Jump to content

sigur rocks

Members
  • Content Count

    153
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About sigur rocks

  • Rank
    Wichtiger Spieler

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    First Vienna Football Club
  • Selbst aktiv ?
    1x im Jahr

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

5,121 profile views
  1. Das Greifen dieser FIFA-Regelung hängt meines Wissens davon ab, in welchem Alter Kalajdzic im Nachwuchs der Vienna tätig war. Es zählen für eine finanzielle Beteiligung nämlich nur die Jahre zwischen dem 12. und 23. Geburtstag des Spielers. Edit: Laut http://www.transfermarkt.at ist er mit 12 Jahren in den Vienna Nachwuchs gekommen - das würde also passen.
  2. "Das Museum hat vorerst keine „klassischen“ Öffnungszeiten. Führungen sind in Absprache mit Juraske und der Geschäftsführung individuell zu vereinbaren."
  3. Und wer, auf der anderen Seite, tut nichts, wenn ich fragen darf? Davon ausgehend, dass Fusionieren nicht der einzig wahre Weg ist.
  4. Frau Pipal-Leixner soll offizielles Mitglied des Aufsichtsrates, in den sie bereits kooptiert worden ist, werden.
  5. Der Vertrag läuft aus und man sucht nach einem neuen Partner - an der Ausschreibung kann sich ja auch Figl's wieder beteiligen. Abgesehen davon bin ich immer noch der Meinung, dass der Verein intensiv überlegen sollte, die Gastro (vor allem den Ausschank der Getränke) selber zu betreiben.
  6. Nicht viel aussagekräftiger als die paar Wortspenden in der gestrigen Krone. Und die Argumentation "und weil es zudem ab der vierten Leistungsstufe keine 1b- Mannschaft mehr gibt." erschließt sich mir beim ersten Lesen auch nicht ganz....
  7. Ein so ein Schmarrn. Die Vienna hat eine einstweilige Verfügung gegen den zwangsweisen Abstieg aus der RLO erwirkt und nicht gegen eine Eingliederung in die Stadtliga und hat sich in weiterer Folge auf Basis der durch die einstweilige Verfügung bestehenden Rechtslage für die RLO angemeldet. Dass man sich nicht für zwei Ligen gleichzeitig anmeldet, sollte einleuchtend sein.
  8. Ich bin mir sicher, dass das Präsidium über die genaue Zusammensetzung der anerkannten Forderungen - spätestens bei der GV - noch informieren wird. Bis zuletzt war ja nicht ganz klar, wie genau mit den Forderungen von Care Energy oder der GmbH von Bodizs umgegangen wird.
  9. Hammerl macht auch in Immobilien....zum Glück aber nur als Verwalter http://www.hammerl.at
  10. Formal gesehen hast du aktuell natürlich Recht. Ich denke aber, dass Krisch binnen kürzester Zeit sein Amt als Vizepräsident zurücklegen wird und "nur" mehr als General Manager der Vienna und als Geschäftsführer tätig werden wird.
  11. Korrekt. Laut Insolvenzordnung muss die Mehrheit der bei der Tagsatzung anwesenden stimmberechtigten Insolvenzgläubiger dem Antrag zustimmen und die Gesamtsumme der Forderungen der zustimmenden Insolvenzgläubiger muss mehr als die Hälfte der Gesamtsumme der Forderungen der bei der Tagsatzung anwesenden stimmberechtigten Insolvenzgläubiger betragen.
  12. Von Euphorie bin ich weit entfernt, da mir bewusst ist, in welcher schwierigen Situation sich der Verein befindet. Ich habe nur den Eindruck - und es sei dir unbenommen, einen anderen zu haben - dass Krisch und Hammerl sehr ernsthaft und strukturiert an einem Überleben und in weiterer Folge an einer gesunden Struktur der Vienna arbeiten. Ob das gelingt, werden wir teilweise schon sehr bald wissen. Das Präsidium bietet nun endlich transparente Informationen an, sei es gestern in der ao Generalversammlung oder heute beim Infoabend. Dabei wird natürlich auch auf die Aktivitäten der letzten M
  13. Das ist das erste Mal seit vielen Jahren, dass maßgebliche Präsidiumsmitglieder der Vienna Kompetenz und Seriosität versprühen - eigentlich sehr traurig, dass ich das so schreiben muss. Krisch ist sicher der Tonangebende, aber auch Hammerl sollte nicht unerwähnt und ungelobt bleiben. Schade für die beiden, dass sie genau in so einer unangenehmen Situation zum ersten Mal in der Auslage stehen, aber vielleicht ist es ja genau die Konstellation, die uns das Überleben ermöglicht.
  14. Der Sache, die marini weiter oben anspricht, wollte ich auch noch näher auf den Grund gehen. Leider war meine Konzentration zu dem Zeitpunkt, als Tiller und Mader die Geschichte erklärten, schon etwas im Keller, aber ungefähr ging sie so: Die IG hatte - ob auf Basis des Pachtvertrages mit der Vienna oder auf Basis eines anderen Geschäftes/Abtausches weiß ich leider nicht - eine Option auf das Plateau beim alten Eingang Perntergasse und hat diese auch gezogen. Die Vienna hat in diesem Bereich offensichtlich ihre Subpachtrechte verloren. Als nächsten Schritt wollte die IG eine Möglichkeit, die
  15. Die Dressen find ich eigentlich recht fesch. Aber wer hat denn bitte den Text dazu verfasst und wer hat ihn nicht gegengelesen? Das ist einfach ärgerlich und unprofessionell. a) "Der neue Outlook in der kommenden Saison" Ich verwende Outlook auf meinem Computer. Ansonsten bedeutet das Wort ja Ausblick, Vorschau oä. Auch wenn die Dressen also gut ausschauen, bilden sie noch lange keinen Outlook..... b) "Näheres dazu, wenn die Trikots mit dem neuen Branding eingetroffen ist."
×
×
  • Create New...