Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Koby

Ivanschitz zu Inter oder Valencia?

79 Beiträge in diesem Thema

lt. heutigem Kurier!!

Das 3:0 gegen Mattersburg verdiente weniger Belohnung als die englische Woche, die Rapid zu absolvieren hat. Also gab Trainer Josef Hickersberger den Rapid-Profis am Samstag Abend auch den Sonntag frei.

Nur für Andreas Ivanschitz war der Arbeitstag noch nicht beendet. Rapids Ausnahme-Könner traf gegen 23 Uhr zu einem Arbeitsgespräch mit seinem Münchner Manager Georg Stanggassinger zusammen. Der Grund der dringlichen Unterredung: Das gesteigerte Interesse der europäischen Top-Klubs Inter Mailand und FC Valencia. Stanggassinger:"Die Sache wird immer konkreter. Vor allem, seit Roberto Mancini zu Inter gewechselt ist. Er hatte schon als Lazio-Trainer Interesse bekundet."

Trainer Josef Hickersberger gibt sich in der heiklen Causa eher bedeckt:"Ich bin noch nicht informiert, werde mit Andie erst am Montag sprechen. Als jüngster Teamkapitän aller Zeiten ist Ivanschitz - auch auf Grund seiner Leistungen bei Rapid - einigen großen Vereinen aufgefallen. Es ist bekannt, dass er das Potenzial hat." Hickersberger glaubt jedoch nicht, dass der Wechsel noch dieses Jahr passiert. "Auch Inter hat die Saisonplanung bereits abgeschlossen."

Der Vertrag von Ivanschitz läuft zwar bis 2007, beinhaltet jedoch eine Ausstiegsklausel. Die festgeschriebene Ablösesumme beträgt rund zwei Millionen Euro.

bearbeitet von Koby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf lange Sicht ist ein Wechsel sicher nicht zu verhindern. Ich finde es mehr als lobenswert das der Andi einen Vertrag bis 2007 mit Rapid abgeschlossen hat. Somit ist so gut wie sicher das Rapid an ihm einen schönen Batzn Geld verdient.

Für ihn wäre ein Wechsel sicher mehr als vorteilhaft. Ich finde sowieso dass ein Ivanschitz, der in Form ist, nichts in der österreichischen Bundesliga verloren hat.

Viel mehr kann er sich national nicht mehr steigern. Ich bin mir ziemlich sicher dass sich Ivanschitz in einer europäischen Top Liga behaupten könnte. In seinem Alter kann man sich noch steigern wenn das Talent richtig gefordert wird, was in Österreich sicher nicht der Fall ist.

Ausserdem würd ihm ein bisschen kämpfen um einen Stammplatz sicher auch nicht schlecht tun. Hierzulande wird er ja mit Samthanschuhen angefasst und er ist ja schon fasst ein Nationalheld.

Über was man sicher diskutieren kann ist der Zeitpunkt. Ich finde es ist noch ein bisschen früh um den grossen Sprung zu wagen.

Und zwei Millionen Euro für einen Eigenbauspieler ist sicher nicht das schlechteste Geschäft für Rapid. Einen würdigen Nachfolger zu finden wird allerdings eine mehr als schwere Aufgabe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das früher oder später ein Top Verein anklopft war zu erwarten. Allerdings hoffe ich dass der Andi diese Saison noch für uns zu Ende spielt und uns zu einem Titel (Meisterschaft oder Cup) führt.

Zwei Millionen sind für einen Klub wie Rapid sicherlich viel Geld, aber letztendlich wurde für schlechter Spieler schon viel mehr gezahlt. Ich denke man hätte locker noch eine Millionen mehr in den Vertrag schreiben sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was nützen die langfristig abgeschlossenen Verträge, wenn überall eine Ausstiegsklausel für eine "Hungerablöse" verankert ist? :ratlos:

anders is es eben nicht möglich so talentierte spieler lange an den verein zu binden (und fast 30 mio. schilling würd ich nicht gerade als hungerablöse bezeichnen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was nützen die langfristig abgeschlossenen Verträge, wenn überall eine Ausstiegsklausel für eine "Hungerablöse" verankert ist?  :ratlos:

Du hast natürlich recht. Der Vertrag von Ivanschitz wäre 2005 ausgelaufen, nach Ende dieser Saison hätte Rapid durch die Finger geschaut.

Der Vertrag der im Frühjahr abgeschlossen wurde bringt Rapid mehr Vorteile als Ivanschitz selbst. Rapid kann Ablöse kassieren (ich stimme dir zu dass 2 Mio. € nicht gerade viel für einen solchen Fußballer sind), Ivanschitz verdient seit Vertragsabschluss mehr, glaube aber dass es eine Gehaltssteigerung ist die Andi verschmerzen könnte wenn er sie nicht gekriegt hätte - in Anbetracht der Perspektiven inklusive Handgeld bei einem ablösefreien Wechsel.

Ich betrachte das Geschäft als fair von beiden Seiten.

bearbeitet von llcoolw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr Ivanschitz sollte mal konstante Leistungen in der Buli sowie in internationalen Partien abliefern, da fehlt noch viel für die ital. Liga...

Eben. Das wundert mich auch. Was hat Ivanschitz diese Saison bzw am Ende der letzten Saison gezeigt? Nichts (außer dass er Meckern kann). Er ist weder bei einem Länderspiel aufgefallen noch bei einem BL-Match. SO wird er sich sicher nicht in Italien oder sonst wo durchsetzen können, sondern eher ein Wallner-Schicksal teilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde es absolut begrüßen wenn Ivanschitz ins Ausland wechseln würde, aber bitte nicht zu Inter Mailand. Die Konkurrenz ist einfach unglaublich groß bei Inter außerdem sind in den letzten Jahr fast alle Spieler versauert die zu Inter gewechselt sind.Vorallem das Mittelfeld ist quantitativ sehr gut besetzt, vielleicht kommt jetzt auch noch Jankulovski oder Cesar für links außen. Einen Wechsel zu Valencia würde ich auch abraten, weil er dort an Spieler wie Vicente (links), Baraja, Albelda und Aimar (zentral), einfach nicht vorbei kommt.

Er sollte in die Serie A wechseln, aber zu einem kleinern Verein, da ist aber wiederum das Problem ob dieser das Geld auftreiben kann.

Atalanta, Chievo, Lecce, Parma, Reggina, Siena, Fiorentina oder Brescia, das wären die richtigen Stationen für Ivanschitz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er ist weder bei einem Länderspiel aufgefallen noch bei einem BL-Match.

also mir ist er schon augefallen. und er hat immer seine guten pässe in einem spiel. Er ist sicher einer der besten im Rapid Kader.

Einziges Problem was ich sehe ist seine Konstanz. Aber das schafft er sicher noch auszugleichn.

Wird einmal ein ganz grosser. Schade das es in Österreich nicht viel mehr solcher Talente gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmh, Pintu hat mir meine Antwort verweggenommen. Ivanschitz in Italien wäre natürlich der Hammer, aber bei Inter hätte er einen Stammplatz - auf der Tribüne im San Siro. Es wäre für den österreichischen Fußball tödlich, würde nach Wallner nun auch Ivanschitz zu einem Verein wechseln wo er sein Fixleiberl verliert - das wirkt sich alles negativ aufs Team aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ivanschitz sollte weder nach Italien noch nach Spanien wechseln, auch nicht wenn seine Zeit gekommen ist. Ein deutscher Spitzenklub wäre meiner Ansicht nach besser, dafür hätte er das Zeug, könnte auch International spielen und nicht im Mittelfeld einer Liga versauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine meinung dazu ist, dass Andi in Österreich bereits hervorragend gespielt hat. International fehlt ihm aber noch einiges (wie man z.B. gegen Kasan oder beim Länderspiel gesehen hat). Insofern sollte er diese Saison auf jeden Fall noch bei Rapid fertig spielen.

er sollte meiner Meinung nach ein bisschen mehr in die Zweikämpfe gehen. dzt. hab ich den Eindruck, als ob er ein bissl zu "feig" in die zweikämpfe geht.. Und international braucht man eine härtere Gangart als in Österreich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schwachsinn, nirgends wird so hart wie in österreich gespielt!

spanien käme der spielweise von ivanschitz am meisten zu gute. italien wäre weniger gut, denn dort gibts keine räume, weil die defensivarbeit in italien sehr ernst genommen wird. auch deutschland würde ich nicht empfehlen, denn die dortige fußballkultur entspricht im großen und ganzen der in österreich, nur auf einer anderen ebene. ich würde es aber als gut empfinden, wenn er eine andere mentalität kennen lernen würde (england, spanien).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.