Jump to content
Itti

Abramowitsch in Österreich?

16 posts in this topic

Recommended Posts

14.12.2006, 11:39 Uhr

Kauft Roman Abramowitsch Klub in Österreich?

Stemmmt Roman Abramowitsch bald beim SV Attersee seine Trophäen?Wien – Roman Abramowitsch zieht es also nach Österreich.

Weg aus London, weg von der Hektik der Großstadt und der gnadenlosen Boulevard-Presse.

Der russische Milliardär ist an einer Liegenschaft am Attersee interessiert.

Das „Waldschlössl“ in Unterburgau soll es Abramowitsch, der unter anderem zwei Villen in London und ein Chalet in St. Moritz sein eigen nennt, angetan haben.

Millionen für den Fußball

„Als Abramowitsch Ende Oktober zur Kur in Österreich war, hat er mich angerufen und wollte unbedingt die Liegenschaft sehen. Er hat mir ein Angebot unterbreitet, über das ich noch nachdenken werde“, so Noch-Villen-Besitzer Georg Weiner im Wochenmagazin „NEWS“.

Immobilienexperten schätzen den Wert der Villa am Attersee samt Seegrundstück und Nebengebäuden auf rund 15 Millionen Euro.

Peanuts für den Oligarchen, der sich um das Dreifache den FC Chelsea gekauft hat.

Und um ein Vielfaches davon hat sich der Milliardär mit Dreitagebart jede Menge Stars wie Michael Ballack, Andrej Schewtschenko oder Didier Drogba geleistet.

Champions League statt Plastikpuppen

Zwei englische Meistertitel, einmal mit zwölf und einmal mit acht Punkten Vorsprung, gab es gratis obendrauf.

Die Champions League hat der derzeit reichste Russe, der als Verkäufer von Plastikpuppen auf Jahrmärkten begann, nicht gewonnen.

Wobei man davon ausgehen kann, dass auch diese Trophäe eher über kurz denn lang im Showroom an der Stamford Bridge landet.

Attersee mit CL-Ambitionen?

Oder gewinnt gar ein österreichischer Klub für den scheuen Russen, der sich nicht gerne fotografieren lässt und nie Interviews gibt, die Kick-Königsklasse?

Der SV Attersee zum Beispiel, ein Verein mit knapp 300 Mitgliedern, der in Oberösterreichs 2. Klasse Süd mitkickt.

Nach zwölf Runden steht der Klub auf Rang elf, zwei Siegen stehen sieben Niederlagen gegenüber. Das Torverhältnis lautet 18:33 und lässt auf ein kleines Defensivproblem schließen.

„Schaut nicht rosig aus!“

„Im Moment schaut es nicht so rosig aus, aber der Spielbetrieb war auch zehn Jahre lang stillgelegt“, sagt Obmann Wolfram Hauser im Gespräch mit Sport1.

Legionäre gibt es beim SV Attersee noch keine, dafür eine Kampf-, eine Reserve- und drei Nachwuchsmannschaften.

Bis in die Champions League ist es noch ein langer Weg, daran gedacht hat man am Attersee aber schon einmal.

"Den Präsidenten, der geglaubt hat, dass wir das schaffen können, haben wir schon einmal gehabt“, so Wolfram Hauser.

Um dann aber sofort nachzuschicken: „Ohne Ambitionen brauche ich nicht Fußball spielen!“

„Wir sagen dazu nichts!“

Ambitionen ganz anderer Art hat man beim LASK. Die Linzer wollen in die Bundesliga, in weiterer Folge darf es auch das internationale Geschäft sein.

Und weil es vom Attersee nur ein Katzensprung, genauer gesagt 101,47 Kilometer, nach Linz ist, fragte Sport1 auch bei den Athletikern aus der Stahlstadt nach.

„Wir haben dazu nichts zu sagen“, lässt LASK-Präsident Peter Michael Reichel wissen.

Keine Angst um Ivo

„Aber wenn Herr Abramowitsch wirklich Oberösterreicher wird, dann laden wir ihn natürlich zu einem Match ein. Und vielleicht können wir ja auch gegen den FC Chelsea spielen!“

Angst, dass der Milliardär mit dem Faible für Filigrantechniker Ivica Vastic wegkauft, hat Reichel nicht.

Vielmehr kann sich der LASK-Präsident vorstellen, dass Abramowitsch seine Millionen etwas weiter westlich deponiert.

„Nach Salzburg ist es vom Attersee auch nicht weit. Vielleicht will er ja mit dem Herrn Mateschitz wettbieten!“

Stephan Schwabl

Quelle: Sport1.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

kenne den mann vom vater eines russischen freundes....eigentlich sehr nett und höflich, mysteriös sind eben die umstände wie der mann durch kgb und boris jelzins tochter zu geld kam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach nur sensationell dieser Artikel, unglaublich! :love:

Hirnwichserei triffst wohl ziemlich gut.

Ich mein, es ist ja absolut verständlich, dass er sich nach einer Liegenschaft am Attersee umsieht. Welcher klar denkende Mensch will nicht dorthin?

Einer dieser 300 Mitglieder beim SV Attersee dürfte wohl der Autor dieser journalistischen Meisterleistung sein. Wie kommt man sonst von Unterburgau (Süd) auf Attersee (Nord-West)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mein, es ist ja absolut verständlich, dass er sich nach einer Liegenschaft am Attersee umsieht. Welcher klar denkende Mensch will nicht dorthin?

1349329[/snapback]

:winke:

Die Eier kann ich mir auch an der Wasserleitung abfrieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

+' date='14 Dec 2006 - 23:16' post='1349603']

:lol::lol::lol:

na was denkt sich der Verfasser eigentlich waehrend dem schreiben? Unterbricht er 3mal wegen einem Lackkrampf oder was?

Sollte er daran schnüffeln, würde dies wohl einiges erklären...

Share this post


Link to post
Share on other sites

kenne den mann vom vater eines russischen freundes....eigentlich sehr nett und höflich, mysteriös sind eben die umstände wie der mann durch kgb und boris jelzins tochter zu geld kam

Hat die Zeiten des Kommunismus in Russland für seine Kapitalistischen Zwecke ausgenutzt.

Und bitte. Der kauft ja nicht in unserem kleinen Österreich ein, wo schon ein Horr Stadion kleiner als das trainingsgelände von Chelsea London ist. Schon wieder Mal Journalistische kakke, denn die meisten in Europa wissen nicht ein Mal über die Existenz von Rapid oder Austria,in Österreich zumindest die wichtigsten Vereine. :yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat die Zeiten des Kommunismus in Russland für seine Kapitalistischen Zwecke ausgenutzt.

Und bitte. Der kauft ja nicht in unserem kleinen Österreich ein, wo schon ein Horr Stadion kleiner als das trainingsgelände von Chelsea London ist. Schon wieder Mal Journalistische kakke, denn die meisten in Europa wissen nicht ein Mal über die Existenz von Rapid oder Austria,in Österreich zumindest die wichtigsten Vereine. :yes:

abramovich macht öfter in österreich urlaub, also er wird sich schon ein bisschen auskennen zumal er ja als fußball interessiert gilt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...