Ried West

SV Ried - Admira Wacker

39 Beiträge in diesem Thema

Auch wenns "nur" gegen die Admira war aber endlich wieder einmal ein Kantersieg, so kanns gegen Rapid weitergehen :=

Stimmung war seit langem wieder mal ganz gut da kann ma nix sagen.

Genaueres gibts morgen zur Zeit bin i überglücklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werd auch morgen erst ausführlicher über das Spiel schreiben.

Kurz- Es war ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft, welche jegliche Nervosität aus den letzten Spielen ablegen konnte.

Sehr schön herausgespielte Tore.

Wunderschönes Tor vom Didi! Das der schießen kann, wusste ich gar nicht! :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katastrophale Admira lässt Rieder-Serie fortbestehen

Die Rieder Heimserie in der Bundesliga ist am Samstag prolongiert worden.

Die Innviertler feierten gegen Schlusslicht Admira einen souveränen 4:0-(2:0)-Triumph und sind nun schon seit 22 Heimspielen en suite im Fill-Metallbau-Stadion ohne Niederlage.

Schon elf Punkte Rückstand für Admira

Während die Rieder mit dem fünften vollen Erfolg im neunten Heimspiel (bei vier Remis) vor dem Grazer Derby am Sonntag den GAK überholten und auf Rang sechs vorstießen, mussten die Admiraner im Kampf gegen den Abstieg einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Da Mattersburg im Heimspiel gegen Meister Rapid ein torloses Remis erreichte, liegen die Niederösterreicher nun bereits elf Punkte hinter den Burgenländern.

Seo eröffnet den Torreigen

Den Torreigen vor 7.200 begeisterten Zuschauern eröffnete Seo in der 16. Minute: Er scheiterte zunächst mit einem Hechtkopfball nach Kuljic-Flanke an Admira-Tormann Mandl, doch der Nachschuss des Südkoreaners, der sein fünftes Saisontor erzielte, passte genau.

Zehn Minuten später erhöhte Dietmar Berchtold mit einem Weitschuss aus knapp 20 Metern auf 2:0 - auch der Kapitän war mit einem Nachschuss nach Mandl-Abwehr erfolgreich.

Admira-Abwehr gleicht einem Emmentaler

Zur Pause hätte es aber bereits gut und gerne 5:0 für die Rieder stehen können, denn die Admira-Abwehr präsentierte sich löchrig wie ein Emmentaler-Käse.

Die logische Folge waren daher weitere Treffer nach dem Wechsel. Zunächst sorgte Oliver Glasner nach einem Eckball von Drechsel, der von Kuljic per Kopf ideal verlängert wurde, aus kurzer Distanz für das dritte Tor.

Wie für Berchtold war es auch für Glasner der erste Saisontreffer. Den Endstand besorgte dann Torjäger Sanel Kuljic, der nach einem Traumpass von Berchtold Tormann Mandl ausspielte und bereits seinen achten Meisterschaftstreffer erzielte.

bericht von sport1.at

Pflug: "Nur noch ein Wunder kann uns retten"

Heinz Hochhauser (Ried-Trainer): "Das war eine sehr gute Leistung. Sensationell war das Tor von Seo, der wie ein Kugelblitz wieder auf die Beine gekommen ist - und auch das von Berchtold, er hat sein erstes Tor von außerhalb des Strafraums geschossen. Anfangs waren wir von der Spielanlage der Admira überrascht, aber wir haben uns nicht verunsichern lassen. Ich kann der Mannschaft nur gratulieren. Wir haben nun mit dem Abstieg nichts mehr zu tun."

Robert Pflug (Admira-Trainer): "Es stellt sich die Frage, ob die Mannschaft den Auftrag erfüllt hat. Sie war ein Spiegelbild gewisser Herren. Die Admira ist am Scheideweg, im Winter muss nun eine neue Mannschaft aufgebaut werden mit Blickrichtung nächstes Jahr, die den Aufstieg in die Bundesliga wieder schaffen kann. Ob mit oder ohne Pflug müssen andere entscheiden. Das Konzept ist jedenfalls in der Schublade, denn so kann es nicht weitergehen. Der Abstieg ist wahrscheinlich, nur noch ein Wunder kann uns retten, deshalb muss man anders zu denken anfangen. Auch neue Spieler garantieren den Klassenerhalt nicht."

stimmen zum match

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rundum glücklich, wann gibts das schon. Pauschallob an die Mannschaft, aber: so starker Brenner, so starker Glasner, so starker Berchtold. Auch wenn der Gegner schwach war, die muss man erst mal 4-0 putzen, Tendenz höher wenn man noch hätte wollen. Auf gehts mit dem Schwung (und dem Sonderzug) nach Hütteldorf, bloß nicht anscheißen vor den Rapidlern, dann kann man auch dort den einen oder anderen Punkt mit nach Hause nehmen, wies heuer bereits einige Mannschaften bewiesen haben.

p.s.: macht die Welle :green::smoke:

bearbeitet von themanwho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

endlich hat man (fast) bis zum ende des spieles eine konstante leistung zeigen können. dass man nach dem 4:0 ein wenig zurückschaltet ist natürlich verständlich. (die tore die man in der restlichen zeit schießen hätte können, hat man sich fürs nächste wochenende aufgehoben ;) )

vom ergebnis her denke ich, dass der sieg sicherlich nicht zu niedrig ausgefallen ist, da man einfach nicht die überfülle an chancen hatte. trotzdem hat man aus diesen wenigen chancen 4 tore erzielen können und im notfall hätte man gegen diese admira sicher noch einen gang zulegen können.

die admira ist wohl das bestes beispiel, wie man viel geld am schlechtesten ausgeben kann. meist wird bei einer solchen kaderzusammenstellung nur auf (ehemals) große namen gesetzt und besonders die defensive wurde bei der admira gründlichst vernachlässigt (wie man gestern ja eindeutig feststellen hat können)

insgesamt gesehen war es eine mannschaftlich sehr gute leistung. no na. besonders imponiert hat mir aber brenner, der vor allem in der ersten halbzeit eine vielzahl an duellen für sich gewinnen konnte. :super:

neben der mannschaftlichen leistung war aber auch die leistung auf der west von meiner warte aus sensationell. seit längerem hat man wieder mal ordentlich stimmung machen können. besonders imponiert hat mir die einbindung der sitzer in der 2. halbzeit. das "steht auf..." und im selben atemzug das "wer nicht hüpft..." war wirklich sehr originell. ich hoffe, dass durch die gestrige leistung der mannschaft und auch der stimmung auf der west noch eine vielzahl an leute für den sonderzug nach wien "gewonnen" werden konnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rundum glücklich, wann gibts das schon. Pauschallob an die Mannschaft, aber: so starker Brenner, so starker Glasner, so starker Berchtold. Auch wenn der Gegner schwach war, die muss man erst mal 4-0 putzen, Tendenz höher wenn man noch hätte wollen.

dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen :)

spannend war das Spiel zwar nicht - aber das war zur Abwechslung eh auch mal schön so :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist bei uns ständig das gleiche: wir schießen in der ersten halbzeit zwei tore und in der zweiten hälfte fallen die tore auf der anderen seite.

diesmal aber wenigstens auf der anderen spielseite und nicht auf der anderen vereinsseite... :D

also ich war und bin rundum zufrieden. die chancen wurden genutzt, die mannschaft war zu beginn bissig wie immer, fiel aber diesmal nicht zurück als es 2:0 stand. man muss zwar dazusagen, dass die admira unglaublich harmlos war, aber wenigstens hat unsere mannschaft mal einen vorsprung durchgebracht.

was zum guten spiel passte, war die hervorragende stimmung. ich gehe sogar so weit, zu sagen, dass sie noch nie so gut war. wir waren zwar schon mal lauter, aber das hätten wir noch nie gehabt, dass eine halbzeit vollkommen ohne pause durchgesungen wird und auch in den anderen 45 minuten kaum stillstand war. dazu kamen recht originelle neuerungen (einbindung der sitzer, was ausnahmsweise hervorragend geklappt hat, "sv ried - 1912", viel bewegung im sektor). man merkte einfach von anfang an, wie motiviert die leute auf der west waren. und wer weiß, vielleicht waren wir es, die unsere spieler zum sieg gepeitscht haben... :clever:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte gerade Lust auf Bu.Li. und war zum "groundhoppen" in Ried.

Gratulation.

Tolles Spiel und vor allem ein Tor von unsern/euern Seo!!!

An die West: Nette Choreo!!!

Violett-weiss Grüsse ins Innviertel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Spiel , ich wüsste nicht was für eine Kritik ich schreiben sollte -außer Positive ! Seo überzeugte auch wieder mal :clap:

Kuljic ist einfach top ,schießt trotz seiner Verletzung ein tolles Tor mit viel Cleverness :feier:

Kann nur so weiter gehen ,dann werden wir 4., dass man ja laut Allerstorfer anstreben will!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin heute noch immer hin und weg.

Man hat gestern einfach von den ersten 5 Minteuen an gesehen, dass:

1. Der Wille zum Sieg da war

aber auch

2. die Spielweise, Taktik etc. auf DIE GESAMTEN 90 Minuten ausgelegt waren.

Ehrlich: So genial die ersten 30 Minuten gegen Matterburg auch zum zusehen waren, der anschliessende Abfall dagegen hat mich wieder mal einige monate meines lebens gekostet.

Wir haben heute mit vieeeel besser taktisch gespielt - und siehe da, es funktioniert!

Mit der Mannschaftlichen Leistung von gestern hätten wohl nur wenige Österreichische klubs reelle Chancen auf die Beendigung unserer Heimserie gehabt

Nett fand ich auch die "Choreo" der Mannschaft zum Schluss 8)8)8)

Jelly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenns nur indirekt mit diesem Spiel zu tun hat:

Rashid Rachimov ist seit heute neuer Trainer der Admira.

(lt. Ö3-Interview)

866758[/snapback]

war der nicht schon mal? naja, der wird auch net viel retten können

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.