nodi

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über nodi

  • Rang
    Anfänger

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  1. Habe den Thread ein bisschen überflogen, und werde mal die ein oder andere Frage beantworten. Das Arnautovic ausgepfiffen wurde, war natürlich völlig dumm und überflüssig. Ich denke das war auch eine Trotzreaktion auf ein Interview vor dem Match, wo er meinte, dass er sicher ausgepfiffen wird weil er Serbe ist. Das war für den Boulevard natürlich ein gefundenes Fressen, die das sofort aufgegriffen haben. Aber anstatt das Gegenteil zu beweisen, machen die da einfach mit. Meistens werden aber alle gegnerischen Spieler mit Wurzeln in Jugoslawien ausgepfiffen. Auch gebürtige Bosnier wurden ausgepfiffen wenn sie für den Gegner spielten. Man sollte erwähnen, dass in der bosnischen NM schon immer Serben mitgespielt haben. Derzeit sind das zB Krunic, Zakaric oder Vranjes. Misimovic wird man denke ich hier kennen, der ist auch ethnischer Serbe. Aber nichtsdestotrotz einfach nur dämlich sowas. Das liegt daran, dass die bosnische Hymne, sowie die spanische, keinen Text hat. Die Fans singen die alte Hymne, die aus politischen Gründen Ende der 90er abgesetzt wurde. Seitdem gibt es eine neue Hymne aber keinen Text. Das alles zu erklären würde zu weit gehen, und man müsste ein bisschen die politische Situation in Bosnien verstehen. Grundsätzlich ist es ein weiterer Beweis für die zahlreichen Probleme im Land. Zum Spiel muss man eigentlich eh nicht soviel sagen. Schwaches Spiel, mit vielen Fehlern, und oftmals verloren die Spieler auf dem rutschigen Rasen die Balance. Der Unterschied ist, das Bosnien auf einer Schlüsselposition, einen Topmann hat. Das ist eben Dzeko, der halt nicht viel braucht. Ein Unentschieden wäre denke ich auch in Ordnung, aber auch über den Sieg von Bosnien darf man sich nicht beschweren. Österreich versuchte es eigentlich fast nur aus der Distanz, und wirklich gefährlich war fast kein einziger Schuss. Bosnien hatte zwar weniger, aber die deutlich gefährlicheren Chancen.
  2. Ich gehe von dieser Aufstellung aus. Bosnien wird sich auf jeden Fall besser zurecht finden je mehr man ihnen den Ball überlässt. Prosinecki versucht seit Amtsantritt ein gepflegtes Spiel mit vielen Pässen aufzuziehen, lange Bälle werden eventuell auf die Flügel gespielt wenn diese Raum haben, oder auf Dzeko wenn man keinen Ausweg hat, da er die Fähigkeit hat diese auch zu kontrollieren. Bis auf Samstag hat das in den bisherigen Spielen auch nicht schlecht ausgesehen. Dzeko wird, wenn er im Zentrum keinen Zugriff aufs Spiel bekommt bzw. keine Bälle bekommt, immer wieder auf den Flügel ausweichen, auch um Positionen zu tauschen. Er wird sich auch fallen lassen um am Spielaufbau teilzunehmen, da er in diesem Segment deutlich brauchbarer ist als die Flügelspieler. Ich muss da immer ein bisschen Schmunzeln, wenn Journalisten bei einem Spiel auf dem Balkan gleich von einem Hexenkessel ausgehen. Habe ich auch heute wieder gelesen. Das mag auf einige Vereine auch zutreffen, aber die gibt es genauso in Westeuropa. Das Stadion in Zenica hat Platz für 12-13.000 Zuschauer, und gestern waren noch immer einige Karten übrig. Die Euphorie in Bosnien ist verfallen, auch weil man nach der WM 2014 nicht mehr an die Ergebnisse anschließen konnte. Da bei Österreich viele in Deutschland und England spielen, sind sie deutlich bessere Kulissen gewohnt. Auch die Salzburg-Spieler haben zB letztes Jahr in Europa einige interessante Auswärtsfahrten sehr gut Überstanden. Ich denke die Atmosphäre wird nicht so der Faktor.
  3. Pjanic wurde zwar wegen einer Verletzung ausgewechselt, sollte aber fit für morgen sein. Bosnien hat gegen Nordirland eine desolate Vorstellung abgeliefert, und man ist nur aufgrund fehlender Klasse der Nordiren nicht untergegangen. Das 1-0 war ein Produkt der Topspieler Pjanic und Dzeko, das 2-0 ein Geschenk des irischen Verteidigers der einen Rückpass schlecht gespielt hat. Die Nordiren wussten um die bosnischen Probleme in der Verteidigung und pressten von der ersten Sekunde drauf los. Nur allzu viele Chancen spielten sie trotz vieler Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte nicht heraus. Da hat dann die spielerische Qualität gefehlt. Bei Bosnien fehlten Torhüter Begovic(Bournemouth) wegen eines Disputs mit dem Trainer, RV Todorovic(RBS) wegen einer Gelbsperre, die IVs Vranjes(Anderlecht) und Bicakcic(Hoffenheim), sowie die LVs Kolasinac(Arsenal) und Nastic(Genk). Dadurch musste Besic vom ZDM auf RV rücken, weswegen man auch im Mittelfeld Veränderungen vornahm. So hatte man einen Abwehrverbund der noch nie zusammengespielt hat, und die Ersatzleute waren technisch zu schlecht um dem gegnerischen Pressing etwas entgegenzusetzen. Dazu bewegte man sich schlecht, so das sich auch kaum Anspielstationen boten. Daraus resultierten haufenweise Ballverluste im Spielaufbau und man fand selber kaum ins Spiel. Morgen wird das aber ein bisschen anders ausschauen da Todorovic und Nastic bereit sein sollten, und Besic ins Mittelfeld zurückkehren kann. Mit Pjanic und Besic hat man dann zwei technisch gute Spieler die sich auch in Pressingsituationen zurecht finden können. Fraglich bleibt das bei der Verteidigung, aber es ist trotzdem ein Qualitätsupgrade im Vergleich zum Personal gegen Nordirland. Dritter Mann im Mittelfeld wird wahrscheinlich Saric sein. Der spielt in Südkorea und ist deswegen in der Öffentlichkeit umstritten, da er nie auf hohem Niveau gespielt hat. Trainer Prosinecki schätzt ihn aber aufgrund seiner hohen Lauffreudigkeit. Seine technische Qualität ist dafür begrenzt. Im Sturm darf man das übliche Trio aus Visca, Dzeko und Duljevic erwarten. Die Flügel sind im Spielaufbau eher nicht zu gebrauchen, sind aber gefährlich wenn sie Raum haben. Visca ist schnell und verfügt über einen guten Abschluss, hat aber Probleme wenn er einen Gegenspieler hat. Duljevic hingegen ist technisch stark, aber oft zu ballverliebt, weshalb er ihn dann auch häufig verliert. Wird interessant wie Foda das anlegt, ob er auch wie O´Neill versucht, Pressing zu spielen oder es doch abwartender angeht. Ich sehe Österreich als leichten Favoriten.
  4. Er wird sogar in der Startelf stehen. Gegen Nordirland musste er eine Gelbsperre absitzen.