Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
unforgivenll

Vermögensberatungen wie AWD, OVB,....

82 Beiträge in diesem Thema

Hat dort schon wer gearbeitet?

Klingt sehr verlockend dort anzufangen, jedoch schon viel zu verlockend!

Haben sich übrigens bei mir gemeldet und nicht umgekehrt, was die Sache noch unseriöser macht.

Habe bereits einiges an Meinungen eingeholt, wenige findens :super: , jedoch der Großteil :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AWD ist glaub ich mal noch der "seriöseste" dieser drei Buchstaben Vertriebe, aber ich würd die eher meiden überhaupt wenn sie sich "von selbst" melden ohne, dass du mal eine Bewerbung etc hingeschickt hast ...

Das man in dem Pyramidensystem viel verdienen kann ist unbestritten, nur muss man für dieses System sagen wir mal den richtigen "Charakter" haben. Für mich ist das eher ein Ködern und ich kann/will das nicht, ist aber rein meine subjektive Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du ein Charakterschwein bist, kannst du viel Geld damit machen.....sprich: wenn du mit potentiellen Kunden sprichst und siehst, die können sich nicht so und so viel an Geld leisten das sie monatlich abzweigen zum anlegen und du redest es ihnen ohne schlechtem Gewissen ein.....dann bist du perfekt für diesen Job....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir haben sie sich auch einmal gemeldet, so ganz rein zufällig. :wos?: War zwar nicht AWD (die sind relativ seriös), sondern die DVB. Klingt alles sehr verlockend, aber ich glaube, da muss man, um wirklich viel zu verdienen, genug Zeit haben und vor allem musst du, zumindest am Beginn dieser "Karriere" Leute kennen, die solche Finanzierungsgeschichten und/oder Versicherungen abschließen wollen.

Ich würde und habe die Finger davon gelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei awd laufen sicher genug unseriöse, schmierige typen umher, die nur auf schnelle kohle aus sind.

allerdings hat dies mMn nichts mit einer unseriösität der firma (ist immerhin im dax gelistet) zu tun, sondern einfach, weil in einem boom-markt, den sie zweifelsohne bearbeiten, arbeitskräfte mangelware sind.

daß all diese vermögensberater nicht so schlecht sind wie ihr ruf, beweist mMn die tatsache, daß die banken ihnen mittlerweile viel nachmachen. auf einmal gibt es normale öffnungszeiten bei einer bank (früher war 10-12 und 14-15:45 üblich), auf einmal versucht man sogar, die kunden am samstag zu erreichen, ja man läßt den kunden nicht einmal mehr in der bank antanzen, und geht sogar zu ihm nach hause.

der mittlerweile sehr übliche fremdwährungs-endzahlung-durch-tilgungsträger-kredit wurde von diesen gesellschaften so weit verbreitet, daß sogar die hinterwäldlerischsten provinz-raikas den fuhrpark der lokalen schweinemäster so finanzieren.

alle banker sind schweine. nett sind sie nur so lange du sie nicht brauchst. aber wehe, du brauchst sie...

die banker sind vielleicht weniger aggressiv im verkaufen von produkten, allerdings verkaufen sie genauso nur ein einziges produkt - das ihres stammhauses, genauso wie awd.

wenn du bei awd erfolg haben willst, mußt du - wie überall sonst auch - in erster linie hart arbeiten. daß gewisse leute einmal böse auf dich sind, kann dir als versicherungsvertreter oder bankmensch genauso passieren - oder brauchst du jede versicherung unbedingt, die du hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat dort schon wer gearbeitet?

Klingt sehr verlockend dort anzufangen, jedoch schon viel zu verlockend!

Haben sich übrigens bei mir gemeldet und nicht umgekehrt, was die Sache noch unseriöser macht.

Habe bereits einiges an Meinungen eingeholt, wenige findens :super: , jedoch der Großteil :nope:

schaust mal dort:

EX-AWD`ler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bitte, lass(t) doch die Finger davon...

Ich hatte mal ein "Bewerbungsgespräch" bei OVB und unter "seriös" versteh ich etwas anderes...

Die hatten sich auf ein Inet-Inserat von mir gemeldet, mein Gesprächspartner hatte keinerlei Informationen über mich, dachte ernsthaft mich mit unrealistischen Verdienst-Versprechungen (Anfangsgehalt weit über 30.000 ATS netto) ködern zu können.

Trotz mehrmaliger Anfrage meinerseits wurde nie auf mein eigentliches Tätigkeitsgebiet dort eingegangen...

Kurzes Resumee: Bauernfängerei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also bitte, lass(t) doch die Finger davon...

Ich hatte mal ein "Bewerbungsgespräch" bei OVB und unter "seriös" versteh ich etwas anderes...

Die hatten sich auf ein Inet-Inserat von mir gemeldet, mein Gesprächspartner hatte keinerlei Informationen über mich, dachte ernsthaft mich mit unrealistischen Verdienst-Versprechungen (Anfangsgehalt weit über 30.000 ATS netto) ködern zu können.

Trotz mehrmaliger Anfrage meinerseits wurde nie auf mein eigentliches Tätigkeitsgebiet dort eingegangen...

Kurzes Resumee: Bauernfängerei...

Genauso wars bei mir gestern!

Er zeigte uns einen Gehaltsscheck von ihm mit 7.800 netto und 10.250 brutto oder so (€ wohlgemerkt), und daß, obwohl er damals erst vier Jahre dabei war.

Auf die Nachfragen wie "Woher haben sie meine Daten? Was ist die Arbeit, die verrichtet werden soll?" etc... immer ein nettes Witzerl, oder lange um den heißen Brei herumreden, aber dann erst recht keine Antwort geben.

Für die Kunden von denen ists doch ein (wenn auch sehr geringer) Gewinn, da meist wirklich die Finanzen optimiert werden, aber für die Agenten (Mitarbeiter) definitv nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe im letzten jahr als tennislehrer fast nur mit leuten von der DVAG zutun gehabt.

unfassbar was sich da abspielt. alle verdienen saugut, alles ist supa und alles ist fein.

:hammer:

habe dann mit einem kunden von mir, er ist abteilungsleiter eines großen gebiets gesprochen, und er war erschreckend ehrlich. mein verdacht wurde bestätigt, daß bis 80% der neuen vermögensberater nur kanonenfutter für das unternehmen sind.

soll heissen, daß sich soviele nach einem jahr wieder vertschüssen, weil sie finanziell nicht mehr auf gleich kommen.

für das unternehmen ist das aber kein problem, weil ca genau so viele neue wieder nachkommen.

wenn einer skrupellos genug ist um nach seinen verwandten, freunden und bekannten trotzdem noch neue kunden bindet, dann ist ein aufstieg möglich und wird mit einer sehr, sehr guten bezahlung belohnt.

nur, MUSS man eben über leichen gehen können.

ausserdem sind vermögensberater die einzigen, die dir sofort nach der begrüssung sagen wieviel sie verdienen. ich kennen keinen anderen berufszweig wo soetwas vorkommt.

ich habe letzten sommer sachen erlebt, unfassbar! :laugh:

wenn leute schwach genug sind um dieser propaganda zu wiederstehen, dann haben sie meiner meinung nach nichts besseres verdient.

jeder mensch mit einem gesunden menschenverstand sollte bemerken, daß diese unternehmen sehr fadenscheinig agieren.

ausserdem erschien mir das gesamte unternehmen beinahe sektenähnlich.

in der grossen halle der ferienanlage wurde jedesmal das firmenmotto "früher an später denken" als lied auf und abgespielt, und alle sangen im stehen mit.:nein:

ein linktip:

DVAG- Karrieretest

macht den und gebt einmal absichtlich das negativste ein!

echt genial!!

bauernfängerei aller erster güte!

ps.: link ist nun richtig.

danke für den hinweis.

bearbeitet von teampilot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.