Jump to content

Hubinger

Members
  • Posts

    1,139
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Hubinger

  • Birthday 07/13/1993

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Red Bull Salzburg
  • Beruf oder Beschäftigung
    Student
  • Bestes Live-Spiel
    Red Bull Salzburg - Lazio Rom 4:1
  • Lieblingsspieler
    Marc Janko

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

5,267 profile views

Hubinger's Achievements

Fanatischer Poster

Fanatischer Poster (22/41)

515

Reputation

  1. Ich schließe nicht aus, dass sie ein Faktor ist. Glaube nur, sie ist weit weniger relevant, als von einigen hier angenommen. Denkt man sich jetzt Salzburg mal weg, glaube ich nicht, dass sich dadurch die Zuseherlage/Sponsorensituation für Vereine wie Rapid, Austria, Sturm oder LASK massiv verbessern würde. Abgesehen davon, dass die Liga dann mit ziemlicher Sicherheit im international Ranking weiter unten angesiedelt wäre und in der Wahrnehmung von vielen heimischen Fußballinteressierten noch schlechter dastehen würde, würde das mMn eben nichts daran ändern, dass die meisten lieber PSG, Barca und Liverpool schauen, egal wie gut Rapid und Co. national dastehen. Deinem zweiten Absatz stimme ich vollends zu. Internationaler Fußball ohne österreichische Beteiligung interessiert mich so gut wie gar nicht mehr. Da finde ich jede Bundesligapartie spannender. Aber damit stehen wir zwar vielleicht im ASB nicht alleine dar, sehr wohl jedoch im Vergleich zum durchschnittlichen Fußballzuseher im Lande. Aber das wird jetzt wohl zu sehr Off Topic hier.
  2. Kann definitiv ein Auslöser sein. Aber wie lang hält sowas? Wenn man sich beispielsweise die Austria ansieht, hat es gerade einmal eine Saison gedauert, bis man wieder auf einen Schnitt fiel, der unter dem lag, den sie vor der Meistersaison 2013 hatten.
  3. Da geh ich d'accord. Denke nicht, dass eine spannendere Meisterschaft zu einem großen Zuschauerplus führen würde, höchstens zu einem kurzfristigen Boom beim jeweiligen Verein, der gerade auf Meisterkurs wäre. Für die meisten heimischen Fußballinteressierten spielt die Bundesliga leider kaum bis gar keine Rolle, und das liegt nicht an der Einseitigkeit, sondern daran, dass man sich nur für die Top 4 Ligen + Champions League interessiert. Das wird sich in naher Zukunft wohl kaum ändern, man kann dem nur ein wenig entgegenwirken, indem die österreichische Liga im internationalen Vergleich ihre Relevanz beibehält bzw. verstärkt. Wo man eh auf gutem Wege ist.
  4. Da sollte was drin sein für Rapid, Sturm kann eigentlich nur überraschen.
  5. Passt, bis auf die Austria-Pleite läuft es ja nicht schlecht bislang. Könnte ein gutes Jahr werden.
  6. Sorry, wenn ich mich hier einmisch, aber ich würd gern einen Punkt ansprechen, den ich immer wieder lese: Dass sich die Zuschauerzahlen negativ entwickeln/entwickeln werden aufgrund von Rapids Titellosigkeit bzw. der Einseitigkeit der Liga zugunsten Salzburgs. Das bezweifle ich ehrlich gesagt. Abgesehen davon, dass ich (ohne jetzt genauere Zahlen zu kennen) keinen argen Abwärtstrend bei Rapids Besucherzahlen erkennen kann, liegt der Kern des Problems (wenn es denn eines gibt) meiner Meinung nach anderswo: Insbesondere junge Menschen haben immer mehr und leichteren Zugriff auf die Top-Ligen, die sich in Rekord-Tempo von den anderen abheben. Die europäische Super-League mag zwar dieses Jahr (zum Glück) abgewendet worden sein, im Geiste besteht sie jedoch bereits und wird auch immer mehr verstärkt werden. Wenn man sich jetzt als Gedankenspiel Salzburg in den letzten 10 Jahren wegdenkt und dadurch Rapid den ein oder anderen Titel eingefahren hätte, glaube ich nicht, dass sich das massiv auf das (fortwährende) Interesse von vor allem jungen Zusehern ausgewirkt hätte. Da spielen nationale Erfolge heutzutage (leider) eine zu kleine Rolle. Dazu kommt, dass die Liga im internationalen Vergleich ohne Salzburg im internationalen Ranking um einiges weiter unten wäre. Das soll jetzt kein provokanter "RBS tut dem österreichischen Fußball so gut, ihr solltet uns dankbar sein"-Post sein. Mir geht's nur darum, dass ich glaube, viele Fußballinteressierte heutzutage haben nicht mehr diese traditionelle und identitätsstiftende Bindung zu ihrem zumeist lokalen Verein, sondern wollen Fußball konsumieren, und dabei die attraktivste Variante in den Top-5-Ligen. Um diese mMn zunehmende Art von Fans rittert Rapid vorwiegend nicht mit Salzburg, sondern mit Barcelona, Bayern, Man City und Co. Mit einer Liga, in der Rapid zwar national bestimmend ist, die jedoch international in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, wird man diese nicht für sich gewinnen. Muss man natürlich nicht mögen, entspricht aber denk ich den Tatsachen.
  7. Wen würdest du denn bei euch im Kader als Berisha-Ersatz sehen? Yeboah? Da seh ich jetzt nicht viele Gemeinsamkeiten mit Berisha.
  8. Es wurde ein eigenes Salzburg-Forum gegründet und die meisten User sind dahin abgewandert.
  9. Konzentration jetzt, noch nicht ganz vorbei das ganze.
  10. Elfmeter für Lyon wurde zweimal wiederholt, weil Antosch den Schuss jeweils halten konnte, aber sich immer zu früh von der Linie bewegt hat. Auch den dritten hat er dann gehalten.
  11. Wusste gar nicht, dass Juno die B-Lizenz macht momentan.
  12. Wahnsinn, wie stark diese Saison eigentlich war. Die Aufgabe für Jesse war eine extrem schwere zu Beginn der Saison: der Erfolgstrainer weg, so viele wichtige Stützen weg wie selten und dann gleich die erste CL-Gruppenphase. Da hätte eigentlich so viel schief laufen können und dann das: eine richtig geile CL-Prämiere, wo wir am letzten Spieltag noch die Chance auf den Aufstieg hatten, ein souveräner Cup-Sieg, wo wir sowohl Lask als auch Rapid bezwingen mussten und mit Ausnahme der Schwächephase im Frühjahr eine hochverdiente Titelverteidigung inklusive Torrekord. Shampoo!
×
×
  • Create New...