Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
schooontn

Österreich - Slowakei 1-2

190 Beiträge in diesem Thema

Weiß nicht wieso da alle Schneckerl kritisieren. Gut er übt keine Kritik an DiCo, ist sein gutes Recht, aber ansonsten stimme ich mit seinen Analysen überein. Die Defensive hat 1 Tor bekommen, bei dem 1 Spielert (in dem Fall Dragovic, der sonst eine gute Partie gespielt hat) einen leichten Fehler gemacht hat und sich Gratzei den Ball selbst ins Tor gehaut hat. Das andere war Abseits, aus fertig, das hätte nicht zählen dürfen, auch wenns knapp war.

Ansonsten hat er recht. Und indirekt kritisiert er DiCo mit seiner Meinung ja auch, weil DiCo die Spieler einberuft und aufstellt...

Beim Brückner und nur bei ihm war Schneckerls Kritik allerdings immer frontal. Bei seinen Habschis frisst er Kreide. Sorry, aber so einen Analytiker braucht kein Schwein. Schneckerl ist mein Austria-Hero, nicht falsch verstehen. Aber diese Verhaberung geht mir am Oasch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in meinem freundeskreis sind sicher 50% der leute austrianer... hehe und wie dir alte austria asb granden bestätigen können, war ich bereits auf der austria fantribüne! gsd haben mich nur zwei leute erkannt, hehe.

Glaub ich dir gern. Als ein in den 90er-Jahren geborener hat sich das mit dem Freundeskreis leider (aus Veilchensicht) verschoben....

Ich hoffe, dass DiCo bald abgelöst wird. Nicht weil ich unbedingt ein Gegner von ihm bin und auch nicht weil sein Nachfolger der Heilsbringer sein wird, aber einfach weil sich bei den sehr heißen Aktien Ivanschitz und Arnautovic wohl nur bei einem neuen Trainer was tun wird. Bei Ivanschitz aufjedenfalls, bei Arnautovic hängts wohl auch am Marko selbst...

Beim Brückner und nur bei ihm war Schneckerls Kritik allerdings immer frontal. Bei seinen Habschis frisst er Kreide. Sorry, aber so einen Analytiker braucht kein Schwein. Schneckerl ist mein Austria-Hero, nicht falsch verstehen. Aber diese Verhaberung geht mir am Oasch.

Weiß nicht. Keine Ahnung ob ich einen "Hawara" öffentlich vor ganz Österreich kritisieren könnte. Klar, bei Brückner war die Kritik zu forsch, aber so schlimm wars dann auch wieder nicht. Ich glaub da hat auch ein bisschen die Enttäuschung mitgespielt, dass man ausgerechnet einen kurz vor der Pension stehenden Trainer geholt hat...(ich war bei der Brückner-Einstellung damals auch enttäuscht, nicht weil ich an seinen Qualitäten zweifle, sondern einfach weil der seinen Zenit auch schon überschritten hatte)..

Und man darf nicht vergessen, dass die Erwartungen an einen Ausländer/Legionär immer etwas größer sind als bei einem heimischen Trainer. Ist beim Spielersektor auf Vereinsebene ja auch nicht anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es fehlt ganz klar ein Spielmacher, einer fürs ZOM. Ivanschitz wäre so einer, nur spielt's den unter DiCo nicht, weil dieser ein Oasch ist. Und ja, Janko ist in diesem "System" falsch aufgehoben, das ist unbestritten. Alaba zerreißt sich fürs Team und ist für mich wie Harnik ein ganz klarer Stammspieler. Harnik verfügt über Qualität, nur fehlt ihm die Fähigkeit eines Knipsers. HZ1 von Harnik war Weltklasse, auch da scheiterte er (wie ein Alaba, btw) an seiner mangelnden Chancenauswertung. In der 2. HZ war Harnik leicht auszurechnen. Der Martin war noch dazu etwas zu überheblich und versuchte es immerzu alleine, da sich die Abwehr der Slowakei immer besser auf ihn einstellen konnte, schaute nichts mehr dabei raus. Er hätte viel öfter abspielen sollen.

Kulovits kehrt wieder zu seiner "Stammform" zurück: Ideenlos, technisch limitiert und das Spiel geprägt von Alibipässen. Einer wie er kann nur ein absoluter Notnagel sein, es fehlt einfach an Qualität.

Baumgartlinger spielte eine brave 1. HZ, in HZ 2 fiel seine Leistung jedoch stark ab. Man merkte das Fehlen von Scharner, so einen brauchen wir im Team, er ist fürs DM so essentiell wie Pogatetz in der IV.

Zur Abwehr: Fuchs war heute seit ein paar Länderspielen wieder mal eine Vorgabe. SO schwach habe ich ihn länger nicht gesehen, ich hoffe das legt sich wieder. Dragovic hat mMn in der Startelf nix verloren, das 1. Gegentor geht zu 75% auf seine Kappe. Den MUSS ein IV einfach sicher rausköpfeln, ohne Frage. Pogerl tut mir leid, er lässt nie was anbrennen und organisiert die Defensive. Mit einer IV Pogatetz-Stranzl gäbe es sowas nicht (:love:). Klein hat mich positiv überrascht - normalerweise ist er im NT ein Totalausfall. Dem war gestern nicht so, weiter so, Florian.

Gratzei wirkte extrem unsicher, bei jedem Ball richtung 16er hatte ich Herzklopfen. Bei seinem schrecklich unmotivierten Ausflug bei 0:0 ist mir das G'impfte aufgegangen. Auch beim 0:1 stellte er sich sehr ungeschickt an, wobei wie gesagt Drago die Hauptschuld trifft. Die Nummer 1 im Teamtor ist der gute Christian trotz einer Superparade sicher nicht, dafür ist er leider zu unkonstant und ein Nerverl. Zu allem Unglück trifft dies auf Macho zu. Ein Gebauer wäre extrem wertvoll fürs Team.

Und dem Trainerstab kann man nur die Note 5 geben. DiCo hat das taktische Verständnis eines Faultiers, er und Zsak verabsäumen es, das unglaubliche Potential dieser jungen, ambitionierten Truppe auszuschöpfen. Ein inkompetenteres Trainerteam kann man in ganz Österreich wohl nicht finden. Wie Valdi es bereits richtig augedrückt hat: Alles andere als ein Trainerwechsel wäre eine Farce.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dragovic hat mMn in der Startelf nix verloren,

Das seh ich zum Beispiel wieder ganz anders. Dragovic hat einfach Qualitäten die sonst keiner der IV hat, je nach Gegner sollte man dan variieren oder 2 IV langfristig zusammen spielen lassen, dann passieren auch solche Fehler nicht mehr. Dragovic ist noch jung, wird von Partie von Partie besser. Gemeinsam mit Prödl und Dibon wird er wohl für Jahre unsere IV in Zukunft bilden. Solang Pogatetz noch spielt ist natürlich auch der ein heißes Thema. Die Qualitäten von Dragovic sind eben nicht Bälle raus köpfeln, sondern eben Dinge wie das Spiel zu eröffnen, ect. Man sieht ganz klar, dass seit seinem Abgang genau DAS bei der Austria fehlt und auch im Team fehlt ein zweiter Spieleröffner neben Baumngartlinger. Teilweise ist das Alaba, wenn der allerdings auf der Seite oder eher offensiv eingesetzt wird, muss da auch mehr aus der Verteidigung kommen. Einen anderen "Spieleröffner" in der IV haben wir nicht. Poga ist für seine langen Bälle bekannt, Prödl ebenfalls. Dragovic spielt auch mal den klugen flaschen Pass (achtet das nächste mal genauer darauf, meist ist die letzt Anspielstation in der 4er-Kette Dragovic; wenn er es nicht ist, hat Poga den Ball hoch nach vorne geschlagen) Fuchs war für mich eine Vorgabe, er ist nicht schlecht, aber von einem Stammspieler bei Bochum, Mainz und nun Schalke erwarte ich einfach mehr, sowohl offen- als auch defensiv...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß nicht wieso da alle Schneckerl kritisieren. Gut er übt keine Kritik an DiCo, ist sein gutes Recht, aber ansonsten stimme ich mit seinen Analysen überein. Die Defensive hat 1 Tor bekommen, bei dem 1 Spielert (in dem Fall Dragovic, der sonst eine gute Partie gespielt hat) einen leichten Fehler gemacht hat und sich Gratzei den Ball selbst ins Tor gehaut hat. Das andere war Abseits, aus fertig, das hätte nicht zählen dürfen, auch wenns knapp war.

SChneck ist ein extrem sympathischer Kerl und natürlich eine österreichische Fussballlegende. Ich mag auch seinen trockenen Humor, aber seine Analysen sind zu einem Großteil einfach unglaublich banal. Da erwarte ich mir von einem Fachmann VIEL mehr. Hinzu kommt, dass er sich mit Kritik einfach viel zu sehr zurückhält und oft zu diplomatisch bleibt.

bearbeitet von filippinho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum weber keine chance von anfang an bekommen hat verstehe ich leider nicht, er ist mmn defensiv fast um nichts schlechter als kulovits, und offensiv sicher der technisch versiertere von beiden.

Was ich gehört und auch teilweise gesehen habe, ist der Weber (der mir an sich schon gefallen würde, sogar besser als der Kulovits) derzeit in absolut grottiger Form.

Weiß nicht. Keine Ahnung ob ich einen "Hawara" öffentlich vor ganz Österreich kritisieren könnte. Klar, bei Brückner war die Kritik zu forsch, aber so schlimm wars dann auch wieder nicht. Ich glaub da hat auch ein bisschen die Enttäuschung mitgespielt, dass man ausgerechnet einen kurz vor der Pension stehenden Trainer geholt hat...(ich war bei der Brückner-Einstellung damals auch enttäuscht, nicht weil ich an seinen Qualitäten zweifle, sondern einfach weil der seinen Zenit auch schon überschritten hatte)..

Geh komm, das war damals offensichtlich und peinlich hoch³. Die gesammelte hiesiger Trainerschaft war kollektiv eingeschnappt, weil man fürs Nationalteam einen Ausländer geholt hat. Kein anderer Trainer wurde so frontal angegriffen und kritisiert wie Brückner. Hier im Lande der Berge und Täler schaukelt man sich gegenseitig die Eier, da wäscht eine Hand die andere und alle könne damit super leben. Brückner hatte nie eine solche Lobby in Österreich und das hat man von Beginn weg gemerkt. Und ja, an Brückner war so einiges zu kritisieren und es war ein Fehler ihn zu holen, aber die Art und Weise, wie der angefeindet wurde, war beispiellos. So viele Trainer vor ihm haben so viel Mist gebaut, und dennoch hast du von den alten Granden, die an der Zitze des ORF hängen, kein böses Wort gehört.

SChneck ist ein extrem sympathischer Kerl und natürlich eine österreichische Fussballlegende. Ich mag auch seinen trockenen Humor, aber seine Analysen sind zu einem Großteil einfach unglaublich banal. Da erwarte ich mir von einem Fachmann VIEL mehr. Hinzu kommt, dass er sich mit Kritik einfach viel zu sehr zurückhält und oft zu diplomatisch bleibt.

Kann man so unterschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ein Prohaska daherredet ist ma eigentlich egal...

Was solls bitte bringen wenn ein Prohaska den DiCO öffentlich bei einer Analyse nach dem Match kritisiert ??

kann mir nicht vorstellen das deswegen ein Herr Windtner oder sonst wer vom ÖFB von einem auf den anderen Tag den Teamchef entlässt...

der ÖFB hat jetzt von sich aus mal für Ruhe gesorgt und dem Teamchef das "Vertrauen" für die letzten 4 spiele in der EM Quali ausgesprochen.

DiCos Bilanz heuer ist einfach erschreckend.. normal muss er nach der Quali weg und es kommt ein neuer TEamchef...

sollte das Team sensationell noch ordentlich Punkte (9 Punkte) sammeln darf man gespannt sein was dann passiert...

bearbeitet von patriot18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sollte das Team sensationell noch ordentlich Punkte (9 Punkte) sammeln darf man gespannt sein was dann passiert...

Wenn das passiert lass ich mir den Windtner und den Skilehrer händchenhaltend tätowieren, denn das ist genauso realistisch als wie wenn ich wieder zur Kirche zurückkehre.

bis 4-Punkte - entlassen

ab 4 Punkte - Verlängerung

9-Punkte Götzenbild vor dem Happel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.