CornO

Members
  • Gesamte Inhalte

    823
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über CornO

  • Rang
    Sehr bekannt im ASB

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Red Bull Salzburg
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Chile
  • So habe ich ins ASB gefunden
    abseits.at
  1. Denke schon. Wenn man der Einfachheit halber davon ausgeht, dass wir so ins Rückspiel gehen, wie wir nach der Pause agiert haben, kann ich mir schwer vorstellen, dass wir noch einmal auf dem falschen Fuß erwischt werden. Der LASK ist jetzt eigentlich wurscht, Maric hat eine Woche Zeit sich für Rijeka auszuspinnen.
  2. Da stand man aber auch meistens 1 vs 1 und ziemlich gestreckt. Jeder Lauf, jedes Kreuzen reißt dich da voll auf, übergeben ist sauschwierig. In der zweiten Hälfte hat sich dann Sama bei aufkeimenden Flügelangriffen in die Kette fallen - so etwas war wohl erst in der Pause zu kommunizieren. Es war dann aber gar nicht oft nötig, weil die Achter sich auch weit besserbeim Doppeln angestellt haben und Rijeka grundsätzlich nicht mehr viel investieren wollte/konnte.
  3. Hätti-Wari, aber Leitgeb wäre heute für mich eine sehr gute Wahl gewesen, um den Sauhaufen ein wenig zu ordnen. Rose muss man halt auch zugestehen, dass er nach sechs Wochen agieren/reagieren kann wie Óscar nach 1,5 oder gar Kek nach 4,5 Jahren beim Verein. Trotzdem hätte ich mir schon zu Beginn aufgrund der erwartbaren Spielweise eher das 4-2-2-2 erhofft. Aber die zweite Hälfte hat auch gezeigt, dass nicht die Grundordnung sondern die Interpretation entscheidend ist.
  4. Meiner Meinung nach waren die Offensivstaffelung ziemlich optimistisch, alsoviele Spieler zu hoch und zu flach unterwegs. Dann gabs bei den Gegenzügen gleich einmal viel Platz und die Raute hat sich immer erst zentral zusammengezogen,bevor auf den Flügel geschoben wurde. Inder zweiten Hälfte wurde das besser. Ein großer Unterschied war auch die starke Mannorientierung bei Rijeka im Vergleich zu unserer Raumorientierung.
  5. Bezeichnend aber in erster Linie für die fehlende Unterstützung! Wenn der AV ins 1 vs 1 gehen muss, dann ist eigentlich immer der fehlende Zweite Schuld. Yabo war auch defensiv präsenter als Berisha. Siehe Tor.
  6. Wer tippt, sieht Spiele anders. Rijeka konnte das Tempo der ersten Halbzeit - vorne wie hinter immer in Überzahl - wie erwartet/erhofft nicht halten. Aber in der Drangphase konnte man leider nicht ein zweites nachlegen. Dann zogen sie sich zurück und uns fehlten die Ideen. Immer wieder musste der Ballführende lange verzögern, bevor sich brauchbare Passwege auftaten. Was ich wirklich stark kritisieren muss ist das Gegenpressing. Bei Ballverlust immer schwache Staffelungen und dann auch noch grottenschlechtes Timing und naive Vollsprints ins Nichts. Individuell hat mich ja heute vor allem Lainer gestört. Der hat nie effektiv Breite gegeben für Seitenwechsel, dann aber bei Ballverlusten doch irgendwo vorne herum. CC war fahrig, Dabburs Chance verdammt schwer zu nehmen. Sieg nach Punkten für Kek, die erste Halbzeit hat er uns komplett auf dem falschen Fuß erwischt.
  7. Irgendwie komisch. Über die Flügel habens andere auch schon probiert, aber so unkompakt waren wir heuer noch nie. Die Viererkette muss sich enorm strecken, das Mittelfeld hängt komplett wirkungslos in der Luft. Gegenpressing? Fehlanzeige. Ich geb mal Kekden Kredit für die erste Hälfte, sauberer Auftritt der Kroaten.
  8. Sollen sie ruhig machen, halte ich nicht für recht erfolgsversprechend: gegen die Raute müssten die in den Zielräumen immer in Unterzahl sein und Kopfballungeheuer ist da keiner, Gorgon mit 1,85 m noch der größte Offensivspieler. Dafür reißt man sich mit der Herangehensweise normalerweise das Mittelfeld komplett auf.
  9. Die von Rijeka ist komisch, wenn das so stimmt: - - - - - - - Gavranovic Heber - - - - Gorgon - - - - - Kvrzic - - - - - Misic - - - Bradaric Vesovic - Elez - Zuparic - Risovski - - - - - - - - -Sluga Weit offensiver als noch gegen die Welser. Die wollen es also offensichtlich wissen...
  10. Legia mit dem Anschlusstreffer. 1:2 und noch 10 Minuten auf der Uhr...
  11. Der kann ja noch nicht einmal gemeldet sein, oder?
  12. Deshalb sieht die Auswärtsbilanz international ja genau umgekehrt aus: 1 Sieg, 5 Unentschieden, 7 Niederlagen.
  13. Ist ja auch grausam: Luftlinie rund 4.000 km von Mitteleuropa aus und dann Kunstrasen.
  14. Mit Berisha lässt sich jetzt auch super zwischen den beiden schon gesehenen Grundordnungen switchen: entweder Valon halblinker Achter und Minamino hängende Spitze im 4-3-1-2 oder die beiden geben die Doppelzehn im good old 4-2-2-2. Wie schon einmal gesagt, gegen Rijekas Standardformation fände ich zweiteres passender. Falls sie für das Spiel etwas spezielles geplant haben, kann man das natürlich nicht so genau sagen. Aber dann kann man ja im Spiel schnell darauf reagieren.
  15. Den hatte ich anders in Erinnerung...