Jump to content
DonFetzo

Biathlon-WM 2019

480 posts in this topic

Recommended Posts

wFg7Myv9t9fJwAAAABJRU5ErkJggg==

https://www.biathlontravel.de/index.php/de/weltmeisterschaften/wm-2019-in-oestersund-in-schweden

http://www.2019ostersund.se/en/

 

Am 06.03.2019 startet die 50. Biathlon-WM in Östersund. Das Motto wird zumindest bei den Herren wohl lauten: Alle gegen Johannes Thingnes Bø. Ich hoffe auf faire und vor allem dopingfreie Wettkämpfe. Nachdem die (Doping)-WM in Seefeld an mir vorüber gegangen ist (keinen einzigen Bewerb gesehen), freue ich mich schon richtig auf die spannendeste WM des Winters. Bei den Herren gibt es wie auch schon angemerkt eigentlich nur einen Favoriten, bei den Damen ist das Feld etwas ausgeglichener. Eine österreichische Einzelherrenmedaille würde ich nehmen, bei den Staffeln werden wir an einem guten Tag dabei sein, Medaille wird es aber trotzdem keine.

 

 

wrGPHay5H6UklHN2cdTYEdcbzmLU9GZFu+vJbkfU

http://www.spiegel.de/sport/wintersport/biathlon-wm-2019-zeitplan-programm-live-ticker-ergebnisse-a-1249263.html

Edited by DonFetzo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Single-Mixed Staffel erhoffe ich mir schon eine Medaille. 

Findet aber diesmal nicht am selben Tag statt wie die Mixed Staffel, die Chance das andere Länder mit ihrer A Garnitur antreten ist hoch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die Heim-WM in Seefeld war sportlich top und sehr spannend, das Hinhauen könnte man sich sparen. Biathlon ist ja historisch auch nicht unbedingt die Definition eines sauberen Sports. Dass im Biathlon jedes Jahr eine WM abgehalten wird, macht's zusätzlich nicht unbedingt spannender. Nichtsdestoweniger ist der Biathlon zu lieben, wenngleich gefühlt in den letzten Jahren die Luft bei mir bisschen raus ist. Die Österreicher sind eh "dabei", aber halt  oft frustrierend unkonstant. Es kommt nicht wirklich was nach und Landi ist eh jedes Jahr gesundheitlich beeinträchtigt. Bei den Frauen kommt man nicht vom Fleck und Sumann konnte vom Unterhaltungswert leider nie ersetzt werden. Sportliche Überraschungen sind diesmal wohl auch fast ausgeschlossen, weil Boe einfach alles in Grund und Boden läuft. Ich freu mich trotzdem drauf und erwarte mal nix.

Share this post


Link to post
Share on other sites

maddy schrieb vor 10 Minuten:

Also die Heim-WM in Seefeld war sportlich top und sehr spannend, das Hinhauen könnte man sich sparen. Biathlon ist ja historisch auch nicht unbedingt die Definition eines sauberen Sports. Dass im Biathlon jedes Jahr eine WM abgehalten wird, macht's zusätzlich nicht unbedingt spannender. Nichtsdestoweniger ist der Biathlon zu lieben, wenngleich gefühlt in den letzten Jahren die Luft bei mir bisschen raus ist. Die Österreicher sind eh "dabei", aber halt  oft frustrierend unkonstant. Es kommt nicht wirklich was nach und Landi ist eh jedes Jahr gesundheitlich beeinträchtigt. Bei den Frauen kommt man nicht vom Fleck und Sumann konnte vom Unterhaltungswert leider nie ersetzt werden. Sportliche Überraschungen sind diesmal wohl auch fast ausgeschlossen, weil Boe einfach alles in Grund und Boden läuft. Ich freu mich trotzdem drauf und erwarte mal nix.

OT: Ich hau auch nicht hin, denn dass gegen die Doper genau bei der WM vorgegangen wurde, war halt Pech für Seefeld. Die WM war sicher top organisiert, mich interessiert der reine Langlauf halt überhaupt nicht mehr, weil das bei mir mit der Sauberkeit auf Höhe des Radsports steht. Für die Skisprungbewerbe hatte ich keine Zeit, wobei der letzte offenbar nicht sonderlich regulär war.

 

Also mich stört es nicht, dass im Biathlon jedes Jahr eine WM abgehalten wird. Finde, dass das die Weltmeister nicht inflationär macht, denn im Jahr der olympischen Spiele lässt man eh aus. Ist also in 4 Jahren auch nur eine mehr als bei den SkifahrerInnen. Außerdem ist das eine Sportart, die ich auch dann faszinierend finde, wenn die ÖsterreicherInnen nix reißen. Fourcade hat damals auch alles dominiert, trotzdem passen noch 2 andere aufs Podest und in Soldier Hollow lief es bei Boe zur Abwechslung auch nicht.

 

   

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ergänzend unser Aufgebot:

Simon Eder - Dominik Landertinger - Julian Eberhard - Tobias Eberhard - Felix Leitner
Ersatz: Nikolaus Leitinger - David Komatz

Lisa Hauser - Katharina Innerhofer - Christina Rieder - Julia Schwaiger
Ersatz: Dunja Zdouc - Fabienne Hartweger

Share this post


Link to post
Share on other sites

max90 schrieb vor 39 Minuten:

Gefühlt hat Grossegger klar bessere Leistungen als Leitinger und Komatz

Gefühlt müssen wir aber sowieso darauf hoffen, dass keiner von den Ersatzleuten zum Einsatz kommt. :D

Aber stimmt schon, Grossegger ist im IBU Cup 10., Wäger 25., Leitinger 33., Komatz 34.

Share this post


Link to post
Share on other sites

falcomitdemkoks schrieb vor 11 Stunden:

Bei der Single-Mixed Staffel erhoffe ich mir schon eine Medaille. 

Blöderweise wird die halt an einem anderen Tag wie die Mixed gelaufen - d.h. es werden wohl mehr Nationen mit Top Besetzung antreten und dann wird es für uns schon schwerer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

aurinko schrieb vor einer Stunde:

Blöderweise wird die halt an einem anderen Tag wie die Mixed gelaufen - d.h. es werden wohl mehr Nationen mit Top Besetzung antreten und dann wird es für uns schon schwerer. 

Trotzdem ist die Single-Mixed theoretisch die beste Medaillenchance. Spannend dahingehend ist auch, dass am Tag vor der Single-Mixed der Einzelbewerb der Herren am Programm steht. Die Regenerationszeit für alle Männer, die 20km laufen ist daher dementsprechend gering.

J.T. Boe wird im Einzel sicher am Start sein und daher evt. auf die Single-Mixed verzichten. Gleiches könnte auch auf M. Fourcade zutreffen. Es würde dann daher evt. Sinn machen Eder den 20er nicht laufen zu lassen. Bei Italien kann ich mir auch vorstellen, dass Hofer auf den 20er für die Single-Mixed verzichtet. Alle anderen Nationen sind sowieso in keiner Besetzung  über Eder/Hauser zu stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute in der Früh im Radio gehört, dass auch Simon Eder angesprochen worden ist wegen Doping.

Laut Interview hat er alles der Polizei gemeldet. 

https://diepresse.com/home/sport/wintersport/5590499/Biathlet-Simon-Eder_Doping-Auch-mir-wurde-etwas-angeboten

https://www.tt.com/sport/sportreport/15399672/blutdoping-skandal-ex-langlaeufer-duerr-verhaftet-eder-doping-angeboten

Edited by patriot18

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat

Der Biathlet Simon Eder sagte gegenüber der Tageszeitung Die Presse (Mittwoch-Ausgabe), ihm sei vor längerer Zeit "etwas angeboten" worden. "Ich bin mit der Sache sofort zum BKA, auch die Polizei und der ÖSV wurden informiert. Ich wurde als Zeuge geladen und habe ausgesagt", schilderte der Biathlet. "Es hat mit der aktuellen Doping-Causa zu tun, die Spur hat letztlich nach Erfurt geführt. Das war damals noch gar nicht absehbar."

 

Dann fragt man sich aber auch, warum 1. das BKA nicht schon viel früher reagiert hat und 2. beim ÖSV jetzt alle unwissend sind, wenn er es eh gemeldet hat.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...