revo

Österreichische Trainer im Ausland

685 Beiträge in diesem Thema

Devil Jin schrieb vor 44 Minuten:

Was ist eigentlich mit Peter Stöger los? 

Der wird schon wieder einen Verein bekommen. Nachdem Favre mit Dortmund jetzt so erfolgreich ist, wird die Arbeit, die er dort leistete, nicht unbedingt als positiv gesehen. Ist also nicht unwahrscheinlich, dass der nächste Klub wieder in der Größenordnung von Köln sein wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fairerweise muss man bei der Betrachtung der Arbeit von Stöger im Vergleich mit Favre auch sagen, dass Letzterer eben auch für geschätzte 75 Mio. Euro neues Personal bekommen hat, das nicht so ganz schlecht ist.

Stögers Arbeit in Dortmund war sicher nicht perfekt, aber dennoch gut, wenn man die Umstände miteinbezieht (verunsicherte Mannschaft, einige Stars komplett außer Form, Abgang von Torjäger Aubameyang im Winter usw.)

bearbeitet von chrischinger86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leaving Las Vegas schrieb vor 15 Stunden:

Super Kampf von Southhampton mit glaub ich null Prozent Ballbesitz in der 2. Hälfte. Schön für den Hasenhüttl.

:super:Freu mich sehr für ihn

2. Hälfte hab ich gesehen, war ein beinharter Kampf um den Sieg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrischinger86 schrieb am 12.1.2019 um 23:35 :

Fairerweise muss man bei der Betrachtung der Arbeit von Stöger im Vergleich mit Favre auch sagen, dass Letzterer eben auch für geschätzte 75 Mio. Euro neues Personal bekommen hat, das nicht so ganz schlecht ist.

Stögers Arbeit in Dortmund war sicher nicht perfekt, aber dennoch gut, wenn man die Umstände miteinbezieht (verunsicherte Mannschaft, einige Stars komplett außer Form, Abgang von Torjäger Aubameyang im Winter usw.)

stöger ist einfach kein trainer für eine mannschaft wie dortmund. stöger praktiziert ein sehr defensiv orientiertes spiel, ein spiel bei dem die ordnung hinten mal das wichtigste ist.das ist okay und gut so, aber es passt halt in keinster weise zu mannschaften wie dortmund. bei köln war er super aufgehoben - nicht nur wegen seiner trainer skills.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dortmund spielt jetzt auch nicht bedingungslos offensiv, sondern aus einer gut organisierten Defensive heraus, von daher sehe ich nicht so extrem viele grundsätzliche Unterschiede zur Idee von Stöger (sehr wohl aber natürlich in der Umsetzung dieser Ideen von Favre). 

Generell finde ich schon, dass Stöger in Dortmund im ersten Schritt das gemacht hat, wofür er geholt wurde: Er brachte die davor sehr wackelige Defensive unter Bosz wieder einigermaßen in den Griff. Dass er dann den nächsten Schritt, hin zu einer offensivstarken Mannschaft nicht geschafft hat, kann man von mir aus gelten lassen. Dennoch muss man einfach festhalten, dass in Dortmund jetzt unter Favre gerade auch die Neuen wie Alcacer, Delaney, Witsel usw. ganz wichtige Säulen sind, die Stöger so nicht im Kader hatte.

Vermutlich wird Dortmund eh Stögers Karriere-Highlight bleiben und er sich künftig wieder kleineren Teams in großen Ligen widmen dürfen. Ich finde trotzdem, dass er es unter den gegebenen Umständen (verunsicherte Mannschaft übernommen, er selbst nur als klar deklarierter Übergangstrainer im Amt, Abgang von Torjäger Aubameyang im Winter) nicht schlecht gemacht hat. Das sportliche Ziel namens CL-Qualifikation hat er auch erreicht.

bearbeitet von chrischinger86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrischinger86 schrieb vor 1 Stunde:

Dortmund spielt jetzt auch nicht bedingungslos offensiv, sondern aus einer gut organisierten Defensive heraus, von daher sehe ich nicht so extrem viele grundsätzliche Unterschiede zur Idee von Stöger (sehr wohl aber natürlich in der Umsetzung dieser Ideen von Favre). 

Generell finde ich schon, dass Stöger in Dortmund im ersten Schritt das gemacht hat, wofür er geholt wurde: Er brachte die davor sehr wackelige Defensive unter Bosz wieder einigermaßen in den Griff. Dass er dann den nächsten Schritt, hin zu einer offensivstarken Mannschaft nicht geschafft hat, kann man von mir aus gelten lassen. Dennoch muss man einfach festhalten, dass in Dortmund jetzt unter Favre gerade auch die Neuen wie Alcacer, Delaney, Witsel usw. ganz wichtige Säulen sind, die Stöger so nicht im Kader hatte.

Vermutlich wird Dortmund eh Stögers Karriere-Highlight bleiben und er sich künftig wieder kleineren Teams in großen Ligen widmen dürfen. Ich finde trotzdem, dass er es unter den gegebenen Umständen (verunsicherte Mannschaft übernommen, er selbst nur als klar deklarierter Übergangstrainer im Amt, Abgang von Torjäger Aubameyang im Winter) nicht schlecht gemacht hat. Das sportliche Ziel namens CL-Qualifikation hat er auch erreicht.

das kann ich eigentlich alles unterschreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaum wird Stöger hier im ASB erwähnt, schwirren schon Gerüchte um seine Person umher. Angeblich ist er einer der Kandidaten als Wagner-Nachfolger bei Huddersfield. Allerdings scheint das Gerücht durch einen falschen Wikipedia-Eintrag entstanden zu sein. Vielleicht war es ja aber auch umgekehrt :ratlos:

https://www.sueddeutsche.de/news/sport/fussball-wegen-wikipedia-eintragstoeger-kandidat-in-huddersfield-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190117-99-603200

bearbeitet von Homer_Simpson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huddersfield wäre im momentanen Zustand wohl eh eine Mission Impossible und zwar für jeden Trainer. Wenn man nicht unbedingt das Gefühl eines Abstiegstrainers erleben will, sollte man mMn von dem Klub aktuell die Finger lassen.

Zwar hat man angesichts der aktuell aussichtslosen Situation kaum etwas zu verlieren, aber dort in Form des Klassenerhalts etwas zu gewinnen, käme wohl einem Fußball-Wunder gleich. Die kommen bekanntlich nicht allzu oft vor.

bearbeitet von chrischinger86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.