Pezi

So kann es nicht mehr weitergehen!

221 Beiträge in diesem Thema

Nun ja, zu 99,9% sind wir wieder einmal gescheitert, obwohl wir der finanzstärkste Klub in Österreich mit dem von der Papierform her besten Kader sind.

Wie jedes Jahr wurde ein Trainer(team) vorzeitig in die Wüste geschickt um ein weiteres Team oder einen sogenannten Startrainer zu engagieren, der ein anderes System spielen lässt und sich zusätzlich ein paar Lieblinge zum Kader dazu wünscht(e). Im Vorstand und im Management läuft es ähnlich. Heuer, zur Freude aller Veilchen, wurde uns Toni Polster beschert, doch wie es aussieht nur um uns Fans mundtot zu machen. Ihm wurde jetzt ein völlig Ahnungsloser vorgesetzt dessem einzige Referenzen der Tennisarm und die Mastdarmkußtechniken sein dürften.

Sportlich und v.a. im Europacup lief es zum ersten Mal so, wie es sich jeder vorstellt, doch diese schönen Momente können und dürfen nicht über alle die schlechten Jahre und unbegreiflichen Fehler und schon gar nicht über die momentane Situation hinwegtäuschen.

Ich habe lange zugesehen, war frustiert und bin nicht mehr ins Stadion gegangen. Heuer fing das Fußballfieber als Fan wieder an und ich versäumte seit dem Legia-Match nur ein einziges Heimspiel. Ich fuhr sogar zu Auswärtspartien, was früher aus Zeit- und Geldgründen nie möglich war und ich war überzeugt, dass endlich alles perfekt läuft bei der Austria. Doch nach den letzten Wochen, nicht wegen der Spieler oder Trainer, öffneten sich meine Augen und ich musste erkennen, dass das Übel bei der Austria nicht ausgerottet war, sondern, dass es mächtiger denn je wütete und eine erfolgreiche Saison mit Sympathiegewinnen schlagartig zerstörte. Ich will und als Austria-Fan darf ich nicht mehr zusehen. Es muss sich etwas ändern.

Aber was muss sich ändern?

Ändern muss sich in erster Linie einmal, dass wir einen Trainer kontinuierlich arbeiten lassen und Ruhe im gesamten Verein einkehrt. Intriganten und vereinsschädigende Leute im Vorstand gehören sofort eliminiert. Leider wird das nie bei uns eintreten und so muss wahrscheinlich ein anderes Szenario eintreten.

Stronach und Magna adieu.

Prohaska als Präsident, Polster als Vize-Präsident und seine Funktionen als General Manager bleiben, Kretschmar bleibt ebenfalls in seiner Funktion und die Magna anbiedernden Geschwüre sofort raus. Sie haben UNSERE AUSTRIA lange genug ZERSTÖRT.

Neuer Hauptsponsor eventuell Siemens (wie konkret waren die Gespräche mit denen und wieviel würden sie investieren) und ein paar Sponsoren die uns Didulica und Co zum Teil sichern.

Ich hoffe zwar immer noch, dass der alte Herr endlich einmal einsieht, dass er wirkliche Experten und violette Urgesteine beim FK Austria Wien benötigt, und keine macht- und geldgeilen Personen, die unsere Austria in den Abgrund stürzen.

WIDERSTAND!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Thread - herzlichen Glückwunsch. :aaarrrggghhh:

Woran wir heuer gescheitert sind?

Einmal mehr an der sportlichen Leitung... und NUR an der sportlichen Leitung.

Unruhe kommt erst auf, wenns nicht läuft. Die gesamte Meisterschaft war mehr als mühsam... vergeigt hats Kronsteiner indem er keinen Stürmer geholt hat.

Die Alternativen auf der Bank sind einfach nur traurig... und das bei einem 25 Mio. € Budget. Eine Bankrotterklärung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Neuer Hauptsponsor eventuell Siemens (wie konkret waren die Gespräche mit denen und wieviel würden sie investieren)

Siemens, Siemens, Siemens... ich hör zwar immer Siemens doch irgendwas konkretes ist das auch nicht... außer, dass Siemens die gesamte IT von Magna umgestellt hat.

Obwohl ich ein MAGNA Befürworter war bzw. es im Grunde genommen ja noch bin (Geld stinkt schließlich nicht), ist mir in den letzten Tagen auch ziemlich deutlich bewusst geworden, dass es leider Gottes nicht mit Stronach "allein" geht - so gesehen komm ich zum selben Entschluss wie Pezi: Magna adieu!

Es ist einfach unglaublich, dass Leute wie Westenthaler ihre Habschis (Stöger) in den Verein schleusen, den Fans einfach nur ein Köder hingeworfen wird, damit sie auf gut deutsch stad sind (Polster) und im Hintergrund anscheinend noch immer irgendwelche subversiven Kräfte am werken sind.

Stronach hat gerne Leute um sich, die "gute Freunde" haben, die Kontakte haben, die für ihn von geschäftlicher Bedeutung sein könnten. Das dumme ist halt, dass die anscheinend alle auch ein bisserl bei der Austria regieren dürften... kommt mir alles so nach dem Motto "Frank, ich kenn da den und den, darf ich dafür den und den beim Verein haben?" vor. Wie ein Spiel eben.

Begrüßenswert wäre demnach also ein FK Austria Wien ohne Magna. Angeblich soll es ja "genug" Sponsoren geben, die nicht einsteigen wollen, weil es Magna gibt. Interessant wäre halt zu wissen ob das a.) in der Tat so ist und b.) ob diese Sponsoren auch nur annähernd so viel wie Magna locker machen könnten. Man braucht keine 25 Mille im Jahr - aber ein Verein, der dann wirtschaftlich so da steht wie Rapid, Sturm oder Salzburg vor einem Jahr? Einen um die Lizenz bangen müssenden Verein? Nein danke, soetwas will ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Woran wir heuer gescheitert sind?

Einmal mehr an der sportlichen Leitung... und NUR an der sportlichen Leitung.

Hier bitte keinen tausendsten "Söndergaard war schuld, Kronsteiner ist böse und überhaupt" draus machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einmal mehr an der sportlichen Leitung? Was müssen die Leut im Management dann erst für Weichbirnen sein, die seit 12 Saisonen Jahr für Jahr nur schlechte Trainer einstellen... :glubsch:

Schlechte Trainer würd i ned immer sagen aber die die erfolgreich waren (Schachner, Hochhauser usw.) wurden ausighaut :glubsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Woran wir heuer gescheitert sind?

Einmal mehr an der sportlichen Leitung... und NUR an der sportlichen Leitung.

Hier bitte keinen tausendsten "Söndergaard war schuld, Kronsteiner ist böse und überhaupt" draus machen!

Ziemlich egal, obs jetzt ein "Kronsteiner ist ein Versager" oder ein "MAGNA ist sooo gemein"-Thread draus wird...

Außerdem gehts hier darum, was heuer falsch gelaufen ist... und das ist nun mal meine Meinung.

bearbeitet von multispeed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da ganz ehrlich auch eher Mutis Meinung.

Wenn das sportliche klappt, dann gibts auch keine Probleme.

Fakt ist, dass unser Ziel der Meistertitel ist nicht mehr und nicht weniger.

Dies wurde nicht erreicht, auch wenn wir im UEFA-cup gute Figur gezeigt haben, wir müssen Meister werden und das ist nunmal das wichtigste.

Das Trainerteam schaffte es nicht die Mannschaft für die Meisterschaft zu motivieren bzw habrn sie die Fitness der Mannschaft richtig aufgeteilt.

Ben absoluter Gegner der Anti-Magna Aktion.

Ich bin dafür, dass man abwartet was in der Pause passiert und was ich personell noch tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erheiternd, dass viele Sponsoren sofort "einsteigen" würden.

Schau dir mal die finanziellen Probleme der anderen Vereine an... Rapid, Sturm, Salzburg (vor dem Red Bull Einstieg), Bregenz, Tirol, Admira - gibts bitte EINEN Verein der nicht jammert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächste Saison 2 gute Stürmer her, einen rechten Offensiv-Außenverteidiger + (je nach Vachou und Ocki-Situation) eventuell noch etwas fürs Mittelfeld.

Trotz all der MAGNA Mio. haben wir nach wie vor keinen echten Spielmacher.

Der Großteil des Stammkaders ist top... nächste Saison muss man die letzten Schwächen beseitigen - dann wirds auch in der Meisterschaft klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dies wurde nicht erreicht, auch wenn wir im UEFA-cup gute Figur gezeigt haben, wir müssen Meister werden und das ist nunmal das wichtigste.

Woher kommt denn dieser Hochmut? Mannschaften, die Meister werden müssen, scheitern doch schon im Vorhinein an ihren hohen Ansprüchen. Wenn's gut läuft, sind alle Feuer & Flamme, und kaum gibt's ein wenig Gegenwind, kommt das große Zittern. Ist doch hier im Forum leicht beobachtbar. Scheiß hohe Ansprüche, als ob's im Sport nur um's Gewinnen ginge. Da fehlt einfach jegliche Art von Coolness, die in weiterer Folge ruhiges und konzentriertes Arbeiten ermöglicht. Aber ja, wir müssen ja Meister werden. Nur komisch, dass die einzigen Konsequenzen, die sich aus dem Nicht-Erreichen dieser hehren Ansprüche ergeben, hausgemacht sind...

Darum sag ich - scheiß auf Titel, ich will eine unverkrampfte, gut spielende Austria sehen. Das ist Fußball, und nicht sich den Meister zu erkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

für die bereits investierten >100 mille ist ein meistertitel und uefacup.viertelfinale wirklich a bissl dürftig...

1. seids froh dass es net euer geld is

2. sind die wiener austrianer derzeit net zu beneiden

3. habns die violetten vereine derzeit anscheinend sehr schwer in da buli

4. auf (hoffentlich) gscheide VIOLETTE derbies in der nächsten saison!

kopf hoch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pezi.

Es bringt nix wenn du im ASB versuchst leute wie multispeed davon zu überzeugen, das uns magna mehr schadet als weiterbringt.

er wird immer bei seiner meinung bleiben

bearbeitet von ViolaPatriot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Woher kommt denn dieser Hochmut? Mannschaften, die Meister werden müssen, scheitern doch schon im Vorhinein an ihren hohen Ansprüchen. Wenn's gut läuft, sind alle Feuer & Flamme, und kaum gibt's ein wenig Gegenwind, kommt das große Zittern. Ist doch hier im Forum leicht beobachtbar. Scheiß hohe Ansprüche, als ob's im Sport nur um's Gewinnen ginge. Da fehlt einfach jegliche Art von Coolness, die in weiterer Folge ruhiges und konzentriertes Arbeiten ermöglicht. Aber ja, wir müssen ja Meister werden. Nur komisch, dass die einzigen Konsequenzen, die sich aus dem Nicht-Erreichen dieser hehren Ansprüche ergeben, hausgemacht sind...

Darum sag ich - scheiß auf Titel, ich will eine unverkrampfte, gut spielende Austria sehen. Das ist Fußball, und nicht sich den Meister zu erkaufen.

Sry aber das ist doch schwachsinn.....wir haben ein ziel und das heißt CL und das ist nicht bei uns nur so sondern bei sämtlichen Vereinen die im Vergleich zum Ligadurchschnitt ein deutlich höheres Kapital zur Verfügung haben.

Also seids doch mal ehrlich zu euch selbst und sehts ein, dass wir nunmal verflucht sind meister zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Austria fehlt Kontinuität, seriöse Mitarbeiter und eine klare Linie ist auch nicht vorhanden. Auf eine Fortsetzung des Kasperltheaters 2005/2006 (lange werden Stöger und Schinkels nicht mehr Trainer sein)!

Was sich ändern müsste, wurde schon oft gesagt: Stronach's Alleingänge unterbinden, die "Einflüsterer" raus und einen Trainer holen, dem man dann auch die Zeit gibt, ein Team auf längere Zeit aufzubauen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.