Jump to content
Bohemian Flexer

Es begab sich zu Zeiten der Covid-Verordnungen...

4,809 posts in this topic

Recommended Posts

Gschichtldrucka schrieb vor 1 Minute:

Findet man es als LASK Fan eigentlich beschämend, wie unsportlich und unsympathisch der eigene Verein handelt oder darf sich der Herzensverein alles erlauben?

Der Rechsstaat ist nicht beschämend, der ist ein Grundrecht :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gschichtldrucka schrieb vor 2 Minuten:

Findet man es als LASK Fan eigentlich beschämend, wie unsportlich und unsympathisch der eigene Verein handelt oder darf sich der Herzensverein alles erlauben?

Es ist doch unglaublich letztklassig, sich erst wie begossene Pudel bei einer PK fast schon weinerlich zu entschuldigen und den Fehler einzugestehen.. Und dann ein paar Wochen später einfach keine Einsicht mehr zu zeigen und jede Strafe anzufechten!

Also ich wär verdammt sauer auf die Verantwortlichen meines Vereins.. 

Siehe Fredl Seite 120-170.. irgendwann wars mal seriös..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hagelkorn schrieb vor 36 Minuten:

STELLUNGNAHME ZUR ENTSCHEIDUNG DES PROTESTKOMITEES

Auch das Protestkomitee hat den grundlegenden Fehler des erstinstanzlichen Senates 1, der in die laufende Meisterschaft der heurigen Tipico Bundesliga eingegriffen hatte, nicht korrigiert.

 

Das ist ja die eigentlich Farce an der Geschichte! 

Alles andere, als ein Eingriff in die laufende Meisterschaft, wäre ja nicht ansatzweise angemessen gewesen. Ihr habt euch mit den zusätzlichen Trainings ja auch keinen Vorteil für die nächste, sondern diese Saison herausholen wollen. 

Ich finde es völlig legitim, dass man den Rechtsweg beschreitet, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt, aber die Begründung des Protests grenzt für mich an Ignoranz. Die Entscheidung des Protestkomitees mit der unterschiedlichen Wertung der Punkte, kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber ein Urteil anzustreben, dass den Fehler in der Sanktion der laufenden Meisterschaft sieht, entbehrt jeglicher sportlicher, moralischer und mMn auch rechtlicher Grundlage. Wenn ich eine Rote bekomme kann ich mir auch nicht wünschen, diese bitte in einem Spiel meiner Wahl / erst in der nächsten Saison abzusitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Athletiker schrieb vor 15 Minuten:

Der Rechsstaat ist nicht beschämend, der ist ein Grundrecht :winke:

Ja, aber scheinbar gilt das doch nicht für alle... zumindest sind manche entweder dieser Meinung oder sie wollen es nicht verstehen.

Unser Verein hat seit langem klar gemacht, dass man mit der Strafe so nicht einverstanden ist.. jetzt zieht er das nun auch durch, nachdem "auch das Protestkomitee den grundlegenden Fehler des erstinstanzlichen Senates 1, der in die laufende Meisterschaft der heurigen Tipico Bundesliga eingegriffen hatte, nicht korrigiert hat"

Und der Gruber hat es doch letztens schon klar dargestellt, dass man einer Schadensminderungspflicht unterliegt. Die kommt jetzt zum Einsatz. Fertig.

Das Ganze an sich ist einfach für alle beschissen, aber ich kann mich nur wiederholen - jeder wird das für sich beste noch rausholen worden, auch in einer schlechten Situation an sich.

Was übrigens auch interessant ist:

- Spruchband Rapid.. eh egal, am nächsten Tag dann "entschuldigt". Keine Konsequenzen. War ja vorher auch noch nie der Fall.. die eigene Vereinsführung unterstützt sowas aber offensichtlich.

- Heimliches Coaching Sturm: auch nix rausgekommen.. alles brav und lieb.

 

 

Spiderman schrieb vor 5 Minuten:

Alles andere, als ein Eingriff in die laufende Meisterschaft, wäre ja nicht ansatzweise angemessen gewesen. Ihr habt euch mit den zusätzlichen Trainings ja auch keinen Vorteil für die nächste, sondern diese Saison herausholen wollen. I

Das hebe ich dennoch gerne heraus. War es ein wirklichen Vorteil? Wohl kaum... auch nicht wirklich messbar. Eher im Endeffekt ein Schuss ins eigene Knie bzw. Psyche, der einen möglichen Meistertitel gekostet hat und natürlich Image.

Es war ein Verstoß gegen gemeinsame Vereinbarungen. Fertig. Das gehört auch bestraft. Siehe auch viele andere Seiten vorher...

Edited by Chrisu6

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrisu6 schrieb vor 10 Minuten:

- Heimliches Coaching Sturm: auch nix rausgekommen.. alles brav und lieb.

Schon mal daran gedacht, dass das daran liegen könnte, dass es keine Beweise gab, sondern nur die Vermutungen eines Spielebeobachters? Es gilt immer noch die Unschuldsvermutung, es sei denn, man lässt sich beim Bescheißen filmen. Rechtsstaat undso. :winke:

Edited by GrazTiefschwarz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrisu6 schrieb vor 6 Minuten:

Das hebe ich dennoch gerne heraus. War es ein wirklichen Vorteil? Wohl kaum... auch nicht wirklich messbar. Eher im Endeffekt ein Schuss ins eigene Knie bzw. Psyche, der einen möglichen Meistertitel gekostet hat und natürlich Image.

Es war ein Verstoß gegen gemeinsame Vereinbarungen. Fertig. Das gehört auch bestraft. Siehe auch viele andere Seiten vorher...

Deshalb hab ich ja auch geschrieben "herausholen wollen". Letztlich hat es euch mit Sicherheit mehr Punkte gekostet (auch ohne den Abzug), als euch die Trainings gebracht haben, aber den Protest damit zu begründen, dass der Abzug quasi nicht für dieses Saison gelten darf, ist schon ein starkes Stück eurer Vereinsführung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hagelkorn schrieb vor 59 Minuten:

STELLUNGNAHME ZUR ENTSCHEIDUNG DES PROTESTKOMITEES

Sehr geehrte Damen und Herren!
Geschätzte Medienvertreterinnen und Medienvertreter!

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die heute Abend erfolgte Entscheidung des Protestkomitees vonseiten des LASK nicht angenommen werden kann.

Der Verein wird daher von seinem Recht auf Anrufung des Ständigen Neutralen Schiedsgerichts Gebrauch machen.

Auch das Protestkomitee hat den grundlegenden Fehler des erstinstanzlichen Senates 1, der in die laufende Meisterschaft der heurigen Tipico Bundesliga eingegriffen hatte, nicht korrigiert.

Präsidium und Geschäftsführung des Vereins hätten es bevorzugt, das Verfahren bereits mit heutigem Tag abzuschließen, dem Wunsch nach rascher Rechtssicherheit steht allerdings die Sorgfaltspflicht der Vereinsorgane entgegen. Als Konsequenz dessen wird auf den uns zustehenden Instanzenzug nicht verzichtet werden können.

Es ist der LASK selbst, den durch das laufende Verfahren die größte Unsicherheit hinsichtlich Belegung eines konkreten internationalen Startplatzes trifft. Die dadurch bedingten Schwierigkeiten bezüglich der Planung der nächsten Saison müssen wir in diesem Sinne in Kauf nehmen.

Die Vertreter des LASK dürfen Sie weiterhin um Verständnis bitten, dass aufgrund des laufenden Verfahrens von Klubseite keine öffentlichen Äußerungen und Einschätzungen erfolgen werden.

https://www.lask.at/stellungnahme-zur-entscheidung-des-protestkomitees/

:animatedfacepalm:

 

Dem Freund die Hand
Dem Feind die Wehr
Rosa-weiß die Dress
und beschmutzt die Ehr'! 

Sorry, aber musste sein. Jetzt stimmt's wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

war aber, wenn man Gruber kennt, nicht anders zu erwarten

meiner Meinung nach gibts jetzt 4 Szenarien:

  1. der LASK gibt den Protest sehr bald ab, das Schiedsgericht gibt das Urteil vor der EC-Nennung bekannt (sehr sehr unwahrscheinlich und evtl. rechtlich aufgrund der Fristen gar nicht möglich? kenn mich da nicht aus)
  2. man wartet bis die Saison fertig gespielt ist - wird man trotz -4 Punkte Zweiter, hat aber keine Chance auf den Meistertitel, akzeptiert man das Urteil, weil man sowieso keinen Vorteil mehr haben kann
  3. gleiches Endergebnis wie bei 2., nur mit dem Unterschied, dass man dennoch Protest einlegt und vielleicht auch noch Recht bekommt - Ergebnis: wie im Fall 2 wird man Zweiter UND startet mit einem Punkteminus in die neue Saison
  4. man wird nicht Zweiter, legt nach der Saison einen Protest ein und stürzt die Liga in ein Chaos wegen der EC-Nennung (ist zwar für die Liga :arsch:, dem LASK würds aber in Kauf nehmen)

Um ehrlich zu sein hoffe ich auf Szenario 2, wäre aber typisch LASK wenns Szenario 3 wird

Share this post


Link to post
Share on other sites

eigentlich gerade alles traurig in unserer liga:

-wir beschei**en und sehen es nicht ein :kopfwand:

-rbs wird mit der brause wieder meister :meister:

-die rapidfans stellen sich selber ins aus :nope:

-sturm ist ein schatten seiner selbst, der trainer indiskutabel :deppat:

-WAC und Hartberg zeigen der Liga wie es gehen könnte :ratlos:

-die austria ist sportlich und finanziell im arsch :glubsch:

:clap::clap::clap:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
pk97 schrieb vor einer Stunde:

war aber, wenn man Gruber kennt, nicht anders zu erwarten

meiner Meinung nach gibts jetzt 4 Szenarien:

  1. der LASK gibt den Protest sehr bald ab, das Schiedsgericht gibt das Urteil vor der EC-Nennung bekannt (sehr sehr unwahrscheinlich und evtl. rechtlich aufgrund der Fristen gar nicht möglich? kenn mich da nicht aus)
  2. man wartet bis die Saison fertig gespielt ist - wird man trotz -4 Punkte Zweiter, hat aber keine Chance auf den Meistertitel, akzeptiert man das Urteil, weil man sowieso keinen Vorteil mehr haben kann
  3. gleiches Endergebnis wie bei 2., nur mit dem Unterschied, dass man dennoch Protest einlegt und vielleicht auch noch Recht bekommt - Ergebnis: wie im Fall 2 wird man Zweiter UND startet mit einem Punkteminus in die neue Saison
  4. man wird nicht Zweiter, legt nach der Saison einen Protest ein und stürzt die Liga in ein Chaos wegen der EC-Nennung (ist zwar für die Liga :arsch:, dem LASK würds aber in Kauf nehmen)

Um ehrlich zu sein hoffe ich auf Szenario 2, wäre aber typisch LASK wenns Szenario 3 wird

Was bringt dem LASK Punkt 4? Nach der Saison ist frühestens am 6. Juli. CLQ2 ist am 25./26. August. Q1 am 18./19. August. (PRQ sogar bereits am 8./11. August.) Jetzt kann man davon ausgehen, dass wegen der kurzen Zeitspannen QR1 und QR2 wohl gleichzeitig ausgelost werden, um zumindest etwas die Planung zu erleichtern. Also vermutlich nach CLPRQ. Also wird wohl um den 8. August herum die Nennfrist für den ÖFB liegen. 

Wobei die Frage ist, ob der ÖFB z.B. zunächst nur bis Ligaplatz 3 nennen könnte und eine Entscheidung bezüglich der Meisterschaft z.B. noch ein paar Wochen länger hinauszögern könnte. 

Der CAS geht sich aber jedenfalls für den LASK nicht aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...