Jump to content
Meagle

Kickstarter-Aktion für eine Schuldenfreie Vienna

20 posts in this topic

Recommended Posts

Liebe Community!

Weil diese Idee seit Gestern im Forum herumschwirrt, wie hoffentlich jetzt die giftfreien Bienen in Österreich.

Wer Kickstarter noch nicht kennt, oder vergleichbare Seiten, die Idee dahinter ist leicht erklärt. Es wird ein Projekt auf einer dieser Seiten online gestellt und einer breiten Masse vorgestellt. Ziel ist es auf der ganzen Welt Förderer zu suchen und zu finden, welche Geld für dieses Projekt spenden.

Zach Braff (allen bekannt als J.D in der Serie Scrubs) finanziert seinen neuen Film über dieses Crowdfunding.

http://www.musikexpress.de/news/meldungen/article414073/zach-braff-kickstarter-projekt-wish-i-was-here-mit-homeland-star-mandy-patinkin.html

Ein ähnliches Projekt könnte die Vienna auch ins Leben rufen, um alle Schulden abzubauen und endlich in eine schuldenfreie Zukunft zu starten.

Natürlich müsste diesen Projekt von allen Seiten getragen werden, Mitglieder, Fans und auch Spielern. Vom Präsidium ganz zu schweigen...

Zuerst müsste aber für Transparenz gesorgt werden. Ein genauer Schuldenstand müsste angegeben werden. Am besten bei der GV. (ausständige Spieler/Trainergehälter(Schinkels), Altlasten und sonstige Verbindlichkeiten)

Den Leuten muss aufgezeigt werden für was sie spenden, denn ich glaube nicht, dass die Leute einem Verein einfach so die Marie zuwerfen werden. Ein klares Ziel (z.b 450.000) muss vorgegeben werden und klar definiert sein warum es das Ziel ist.

Ich denk wenn es ein Verein schafft dann die Vienna! Wir haben ein paar kreative Köpfe in unserem Verein. (Stürmer 2.0, Vienna Capitals Aktion etc.)

Die Vienna kann sich auch aktiv daran beteiligen, z.b wenn die Marke von z.b (Hausnummer)(ziemlich hohe Hausnummer := ) € 5.000,- überschritten ist gibt es Preise die verlost werden unter allen Spendern.. Ein treffen mit einem Spieler der Wahl, Gratis Abo für die Kommende Saison, Vip-Packet für die nächsten fünf Partien, komplette Fanausstattung mit Haube, Schal un Trikot. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt...

Am Ende können alle Beteiligten nur gewinnen, auch wenn es deutlich weniger werden sollte...

Hoffe auf Input von euch!

euer Michi!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die "einmalige" Entschuldung des Vereins mag das Konzept funktionieren, was wir aber - langfristig - brauchen, ist eine Strategie, wie wir uns den Verbleib in der HfM-Liga für die nächsten Jahre leisten können. Andernfalls sind wir genötigt, weiterhin ständig "Löcher" zu stopfen und von dieser Situation möchte ich gerne in absehbarer Zeit endlich einmal wegkommen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich ist eine langfristige Strategie genauso wichtig, jedoch sind wir eben in dieser Situation und das Hauptaugenmerk sollte auf dem Schuldenabbau liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

am selben tag, da die vienna mit bauchweh die lizenz zum spielen bekommen hat, meldet sich der praesi am abend zu wort (im forum) mit der idee zum spenden. frage, was hat er dem senat vorgelegt ? spendenformulare etc.

das kann ja alles nicht wahr sein. so soll profifussball funktionieren? unfassbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

finde die idee mit kickstarter gar nicht schlecht. obwohl ich nicht glaube, dass wir annähernd an den von dir vorgeschlagenen betrag kommen ;)

eine andere idee, die wir vielleicht zusätzlich und ohne aufwand machen können ist klubkasse.

http://www.klubkasse.de/

da geht es zwar nicht um so viel geld, aber z.b. für nachwuchs oder amas könnte das durchaus interessant sein. hier gibt es bei jeden einkauf bei vielen online shops (z.b. amazon) prozente für den verein bzw. geld für projekte innerhalb des vereins. wenn da jugendspieler,eltern, fans etc mitmachen kann schon einiges zusammenkommen.

so funktionierts: http://www.klubkasse.de/wie-funktionierts.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es eigentlich einen Kostenvoranschlag für das Bohren und Anlegen einer Grundwasser-Pumpe? Ich denke wenn z.B. diese sich von den Fans finanzieren läßt, hat der Verein längerfristig was davon und anfallende Kosten können verringert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es eigentlich einen Kostenvoranschlag für das Bohren und Anlegen einer Grundwasser-Pumpe? Ich denke wenn z.B. diese sich von den Fans finanzieren läßt, hat der Verein längerfristig was davon und anfallende Kosten können verringert werden.

:clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es eigentlich einen Kostenvoranschlag für das Bohren und Anlegen einer Grundwasser-Pumpe? Ich denke wenn z.B. diese sich von den Fans finanzieren läßt, hat der Verein längerfristig was davon und anfallende Kosten können verringert werden.

Großartige Idee! Auch wenn uns die Kosten dafür eventuell zuerst einmal erblassen lassen werden, aber das wäre eine sinnvolle Aktion, um die immensen Infrastrukturkosten auf der Hohen Warte zu senken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Großartige Idee! Auch wenn uns die Kosten dafür eventuell zuerst einmal erblassen lassen werden, aber das wäre eine sinnvolle Aktion, um die immensen Infrastrukturkosten auf der Hohen Warte zu senken.

Diese Aktion würde ich auch unterstützen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dito, das wäre denk ich eine klare Zielvorgabe, die noch dazu einen nicht zu geringen, langfristigen Nutzen für den Verein bietet, müsste man natürlich vorher prüfen lassen wo und wie das möglich ist, und in Verbindung damit was das dann tatsächlich kostet (wie tief muss gebohrt werden, etc. etc.), aber an einem derartigen Projekt würde ich mich ebenfalls gerne beteiligen.

Edited by BurgiB

Share this post


Link to post
Share on other sites

:+1:

obwohl sich die Gde. Wien und die IG die Hände reiben würden, aber wer auf Godot wartet, ist selbst schuld. Die Idee ist wirklich nicht schlecht und nachhaltig. Es müsste nur gelingen, es zweckgebunden zu realisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:+1:

obwohl sich die Gde. Wien und die IG die Hände reiben würden, aber wer auf Godot wartet, ist selbst schuld. Die Idee ist wirklich nicht schlecht und nachhaltig. Es müsste nur gelingen, es zweckgebunden zu realisieren.

nochmal +1,

würd auch spenden, die pumpe wird nicht so teuer sein wie die Installierung u der betrieb wie stromverbrauch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem Bau kann die Vienna die Rechnung ja in aller Ruhe dem zur Instandhaltung der HoWa vertraglich verpflichteten (Gemeinde Wien oder IG?) vorlegen und gegebenfalls auch einklagen. Wenn jemand von den beiden sich wirklich vertraglich dazu verpflichtet hatte, sollte man das Geld dafür auch irgendwann wieder zurückbekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...