Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tobi93

Paul Gludovatz neuer Cheftrainer beim TSV!

28 Beiträge in diesem Thema

Der TSV Lopocasport Hartberg präsentiert einen neuen Cheftrainer...

Der Vorstand des TSV Lopocasport Hartberg ist nach einem ausführlichen Gespräch mit Trainer Andreas Moriggl zur Überzeugung gelangt, dass in Zukunft eine weitere Zusammenarbeit in der „Heute für Morgen“ Erste Liga sehr schwer koordinierbar ist. Der Grund dafür liegt sicherlich darin, dass Andi Moriggl neben seiner erfolgreichen Tätigkeit bei unserem Verein einer hauptberuflichen Arbeit nachgeht. Wir wünschen Andi Moriggl jedenfalls auf diesem Weg als Gute für die Zukunft.

Aufgrund dieser Tatsache hat sich der Verein nach einigen Gesprächen entschlossen Paul Gludovatz als neuen Trainer nach Hartberg zu holen. Als Co-Trainer fungiert weiterhin Werner Ofner.

Paul Gludovatz (66 Jahre) ist ein allseits anerkannter und routinierter österreichischer Trainer, der dem Verein als Profitrainer zur Verfügung steht. Gludovatz war 27 Jahre lang Trainer verschiedener Nachwuchsnationalmannschaften innerhalb des ÖFB. Sein größter Erfolg war das Erreichen des Halbfinales bei der U20 WM in Kanada. Zwischen Juli 2008 und März 2012 trainierte er die SV Ried und hat dabei neben zwei Herbstmeistertiteln auch den ÖFB-Pokal 2011 gewonnen. Er gilt sicherlich als Kenner der heimischen Fußballszene und hat schon vielfach bewiesen, dass er mit jungen, hungrigen Spielern sehr gut arbeiten kann. Gerade deshalb war es uns wichtig eine Zusammenarbeit mit Paul Gludovatz anzustreben um die bis jetzt hervorragende Arbeit im Nachwuchs eventuell noch zu verbessern und eigene Nachwuchstalente in die Kampfmannschaft einzubauen.

Wir hoffen gemeinsam diese Ziele zu erreichen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Quelle: http://www.tsv-hartberg-fussball.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich schließe mich an! Hartberg ist ja in der Liga immer ein Wackelkandidat, aber ich denke doch, dass "Gludo" einiges aus der Truppe herausholen kann. Wenn schon nicht spielerisch, dann wenigstens taktisch. Die werden viel lernen von ihm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Moriggl frage ich mich dann aber schon... Unter eher kuriosen Umstaenden aus Allerheiligen weg, dann endlich in der 1. Liga und arbeitet nebenbei, sodass das jetzt (angeblich) Abgangsgrund ist. Der Mann hat sehr viel Potential als Trainer, scheint aber nicht recht zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Moriggl frage ich mich dann aber schon... Unter eher kuriosen Umstaenden aus Allerheiligen weg, dann endlich in der 1. Liga und arbeitet nebenbei, sodass das jetzt (angeblich) Abgangsgrund ist. Der Mann hat sehr viel Potential als Trainer, scheint aber nicht recht zu wollen.

arbeit war ein mitgrund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die schwächelnden Ergebnisse in den letzten Runden waren wohl ein Mitgrund nehme ich an?

Schade, damit ist ein Abstiegskandidat - der der Vienna zum Klassenerhalt helfen könnte - weniger vorhanden.

Die Vienna hätte sich Gludowatz auch holen können, wäre sicher eine 100%ige Verbesserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Moriggl frage ich mich dann aber schon... Unter eher kuriosen Umstaenden aus Allerheiligen weg, dann endlich in der 1. Liga und arbeitet nebenbei, sodass das jetzt (angeblich) Abgangsgrund ist. Der Mann hat sehr viel Potential als Trainer, scheint aber nicht recht zu wollen.

Seine Berufstätigkeit war sicherlich der Hauptgrund. Fehlende Erfolge konnte man ihm schließlich nicht vorwerfen. Die Hartberger stehen zur Zeit auf Platz 7, Platz 8 wäre das Saisonziel gewesen. Das Problem war, dass tagsüber kaum Trainings möglich waren, da Moriggl schließlich gearbeitet hat. Kann mir gut vorstellen dass die Spieler kaum Verständnis dafür aufbrachten, dass sie tagsüber zu Hause sitzen und abends erst auf den Trainingsplatz kommen sollten.

Zweiter Grund der zu einem eher gedämpften Verhältnis zw. Trainer und Spielern geführt haben könnte: Nach dem Cup-Aus gegen Kalsdorf hat er in einem Interview gesagt dass der Hartberger Kader nur mittelmäßiges Regionalliga Niveau hätte - sowas fördert wohl kaum die Motivation der Spieler...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant auch die Konstellation, dass Gludovatz jetzt Trainer von Sandro Foda ist, dessen Vater ja von Gludovatz beurlaubt wurde und es da über den Medien zwischen den zweien doch einige Meinungsverschiedenheiten gegeben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Vienna hätte sich Gludowatz auch holen können

Ich behaupte jetzt mal ganz salopp, dass dem ziemlich sicher ned so ist. Warum? Es würd mich doch schwer wundern, wenn es sich um einen Zufall handelt, dass es sich bei Gludovatzs erste Station nach dem Burnout/was auch immer um eine "graue Maus" in der "Provinz" handelt, wo der Druck von Seiten Medien und auch Fans bedeutend geringer sein düfte als in Wien, und noch dazu kommt wohl, dass er es ned gar so weit in die Heimat hat...

Glückwunsch zu Gludo, wird die Hartberger wohl in relativ sichere Fahrwasser führen, leider (nix für ungut), aber ich glaube nicht, dass Gludo für die Vienna oder auch BW Linz bzw. Wacker Innsbruck zu haben gewesen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Paul Gludovatz weiterhin Cheftrainer beim TSV!

In Hartberg darf man aufatmen. Nach den Gerüchten der letzten Tage, dass Paul Gludovatz möglicherweise noch im Winter als Trainer nach Ried zurückkehren könnte, ist nun den Medien (naja, der Krone jedenfalls) zu vernehmen, dass Gludo weiterhin beim TSV bleiben wird:

http://www.krone.at/Sport/Comeback_bei_Ried_ist_fuer_Gludovatz_kein_Thema-Krone_fragte_nach-Story-340139

Nach der positiven Entwicklung der Mannschaft, die in den vergangenen Wochen festgestellt werden konnte, darf man also auf eine auch über den Winter hinausgehende, hoffentlich erfolgreiche Zukunft mit Paul Gludovatz hoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.