van_dotzi

Zuschauerzahlen???

46 Beiträge in diesem Thema

Warum schafft man es nicht das zu Schlagerspielen mehr leute kommen?

Sind die leute zu bequem um ins stadion zu gehen oder haben viele kein geld? :laugh: an was mag oder kann das liegen?

Ich finde die austria hat sich mehr verdient als was immer zu den spielen kommt,öfter ausverkauft muss es sein!

Aber kompliment an die die was immer kommen! :super:

UND DU WIRST SEHEN VEILCHEN STERBEN NIE!

bearbeitet von van_dotzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bitte nicht falsch verstehen..

aber es kommen einfach nicht mehr zu der austria...

ungefähr das selbe problem hat der gak in graz, vom zuseherpotenzial ist einfach sturm oder auch rapid über die zwei europacupstarter zu setzen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Europacup liegt es mMn zum Teil daran, dass das Happel eben nicht unser Heimstadion ist. Die Laufbahn selbst tötet auch einiges an Stimmung. In der MS ist es einfach eine Tatsache, dass das Horr überaltert und höchstgradig unbequem (zu erreichen und auch das Stadion selbst) ist. Hier hat sich mMn über Jahre hinweg ein regelrechter Fan-Frust entwickelt. Ein neues Stadion würde die Situation wesentlich verbessern. Aber mehr wie 8-10.000 werden wir bei einem durchschnittlichen MS-Spiel auch dann selten kommen. Anscheinend ist es noch nicht so modern, wieder ein Violetter zu sein. Dank in dieser Hinsicht auch an die Medien! :mad: Ich hoffe unser Team ändert das nun sukzessive. So können sicher auch wieder neue Fanschichten gewonnen werden oder "schlafende" reaktiviert! :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Pöbel geht zu Rapid, die Elite zur Austria. Ganz einfach.

Gibts dann Austrianer die eigentlich Rapidler sind und Rapidler die eigentlich Austrianer sind? :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon so oft diskutiert worden...

@woedmasta: Bei Rapid geb ich dir absolut recht (selbst das ist jedoch grossteils

an die derzeitige "Schoenwetterlage" bei euch gebunden), Sturm wuerd ich konkret bezweifeln (wieso sollten die mehr als 20.000 z.b. gegen Bruegge in ein zu grosses Ausweichstadion locken?).

Wuerd mich echt wundern, wenn dieser Thread nicht binnen kuerzester Zeit auf Beisl-Niveau landet.

Manyk, du hast durchaus recht; trotz der Tatsache, dass Rapid unbestritten mehr Fans hat als die Austria, sind die Zuschauerzahlen der konkreten Sympathisantenzahl der Veilchen (angeblich ca. 250.000 im Grossraum Wien) absolut unwuerdig. Faktoren (ohne Anspruch auf Komplettheit), die fuer mich da zum Tragen kommen, sind neben der grundsaetzlichen Faulheit des Oesterreichers bzgl. Stadiongang und dem schlechten Image der oesterreichischen Liga auch, wie du erwaehnst, der absolut unzureichende Stadionaspekt bei der Austria - das Horr in der MS zu schirch, unkomfortabel und "klein" (bitte jetzt nicht steinigen, aber 3 Tribuenen fuer ca. 9.000 Leute und ein grausiges Geruest sind zu klein, auch wenn es der Durchschnitt nicht reflektiert), und die Tatsache, im Europacup ins Happel-Stadion ausweichen zu muessen, schadet auch in mehrerer Hinsicht (Laufbahn, wird nicht voll, es kann gar kein Griss um Karten entstehen, was dieses Jahr in einem 20.000er durchaus moeglich gewesen waere). Verkehrsanbindung, Oeffis, Parkmoeglichkeiten etc. lassen wir einmal aus, ebenso die schlechte Presse und das inhomogene Gesamtbild, das die Austria seit Jehren produziert und erst langsam ein wenig ablegt.

Austrianer, ohnehin traditionell stadionfaul, wurden auf lange Sicht somit noch zum Daheimbleiben "verlockt" (mehrere Umzuege innerhalb Wiens halfen auch nicht grad); und ich merk es bei an und fuer sich gluehenden Veilchen, die ich im Laufe dieser Herbstsaison ein paar Mal mitgenommen hab (vermehrt im EC), und die mehrheitlich total begeistert waren und seitdem relativ regelmaessig (wenn auch nicht immer) hingehen, woran sie (da schliesst sich der gedankliche Kreis) vorher nicht im Geringsten gedacht haetten.

Zur Relativierung moechte ich noch anmerken, dass gerade hier in Oesterreich der Zuschauerzahl zeitweise aber auch fast nationales Interesse zukommt und manchmal direkt wie eine Besessenheit auf mich wirkt; wenn ich auch ein Spiel in gut gefuelltem Stadion (relativ unabhaengig der Groesse desselben) natuerlich mehr geniessen kann, haengt davon dennoch nicht mein Wohlbefinden ab, ob 2.000 mehr oder weniger kommen; und vor allem hat sich die Diskussion in den EC-Heimspielen, und da vor allem gegen Zaragoza, eruebrigt, da von den knapp 20.000, die dort waren, so eine geile Stimmung produziert wurde, dass ich diese Besuchszahl jederzeit gegen z.B. die durchschnittlichen 35.000 Schweiger in Spaniens Stadien tauschen wuerde - wenn es jetzt um mein eigenes Vergnuegen geht.

Aber wie gesagt, das wurde schon oft alles andiskutiert, und die Zeit bis zum primitiven Fanfight ist wohl auch dieses Mal nicht sehr lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Pöbel geht zu Rapid, die Elite zur Austria. Ganz einfach.

Yeah, wir haben die Masse :smoke:

Stimmungsmäßig weiß ich aber gar nicht, was ihr habt; Gegen Saragossa & Brügge war die Stimmung doch ausgezeichnet.

Warum nicht mehr kommen?! Tja keine Ahnung, das frag ich mich auch :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist schon so oft diskutiert worden...

@woedmasta: Bei Rapid geb ich dir absolut recht (selbst das ist jedoch grossteils

an die derzeitige "Schoenwetterlage" bei euch gebunden), Sturm wuerd ich konkret bezweifeln (wieso sollten die mehr als 20.000 z.b. gegen Bruegge in ein zu grosses Ausweichstadion locken?).

Wuerd mich echt wundern, wenn dieser Thread nicht binnen kuerzester Zeit auf Beisl-Niveau landet.

Manyk, du hast durchaus recht; trotz der Tatsache, dass Rapid unbestritten mehr Fans hat als die Austria, sind die Zuschauerzahlen der konkreten Sympathisantenzahl der Veilchen (angeblich ca. 250.000 im Grossraum Wien) absolut unwuerdig. Faktoren (ohne Anspruch auf Komplettheit), die fuer mich da zum Tragen kommen, sind neben der grundsaetzlichen Faulheit des Oesterreichers bzgl. Stadiongang und dem schlechten Image der oesterreichischen Liga auch, wie du erwaehnst, der absolut unzureichende Stadionaspekt bei der Austria - das Horr in der MS zu schirch, unkomfortabel und "klein" (bitte jetzt nicht steinigen, aber 3 Tribuenen fuer ca. 9.000 Leute und ein grausiges Geruest sind zu klein, auch wenn es der Durchschnitt nicht reflektiert), und die Tatsache, im Europacup ins Happel-Stadion ausweichen zu muessen, schadet auch in mehrerer Hinsicht (Laufbahn, wird nicht voll, es kann gar kein Griss um Karten entstehen, was dieses Jahr in einem 20.000er durchaus moeglich gewesen waere). Verkehrsanbindung, Oeffis, Parkmoeglichkeiten etc. lassen wir einmal aus, ebenso die schlechte Presse und das inhomogene Gesamtbild, das die Austria seit Jehren produziert und erst langsam ein wenig ablegt.

Austrianer, ohnehin traditionell stadionfaul, wurden auf lange Sicht somit noch zum Daheimbleiben "verlockt" (mehrere Umzuege innerhalb Wiens halfen auch nicht grad); und ich merk es bei an und fuer sich gluehenden Veilchen, die ich im Laufe dieser Herbstsaison ein paar Mal mitgenommen hab (vermehrt im EC), und die mehrheitlich total begeistert waren und seitdem relativ regelmaessig (wenn auch nicht immer) hingehen, woran sie (da schliesst sich der gedankliche Kreis) vorher nicht im Geringsten gedacht haetten.

Zur Relativierung moechte ich noch anmerken, dass gerade hier in Oesterreich der Zuschauerzahl zeitweise aber auch fast nationales Interesse zukommt und manchmal direkt wie eine Besessenheit auf mich wirkt; wenn ich auch ein Spiel in gut gefuelltem Stadion (relativ unabhaengig der Groesse desselben) natuerlich mehr geniessen kann, haengt davon dennoch nicht mein Wohlbefinden ab, ob 2.000 mehr oder weniger kommen; und vor allem hat sich die Diskussion in den EC-Heimspielen, und da vor allem gegen Zaragoza, eruebrigt, da von den knapp 20.000, die dort waren, so eine geile Stimmung produziert wurde, dass ich diese Besuchszahl jederzeit gegen z.B. die durchschnittlichen 35.000 Schweiger in Spaniens Stadien tauschen wuerde - wenn es jetzt um mein eigenes Vergnuegen geht.

Aber wie gesagt, das wurde schon oft alles andiskutiert, und die Zeit bis zum primitiven Fanfight ist wohl auch dieses Mal nicht sehr lang.

Super Analyse! :super: Kann mich Deinen Ausführungen nur anschließen. :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmungsmäßig weiß ich aber gar nicht, was ihr habt; Gegen Saragossa & Brügge war die Stimmung doch ausgezeichnet.

ja war sie, aber in der meisterschaft ist sie nie soo besonders (ausgenommen derbys)

kommt villeicht daher das im 3ten rang im happel auch wirklich nur die supportwilligen sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin schon gespannt darauf, wie sich das günstige Frühjahres- und das 3er-Abo verkauft haben. Ich glaube aber, dass sich die vermehrte Stadion Werbung (u.a. vom Toni) und die Verpfilichtung vom Toni, die wieder ein Weg zu Moral und Traditionsbewusstsein ist, zu einer steigenden Anzahl an Stadionbesuchern führt... ich bin einer von denen :v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man fan einer mannschaft is dann kommt man auch zu einem europacupspiel dass in einem ausweichstadion ist. die salzburger haben das 1994 auch zustande gebracht dass das happelstadion ausverkauft war oder sie hatten zumindest mehr zuseher als die austria.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn man fan einer  mannschaft is dann kommt man auch zu einem europacupspiel dass in einem ausweichstadion ist. die salzburger haben das 1994 auch zustande gebracht dass das happelstadion ausverkauft war oder sie hatten zumindest mehr zuseher als die austria.

Das waren aber nicht nur Salzburger, damals ist ja praktisch ganz Österreich hinter Salzburg gestanden. Zu den Spielen sind sicher viel mehr "Neutrale" und Rapidler gegangen als heute zu Spielen der Austria.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn man fan einer  mannschaft is dann kommt man auch zu einem europacupspiel dass in einem ausweichstadion ist. die salzburger haben das 1994 auch zustande gebracht dass das happelstadion ausverkauft war oder sie hatten zumindest mehr zuseher als die austria.

welche Salzburger? :laugh: das waren höchstens wiensalzburger :clever:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.