tommu

Members
  • Gesamte Inhalte

    653
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über tommu

  • Rang
    Weltklassecoach

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Admira Wacker

Letzte Besucher des Profils

1.676 Profilaufrufe
  1. Also ich bin auch für unser bewährtes 4-2-3-1. Leitner Zwierschitz-Thoelke-Vorsager-Maier Toth-Hjulmand Starkl-Sahanek-Soiri(Jakolis) Bakis Wobei ich in der Vorwärtsbewegung dafür bin, dass Hjulmand ins offensive MF geht und Sahanek(oder Starkl) als 2. Stürmer nachrückt um die Abwehr der Austria ein bisschen zu beschäftigen. Also ein 4-1-3-2.
  2. Tippe eher auf: Leitner Thoelke Toth Vorsager Zwierschitz Malicsek Hjulmand Sahanek Maier Bakis Jakolis
  3. Also jetzt wird's lustig. Bei jeder normalen Firma wird ein verdienstvoller Mitarbeiter, egal ob selbst geht oder nicht, ordentlich verabschiedet. Und da fragt man nicht nach ob er das will. Passiert ja mit den Spielern genau so. Also würde es ein gutes Bild machen, wenn man einen so verdienstvollen Mann wie EB auch anständig verabschiedet. Wie sich manche hier im Forum einige Tage nach der Beurlaubung von EB schon wieder gegen ihn stellen, die ihn letztes Jahr noch in den Himmel gehoben haben ist unglaublich.
  4. Nur wenn man Spieler mit 1:1 ersetzt heißt das noch lange nicht, dass die Mannschaft stärker wird oder gleich stark bleibt. Eine eingespielte Mannschaft mit weniger "guten" Spielern ist immer besser als eine zusammengewürfelte Mannschaft. Wir werden nirgendwo den Gegenbeweis antreten könne, ob EB das hinbekommen hätte oder nicht. Ich möchte aber nochmals betonen, dass ich unseren Manager einfach NICHT aus seiner Verantwortung, was die Zusammenstellung der Mannschaft betrifft, herausnehmen möchte!! Und wenn das mit dem neuen Trainer NICHT funktioniert, so müsste es auch mM nach Konsequenzen für ihn geben!
  5. Aber mit der Aussage "„Fahrlässig ist es vielmehr, wenn man sich für den Europacup qualifiziert und vier Stützen den Verein verlassen, man sie aber nicht gleichwertig ersetzt“, " hat er sehr wohl recht. Und das ist nicht nur auf EB Mist gewachsen!!
  6. Für mich gibt es zwei ganz unterschiedliche Ansichten. Die Erste: Mit Baumeister hätten wir auch, vielleicht, verloren. Ob wir besser oder schlechter gespielt hätten? Wir werden es nie erfahren. Der Beginn war ganz schlecht. Die Mannschaft hat sich erfangen. Toth als IV ist ganz schlecht. Der kann keinen Kopfball spielen. Er wurde sicher nur aufgestellt um die Bälle aus der Abwehr zu spielen, da wir sonst leider keinen anderen IV mit dieser spielerischen Möglichkeiten haben. Thoelke im Kopfball gut, sonst eher lau. Zu viele Fehler im Spielaufbau. Leider wieder verletzte Spieler. Stürmer die nicht treffen. Weiterhin viel Pech und Unvermögen. Wenn man die Punkte gegen Hartberg, Sturm und LASK, die man nicht gemacht hat bei uns dazurechnet wären wir aus dem Schneider. Gegen sehr schwache Gegner (Hartberg, WAC) nie gewonnen. Zweitens: Beste Teamleistung in diesem Jahr. Einige gute spielerische Ansätze. Endlich wieder einmal Tore gesehen. Teilweise eine Mannschaft an die Wand gespielt. Viele junge Spieler die sich entwickeln - hoffentlich. Ja aber im Endeffekt - keine Punkte. Eine Selbstvertrauen-Watschn vom Feinsten. Da jetzt wieder herauszukommen?! Und noch einmal zum Manager. Saß am Samstag im oberen Rang. Bei der "Verabschiedung" von Baumeister hat er nicht einmal geklatscht!
  7. Hast du recht. Aber EB auch nicht. Ich gehe davon aus, dass EB und unser Manager die Kaderplanung nach Budget und dem Wollen der jeweiligen Spieler durchgeführt haben. Somit sind beide dafür verantwortlich. Nun hat das aber mit der Mannschaft nicht so funktioniert. Also entlässt der Manager (und der Vorstand) den Trainer und der Manager holt einen neuen "tollen" Trainer. Wenn der aber dann aus der Mannschaft auch nichts herausholen kann, dann müsste der Vorstand reagieren und eigentlich sagen "die Kaderplanung war nicht gut". Und das hat der Manager auch zu verantworten! Ziehe den Vergleich ungern, aber siehe "Rapid"!
  8. Stimme ich dir zu. Wenn aber das alles mit dem neuen Trainer auch nicht funktioniert, dann würde ich unseren Manger schon in Frage stellen!
  9. Lassen wir mal die Kirche im Dorf! Es wird sich nie ersehen lassen, ob wir mit EB nicht auch besser geworden wären. Ob wir abgestiegen wären oder ob wir sogar noch das obere PlayOff erreicht hätten. EB war für die Admira ein erstklassiger Trainer. Und rein menschlich kann ich es nicht verstehen. Die Entscheidung ist gefallen, dass ein "Geyer" das Zepter übernimmt. Für uns als Fans ist zu hoffen, dass das Konzept greift, und zwar bald, damit man Verbesserungen in der Spielweise aber vor allem auch in den Ergebnissen sieht. Was ermüdend ist, ist aber auch die Tatsache, dass man irgendwann einmal mit AM entweder abschließt oder das Thema ad acta legt. Wenn Spieler krank oder verletzt sind nicht dauernd schreibt das sich in 6 Wochen wieder fit sind, und das einige Monate lang. Und auch nicht, dass wir jetzt warten müssen bis zur Winterpause, bis wir als Mannschaft durchstarten, weil der neue Trainer noch irgend etwas probiert. Jetzt muss sich bald Erfolg einstellen, sonst sehe ich diese Änderung in der Trainerfrage als sinnlos.
  10. Na tolle Voraussetzungen! Also wird die Abwehr noch einmal umgebaut. Vorsager wird nach hinten gehen?!
  11. Na da sind wir ja schon fast gleich in unseren Ansichten. Ich würde es dann so sehen: Leitner Vorsager/Zwierschitz - Thoelke - Bauer Soiri - Hjulmand - Toth - Sahanek - Paintsil Kalajdzic - Starkl/Bakis Soiri und Paintsil müssten dann bei einem Angriff von Hartberg etwas weiter hinten stehen und wenn die Post nach vorne abgeht dann auf die Außenpositionen Druck machen. Und für unsere weiten langen Bälle hätten wir dann Bakis und Kalajdzic vorne die die Bälle für die nachrückenden Sahanek/Hjulmand/Toth ablegen könnten.
  12. https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/analyse/trainer-amtszeiten--die-schleudersitze-der-bundesliga/ Interessante Statistik! Da sieht man, dass wir wirklich nicht oft den Trainer wechseln. Dann würde ich aber gleich statt den beiden Außenverteidigern Mittelfeldspieler spielen lassen, die dann, wenn notwendig, nach hinten absichern! Aber der Offensivdruck sollte dann höher sein!
  13. Also das unsere Außenverteidiger einen Offensivdrang haben habe ich noch nichts gesehen. Malicsek spielt brav mit seinen jungen Jahren, aber nach vorne geht da auch nicht viel. Und Zwierschitz will oft nach vorne, jedoch fehlt er dann meist hinten und über unsere rechte Seite kommt der Konterangriff.
  14. Ich kann dieses 3-5-2 nicht mehr hören. Das ist einfach ein verstecktes 5-3-2 und damit sehr defensiv. Ein 3-5-2 ist für mich nur dann ein 3-5-2 wenn ich statt den beiden Außenverteidigern Mittelfeldspieler einsetze. Aber nur weil dann ein Zwierschitz und ein Malicsek 2 - 3 Meter weiter im MF stehen ist das für mich kein 3-5-2. SIehe ÖFB-Team. 3 Innenverteidiger und außen ein Ulmer und ein Lainer. Sind doch 5 Verteidiger. Und wie gesagt, wenn Lainer und Ulmer 3 Meter weiter vorne stehen gehören sie mM nicht zum Mittelfeld. Das bedeutet für uns, wenn es so sein wird, dass wir nicht leicht nach vorne kommen und uns einmal auf die Abwehr (0:0) konzentrieren werden.
  15. Na das war sicher von langer Hand geplant! EB wird gestern nachmittags entlassen. Der unterschreibt heute und leitet auch gleich das erste Training. Wahrscheinlich hat er schon eine Wohnung? Gut, er kann nichts dafür. Also alles Gute Hr. Geyer!