Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

sujeet

Members
  • Content Count

    183
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About sujeet

  • Rank
    Leistungsträger

Recent Profile Visitors

3,265 profile views
  1. 3 Rückkehrerinnen und 1 ein Riesentalent http://meinfussball.at/Bewerbe/Frauen/Planet-Pure-Frauen-Bundesliga/Berichte/Comeback-mal-drei.html
  2. Jennifer Klein von TSG Hoffenheim zu SKN http://meinfussball.at/Bewerbe/Frauen/Planet-Pure-Frauen-Bundesliga/Berichte/St-Poelten-holt-OeFB-Talent.html
  3. Lizenz für UEFA Women’s Champions League
  4. VIDEO zur „CORONA-Unterstützungsaktion“ https://www.skn-frauen.at/fanshop/
  5. Unsere 🐺LEITWÖLFIN🐺 Jasmin EDER bezieht Stellung zum aktuellen Status ............ lesenswert Ich würde gerne zu allem, was in den Tagen seit der ÖFB-Präsidiumsentscheidung zum Abbruch der Planet Pure Frauen Bundesliga so in den Raum geworfen wurde, Stellung beziehen… Vergangenen Mittwoch (15. April) haben wir die Nachricht bekommen, dass alle Ligen mit Ausnahme der tipico Bundesliga und die daran hängende HPYBET 2. Liga abgebrochen und annulliert werden. Ob es mich getroffen und traurig gemacht hat, dass nicht weitergespielt wird und alles annulliert wurde? Ja, natürlich! Wieso? Weil ich das, was ich liebe, in nächster Zeit nicht machen kann: Fußball spielen, mit meiner Mannschaft trainieren und auf unsere Ziele, den Meistertitel und den Cupsieg, hinarbeiten. Weil das vergangene halbe Jahr mit meinem Team extrem erfolgreich war, so viel Spaß gemacht hat und unser bisher Erreichtes für null und nichtig erklärt wurde. Das alles tut weh. Doch damit bin ich nicht alleine! Ähnliches trifft alle FußballerInnen, SportlerInnen, und alle MitbürgerInnen zu. Wir alle müssen im Moment auf vieles, was wir lieben, verzichten. Aber blickt man dann ein wenig über den Tellerrand hinaus, zeigt sich, dass es viele Menschen gibt, die gerade um ihre Existenz bzw. um ihre Gesundheit kämpfen. Steht das Ganze somit in irgendeiner Relation zu unserem Verzicht? Nein! � Hat die Entscheidung des ÖFB die Ligen abzubrechen, etwas mit Ungleichbehandlung zu tun? Nein! Der ÖFB hat alle Frauen-, Männer-, Futsal- und Nachwuchsligen, die unter seiner Verantwortung stehen, völlig gleichbehandelt. Ist es unfair, dass die Männer Bundesliga das "Go!", unter gewissen Voraussetzungen weiterzuspielen, bekommen hat und die Frauen Bundesliga als ebenfalls höchste Spielklasse nicht – Nein! Denn es war keine Frage der Gleichberechtigung. Erstens ist die Österreichische Fußball Bundesliga ein eigens für die Organisation der männlichen Profiligen installierter Verein, während die Planet Pure Frauen Bundesliga durch den ÖFB organisiert wird. Zweitens möchte ich noch einmal betonen, was in der bisherigen Diskussion vielleicht noch immer nicht eindeutig herausgekommen ist: Die tipico Bundesliga ist als höchste Spielklasse eine Profiliga, während die Planet Pure Frauen Bundesliga, die ebenfalls die höchste Spielklasse ist, eine Amateurliga ist. Ja, die beiden höchsten Spielklassen im Männer- und Frauenfußball sollen und müssen in jedem Punkt die gleiche Wertschätzung und Anerkennung bekommen, denn wir Spielerinnen haben schließlich auch den gleichen hohen (Trainings-)Aufwand. Aber was die finanzielle und organisatorische Struktur betrifft, sind wir eine Amateurliga und deswegen nicht mit der tipico Bundesliga zu vergleichen! Genau das ist auch der Grund, warum auch die Planet Pure Frauen Bundesliga als höchste Frauenfußball-Liga Österreichs abgebrochen wurde. Einerseits wäre es für sämtliche Klubs wirtschaftlich und finanziell unmöglich gewesen, die vorgeschriebenen Corona-Tests durchzuführen. Andererseits hätten wir auch nicht die Möglichkeit gehabt, den Bewerb mittels 'englischen Wochen' zu verkürzen bzw. zu Ende zu bringen, weil wir Spielerinnen - neben dem Fußballspielen, neben vier bis sechs Trainingseinheiten pro Woche, neben den Auswärtsfahrten durch das ganze Land – studieren sowie Teil- oder Vollzeit arbeiten gehen, um unser Leben zu finanzieren. Wir lieben den Fußball und machen alles, um besser zu werden, obwohl erschwerende Umstände hinzukommen. Das ist Leidenschaft. Abgesehen von der Tatsache, dass die Finanzierung der Tests nicht machbar gewesen wäre, könnte ich es persönlich auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, nur einen Corona-Test für mich zu beanspruchen, den ein Mensch, dessen Gesundheit gefährdet ist, viel dringender braucht! Gleiches gilt für den Vorschlag, die unzähligen Tests durch das Sportministerium und somit durch Steuergelder zu finanzieren. Wäre es nicht gerade jetzt wichtiger, alle verfügbaren Gelder dem Gesundheitssystem, den aktuellen "Helden des Alltags", die in Spitälern, Betreuungseinrichtungen, Supermärkten etc. seit Wochen, Monaten und Jahren aufopfernd und hart für uns, unsere Gesundheit und die Sicherstellung unseres Wohlstands kämpfen und arbeiten, zukommen zu lassen? Oder das Überleben der Sport- und Kultur-Vereine zu sichern, anstelle von einer einzelnen Saison? Denn die Kultur, der Sport - und demnach auch der Fußball – spielen in der Gesellschaft eine extrem wichtige Rolle und vermitteln so viele Werte. Aber nichts ist wichtiger als die Gesundheit! Bitte lasst uns das nie aus den Augen verlieren. Ich danke allen, die den Frauenfußball durch ihr stetiges Interesse und ihre Leidenschaft 'im Gespräch' halten und in schwierigen Diskussionen immer wieder für uns Partei ergreifen. Vielen Dank für eure Unterstützung, euer Interesse und euer Bestreben, dem Frauenfußball zu helfen. Gemeinsam tragen wir jeden Tag dazu bei, den Frauenfußball weiterzuentwickeln – vielleicht in ferner Zukunft sogar bis hin zu einer Profiliga in Österreich. Denn es wäre wünschens- und erstrebenswert, dass die Planet Pure Frauen Bundesliga in Zukunft eine solche wird. Ist der Weg dorthin noch weit? Auf jeden Fall! Hätten die Spielerinnen, TrainerInnen, BetreuerInnen, Vereinsverantwortliche es verdient, für das, was sie täglich leisten, entlohnt zu werden und Fußball als Hauptberuf auszuüben? Ja, definitiv! -Dazu braucht es aber Sponsoren und Partner, die sich - wie beispielsweise PLANET PURE oder das Sportland Niederösterreich - zum Frauenfußball bekennen und ihn auch finanziell unterstützen. -Dazu braucht es auch weiterhin Medienvertreter, die den Frauenfußball ins Rampenlicht rücken und somit weiter pushen. -Dazu braucht es nicht zuletzt mehr Zuschauer in den Stadien, die die Vereine nicht nur lautstark von der Tribüne sondern auch finanziell - mit Eintritts-, Kantinen- oder Tombolageldern - unterstützen. Es ist immer einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Wieso fängt nicht jeder erst bei sich selbst an? Jeder Zuschauer zählt und hilft nicht nur den Vereinen, sondern auch uns Athletinnen, Anerkennung zu erfahren, für alles, was wir leisten. Ich freue mich schon so sehr, wenn wir wieder kicken dürfen, wenn ich mit meinen Kolleginnen wieder Tore bejubeln kann und darf, aber bis dahin, lasst uns bitte zusammenhalten! Jassi PS.: ........... der Verein „spusu SKN St.Pölten Frauen“ steht vollinhaltlich hinter den Aussagen unserer Kapitänin 👉 hier kannst du unterstützen: https://www.skn-frauen.at/fanshop/
  6. CORONA Aktion der Frauen im https://www.skn-frauen.at/fanshop/
  7. Interview mit „Leitwölfin“ Jasmin EDER https://www.weltfussball.at/news/_n4019626_/eder-nehmen-uns-nicht-wichtiger-als-wir-sind/
  8. ❤️🐺spusu SKN St.Pölten🐺❤️ - First Vienna FC 1894 9:2 (7:1) 👥Nathalie Bachmeier (46.Min. Sabine Baumann), Johanna Morscher (82.Min. Johanna Rauchberger), Nicole Sauer, Isabelle Meyer, Lara Felix (57.Min. Lina Nowak), Nadine Seidl, Valentina Schwarzlmüller, Melanie Brunnthaler, Stefanie Enzinger, Anna Holl, Jana Sophie Scharnböck (76.Min. Laetitia Barabas) ⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️1:0: Jana Sophie Scharnböck (6.), 2:0: Melanie Brunnthaler (8.), 3:0: Melanie Brunnthaler (13.), 4:1: Stefanie Enzinger (18.), 5:1: Isabelle Meyer (22.), 6:1: Nadine Seidl (27.), 7:1: Valentina Schwarzlmüller (29.), 8:1: Jana Sophie Scharnböck (46.) und 9:1: Valentina Schwarzlmüller (76.)
  9. ........... Beitrag ist lt. FB Seite von Franziska Hackl - d.h. eher nicht durch W.Gramann beauftragt
  10. ZNK Pomurje - ❤️🐺spusu SKN St.Pölten🐺❤️ 0:3 (0:0) Aufstellung: Abiral (46.Min. Kresche), Sauer (77.Min. Zagor), Babicky (80.Min. Morscher), Biroova, Mikolajova (80.Min. Felix), Meyer (46.Min. Brunnthaler), Eder (80.Min. Schwarzlmüller), Schasching (75.Min. Wasser), Balog (46.Min. Croatto), Hickelsberger, Enzinger (68.Min. Scharnböck) ⚽️⚽️⚽️Hickelsberger, Brunnthaler und Scharnböck
  11. WÖLFINNEN in NATIONALTEAMS Für „März 2020-Termin“ wurden Abiral Melissa (🇦🇹 Abruf), Balog Leonarda (🇭🇷), Bíróová Alexandra (🇸🇰), Croatto Michela (🇦🇹U 19), Eder Jasmin (🇦🇹), Enzinger Stefanie (🇦🇹Abruf), Hickelsberger Julia (🇦🇹), Krammer Kristin (🇦🇹U 19 und 🇦🇹Abruf), Kresche Isabella (🇦🇹), Mikolajová Maria (🇸🇰), Sauer Nicole (🇦🇹Abruf), Schasching Annabel (🇦🇹U 19), Zagor Bernadett (🇭🇺) und Zver Mateja (🇸🇮) in die jeweiligen Nationalteams einberufen.
  12. 💛💙spusu SKN St.Pölten💙💛🐺 - Diosgyöri VTK 2:2 (0:1) Krammer, Sauer, Balog, Babicky, Wasser (46. Min. Brunnthaler), Meyer (46. Min. Croatto), Hickelsberger, Bíróová, Schasching, Enzinger, Zágor (46. Min. Schwarzlmüller) Tore: Brunnthaler, Enzinger
  13. 💙🐺💛spusu SKN St.Pölten💛🐺💙 - AC Sparta Prag 1:1 (1:1) Aufstellung: Isabella Kresche, Alexandra Bíróová, Leonarda Balog (80.Min. Johanna Morscher), Gina Babicky, Jasmin Eder (70.Min. Michela Croatto), Bernadett Zagor (60.Min. Valentina Schwarzlmüller), Annabell Schasching, Maria Mikolajova, Nicole Sauer (60.Min. Claudia Wasser), Julia Hickelsberger, Stefanie Enzinger Tore: 1:0 Eigentor (10.Min.), 1:1 Elfmeter (33.Min.)
  14. Partnerschaft mit NV (Niederösterreichische Versicherung) NV und SKN Frauen starten ins Jahr 2020 mit einer Sponsoring-Kooperation
  15. Testspiel spusu SKN St.Pölten - ZFK Spartak Subotika (serbischer Meister) 3:5 (0:1) Kresche (80. Min. Krammer), Bíróová, Babicky (70. Min Croatto), Balog (80. Min. Morscher), Sauer (60. Min. Schwarzlmüller), Meyer (60. Min. Wasser), Mikolajova, Schasching (85. Min. Holl), Eder, Hickelsberger, Enzinger (85. Min. Barabas) Tore: 0:1 (23.Min.), 1:1 Schasching (50.Min.), 2:1 Enzinger (53.Min.), 3:1 Eder (70.Min.), 2:3 (73.Min.), 3:3 (76.Min.), 3:4 (83.Min.), 3:5 (85.Min.)
×
×
  • Create New...