Die ASB-Bundesliga-Tippliga 2022/23 startet! Alle Infos findet ihr hier. Jetzt mittippen! :super:

Jump to content
Altiga

Potentielle Trainer für Altach

2,108 posts in this topic

Recommended Posts

n`alex schrieb vor 29 Minuten:

Lt. Hannes Mayer weisser Rauch in Sachen Trainer. Am Freitag soll er präsentiert werden.

Dann habe ich Hoffnung. Dem glaube ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat

Auf der Zielgeraden

 

ALTACH Gut Ding braucht Weile. Getreu diesem Motto verhält man sich im Lager des SCR Altach bei der Suche nach dem neuen Cheftrainer für die Mannschaft, die am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison noch den Klassenerhalt schaffte. Nach dem Abgang von Ludovic Magnin sind nun schon 28 Tage vergangen, die Mannschaft inklusive Neuzugängen wie Lukas Gugganig und Guy Dahan absolvierte bereits die ersten Einheiten der Vorbereitung auf die neue, nicht minder schwere Saison – ein Trainer ist noch immer nicht da.

Sich Zeit genommen

Umstände, die den Vereinsverantwortlichen wie Sportdirektor Werner Grabherr und auch Finanzchef Christoph Längle sicher kein großes Lächeln auf die Lippen zaubert, die aber aus Sicht des Klubs durchaus verständlich sind. Man hatte nämlich mit Markus Schopp schnell einen Wunschkandidaten gefunden. „Natürlich wollten wir so schnell wie möglich einen neuen Cheftrainer präsentieren, der bereits an den Kaderplanungen teilnimmt. Was eben nicht geschah. Schopp hätten wir definitiv gerne bei uns gesehen, haben uns auch sehr um ihn bemüht. Doch er hatte andere Ideen für unsere Zukunft, sagte ab. Danach hieß es eben den Markt wieder neu zu sondieren, das braucht eben Zeit“, erklärt Längle, der verstehen kann, dass es in der Öffentlichkeit bezüglich der langganhaltenden Suche 

schon etwas rumort hat: „Verständlich, wobei ich mit gutem Gewissen sagen kann, dass wir hier im Klub weiterhin sehr ruhig und sachlich an die Sache herangegangen sind. Es gilt ja die beste Entscheidung im Sinne des Klubs zu treffen.“

Geheimnis

Wer denn nun am Freitag präsentiert wird, wollte der Geschäftsführer der Altacher Finanzen nicht preisgeben. Auch nicht, ob es sich um einen Österreicher oder Ausländer handelt. Da hielt sich der 52-Jährige vornehm zurück, erklärte nur: „Es wird sich um einen deutschsprachigen Coach handeln.“

Stocklasa noch in Verlosung

Damit kommt nun auch wieder Martin Stocklasa, mit dem man bereits heftig flirtete, wieder ins Spiel. Zumal man auch aus dem Fürstentum Gerüchte hört, der 43-Jährige wäre nach wie vor nicht abgeneigt. Ein Entwicklungsschritt und eine große Chance wäre es für den ehemaligen Spieler der SV Ried allemal. Dazu ergäbe sich für ihn die Möglichkeit, einen österreichischen Bundesligaklub vor seiner Haustür zu trainieren. Der Punkt, seine Familie für das Trainergeschäft verlassen zu müssen, wäre damit nicht tragend.

Schnelles Handel gefordert

Wen man nun am Freitag im Rheindorf aus dem Hut zaubert, eines ist gewiss: Der neue starke Mann am Ruder des Altacher Schiffes, egal wo er auch herkommt, muss schnell 

manövrieren können. Denn die neue Saison startet am 22. Juli, eine Woche davor, am 15. Juli, geht die erste Runde des ÖFB-Cups über die Bühne. Bereits da sollte der SCRA gerüstet sein.

Fix: Durch die offene Stelle des Co-Trainers, Manu Hervas folgte dem Ruf von Magnin nach Lausanne, wird der neue Coach seinen Co-Trainer mitbringen. Weitere Veränderungen im Betreuerteam wird es aber laut Vereinsverantwortlichen nicht geben. VN-MKR

VN vom Donnerstag. 

Interessant ist, dass Stocklasa angeblich noch in der Verlosung ist, obwohl man ja angeblich keinen Trainer aus einem laufenden Vertrag kaufen wollte und es intern schon etwas rumort haben soll. Und dass Schopp nicht kam, weil er andere Vorstellungen für die Zukunft hatte. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

jtb1995 schrieb vor 32 Minuten:

VN vom Donnerstag. 

Interessant ist, dass Stocklasa angeblich noch in der Verlosung ist, obwohl man ja angeblich keinen Trainer aus einem laufenden Vertrag kaufen wollte und es intern schon etwas rumort haben soll. Und dass Schopp nicht kam, weil er andere Vorstellungen für die Zukunft hatte. 

Adi Hütter 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir würde von den Kandidaten aus dem Artikel Sforza gut gefallen - als Trainer noch eher in der Entwicklungsphase, hat er als Spieler bei vielen großen Vereinen gespielt (Bayern München, 1. FC Kaiserslautern, Inter Mailand) und hat entsprechende Kontakte und kennt das professionelle Umfeld dieser Vereine.

Ich möchte halt keinen Trainer, wie es Grabherr war - als Spieler eine Null und als Trainer (wenig überraschend) eine Doppel-Null.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich nicht verstehe ist, warum will ich für einen  unerfahrenen Trainer ablöse zahlen, wenn viele erfahrene Trainer frei verfügbar sind. Da spar ich mir das Geld und gebe lieber einem guten Trainer mehr Gehalt dafür oder kaufe einen Spieler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt es nur mir so vor oder ist es immer Adam der Stoklasa so pusht. Alle anderen Medien sagen er kommt nicht mehr in Frage. Nur Adam will das nich wahrhaben und kommt jedesmal aufs neue mit diesem Namen um die Ecke. Frag mich sowieso was der aufführrt der soll mal Infos zum aktuellen Kader sammeln anstatt dauernd nur Werner in der Zeitung als guten SD zu huldigen. Ein kritisches Wort zu Werner muss man im letzten Jahr in der VN mit der Lupe wie die Nadel im Heuhaufen suchen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

1929einLebenLang schrieb vor 16 Minuten:

Kommt es nur mir so vor oder ist es immer Adam der Stoklasa so pusht. Alle anderen Medien sagen er kommt nicht mehr in Frage. Nur Adam will das nich wahrhaben und kommt jedesmal aufs neue mit diesem Namen um die Ecke. Frag mich sowieso was der aufführrt der soll mal Infos zum aktuellen Kader sammeln anstatt dauernd nur Werner in der Zeitung als guten SD zu huldigen. Ein kritisches Wort zu Werner muss man im letzten Jahr in der VN mit der Lupe wie die Nadel im Heuhaufen suchen. 

Der heutige Artikel stammt aber nicht von Adam! MKR ist gleich Markus Krautberger, oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ÖEin weiteres mal Respekt an Hannes Mayer! Der einzige Journalist im Ländle, der auf Freunderlwirtschaft scheisst und sich traut die Wahrheiten zu sagen!

Der Rest, egal ob Adam, Krautberger, Faisst und wie auch immer die anderen der Neue noch heißen, sind alles Gleichgeschaltete Schleimer, die sich nicht zu schade sind dem Verein so tief wie nur möglich in denn Arsch zu kriechen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.


×
×
  • Create New...