Jump to content
Inquisitor

Die heikle Frage.

290 posts in this topic

Recommended Posts

Wollte, eigentlich für die nächsten 2 Wochen einen Bogen um das Thema machen. Tatsache ist, dass es einen Haufen Zufälle gab. Und aus mehrjähriger Erfahrung in der Juristerei, sag ich, dass ab einer gewissen Anzahl an Zufällen, die Zufälle aufhören, welche zu sein...

Ein paar der Gerüchte, die gestern schon kursiert sind, u.a. dass in hartberg ein paar Minuten später angepfiffen wurde, werden nunmehr vom Präsidenten des SAK bestätigt. Zumindest lässt eine solche Reaktion darauf schließen, dass nicht alles so eitel Wonne war gestern:

http://www.laola1.at/135+M5734c025dfb.html

Di nächsten Tage und Wochen werden sicherlich spannend.

Tatsache ist auch, dass nun mit Sicherheit mal die Staatsanwaltschaft aktiv werden wird... da steht schwerer gewerbsmäßiger Betrug im Raum. Und darauf stehen immerhin bis zu 10 Jahre Haft!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein entscheidender punkt wird mmn. sein, was mit der kontaktierung des SAK-spielers war. kann das nachgewiesen werden, ist die sache im prinzip schon erledigt, denn ich schätze selbst beim versuch von bestechung würde als strafe die versetzung in die letzte klasse drohen.

für Hartberg gilt natürlich die unschuldsvermutung aber wenn sich der verdacht erhärten sollte muss man sich auch fragen, ob das das einzige spiel war, in dem getrickst wurde. Hartberg hat ja einige mal sehr spät das siegestor erzielt.

für mich sagt das intervie eines aus:

der SAK-präsident scheitn sehr kooperativ und weiss wohl mehr, als er in dem gespräch zugegeben hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, für die Gewerbsmäßigkeit müsste mans doch ein paar Mal machen. ;)

Nö... einmal reicht! ;) Man vertraue einem, der das studiert hat! Gewerbsmäßigkeit bedeutet, die Tat in der Absicht zu begehen, sich oder einem dritten durch den Betrug eine fortlaufende Einnahme zu schaffen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das ist sowieso im Betrugsvorsatz inbegriffen, dann bräuchts die Gewerbsmäßigkeit gar nicht. Aber würde mich nicht überraschen wenn das das in der Judikatur so gehandhabt wird.

edit: achso, so meinst du das mit "fortlaufend", verstehe, hmm.

[aber wurscht, sorry fürs offtopic]

Edited by Space Janitor

Share this post


Link to post
Share on other sites

oida foda

8P

ihr seits so peinlich, jetzt müssen schon die Juristen ausrücken, ich bin so was von froh, dass ihr es nicht geschafft habt, so wie ich denke alle meine Sturmkumpels von der Kurve.

ja geht alle zum Gericht, dann werdet ihr schon aufsteigen, 30 Runden habt ihr es selbst in der Hand gehabt ihr Jammerer, Weiner....

ihr glaubt ja wohl selbst nicht das die SAKler sich bestechen haben lassen, soviel Geld haben die Hartberger gar nicht, um so ein Risiko einzugehen, Risiko auf beiden Seiten!

also einfach mal logisch und ohne Emotion nachdenken und dann schreiben...

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

natürlich bin ich für eine lückenlose aufklärung, allerdings glaube ich nicht, dass es uns etwas helfen wird. im endeffekt wird da den hartbergern nichts nachgewiesen werden können, ausserdem ist es ja auch eine frage der zeit und in österreich dauert so etwas immer etwas länger!

so weh es auch tut, stehen wir auf und fangen noch mal von vorne an!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fußball: SAK: Staatsanwalt hat nun das Wort

Nach dem 0:6 des SAK in Hartberg, das die Steirer zum Regionalliga-Meister kürte, mussten die SAK-Kicker eidesstattliche Erklärungen abgeben. "Bei dem einen oder anderen Spieler bin ich mir nicht sicher", so Trainer Lucic.

VON DIETMAR TRIEBNIG

KLAGENFURT. Diese 0:6-Niederlage des SAK in Hartberg hat einen unguten Geschmack. Wäre es nur 0:4 ausgegangen, der Aufsteiger hätte nicht Hartberg geheißen, sondern GAK. Daher sind die Grazer natürlich fuchsteufelswild und rufen nach dem Staatsanwalt. Aber auch beim SAK betrieb man gestern Ursachenforschung. So musste jeder Akteur eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben, wo er erklärt, dass er von Hartberger Seite nicht kontaktiert wurde. Weiters holte sich SAK-Boss Marco Wieser von den Spielern die Zustimmung, dass von deren Handys Telefonnummernauszüge abgefragt werden dürfen. "40 Jahre SAK wurden in diesen 90 Minuten zertreten", ärgert sich Wieser über die Spieler. "Das hat Konsequenzen wie zwei, drei Akteure gespielt haben, dafür habe ich mich geniert", so Wieser.

"Der Verein hat die Partie nicht verkauft. Bei dem einen oder anderen Spieler kann ich aber nicht sicher sein", wütete SAK-Trainer Goran Lucic, der sich bei den GAK-Fans entschuldigt. "Mir wäre ein Meister GAK sogar lieber gewesen - Hartberg-Trainer Bruno Friesenbichler hat uns nämlich nahezu die gesamte Spielzeit wüst beschimpft", erzählt der Coach.

Die Homepage des SAK (www.sak.at) ging gestern jedenfalls mit Beschimpfungen durch GAK-Anhänger über. "Wir können das verstehen", meinen Wieser und Lucic.

KTZ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der gestrige Spielausgang in Kombination mit dem Interview (v.a. der darin

erwähnte Kontakt zw. Hartberger Kreisen und SAK Spieler) auf Laola lassen die Sache schon sehr dubios aussehen.

Bin schon gespannt, ob und vor allem was bei der Sache noch rauskommt. :ears:

Share this post


Link to post
Share on other sites

selbst wenn man da irgendwelche telefonanrufe nachweisen könnte (was ja noch immer kein beweis ist) wirds dem gak nicht helfen sondern hauptsächlich hartberg schaden. bis da evtl. untersuchungen abgeschlossen sind vergehen normalerweise mindestens 3-6 monate und mehr als punkteabzug/geldstrafe für hartberg würde da wohl nicht rauskommen. kann mich da an einen ähnlichen fall in der kärntner liga erinnern bei dem auch ein verein medial einen ligakonkurrenten der versuchten bestechung beschuldigte. so weit ihc mich erinnere gabs damals auch keine rückversetzung oder ähnliches.

Edited by seanton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns kommt sicher nix raus wir sind in Österreich. :winke:

In D gabs letzte Saison bei einem Spiel mit Bestechung statt Aufstieg Zwangsabstieg für den betreffenden Klub.

Share this post


Link to post
Share on other sites

selbst wenn man da irgendwelche telefonanrufe nachweisen könnte (was ja noch immer kein beweis ist) wirds dem gak nicht helfen sondern hauptsächlich hartberg schaden. bis da evtl. untersuchungen abgeschlossen sind vergehen normalerweise mindestens 3-6 monate und mehr als punkteabzug/geldstrafe für hartberg würde da wohl nicht rauskommen. kann mich da an einen ähnlichen fall in der kärntner liga erinnern bei dem auch ein verein medial einen ligakonkurrenten der versuchten bestechung beschuldigte. so weit ihc mich erinnere gabs damals auch keine rückversetzung oder ähnliches.

Gegenbeispiel Wien vor ~ 10 Jahren. Damals mussten Mautner, Triester, Gradisce und Fenerbahce in die 3.Klasse absteigen, weil es dasselbe Szenario, nur eben viel krasser gab.

Da ging's auch um die Tordifferenz, Endstände Triester - Fenerbahce 0:34 und Mautner - Gradisce 48:0. Kurzer Prozess und fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

GAK wird das ganze gar nichts nutzen. WENN irgendwas dabei herauskommt dann eventuell, dass ein, zwei Spieler auf eigene Faust versucht haben was zu deixeln. Die werden dann für paar Jahre gesperrt, aber dafür könnte ja dann Hartberg nichts. Respekt aber vor dem Präsidenten von SAK dem das sichtlich sehr nahe geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich finde die Reaktion vom SAK Präsidenten und Trainer auch extrem fair. Wichtig wäre, wenn das steirische Hausmedium und Sponsor, aber mit extrem schwarzer Redaktion sich dazu hinreißen lassen könnte, der Sache mit journalistischem Eifer nachzugehen. Na ja, träumen wird man ja dürfen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...