Jump to content

tkideneb

Members
  • Content Count

    73
  • Joined

  • Last visited

About tkideneb

  • Rank
    Amateur

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien

Recent Profile Visitors

900 profile views
  1. Dem Wiener sei ja nachgesagt: "Ned gschimpft is globt gnua" 😉
  2. Positive Fortbestehensprognose auf Basis Liquiditätsforecast... Wird auch der Wirtschaftsprüfer eingefordert haben für sein Testat!
  3. RNZ war ursprünglich in der Gegend Rothneusiedl geplant. Dieses Projekt hat sich aber komplett verlaufen. Es sind dann seitens Gemeinde Alternativen in Form von bestehenden Sportanlagen präsentiert worden. Schätze mal aufgrund Geldmangels wird sich da nichts tun. Trainingsplätze: Gab es schon, ja. Aber nicht in dieser Qualität (Rasenheizungen, Flutlichtstärke, etc.). Sprich die wurden komplett neu errichtet, dieses Projekt ist im Plan abgeschlossen. Was wir konkret vom ViolaPark haben habe ich schon geschrieben: Einerseits wurden mit den CL-Millionen eine Beteiligung am Holzfäller ge
  4. Nochmal: FK Austria Wien ist kein Grundstückseigentümer irgendeines Grundstückes auf welchem dann der ViolaPark Phase 2 entstehen wird. Es werden Trainingsplätze "zurückgegeben" und dafür wird es eine Ablöse geben. Und das verzögert sich jetzt schon seit Ewigkeiten. Ursprünglich hätten die ersten Teile (Ballsportakademie-Bereich) ja schon im Jänner 2019 an die Gemeinde zurückgegeben werden sollen. Mieteinnahmen, Wohnungseigentumsanteile, etc. usw. spielt es da nicht für den FK Austria Wien. Und noch zum Investor: Der wird dem Verein den Anteil an der AG abkaufen. Der Verein ha
  5. FK Austria Wien & ViolaPark: FAK kauft aus CL-Erlösen eine Beteiligung an der Gesellschaft welche das "Holzfäller"-Grundstück gehalten hat. Dieses Grundstück wurde mittlerweile bereits in drei Grundstücke aufgeteilt, die Bauten sind bereits fertig bzw. wird vorne an der LaaerBerg-Straße gerade gebaut (ViolaPark Teil 1). Das Geld für die Grundstückskäufe ist bereits an diese Gesellschaft geflossen und an die Gesellschafter ausgeschüttet. Und ab sofort hat die Austria nix mehr am Hut mit den ViolaPark Teil 2-Projekten. Die Grundstücke gehören der Gemeinde Wien bzw. zwei "Dritten".
  6. Es ist doch so, dass ein Sponsor einen Betrag bezahlt weil er dafür vom Verein ja Leistungen erhält. Jetzt müsste ja logisch einleuchten, dass wenn um diesen Betrag Sponsoring-Forderungen abgeschrieben wurden, dass es sich ja eigentlich um einen der Öffentlichkeit sehr gut bekannten Sponsor handeln müsste. Oder was ist/war das für eine Forderung/Forderungen? Vielleicht haben uns jene die letzten Jahre das positive Eigenkapital gerettet? Vielleicht haben auf dieser Basis viele hier gemeint, der Verein ist super geführt weil positives EK? Vielleicht hat der Wirtschaftsprüfer heuer nicht mehr mit
  7. Abkehr von der jahrelangen Bilanzpolitik, die Dinge - wo es nur geht - geschönt darzustellen. Da hat sich einiges aufgestaut und das wurde heuer halt "korrigiert" weil man einen dankbaren Schuldigen hat: Corona. Nicht blöd, die Strategie
  8. Rein grundsätzlich hätte Wien drei (!!!) Fußballstadien die den Anforderungen für ein UWCL-Finalturnier entsprechen würden... Was auch immer da in der UEFA gelaufen ist => Hier wird es nicht aufzuklären sein...
  9. Hat sich einer der Streitparteien schon mal überlegt, sich die von der Bundesliga kommunizierten wirtschaftlichen Eckdaten anzuschauen? Absolut lächerlich dann noch zu behaupten, der WAC hätte mehr Geld. Die Austria hat mehr Budget für die Spieler (=Personalausgaben) als der WAC für alles Budget hat. Der WAC hatte 18/19 ein Gesamtbudget von 8,3 Mio. Die Austria Personalaufwendungen von 14,6 Mio (Gesamt 38,8 Mio). Sollte einigen hier zu Denken geben! Wie kann es nun dazu kommen, dass der WAC für einen Spieler mehr Budget hat? Verdacht meinerseits: Bei uns laufen so gut wie kein
  10. Sorry, aber das kannst du so nicht sagen. Das ist ein Blödsinn. Da kann ich aus 3 Jahren Erfahrung berichten, dass es einige gibt die so intensiv mitleiden, dass es als Aussenstehender schon wehtut das mitansehen zu müssen. Im Interesse des Kollegen kommt dann häufig: "Wenn du dir das so zu Herzen nimmst wirst im Endeffekt du auf der Strecke bleiben..." Es kommt auch vor, dass sich Mitarbeiter z.B. mit Präsidiumsmitgliedern "anlegen" weil sie mit Entscheidungen nicht zufrieden sind (Entscheidungen, die auch hier massiv kritisiert werden). Da fürchte ich ist eine verzerrte Wahrnehmung. Es gib
  11. Wenn jemand in Details involviert ist, dann sind es MK und Ich. FYI: ich war bis Sommer 2019 bei der Austria als Projektmanager für den Stadionbau zuständig (direktes Reporting an MK). Soviel einmal vorab damit die Kompetenzen geklärt sind (Und nur damit keine Unklarheiten aufkommen: Ich habe per Ende Juni 2019 gekündigt und bin daher nicht mehr bei der Austria). Zu den angesprochenen Süd-Themen: Einerseits nicht von der Hand zu weisen (Im Sinne von: Dort hat es Mehrkosten gegeben) aber im Endeffekt irrelevant weil einerseits in einem mittleren sechsstelligen Bereich (Damit im Gesamt-Kont
  12. Das Stadion ist nicht die Ursache der aktuellen Probleme. Es ist maximal eine Teilursache. Wir haben neben den Belastungen aus dem Stadionbau (im Wesentlichen die vereinbarten Kreditraten; diese Beträge waren schon seit Sommer 2016 bekannt) einen zu teuren Kader, teilweise benachteiligende Lieferantenverträge (siehe auch: Leistungen an Spielervermittler), etc. => Daraus entsteht dann die Gesamtsituation betreffend Liquidität. Betrifft also im Wesentlichen die Planungsrechnungen. Diese können "vorsichtig" erfolgen oder eben mit einigen Risikofaktoren behaftet sein. Und anstatt sich
  13. Ich frage mich halt schon seit Ewigkeiten, wie stark die "Selbstreflektion" bei manchen Protagonisten ausgeprägt ist. Ich kann auf "unangenehmes" Feedback unterschiedlich reagieren. Ich kann darüber nachdenken und ggf. mein Verhalten anpassen, oder ich kann mit Schlägen von irgendwem drohen. Fakt ist, dass es einen Anteil an Austrianern gibt die mit der Szene nicht zufrieden sind. Siehe die (ins persönliche gehenden) Diskussionen hier im Forum oder tlw. Reaktionen von der Nord, etc. im Herbst. In meinen Augen wird die Szene sich gegenüber dem Verein niemals durchsetzen können wenn si
×
×
  • Create New...