanieren, im Dienste der Rechtspflege, solche Unterstellungen gefallen
×
×
  • Create New...