Jump to content
wama

Saisonbilanz 2016/2017

17 posts in this topic

Recommended Posts

Nur noch ein Spiel um Rang 2 oder 3 zu spielen, Zeit, Bilanz zu ziehen:

Sportlich gesehen war das Jahr durchaus erfolgreich. Egal, ob man jetzt 2. oder 3. wird, es hat, ausser den Titeln 2010 (Cup) und 2011 ( Meisterschaft), keine bessere Platzierung seit 15 Jahren gegeben. Das darf man dann schon auch als Erfolg verbuchen.

Wirtschaftlich gesehen war das ebenfalls ein erfolgreiches Jahr. Der Zuseherschnitt konnte um etwa 2000/Match gesteigert werden auf etwa 10.500/Match und auch in puncto Sponsoring/Merchandising,...gab es Mehreinnahmen in Höhe von angeblich mehreren hundert Tausend Euro. Dazu gabs fette Transfererlöse vorallem dank dem Matictransfer. Selbst wenn man die höheren Kosten für einen aufgeblähten Kader und einige Siegprämien( 19 oder 20 Siege im Vergleich zu 12 im Vorjahr) mehr gegenrechnet, selbst wenn man ausverhandelte Prämien für das Erreichen des internationalen Startplatzes gegenrechnet, die Endbilanz sieht auch dann durchaus positiv aus. Und man kann ja noch den einen oder anderen Euro dazuverdienen, wenn man in der Euroliguequali mehr reisst als die letzten Male.

Personell gesehen kann man vorallem Sportdirektor Kreissl und Uros Matic als Gewinner der Saison betrachten. Kreissl brachte viel positive Energie nach Graz, ließ mit tollen(Matic) und für Sturm passablen(Hierländer, Atik, Schmerböckheimholung) Transfers aufhorchen und darf sich eine andere, weit sympathischere Aussendarstellung des Vereins, auf seine Fahnen heften, dazu hat er speziell die Internetmedien ins Boot geholt. Matic verzauberte uns Fans in einigen Spielen, dass es einen mit der Zunge schnalzen ließ, leider nur bis zum Winter.

Verlierer der Saison ist für mich trotz Rang 2 oder 3 Trainer Foda und unser Vorstand. Foda ist sein Erfolg zwar zu gönnen, er hat auch medial einiges richtiger gemacht als noch in der Vorsaison, aber er hat es nicht geschafft, uns Fans für seine Art Fussball spielen zu lassen, zu begeistern. Sein stures Festhalten an einer zu 90% defensiv ausgerichteten, abwartend spielenden Taktik, egal, gegen wen es wo und wann geht, macht mürbe und ist einfach ärgerlich, auch wenn es letztlich heuer erfolgreich war. Sein stures Festhalten an bestimmten Kickern, egal wie limitiert die auch sind, ist ein weiterer Punkt, den man als Fan nicht verstehen will. Sah man sich gestern die Admira in Hälfte eins gegen uns an, bekam man genau das vor Augen gestellt, was man sich eigentlich als Sturmfan sehnlichst wünscht: erfrischenden, schnellen, technisch versierten, begeisternden Fussball nach vorne, der eben keinen Augenkrebs verursacht. Unser Vorstand wiederum, dem natürlich auch zum Ergebnis gratuliert werden soll, hat im Winter mit der Fodaverlängerung um 2 weitere Jahre den wohl größten Fehler begangen und sich damit meinen Bonus, den er seit der Kreisslverpflichtung hatte, wieder verbraucht. Das Ganze noch dazu genau wissend, was man sich damit antut. Selbst Erfolge wie der eben erreichte mit Rang 2 oder 3 und gute wirtschaftliche Zahlen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass bei uns unter Foda die jüngeren Spieler, speziell aus dem eigenen Nachwuchs, viel zulange zu kurz kommen, andere Junge einen weiten Bogen um uns machen und Fodas Spielanlage die Fans ganz einfach nervt und langweilt und die sich gebotene Chance durch einen Tainerwechsel im Winter auch eine andere (Spiel-)kultur und neue Begeisterung auszulösen, jämmerlich vertan wurde, weil man lieber an einer "Kontinuität" festhalten wollte, weils am wenigsten riskant war aus deren Sicht.

Weitere Gewinner der Saison sind für mich Spieler wie Schmerböck, Hierländer, Jeggo, Schoissengeyer, Alar, Lykogianis, Spendlhofer, Koch, Gratzei, und zuletzt Maresic, die großteils eine tolle und konstante Saison gespielt haben, sich persönlich weiterentwickeln konnten.

Meine persönliche Saisonbilanz: natürlich freue ich mich über Platz 2 od 3, kommt ja nicht alle Tage daher, natürlich freue ich mich unverändert über Kreissl, der eine Wohltat für Sturm ist, und einige Spieler, aber unverändert ist meine Freude getrübt, solange wir diesen meist unansehnlichen Fussball über uns ergehen lassen müssen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich machs kurz. 

Positiv: 
- tabellarisch die beste Saison seit langem
- man konnte vor Rapid landen
- Zuschauerschnitt ging rauf (aber zu welchem Preis - Freikarten?)
- man hatte im Herbst mit Matic endlich wieder einen Ausnahmespieler
- auch diese Saison konnte man in Salzburg gewinnen

Negativ:
- Fodaverlängerung
- spielerisch wird weiterhin biedere Hausmannskost geboten
- junge Spieler werden weiterhin viel zu selten gefördert
- Matic wurde nicht adäquat ersetzt
- ein großer Vorsprung in der Tabelle wurde leichtfertig verspielt
- die "Kleinen" haben uns in den Heimspielen teilweise alt aussehen lassen
- man hat nicht das Gefühl, das nur nach Leistung aufgestellt wird

 

Edited by Sohnemann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich da jetzt aushole wirds der längste Post in der ASB-Geschichte, ich versuche es so kurz wie möglich zu halten:

Soviele Dinge, positive wie negative wurden und werden von uns allen eh tagtäglich quer durch den Channel besprochen, auch Gründe warum trotz Foda nicht alles schlecht, und trotz tabellarisch extrem erfolgreicher Saison nicht alles super ist, haben wir Länge mal Breite diskutiert, da muss ich mich nicht ein 100. Mal wiederholen mit meinen Standpunkten.

Positiv ist definitiv ein Abschneiden auf Platz 2 oder 3, ein Plus am Transfermarkt, Zuschauerschnitt glaube ich um ca 2000 gesteigert (obwohl da diesmal bei weitem nicht soviel Freikarten dabei waren um die Zahlen zu beschönigen!), Goldbrich weg, mit Kreissl und Tebbich zwei externe Geschäftsführer da, endlich eine Mannschaft mit Mentalität, richtige Typen mit einem richtigen Hodensack mit 2 Eiern drin, Spendi, Lyko, Jeggo, Koch, etc. Und positiv dass mit Dario Maresic ein junger Eigenbauspieler seine ersten Spiele machen durfte und dabei vollends überzeugte.

Positiv abseits vom Sportlichen eine bessere Außendarstellung, ein sympathischeres Auftreten der Verantwortlichen, super Umgang mit Medien, super Webauftritt (Social Media, SturmTV - jedoch Website und Shop gehören neu gemacht aber das weiß man eh), ein besserer Umgang mit Kritik.

Negativ für mich, alarmierend sogar, zum einen ein Negativ-Trend seit Mitte der Herbstsaison, sprich leben wir bis Saisonende von den ersten 11 Runden, alles was danach kam war nicht das gelbe vom Ei. Weiters eine Spielweise die sich auch in dieser Phase so entwickelt hat, da brauchen wir jetzt gar nicht diskutieren ob der Kick zum anschauen ist oder nicht (ist er nicht, aber darum gehts nicht), entscheidend ist dass wir auf Sicht so keinen Erfolg haben werden. Weiters negativ für mich dass bis jetzt trotz Kreissl nichts darauf hindeutet dass man von diesem kurzfristigen Denken wegkommt, wieder Leihe ohne KO weil einfach gratis, etc. Natürlich werte ich auch die Foda-Verlängerung zum Zeitpunkt in der Winterpause als negativ.

Innerhalb der Mannschaft, waren die Gewinner bzw positiven Erscheinungen der Saison für mich Matic, Gratzei, Jeggo, Alar, Koch, Lyko, Spendi, Schoissi und Schmerböck. Auf der anderen Seite, nicht überzeugt bzw nicht die Erwartungen erfüllt haben Schulz, Huspek, Zulechner (trotz starkem Finish, die Kurve zeigt nach oben!), Piesinger, und ebenfalls als Verlierer bezeichnen muss man natürlich jene die -aus den verschiedensten Gründen- nicht zum Einsatz kommen wie Kienast, Stankovic, Lovric, Gruber, Dobras, Ovenstad, Lück und Chabbi.

Edited by DaWüde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Generell einmal - es ist nicht alles Oarsch...im Grunde kann ich mich bei den positiven Punkten komplett an das zuvor erwähnte anschließen...möchte es jedoch um einen Punkt erweitern, der mir persönlich in den letzten Jahren einfach viel zu kurz gekommen ist: Das Scouting und Interesse von/an Spielern außerhalb unserer Komfortzone...alleine das angebliche Interesse an Jenssen zeigt, dass bei uns definitiv besser gearbeitet wird als in den letzten 4-5 Jahren. Wir wissen nicht, welche Namen allgemein bei Kreissl auf der Liste stehen - jedoch hat Kreiss bei Neustadt schon ab und an interessante Spieler hervorgezaubert und wenn man ihm die Zeit gibt, wird er das auch bei Sturm machen...#inKreisslwetrust - Kreissl kann man wohl als das Beste bezeichnen, was Sturm in den letzten Jahren passiert ist.

Jetzt zu den negativen Punkten: Auch hier will ich mich nicht zu sehr an den ohnehin offensichtlichen Punkten aufhängen...ich wollte eigentlich auch die Person Foda außen vorlassen - jedoch hat man durch die Foda-Verlängerung mMn komplett ungezwungen das Fanlager gespalten...auf der einen Seite hat man die Fans, denen ausschließlich die Platzierung wichtig ist & die Foda wohl auch in 50 Jahren noch alles durchgehen lassen würden nur weil er irgendwann mal einen Meistertitel weniger souverän erbrunzt hat, auf der anderen Seite hat man die Fans, die den Piefke lieber gestern als morgen mit der Heugabel aus Graz vertrieben hätten. Das Ganze ist einfach absolut unnötig - diese zwei Fronten hätte man mit einer Personalie, die nicht Franggo Foda heißt, niemals in dieser Vehemenz gegeneinander aufgeheizt & ich denke persönlich, das Kreissl das auch in dieser Stärke nicht erwartet hätte. Man braucht ja nur auf die Facebook-Seite schauen um die Stimmung zwischen den beiden Fraktionen zu sehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur kurz: 

Der Gewinner heißt Franco Foda. Selbst schlechte Leistungen prallen an ihm ab, wie Maschinengewehrfeuer an Superman. 1,2 Punkteschnitt in 24 Partien. Jedoch bilden Statistiken nicht die sehr oft herrschende spielerische Schlechtheit, die einem durch die Partien begleitet hat. Verheerende Passquoten, schlechte Ballbesitzzeiten und Verteidigungsschlachten daheim gegen Abstiegskandidaten werden schnell vergessen. Man ist meistens unfähig für Entlastung zu sorgen, weil man nur hohe Bälle schlägt.

Von Spieler Seite sind sicher Jeggo, Alar, Matic und Gratzei zu erwähnen. Maresic wird die Zukunft zeigen, wurde gebracht weil man sonst einfach niemanden mehr hatte auf der Position. 

Man hat noch ziemlich sicher 4 Spiele in der EL-Quali gewonnen, jedoch muss man spielerisch irgendwas anbieten müssen, damit es mehr werden. Weil mit der Art zu spielen, gewinnst du spätestens in den 3. Qualirunde nix mehr. Die Tendenz steht auf ein biederes Ausscheiden weil man zu limitiert ist. Wie es aussieht hat man schon oft genug gesehen - Kazan, Borisov, fast alle Spiele in den beiden EL-Gruppenphasen. 

Ob Kreissl einer der Gewinner ist, weiß ich nicht. Ich glaube er hat den Machtkampf gegen Foda nicht gewonnen und hat keinen Zugriff im Falle sportlicher Missstände. Indiz ist klar, dass man trotzdem 3 Monatiger Talfahrt den Vertrag von Foda verlängert hat und auch die unterirdischen Partien im Frühjahr kein Problem für den Vorstand war. 

Der Vorstand wird wie jedes Jahr darauf hoffen, dass es Foda nach einer Vorbereitung besser schafft und vergisst einfach die Jahre davor vollkommen. Mittlerweile ärgern sich so viele Leute über Sturm auch die einfachen gestrickten auf Facebook sehen die Partien am Sonntag im ORF und erkennen, dass es nicht Skifahren ist und Sturm total bieder spielt.

Ich möchte auch ein paar Partien hervorheben:

Spieltag 1: Sturm - RBS 3:1 Das war geil, Sturm kam in Zweikämpfe, man spielte Fussball und man hatte Schneid. 

Spieltag 2: Ried - Sturm 1:0 Dr. Jekyll & Mr. Hyde - da sah man den Mann hinter der Maske, wie gefestigt Sturm wirklich ist. Sturm zeigte das Gesicht, welches man unter Foda hauptsächlich sah, einfach einfallslos. Bonus Fact zu Ried: Die haben am 1. Spieltag 5:0 gegen Rapid verloren und wie gut Rapid war ist Geschichte. Die 4 Partien danach gewann Ried auch nicht mehr. 

Danach kam der Lauf, Sturm zeigte wieder die Tugenden vom ersten Spieltag. Gritty & Greedy, jedoch mit einer Ausnahme: 

Spieltag 10: RBS - Sturm 0:1 Das Ergebnis außen vor deutete ebnete den Weg für viele Partien bis zum gestrigen Donnerstag. Sturm war trotz Überzahl total Mittellos, RB bekam in der 38 Minuten die erste Rote Karte und speziell ab der 68. Minute als RB 2 Mann weniger am Feld hatte, musste man sich Fragen - wie schlecht kann man sich eigentlich anstellen? So eine Partie habe ich noch nie gesehen, man kam aus der eigenen Hälfte nicht mehr heraus und nur Gratzei und die Unfähigkeit der RB Stürmer hielt unseren Kasten sauber. Bezeichnend war der Wechsel in der 86. Minuten als man 15 Minuten nicht den Ansatz eines Angriffsspielen konnte und die höchste Drangperiode und der Ausgleich imminent war, brachte Foda Kienast...

Spieltag 22: Sturm - Austria 0:4 Sturm kollabiert nach einer Partie in der man 1(!) Schuss aufs Tor zu verzeichen hat, Martin Ovenstad mit der Möglichkeiten im 1 von 4 insgesamt 4 Spielteinnahmen. Das Bild sah in den meisten Partien im Frühjahr: Schlechte Passquote, Schlechte Zweikampfwerte und wenig Zeit am Ball.

Mein Gedanke wie es nächste Saison läuft? Wir sind im August raus dem Europacup, der im Moment gefeiert wird, wie der Einzug in eine Gruppenphase. Das Ziel einfach nur 2 Partien zu haben reicht wohl schon. Es wird laufen wie in den letzten Jahren auch, man wird Ausscheiden, schuld sind alle außer Foda's eindimensionaler Kick aus der vierten englischen Liga Mitte der 80er. 

Jetzt am Sonntag spielen wir gegen unseren absoluten Lieblingsgegner, die würden sogar verlieren wenn wir gar nicht antreten. Die haben 8 Partien schon kein Tor gegen uns geschossen und deren Form ist sehr negativ. Da wir dort fast nicht verlieren können, wird der Sieg wieder alles zudecken. Bei Sturm ist man nicht fähig zur Weiterentwicklung, weil man einfach vergisst oder gar nicht analysiert. 

Da muss man aber viele andere auch kritisieren: SKY die gestern auch ständig mit der Mär kamen - Sturm spielte so schlecht im Frühjahr weil Matic und Edomwonyi im Winter gingen. Nicht einmal dort schafft es jemand sich den Spielplan anzuschauen. 

Andere Frage: Gibt es bei Sturm jemanden der Videoanalysen von der Partie zusammenschneidet? Mir scheint nämlich nicht, sonst könntest nicht ständig solche Phasen bringen, die immer gleich aussehen. Man ist im Frühjahr einfach schlecht.

16/17: Verlor: die ersten 3 Partien direkt

15/16: 1 Sieg aus 8 Partien

14/15: Gewann man die ersten beiden Partien nicht, die schlechte Phase kam zu Ende: 7 Spiele 1 Sieg

Bonus Fact:

Saison-übergreifend Frühjahr 2015/Sommer 2015: 15 Spiele nur 3 Siege. Dazwischen kam noch der übermächtige Karadeniz vom Tabellenletzten aus Kazan. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Positiv für mich:

- die ersten 11 Runden, wo man die Euphorie rund herum spüren konnte

- Kreissl, wie die Vorredner geschrieben,  der Typ ist sooooo wichtig für Sturm. Und auch wenn er Piesinger verlängern sollte (was ich net hoffe) bin ich noch weit weg davon ihn zum Teufel zu jagen

- Gratzei, hats uns im Endeffekt allen gezeigt dass ers noch drauf hat.

- Lyko, Spendlhofer, Koch, Schmerböck,  alle sind gestandene Profis die wichtig für Sturm sind und im Normalfall gute Leistungen zeigen.

- Matic, wohl der größte Aufsteiger der Saison. Hat es vom Neuzugang, wo sich einige von uns auf den Kopf gegriffen haben, geschafft in unsere Herzen zu spielen und zu einer Mannschaft die zum erweiterten Kreis in Europa gehört.

- Jeggo,  mein Lieblingsfußballer. Hat es nach dem schweren Frühjahr geschafft sich in die Mannschaft zu kämpfen und sich mit seinen Leistungen festzusetzen. So wichtig wäre es, einen halbwegs technisch starken Spieler dazu zu stellen.

- Alar, vom absteigenden Ast BEI Rapid zu einem der Aufsteiger der Saison und mitten im Rennen um die Torjägerkrone.

- für mich auch Horvath, der es trotz eines unverständlichen Bankplatz über die meisten Saison in die zweite deutsche Liga zu schaffen.

- Maresic, bitte unbedingt weiter forcieren!!

- Tebbich,  tolles wirtschaftliches Ergebnis in seinem ersten Jahr. Aber auch er muss sich steigern.

- Ergebnis in der Tabelle. Mit einem 2 oder 3 Platz hat vor der Saison sicher niemand gerechnet.

Negativ:

- Foda, ich will mich da net zu lange aufhalten. Er ist zum jetzigen Zeitpunkt  der falsche Trainer für Sturm. Egal ob es um die Verhaberung,  falsche Aufstellungen oder fehlende Taktik geht. Was das positive ist, ich finde er ist angreifbar geworden. Vor einem Jahr waren solche Facebook-Tiraden undenkbar.

- Piesinger, für mich gibt's da keine Bundesliga Tauglichkeit. Im Endeffekt is er selber eine arme Sau, nur es reicht bei ihm net.

- Lovric, ohne Worte. Ich wünsche ihm fürs kommende Jahr entweder einen Neustart bei einem anderen Verein oder eine neue Chance bei Sturm. Nur muss es sich dann wirklich um eine ernst gemeinte Chance handeln und net nur ein Lippenbekenntnis vom Lord.

- Schulz, ist für mich zwar nicht so schlecht wie er von vielen hier gemacht wird, aber mit seiner Vita hätten wir alle mehr erwartet. 

- Skrivanek, Schmid, Schützenauer, Ehmann, Seidl: leider umsonst offiziell im Profikader. 

- Lück, Potzmann, Huspek, Chabbi, Gruber, Stankovic,  Kienast. Entweder zu schlechte Leistungen oder keine Chancen. Chabbi will ich persönlich noch net abschreiben. Potzmann ist als Alternative für die Bank auch net schlecht. 

- Spielsystem: wenn man es überhaupt so nennen kann. Sehen tut man vor allem offensiv nix davon. 

- Ovenstad, leider keine richtige Chance bisher bekommen. Hoffen wir noch aufs Jeggo Schicksal. 

- Fans: wenn man trotz der Ergebnisse ohne Freikarten, etc. Nicht mehr Fans ins Stadion bringt muss es irgendwo hapern. 

- Medien: diese ständig schönschreiberei geht mir immer mehr auf den Geist. Und das führt dazu dass die Sturm Sympathisanten, die ihre Infos aus der Zeitung haben, weiterhin Foda die Stange halten. Wobei das normal nur Burgi macht :davinci:

Edited by CaptainAustria

Share this post


Link to post
Share on other sites

Positiv

der Tabellenplatz

einige weitere positive Entwicklungen im Verein (Social Media,Streams etc)

Matic 

Gratzei hat überrascht 

 

Negativ

Unsere Spielweise

Foda

die Medien die sich weiterhin mehr oder weniger Blind stellen

die Nachwuchsarbeit im Bereich 2Mannschaft/Profiteam

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saisonbilanz:

 

sportlich:

positiv:

  • Saisonziel übertroffen
  • 12 Runden wirklich ansprechenden Fußball gezeigt. Beste Phase seit Jahren.
  • Alar im Herbst Topscorer
  • Den "großen" ausnahmsweise mal Punkte abgenommen.

negativ:

  • Der irre Einbruch nach Runde 12
  • Der Niedergang von Alar im Frühjahr, da hätte man korrigierend eingreifen müssen
  • Die taktische Flexibilität einer Nacktschnecke
  • Auswärtsschwäche im Frühjahr
  • Kaum noch kontrolliertes Offensivspiel im Frühjahr.
  • Cup-Blamage
  • Die (Un)-Leistung der Person im Anzug an der Seitenlinie

 

Umfeld/wirtschaftliches:

positiv:

  • Zuschauerschnitt gesteigert
  • Dem Vernehmen nach mehr Merch verkauft
  • Die Verkäufe von Matic und Edi
  • Die Verpflichtungen von Alar, Matic und Hierländer

negativ:

  • Die Außendarstellung des Vereins ist weiterhin in vielen Bereichen katastrophal
  • Man schafft es weiterhin nicht professionell zu agieren bzw. zumindest den Anschein dessen zu erwecken
  • Die Foda-Verlängerung
  • Die Transfers von Chabbi, Ovenstad und Lück.
  • Die Leihe von Atik
  • Man schafft es trotz der sportlich (zumindest am Papier) besten Saison seit dem Meistertitel, die Fans gegen sich aufzubringen und kanzelt die Kritik dann auch noch als falsch und ungerechtfertigt ab. Goldi style quasi.

 

Spieler:

Gratzei: Spielte seine beste Saison seit dem Meisterjahr. Absolut gerechfertigte Nr. 1 diese Saison.

Lück: Reinfall mit Ansage.

Koch: Mit einigen Phasen in denen man ihm nicht zuschauen konnte, aber ein grundsolider AV. offensiv oftmals nicht vorhanden.

Lyko: der stärkere unserer AV. kann auch hier und da mal den Hammer auspacken. Mental die letzten paar Runden aber schon abgemeldet.

Schulz: hat im Stellungsspiel oftmals seine Momente, aber grade wenn das Spiel schnell wird, merkt man ihm nicht nur das Alter an, sondern auch dass ihm das Spiel oftmals zu schnell ist und er nicht mehr reagieren kann. Pensionszeitpunkt verpasst.

Potzmann: braver backup. nicht mehr nicht weniger. braucht man nicht verlängern, das sollte der eigene Nachwuchs auch hergeben

Schoissengeyr: Vielleicht die Überraschung des Jahres. Hat - wenn er gespielt hat - immer sehr ansprechende Leistungen gebracht. Kann eine Aktie werden.

Maresic: Endlich mal wieder einer aus dem eigenen Nachwuchs im Kader. War in den Spielen in denen er spielte immer grundsolide bis stark. Mehr davon bitte

Matic: Ein Kicker der für unsere Liga zu stark war, der dem Verein an allen Ecken und Enden abgeht. Ein äußerst erfolgreiches Engagement, sportlich wie wirtschaftlich.

Horvath: Ein Kicker mit irren Anlagen. Wurde leider auch nicht sonderlich gefördert diese Saison. Sonst wäre der Wechsel zu einem besseren Verein geschehen.

Jeggo: Neben Junior vielleicht die größte Überraschung. Wahnsinnig stark neben Matic, danach ein armer Hund der eigentlich konstant 2 Positionen gspielt hat. Offensiv zwar nicht vorhanden, defensiv dafür umso wichtiger.

Piesinger: Katastrophe wäre noch nett ausgedrückt. Einfach kein Kicker für Liga 1. Wenn man den verlängert, muss man auch Kreissl die Kompetenz absprechen. Egal was Foda will.

Huspek: Stark begonnen, stark nachgelassen. kann aber als Wechselspieler sicher auch in Zukunft Akzente setzen.

Schmerböck: Viel Licht und viel Schatten. MUSS dringend am Abschluss arbeiten. Unglaublich was der heuer verhaut hat. da kam eigentlich nur einer ran...

Hierländer: Einer positive, brave Erscheinung. Oftmals unglücklich, mit Abschlussschwäche aber einer die immer will und rennt. Fußballerisch sowieso stark.

Ovenstad: Ein Misverständnis, welches man nur durch eine systemische Umstellung oder einen Abgang beheben kann.

Dobras: wozu is der noch da? Den braucht eigentlich keiner. Nächste Saison hinter Schmerböck, Röcher und Huspek bestenfalls noch Nr. 4

Lovric: eine weitere verlorene Saison. Er hat die Zeichen scheinbar auch nicht verstanden.

Atik: Sportlich in Ordnung. Nicht besser als das was man hatte (Horvath, Hierländer) aber auch nicht schlechter. Charakterlich scheinbar noch ein paar Problemchen wenns nicht ganz so läuft. Darf gerne in Deutschland bleiben. Leihe nicht von Nöten, und kaufen braucht man den auch nicht

Edi: ich bleib dabei, das ist kein Stürmer. Unglaublicher Stümper vor dem Tor. Schnell rennen reicht in Ö zwar mehr oder weniger, aber nein, kein guter Spieler. Den Kauf bereuen die Türken wsl eh schon

Alar: Im herbst bockstark, da hätte man ihn verkaufen müssen. Soviel Kohle siehst nie wieder für den. Im Frühjahr eine kapitale Vorgabe.

Zulechner: Hatte seine Momente, aber leider auch viel zu wenig. Als 2. oder 3. Stürmer aber durchaus ok mMn.

Chabbi: as expected.

 

zu Kienast, Stanko, Gruber, Schmid und den anderen beiden Tormännern, braucht man an dieser Stelle nichts sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Cheffe hat in seinem zweiten Internetz Saisonstatistiken gebracht. Inb4 "Statistiken, die du nicht selbst gefälscht hast...", "Nackte Zahlen sagen wenig aus..." usw. - gusch :finger:

Was mir auffällt:
- Alar an 26 von 55 Toren mehr oder weniger direkt beteiligt. Gut, als oftmalige Solospitze bzw. neben Edo... :=
- Deni mit 59 Schüssen der Fleißigste beim Abschluss. Aber trotzdem sind das keine zwei Schüsse aufs oder neben das Tor pro Spiel. Doch recht wenig, oder?
- Lyko beim Passen und Flanken ausbaufähig, die Werte eigentlich viel schlimmer als gedacht. Und die Quote bei Koch ist ungleich höher.

http://www.abseits.at/fusball-in-osterreich/bundesliga/saisonrueckblick-tops-flops-201617-sk-sturm-graz/

TORE

16 – Deni Alar
6 – Marc Andre Schmerböck
5 – Stefan Hierländer, Baris Atik
4 – Bright Edomwonyi
3 – Uros Matic, Fabian Koch, Charalampos Lykogiannis, Christian Schulz
2 – Lukas Spendlhofer, Philipp Zulechner
1 – Philipp Huspek, Christian Schoissengeyr, Simon Piesinger

ASSISTS

7 – Marc Andre Schmerböck
6 – Sascha Horvath, Philipp Huspek
5 – Stefan Hierländer
4 – Bright Edomwonyi
3 – Deni Alar, Uros Matic, Lukas Spendlhofer
2 – Charalampos Lykogiannis, Kristijan Dobras
1 – Baris Atik, Fabian Koch, Philipp Zulechner, James Jeggo, Seifeddin Chabbi

ASSIST-ASSISTS

7 – Deni Alar, Stefan Hierländer
4 – Bright Edomwonyi, Baris Atik
3 – Lukas Spendlhofer, Fabian Koch, James Jeggo
2 – Kristijan Dobras
1 – Marc Andre Schmerböck, Sascha Horvath, Charalampos Lykogiannis, Philipp Zulechner, Christian Schoissengeyr, Roman Kienast, Simon Piesinger, Marvin Potzmann

PÄSSE TOP (ab 400 Pässen)

79,17% – Christian Schulz
77,66% – James Jeggo
75,63% – Lukas Spendlhofer

PÄSSE FLOP (exkl. Torhüter; ab 400 Pässen)

61,17% – Charalampos Lykogiannis
64,03% – Stefan Hierländer
65,81% – Marc Andre Schmerböck

ZWEIKÄMPFE TOP (ab 150 Zweikämpfen)

63,64% – Lukas Spendlhofer
61,80% – Fabian Koch
60,83% – Christian Schulz

ZWEIKÄMPFE FLOP (ab 150 Zweikämpfen)

30,36% – Deni Alar
34,21% – Bright Edomwonyi
36,17% – Marc Andre Schmerböck

MEISTE SCHÜSSE

59 – Deni Alar
39 – Marc Andre Schmerböck
38 – Charalampos Lykogiannis

MEISTE TORSCHÜSSE

33 – Deni Alar
27 – Marc Andre Schmerböck
14 – Bright Edomwonyi

MEISTE FLANKEN (in Klammer die Anzahl der angekommenen Flanken)

89 – Charalampos Lykogiannis (13)
56 – Marc Andre Schmerböck (7)
45 – Fabian Koch (10)

Share this post


Link to post
Share on other sites

loewinger schrieb vor 50 Minuten:

Der Cheffe hat in seinem zweiten Internetz Saisonstatistiken gebracht. Inb4 "Statistiken, die du nicht selbst gefälscht hast...", "Nackte Zahlen sagen wenig aus..." usw. - gusch :finger:

Was mir auffällt:
- Alar an 26 von 55 Toren mehr oder weniger direkt beteiligt. Gut, als oftmalige Solospitze bzw. neben Edo... :=
- Deni mit 59 Schüssen der Fleißigste beim Abschluss. Aber trotzdem sind das keine zwei Schüsse aufs oder neben das Tor pro Spiel. Doch recht wenig, oder?
- Lyko beim Passen und Flanken ausbaufähig, die Werte eigentlich viel schlimmer als gedacht. Und die Quote bei Koch ist ungleich höher.

http://www.abseits.at/fusball-in-osterreich/bundesliga/saisonrueckblick-tops-flops-201617-sk-sturm-graz/

TORE

16 – Deni Alar
6 – Marc Andre Schmerböck
5 – Stefan Hierländer, Baris Atik
4 – Bright Edomwonyi
3 – Uros Matic, Fabian Koch, Charalampos Lykogiannis, Christian Schulz
2 – Lukas Spendlhofer, Philipp Zulechner
1 – Philipp Huspek, Christian Schoissengeyr, Simon Piesinger

ASSISTS

7 – Marc Andre Schmerböck
6 – Sascha Horvath, Philipp Huspek
5 – Stefan Hierländer
4 – Bright Edomwonyi
3 – Deni Alar, Uros Matic, Lukas Spendlhofer
2 – Charalampos Lykogiannis, Kristijan Dobras
1 – Baris Atik, Fabian Koch, Philipp Zulechner, James Jeggo, Seifeddin Chabbi

ASSIST-ASSISTS

7 – Deni Alar, Stefan Hierländer
4 – Bright Edomwonyi, Baris Atik
3 – Lukas Spendlhofer, Fabian Koch, James Jeggo
2 – Kristijan Dobras
1 – Marc Andre Schmerböck, Sascha Horvath, Charalampos Lykogiannis, Philipp Zulechner, Christian Schoissengeyr, Roman Kienast, Simon Piesinger, Marvin Potzmann

PÄSSE TOP (ab 400 Pässen)

79,17% – Christian Schulz
77,66% – James Jeggo
75,63% – Lukas Spendlhofer

PÄSSE FLOP (exkl. Torhüter; ab 400 Pässen)

61,17% – Charalampos Lykogiannis
64,03% – Stefan Hierländer
65,81% – Marc Andre Schmerböck

ZWEIKÄMPFE TOP (ab 150 Zweikämpfen)

63,64% – Lukas Spendlhofer
61,80% – Fabian Koch
60,83% – Christian Schulz

ZWEIKÄMPFE FLOP (ab 150 Zweikämpfen)

30,36% – Deni Alar
34,21% – Bright Edomwonyi
36,17% – Marc Andre Schmerböck

MEISTE SCHÜSSE

59 – Deni Alar
39 – Marc Andre Schmerböck
38 – Charalampos Lykogiannis

MEISTE TORSCHÜSSE

33 – Deni Alar
27 – Marc Andre Schmerböck
14 – Bright Edomwonyi

MEISTE FLANKEN (in Klammer die Anzahl der angekommenen Flanken)

89 – Charalampos Lykogiannis (13)
56 – Marc Andre Schmerböck (7)
45 – Fabian Koch (10)

Man sieht wie unglaublich wichtig Piesinger für unser Spiel war, ein Jammer das man diesen Kracher nicht verlängert hat. Jetzt verstehe ich auch warum er so gut wie immer gespielt hat, bei so einer Statistik kommt man einfach nicht an ihm vorbei. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass Lyko die meisten Fehlpässe gespielt hat, verwundert mich jetzt aber doch.

Auf der anderen Seite - Schulz hat die meisten Pässe gespielt, die auch angekommen sind. Und wenn man davon ausgeht, dass er nicht immer nur Sicherheitspässe gespielt hat, kann er nicht ganz so schlecht sein, wie er hier manchmal gemacht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

lovehateheRo schrieb vor 13 Minuten:

IVs spielen hauptsächlich Sicherheitspässe, das ist einfach mal so. Deswegen wirst du die auch so gut wie in jedem Team ganz vorne in dieser Statistik finden.

Besorgniserregend wärs eher, wenn sie nicht dort zu finden wären.

Fast 80% angekommener Pässe sind glaube ich trotzdem ein ordentlicher Wert, zumal er eigentlich ja auch fast immer gespielt hat. Schulz' Zweikampfwerte sind auch in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...