Jump to content
Scheifchenko

Prozess gegen Keeper Joey Didulica am 24. April

21 posts in this topic

Recommended Posts

Prozess gegen Austria-Keeper Joey Didulica am 24. April

Joey Didulica muss zwei Tage nach dem Wiener Derby am 24. April vor Gericht auftreten

Wien - Am 22. April findet das nächste große Wiener Derby zwischen FK Austria und Rapid Wien statt. Zwei Tage später steht im Wiener Landesgericht für Strafsachen das gerichtliche "Nachspiel" zum Derby vom 26. Mai 2005 auf dem Programm: Austria-Keeper Joey Didulica muss sich nach seinem schweren Foul an Rapid-Stürmer Axel Lawaree wegen schwerer Körperverletzung vor Richterin Bettina Neubauer verantworten. Ihm drohen im Fall eines Schuldspruchs bis zu drei Jahre Haft.

"Didulica war einfach zu spät dran"

Didulica war Lawaree mit dem Knie ins Gesicht gesprungen und hatte ihm dabei die Nase gebrochen. Um ein vorsätzliches Foulspiel habe es sich dabei nicht gehandelt, betonte nun sein Anwalt Oliver Scherbaum im Gespräch mit der APA: "Didulica war einfach zu spät dran. Er hat den Ball, der zehn Zentimeter neben ihm war, nicht erwischt."

"Nicht schuldig"

Didulica wird sich in dem Verfahren "nicht schuldig" bekennen. Nach Ansicht seines Verteidigers fällt die Sache nämlich gar nicht in die Kompetenz der Strafgerichtsbarkeit. "Es war kein vorsätzliches Foul, womit der Fall nur nach den Regeln der Sportausübung zu beurteilen ist. Didulica hat sich so verhalten, dass er sich innerhalb der Regeln bewegt hat. Damit ist die Zuständigkeit der Strafgerichte ausgeschlossen", sagte Scherbaum.

"Sperre von bis zu zwölf Spielen möglich gewesen"

Didulica habe seine Strafe schon bekommen, indem er vom Bundesliga-Strafsenat wegen rohen Spiels für acht Spiele gesperrt wurde. "Für das angenommene Vergehen wäre sogar eine Sperre von bis zu zwölf Spielen möglich gewesen.

Offenbar war es aber nicht ganz so schlimm. Bei einem wirklich bösen Foul hätte die Sperre noch weit höher ausfallen können", betonte der Anwalt, für den die Sache damit rechtlich erledigt ist.

Papac und Schiri Stuchlik als Zeugen

Staatsanwalt Georg Krakow sieht das in seinem Strafantrag anders. Zum Beweis dafür sollen in der Verhandlung neben Lawaree jedenfalls Austria-Verteidiger Sasa Papac, der das Foul in unmittelbarer Nähe erlebt hatte, und Schiedsrichter Fritz Stuchlik als Zeugen aussagen. Auch ein Video mit der inkriminierten Spiel-Szene wird abgespielt. Zudem ist ein Gutachter geladen, der die Frage klären soll, ob in Hinblick auf den unmittelbar vorangegangenen Spielzug das Foul "aus fußballtaktischer Sicht" angebracht bzw. angemessen war.

Anwalt von Freispruch überzeugt

Didulicas Anwalt ist von einem Freispruch überzeugt: "Wer als Profi Fußball spielt, muss davon ausgehen, dass es jederzeit zu einem Nasenbein- oder Jochbeinbruch kommen kann. Das fällt unter spieltypisches Risiko, welches sich im vorliegenden Fall verwirklicht hat." Insofern will Scherbaum auch mit einer so genannten Einwilligung des Verletzten argumentieren: Lawaree habe dieses Risiko gekannt und bei Anpfiff der Partie wissentlich in Kauf genommen.

Didulica lehnte Diversion ab

Der Austria-Tormann hätte sich den Prozess überhaupt ersparen können, wäre er auf die von der Staatsanwaltschaft angebotene Diversion eingegangen: Die Anklagebehörde hatte Didulica im gerichtlichen Vorverfahren die Einstellung des Verfahrens offeriert, falls er im Gegenzug für 20 Stunden gemeinnützige Arbeit leiste. Didulica lehnte dies ab.

Termin ist purer Zufall

Die Verhandlung ist auf fünf Stunden anberaumt. Da mit regem Publikumsinteresse gerechnet wird, wird sie in einem Schwurgerichtssaal über die Bühne gehen.

Dass der Termin keine 48 Stunden nach der nächsten Begegnung zwischen den Violetten und Grün-Weißen stattfindet, sei "purer Zufall", hielt Gerichtssprecher Christian Gneist am Freitag fest. "Die Richterin interessiert sich nicht besonders für Fußball. Ihr war das zum Zeitpunkt der Ausschreibung nicht bewusst", versicherte er der APA

Quelle. Sport1.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat Didulica mit Rapid zu tun? :ears:

Immer wieder interessant, dass manch Fan sich lieber um den Rivalen als seinen eigenen Verein kümmert.

Naja, ich hol mir mal Popcorn. Mögen die Spiele beginnen :v:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat Didulica mit Rapid zu tun? :ears:

Immer wieder interessant, dass manch Fan sich lieber um den Rivalen als seinen eigenen Verein kümmert.

Naja, ich hol mir mal Popcorn. Mögen die Spiele beginnen :v:

997697[/snapback]

Naja immerhin gehts um das Foul an Axel Lawaree und der ist, soviel ich weiß, Spieler des SK Rapid.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mahe bitte... nicht zum hundertsten Mal. Jeder weiß, dass der Prozess kommt, wer mehr wissen will, soll sich in den Zeitungen informieren und Kafka lesen. Aber bitte nicht in einem Fussball-Forum dieselbe Diskussion zu diesem Thema zum hundertsen Mal starten, die so und so nur wie die neunundneunzig davor enden wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihm drohen im Fall eines Schuldspruchs bis zu drei Jahre Haft.

ich kann das echt schon nimma hören. Er kriegt keinen einzigen Tag Haft, weil er keinerlei Vorstrafen hat :zzz:

Hauptsache die Medien haben was, was sich skandalös (3 Jahre!!!!!!!! :eek: ) anhört

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich kann das echt schon nimma hören. Er kriegt keinen einzigen Tag Haft, weil er keinerlei Vorstrafen hat  :zzz:

Hauptsache die Medien haben was, was sich skandalös (3 Jahre!!!!!!!!  :eek: ) anhört

997724[/snapback]

Da steht ja eh nur "drohen ihm bis zu drei Jahre". Wenn's so ist, dann ist's so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oje!! Da begibt man sich früh am Morgen ins ASB und dann gleich wieder dieses leidige Thema. :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh:

Mehr will ich dazu gar nicht sagen, sonst schmeckt mir der Kaffee nimmer mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

es macht die sache nicht besser, wenn jeder, der über diesen thread stolpert, entweder seine schliessung fordert oder einen anderen ot-kommentar reinstellt. grundsätzlich ist nichts gegen eine diskussion auch im rapid-channel einzuwenden, ich verstehe, dass manche das möglicherweise nicht unbedingt bei den veilchen besprechen möchten.

an dieser stelle aber gleich die warnung: sobald das ganze hier in richtung fanfight und unnötige provokation geht, werden entsprechende wortspenden kommentarlos ins beisl verschoben bzw. - wenns gar nicht geht - der thread geschlossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fand das Faul auch Scheisse blablabla, aber genauso Scheisse ists, den Didulica vor Gericht zu zerren. Ich mein, wo kommen wir den da hin, wenn bei jedem Faul eine Klage hinterherkommt.

Er bekamm seine Sperre, aus basta!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prozess gegen Austria-Keeper Joey Didulica am 24. April

"Sperre von bis zu zwölf Spielen möglich gewesen"

Didulica habe seine Strafe schon bekommen, indem er vom Bundesliga-Strafsenat wegen rohen Spiels für acht Spiele gesperrt wurde. "Für das angenommene Vergehen wäre sogar eine Sperre von bis zu zwölf Spielen möglich gewesen.

Offenbar war es aber nicht ganz so schlimm. Bei einem wirklich bösen Foul hätte die Sperre noch weit höher ausfallen können", betonte der Anwalt, für den die Sache damit rechtlich erledigt ist.

Staatsanwalt Georg Krakow sieht das in seinem Strafantrag anders

997696[/snapback]

Seh ich auch anders, der Anwalt dürfte recht "lustig" sein!

Wenn der Sohnemann voll mit Alk mit dem Auto fährt und erwischt wird, sagt der Anwalt dann auch, sein Papa hat ihm ja schon 8 Tage Fahrverbot gegeben?

Was hat es strafrechtlich für einen Belang, welche Strafen ein Verein, Verband oder ein Herr Papa verteilt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seh ich auch anders, der Anwalt dürfte recht "lustig" sein!

Wenn der Sohnemann voll mit Alk mit dem Auto fährt und erwischt wird, sagt der Anwalt dann auch, sein Papa hat ihm ja schon 8 Tage Fahrverbot gegeben?

Was hat es strafrechtlich für einen Belang, welche Strafen ein Verein, Verband oder ein Herr Papa verteilt?

997881[/snapback]

Najo ... der Vergleich :laugh::laugh::laugh:

Wenn der Papa Fahrverbot gibt zählt das Nüsse! Bei einen Strafsenat der Bundesliga ist das schon ein bissal anders, würd ich mal sagen!

Ausserdem ist das Thema schon fad und zum :kotz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist ja schon mal ein erfolg, dass man den joey vor gericht bringt - das sollte abschreckend wirken, auch wenn wahrscheinlich nichts rauskommt

und ich bleib dabei - es war pure absicht und weil das andere auch so sehen, ist das ein ausnahmefall und es wird nicht jedes foul vor gericht kommen @fara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...