Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tomigoal

Aufhauser bleibt beim GAK

18 Beiträge in diesem Thema

war für mich eh klar, denn wenn wirklich ein englischer klub ihn haben wollte wären 1-1,5 mio euro kein problem! naja man darf gespannt sein wie es weitergeht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ob Aufhauser bleibt oder nicht wird man erst am 1. September wissen (sollte er bis dahin noch nicht gewechselt haben), denn wenn jetzt doch noch ein überwältigendes angebot daherkommt, wird der GAK trotz dieser meldung nicht nein sagen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
war für mich eh klar, denn wenn wirklich ein englischer klub ihn haben wollte wären 1-1,5 mio euro kein problem! naja man darf gespannt sein wie es weitergeht ...

hm, die "allerletzte frist" an den englischen manager läuft aber noch bis morgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wochenlang war der Verbleib von Rene Aufhauser beim GAK ungewiss, es wurde über einen Transfer auf die Insel diskutiert. In der soeben begonnenen Saisonstart-Pressekonferenz wurde nun bestätigt, dass Aufhauser auch kommende Saison in Graz spielen wird. Der GAK hatte eine Frist bis zum heutigen Tag gesetzt, es konnte allerdings mit keinem Verein eine Einigung erzielt werden. Weitere Informationen zum Saisonstart folgen.

www.gak.at ( 11.07.2005 13:31 )

:clap::clap::clap::clap::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fehler ist aufgetreten. Wenn Du nicht weißt warum der Fehler aufgetreten ist schau bitte in den Hilfstexten nach.

der zurückgegebene Fehler war:

Der Link zu der Seite ist entweder fehlerhaft oder die Zeit ist überschritten.

aja da wird schon eifrig diskutiert :=

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Fehler ist aufgetreten. Wenn Du nicht weißt warum der Fehler aufgetreten ist schau bitte in den Hilfstexten nach.

der zurückgegebene Fehler war:

Der Link zu der Seite ist entweder fehlerhaft oder die Zeit ist überschritten.

aja da wird schon eifrig diskutiert :=

hab mir erlaubt beide themen zu verschmelzen! :shy:

mal sehen ob wir vom verbleib aufhausers profitieren oder nicht. einen spieler der mit dem kopf wo anders ist können wir nicht gebrauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mal sehen ob wir vom verbleib aufhausers profitieren oder nicht. einen spieler der mit dem kopf wo anders ist können wir nicht gebrauchen.

Wenn Herr Schachner nicht einen auf beleidigte Leberwurst macht, weil der Herr Aufhauser überhaupt weg wollt, dann sollt sich das schnell gelegt haben. Wenn sich sogar ein Afolabi wieder vom Kulturschock eines möglichen Wechsels erholt hat, schafft das ein Aufhauser auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal sehen ob wir vom verbleib aufhausers profitieren oder nicht. einen spieler der mit dem kopf wo anders ist können wir nicht gebrauchen.

Ja, hoffentlich haben sie ihm nicht mit zu viel Geld den Kopf verdreht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

angeblich ist nun salzburg an aufhauser dran.

sükar hat aber schon abgewunken und die ablösesumme (vertrag bis 07) deutlich über eine million gesetzt. denke nicht dass er geht und wenn dann bekommen wir ordentlich kohle. mit demo ist ja eh ersatz da!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum der Aufhausertransfer nicht zustande kam und wie der Herbst für ihn jetzt aussieht:

"Es war ein ewiges Hinhalten und Warten und Warten"

Wien - Südstadt statt Old Trafford, Fill-Metallbau-Stadion statt Anfield Road. Der Traum von der Premier-League ist für Rene Aufhauser vorerst geplatzt.

Everton und Fulham buhlten um die Gunst des GAK-Mittelfeld-Motors, zu einem Wechsel kam es (vorerst) jedoch nicht.

Noch bis 2007 in Graz unter Vertrag stehend, schoben die Verantwortlichen der "Rotjacken" nach langem Hin und Her dem Transfer einen Riegel vor.

Nach dem glücklichen 2:1-Sieg bei der Admira spricht Rene Aufhauser im Sport1-Interview über die Hintergründe seines verhinderten England-Abenteuers, das ihn vorübergehend sogar seinen Stammplatz beim GAK gekostet hatte: "Mein Nachteil war, dass es sich bei mir schon so früh ergeben hat."

Sport1: Du bist nun doch weiter Bestandteil des GAK. Wärst du gerade aber lieber auf Trainingslager mit Everton oder Fulham?

Rene Aufhauser: Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich mich in Graz sehr wohl fühle. Die ganze Sache im Sommer war aber etwas schwierig. Auch für den Trainer war es nicht leicht, weil er nicht zu 100 Prozent mit mir planen konnte. Ich habe trotzdem jeden Tag 100 Prozent für den GAK gegeben, alle Beteiligten sind relativ gut aus der Sache herausgekommen.

Sport1: Ist der Wechsel endgültig aufgehoben oder doch nur aufgeschoben?

Aufhauser: Von unserem Präsidenten und von Vorstandsseite her wurde eine Absage erteilt. Keine Ahnung, was passieren kann, wenn bis Ende August noch ein Angebot kommt. Im Fußball gibt es nun mal bis 31. August die offizielle Transferzeit. Sollte ein Verein kommen, der Summen zahlt, wo der Verein nicht Nein sagen kann, wird sich der GAK etwas überlegen. Wenn nicht, bin ich in Graz glücklich und zufrieden.

Sport1: Warum hat sich die ganze Sache so lange hingezogen? Wollten dich die Premier-League-Vereine nicht mit letztem Nachdruck?

Aufhauser: Mein Nachteil war, dass es sich bei mir schon so früh ergeben hat. Das Gerede hat schon bei den beiden Länderspielen gegen Wales begonnen, obwohl noch gar keine Transferzeit war. Das Ganze hat sich dann drei Monate hingezogen, bis bei den Vereinen wirklich die Kaderplanung begonnen wurde. Wenn die Gespräche Mitte Mai oder im Juni begonnen hätten, dann wäre es ganz normal abgelaufen. So war es ein ewiges Hinhalten und Warten und Warten. Schlussendlich ist es daran gescheitert, dass sich die Vereine nicht einigen konnten oder vielleicht die Vereine von der Insel nicht 100 Prozent überzeugt waren. Keine Ahnung. Es ist kein Beinbruch für mich.

Sport1: Dein Ex-Kollege Emanuel Pogatetz muss auf Duelle mit dir warten...

Aufhauser: Ja, aber ich kann ihn ja so auch besuchen fahren. Vielleicht treffen wir uns ja im Europacup wieder.

Sport1: Zu Saisonbeginn warst du wegen der Transfer-Geschichte nur Ersatz. Du gehst aber schon von einem Stammplatz aus, oder?

Aufhauser: Wegen dieser Transfer-Geschichte hat der GAK mit Igor Demo einen zusätzlichen guten Spieler für das zentrale Mittelfeld bekommen. Daher ist es für den GAK eine gute Sache, wenn wir drei (Aufhauser, Demo und Muratovic, Anm. d. Red.) uns immer wieder abwechseln. Im Herbst kommen mit Europacup und Nationalteam noch genug Spiele auf uns zu. Es ist deswegen sehr klug, wenn wir ein gutes Trio bilden. Da stelle ich mich ganz in den Dienst der Mannschaft.

Sport1: Gegen die Admira durftest du erstmals wieder von Beginn an ran, dazu kommt ein knapper Sieg. Ein perfekter Abend?

Aufhauser: Für uns alle war der Sieg ganz, ganz wichtig. Bei der Austria haben wir durch eine unnötige Niederlage drei Punkte verloren, deswegen sind wir gegen die Admira unter Druck gestanden. Wir mussten unbedingt punkten. Die Mannschaft hat sich gut präsentiert und eine gute Basis für den weiteren Verlauf der Herbst-Saison gelegt.

Sport1: War es ein entscheidendes Spiel dafür, wo die Reise des GAK hingeht? Verliert man, ist man gleichauf mit der Admira. Gewinnt man, ist man vorne mit dabei.

Aufhauser: So ist es. Deswegen ist es wichtig, dass man in den ersten drei Runden so viele Punkte wie möglich holt. Wir haben eine schwere Auslosung mit drei sehr starken Teams gehabt und stehen jetzt mit sechs Punkten da. Nun wartet Mattersburg zu Hause. Man kann den Start also als positiv abhaken.

Sport1: In allen drei Spielen seit ihr 0:1 in Rückstand geraten, jedes Mal habt ihr euch - zumindest vorüber gehend - zurückgekämpft. Wie ist das zu erklären - im Tiefschlaf zu Beginn oder Moral am Ende?

Aufhauser: Wahrscheinlich beides. Gegen die Admira haben wir in den ersten 45 Minuten trotz Feldüberlegenheit den Torabschluss zu wenig gesucht. Aus der ersten guten Aktion der Admira haben wir ein Tor kassiert und dann aber Moral bewiesen.

Also vor allem die Passage in der er über Demo, Mura und sich spricht gefällt mir außerordentlich. So etwas hört man nicht von vielen Spielern, die vor kurzen noch ins große Ausland hätten gehen können. Respekt an Aufhauser, sehr schön dass er noch bei uns ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schade. wieder ein guter kicker, der im warmen mutterschoß der handyliga bleibt, anstatt in einer besseren liga sein glück zu versuchen und sich noch zu bessern.

obwohl es hier nicht am spieler lag, daß er blieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.