129 Beiträge in diesem Thema

Diese Art von Threads war bis jetzt immer recht informativ...

Fliege am Donnerstag für 6 Tage nach Rom und will mir mal anhören was ihr da so darüber erzählen könnt? Was muss ich sehen, wo muss ich was essen, worauf muss ich aufpassen, etc.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

falls du ein hotel suchst: http://www.comfortsuitesroma.it/

war zu ostern in rom wegen dem derby und muss sagen das hotel für den preis war super. weit zum stadion hast es vom hotel aus auch nicht (ca. 15 minuten busfahrt)

gefallen hat mir auch der piazza venezia und der riesige springbrunnen in der innenstadt (name ist mir entfallen). der springbrunnen ist vorallem abends schön beleuchtet. sonst gibt es noch sehr viele kirchen und den vatikan natürlich.

edith: essen ist teuer. wir haben erst 1-2 tage vorm abflug einen supermercato gefunden (bei dem gings dann preismäßig so halbwegs)

bearbeitet von DonJunior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Spiel von Lazio! :feier:

Gut, in der momentanen Form eher weniger. Außerdem spielen sie eh in Mailand.

Außerdem: du bist Italiener. Frag einfach dort einige Leute. Wissen sicher mehr als die Leute hier.

bearbeitet von blue-white

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@blue-white: Ich seh schon ein Spiel der einzig wahren Mannschaft, was mach ich denn mit Lazio? :)

Ja werd ich schon machen, aber hier mal ein paar Vorab-Infos können nicht schaden.

@DonJunior: Danke, Hotel hab ich eh schon...

@SCR: Werd ich machen, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Art von Threads war bis jetzt immer recht informativ...

Fliege am Donnerstag für 6 Tage nach Rom und will mir mal anhören was ihr da so darüber erzählen könnt? Was muss ich sehen, wo muss ich was essen, worauf muss ich aufpassen, etc.?

setzt keine herrenlose Brille auf, da kannst leicht in eine Rauferei geraten, auch wennst in einer Touristentruppe gehst.(Ach lang ist es her der Schulausflug*snief*)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im stadtteil trastevere kann man gut fortgehen, aber dort treiben sich auch einige freaks rum.

Ja hab ich auch schon gehört, ist für mich diesmal aber leider weniger interessant da ich mit Freundin dort bin. Werds mir aber für den nächsten Männerurlaub merken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich besser auf Hab und Gut aufpassen als in Österreich!

Mittagessen frühestens ab 1, Abendessen frühestens ab 7, oft ab 8. Vormittags und am späten Nachmittag sind die meisten Lokale geschlossen! Lokale die da offen haben würd ich eher meiden...

Pizza al Talgio (Pizzaecken) gibt´s allerdings überall jederzeit.

Pizza / Pasta natürlich anders als beim "Italiener" in Österreich, aber das weisst du glaub ich eh. In Rom muß aber grundsätzlich so ziemlich alles (Pizza / Brot / Bruschette) knusprig sein und nicht weich und lätschert.

Trinkgeld brauchst nicht geben, machen die Italiener schließlich auch nicht. (Weiss)Brot bekommst du in so gut wie jedem Lokal gratis angeboten (gehört einfach zu fast jedem italienischen Essen dazu). Vor Fleischgerichten würd ich persönlich eher abstand nehmen, Gemüse, Salat, Fisch, Pizza, Pasta, Risotto, Meeresfrüchte, Prosciutto, Salami, Käse(!), Dolce, Kaffee, Eis sind aber alle zu empfehlen!

Kaffee alleine wird übrigens schnell im Stehen getrunken und nicht beim gemütlichen Sitzen.

Verkehr ist mörderisch, selbst nach Mitternacht kannst in manchen "In-Vierteln" im Stau stehen.

Rom ist halt eine sehr pulsierende, unruhige Stadt - also eher nichts für Erholungssuchende...

Ansonsten, wennst mit der Freundin unterwegs bist, auf jeden Fall die ganzen Shops bei der spanischen Treppe und davor (Gucci, etc) checken, da freut sie sich sicher...;)

Nightlife (welches erst richtig ab Mitternacht anfängt!) ist in Rom aber wirklich sehr lässig - wenn man weiß wo was abgeht - was als Tourist allerdings nicht so einfach ist. Es gibt aber wirklich für jeden etwas. Am Besten du sprichst mit Einheimischen - und wenn nicht: die ganzen Irish Pubs , die man an jeder Ecke findet, sind meistens nett und in manchen kann auch ordentlich was los sein.

Für weitere Fragen bin ich gerne zu haben.

bearbeitet von Radio-Tifoso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich besser auf Hab und Gut aufpassen als in Österreich!

Mittagessen frühestens ab 1, Abendessen frühestens ab 7, oft ab 8. Vormittags und am späten Nachmittag sind die meisten Lokale geschlossen! Lokale die da offen haben würd ich eher meiden...

Pizza al Talgio (Pizzaecken) gibt´s allerdings überall jederzeit.

Pizza / Pasta natürlich anders als beim "Italiener" in Österreich, aber das weisst du glaub ich eh. In Rom muß aber grundsätzlich so ziemlich alles (Pizza / Brot / Bruschette) knusprig sein und nicht weich und lätschert.

Trinkgeld brauchst nicht geben, machen die Italiener schließlich auch nicht. (Weiss)Brot bekommst du in so gut wie jedem Lokal gratis angeboten (gehört einfach zu fast jedem italienischen Essen dazu). Vor Fleischgerichten würd ich persönlich eher abstand nehmen, Gemüse, Salat, Fisch, Pizza, Pasta, Risotto, Meeresfrüchte, Prosciutto, Salami, Käse(!), Dolce, Kaffee, Eis sind aber alle zu empfehlen!

Kaffee alleine wird übrigens schnell im Stehen getrunken und nicht beim gemütlichen Sitzen.

Verkehr ist mörderisch, selbst nach Mitternacht kannst in manchen "In-Vierteln" im Stau stehen.

Rom ist halt eine sehr pulsierende, unruhige Stadt - also eher nichts für Erholungssuchende...

Ich denk die grundlegenden Sachen kennt er sowieso als Italiener besser als die meisten hier! ;)

Möcht da noch was ergänzen zu Hab und Gut in Rom ... meiner Mutter wurde bei ihrem Rom Besuch einmal ihr Geldtascherl gestohlen und man glaubt es kaum, ABER nach ca. 8 Jahren, kam es auf einmal per Post wieder in Wien an! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gefallen hat mir auch der piazza venezia und der riesige springbrunnen in der innenstadt (name ist mir entfallen). der springbrunnen ist vorallem abends schön beleuchtet. sonst gibt es noch sehr viele kirchen und den vatikan natürlich.

Fontana di Trevi bei Nacht ist sehr fein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denk die grundlegenden Sachen kennt er sowieso als Italiener besser als die meisten hier! ;)

Ach so, das hab ich nicht mitbekommen...

Möcht da noch was ergänzen zu Hab und Gut in Rom ... meiner Mutter wurde bei ihrem Rom Besuch einmal ihr Geldtascherl gestohlen und man glaubt es kaum, ABER nach ca. 8 Jahren, kam es auf einmal per Post wieder in Wien an! :lol:

Meinen Eltern habens auch in der U-Bahn das Geldtascherl gestohlen, wir haben sichs dann aber etwas gewaltvoll von einer ca. 8 köpfigen Zigeuner-Kinder-Bande zurückerobert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht's mit Plätzen außerhalb der Stadt aus? Ideen für Tagesausflüge, die nicht zu sehr ins Geld gehen? Und irgendwelche Insidertipps, für jemanden der absolut keine Ahnung von Rom hat? Sprich Museen, Plätze, Bauten, die man auf jeden Fall gesehen haben sollte, aber vielleicht nicht ganz so beworben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht's mit Plätzen außerhalb der Stadt aus? Ideen für Tagesausflüge, die nicht zu sehr ins Geld gehen? Und irgendwelche Insidertipps, für jemanden der absolut keine Ahnung von Rom hat? Sprich Museen, Plätze, Bauten, die man auf jeden Fall gesehen haben sollte, aber vielleicht nicht ganz so beworben werden.

naja, ist die frage, was für dich ein tagesauflug ist. und wieviel zeit du zur verfügung hast, also, wieviel nicht sowieso durch das pflichtprogramm in beschlag genommen ist.

noch innerhalb der (riesigen!) stadtgrenzen liegen die ausgrabungen von ostia, wenn man auf antike mauern steht, durchaus eine empfehlung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ostia_Antica

im viertel E.U.R. ( http://de.wikipedia.org/wiki/E.U.R. ) liegt das "Museo della Civiltà Romana" (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Museo_della_Civilt%C3%A0_Romana ) mit ein paar wirklich sehenswerten stadtmodellen. eignet sich daher eher am schluss, wenn man manche antike bauwerke bereits gesehen hat, dann ist der wiedererkennungswert höher. öffnungszeiten beachten!

die albanerberge bzw. die castelli romani ( http://de.wikipedia.org/wiki/Castelli_Romani ) sind natürlich auch ein netter kontrast zur großstadt, frascati kennt man wohl des weines wegen, in castel gandolfo ist die päpstliche sommerresidenz, zudem gibt's hier viele lazio-fans, nomen est omen.

man kann freilich den horizont gleich gänzlich erweitern, in neapel bist du mit dem zug in gut einer stunde, pompeji erreichst du wohl in gut 2h. wenn du zeitig aufbrichst, ließe sich ein spazierganz in pompeji (irgendwie kennt man eh bereits jedes detail aus hunderten tv-dokumentationen...) und eine pizza in neapel bequem verbinden. keine ahnung allerdings, wie hoch die zugpreise derzeit sind, regionalzüge waren immer sehr günstig, aber damit wird rom-neapel wohl zu lange dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.