harryASK

Schwanenstadt als Dauerlösung?

90 Beiträge in diesem Thema

Da es noch keinen richtigen (passenden) Thread dafür gibt, habe ich einfach mal einen aufgemacht! Wir werden 3 unserer restlichen 4 Heimspiele dieses Jahr in Schwanenstadt spielen (1 x gegen Wallernauf der Gugl)! Am Anfang dachte ich mir, Schwanenstadt ist nur eine einmalige Sache, dem ist aber anscheinend doch nicht so, und wird zu Dauerlösung! Ich kann diesen Umstand nicht einfach so hinnehmen und akzeptieren, dass wir unsere Heimspiele in Schwanenstadt(Distanz ca. 60km) austragen! Gerade "wir" als LASK, wo die meisten von uns immer auf die Tradition des Vereins pochen, muss das doch ein unerträglicher Faktor sein, und bei den meisten von uns Magengeschwüre auslösen! Für mich (aus Bez. Freistadt) ist es nun fast unmöglich (bez. Fahre ich keine 1h15Min) für ein LASK-"Heimspiel"! Abgesehen davon, dass die Motivation ins Stadion zu gehen, sowieso immer kleiner wird!

Was mich an der ganzen Sache noch saurer aufstößt, sind die Aussagen von unserem Teammanager Herrn Klein! Wie am Samstag in Schwanenstadt hat er sein Statement in Richtung LIVA nun auch in der Krone abdrucken lassen! Wegen dem Länderspiel am 14. November dürfen wir die 2 Wochen davor nicht im Stadion spielen! Er hat anscheinend auch schon viel von unserem Präsidenten gelernt, die anderen sind schuld, und nicht ich! Ich bin froh, dass ich das Nationalteam mal wieder in Linz sehen kann, und wenn dass die LIVAso sieht, dann ist dies so zu akzeptieren und nicht so blöde Meldungen zu machen! Die LIVA ist der Eigentümer und kann selber Entscheiden, was mit dem Stadion passiert, ob es ihm/uns passt oder nicht! Wenn die Zusammenarbeit und Zahlungsmoral immer gepasst hätte, wäre die LIVA außerdem wohl auch um einiges Kooperativer!

Das hat der MGH und Herr Klein ganz alleine verbockt, dass wir nun in Schwanenstadt spielen! Wenn man keine alternative findet, bzw. nicht zahlen will, dann darf man sich jetzt auch nicht aufregen! Mir stößt das einfach sauer auf, dass hier schon wieder versucht wird, die Schuld auf andere zu schieben, bzw. es so zu kommunizieren, dass es keine anderen Lösungen gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt aber auch Stimmen die sagen dass es für den LASK positiv sei (auch mal) ins LAND zu gehen um seine Fans aus ganz OÖ noch besser abzuholen..........

Ich weiß auch nicht ob das wirklich Wirkung diesbezüglich macht.......

alles alibi ausreden, damit man den gang nach schwanenstadt irgendwie rechtfertigen kann.

der LASK gehört nach linz, aus - ende. man möge sich vorstellen rapid spielt auf einmal seine heimspiele in st. pölten.

ich hoffe wirklich, dass das zuseherinteresse jetzt von spiel zu spiel abnimmt, diesmal dürften ja schon bedeutend weniger gewesen sein als noch beim letzten spiel.

und zu klein sag ich sowieso nichts mehr, der ist spätestens seit der klagenfurt partie unten durch bei mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir ist schon vor etwa zwei monaten das gerücht zu ohren gekommen, dass es so und so fix ist den großteil der heimspiele in schwanenstadt zu spielen. ich wollte es irgendwie nicht glauben, aber offensichtlich war das doch nicht erfunden. laut dem gerücht waren die ersten heimspiele auf der gugl nur alibihalber, damit man nachher behaupten kann, man habe eh alles versucht, aber die anderen haben es uns unmöglich gemacht.

und natürlich ist es toll für die LASKfans aus dem umfeld von schanenstadt...viele sind jahrelang nach linz gefahren um ihren LASK zu sehen, aber das jetzt als "das hat der LASK eh ganz gut gemacht" zu verkaufen ist doch mehr als lächerlich. was machen denn die zahlreichen LASKfans - wie oben schon mal erwähnt - aus Freistadt, Rohrbach, Perg usw.? ist das auch so toll für die wenn sie noch weiter fahren müssen? no way LASK...

ich wär mal für eine offizielle namensänderung auf SCHWASK...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt aber auch Stimmen die sagen dass es für den LASK positiv sei (auch mal) ins LAND zu gehen um seine Fans aus ganz OÖ noch besser abzuholen..........

Ich weiß auch nicht ob das wirklich Wirkung diesbezüglich macht.......

Einzig und allein die KronenZeitung nahm an, dass es wohl auch um das geht.

Reichel meinte einmal, dass der LASK in ganz OÖ Fans hat, und deshalb auch in Schwanenstadt spielen kann.

Und die LIVA war immer bereit, kooperativ zu handeln - doch Reichel nicht. Was Herr Klein von sich gibt heute, hat er selbst nicht zu verantworten. Ich denke das es sich dabei um reine Verzweiflung handelt und er irgendwo Dampf ablassen muss. Also stellt Klein nicht immer auf die selbe Stufe mit Reichel. Gerhard macht nur seine Arbeit, wobei es sich eigentlich mehr um Schadensbegrenzung dreht, als Fortschritte zu erreichen.

Mit Schwauna als fixen Spielort kann und werde ich mich nicht anfreunden. Anscheinend ist Schwauna-Obmann Klein ein großer LASK-Sympathisant, der die Schwarz-Weissen gern in seiner Umgebung hat und dem PMR so entgegenkommt, dass es als Außenstehender fast so rüberkommt als würden wir dort sogar Profit machen, wenn auch keiner die Spiele besucht.

Trotz allem hoffe ich, dass sich der Großteil der Mannschaft nicht davon beirren lässt und weiterhin ansprechende bzw. ausreichende Leistung bringt (auch wenn Kogler damals bei "Legendär on Air" meinte, es sei nicht gut, keinen fixen Standort zu haben). Möchte man Profi sein, darf einem so etwas nicht in den Kopf steigen.

Denn ich bin trotzdem der Meinung, wenn man so weiterspielt wie derzeit, und in Pasching das erste Rückrundenmatch gewinnt, spielen wir Relegation. Und dann können wir hoffentlich dieses Thema rund um Schwauna wieder beenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist es traurig was da abgeht...

Der LASK war noch nie in so einer Situation...

Aber jetzt zu behaupten, der LASK (PMR oder Klein oder sonst wer) ist schuld weil die LIVA den LASK nicht spielen läßt wegen "Schonung des Rasens" - ist schon sehr weit hergeholt...

Der Reichel-LASK wird gemobbt und boykottiert von allen Seiten (teilweise sicher auch gerechtfertigt) - aber im Falle der LIVA und der Stadt Linz (denn die ist "Eigentümer" und sonst niemand) ist das ein Skandal!

100 Jahre waren wir gut genug um die "Sportstadt Linz" zu repräsentieren - und jetzt muss der Rasen geschont werden bei (nur) unseren Spielen!!! Danke liebe Freunde - weiter so :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche den BW'en zwar nicht unbedingt den Abstieg, da ich Schellmann sehr schätze, jedoch wär es mehr als nur interessant, wenn kommende Saison keiner mehr die Berechtigung hat, kostenlos auf der Gugl zu spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz eine Lanze für Schwauna. Die haben dort ein zweitliga-Taugliches Stadion stehen, dass leider viel zu wenig benützt wird und wenn dem LASK die Gugl in der RL (verständlicherweise) zu teuer ist muss man sich halt was überlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einzig und allein die KronenZeitung nahm an, dass es wohl auch um das geht.

Reichel meinte einmal, dass der LASK in ganz OÖ Fans hat, und deshalb auch in Schwanenstadt spielen kann.

Und die LIVA war immer bereit, kooperativ zu handeln - doch Reichel nicht. Was Herr Klein von sich gibt heute, hat er selbst nicht zu verantworten. Ich denke das es sich dabei um reine Verzweiflung handelt und er irgendwo Dampf ablassen muss. Also stellt Klein nicht immer auf die selbe Stufe mit Reichel. Gerhard macht nur seine Arbeit, wobei es sich eigentlich mehr um Schadensbegrenzung dreht, als Fortschritte zu erreichen.

Mit Schwauna als fixen Spielort kann und werde ich mich nicht anfreunden. Anscheinend ist Schwauna-Obmann Klein ein großer LASK-Sympathisant, der die Schwarz-Weissen gern in seiner Umgebung hat und dem PMR so entgegenkommt, dass es als Außenstehender fast so rüberkommt als würden wir dort sogar Profit machen, wenn auch keiner die Spiele besucht.

Trotz allem hoffe ich, dass sich der Großteil der Mannschaft nicht davon beirren lässt und weiterhin ansprechende bzw. ausreichende Leistung bringt (auch wenn Kogler damals bei "Legendär on Air" meinte, es sei nicht gut, keinen fixen Standort zu haben). Möchte man Profi sein, darf einem so etwas nicht in den Kopf steigen.

Denn ich bin trotzdem der Meinung, wenn man so weiterspielt wie derzeit, und in Pasching das erste Rückrundenmatch gewinnt, spielen wir Relegation. Und dann können wir hoffentlich dieses Thema rund um Schwauna wieder beenden.

Schwanenstadt-Obmann Klein ist seit Jahrzehnten LASK-Fan. Bereits in den 80iger Jahren ist er mit mehreren LASK-Fans aus Schwanenstadt und Umgebung auf die Gugl gepilgert. Im Jahre

2008 hatte er eine LASK-Dauerkarte usw...

Das ist wieder ein Beweis mehr, daß der LASK im ganzen Bundesland OÖ seine Fans hat.

Traurig ist halt, daß man es nie schaffte das ganze Potenzial abzurufen !

P.S.: Schwanenstadt ist aber auch ein Vorteil für LASK-Fans aus meinem Fanklub, den wir haben 5 GMUNDNER und 1 SCHÄRDINGER im LASK-Fanklub, für denen Schwanenstadt näher ist als Linz ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche den BW'en zwar nicht unbedingt den Abstieg, da ich Schellmann sehr schätze, jedoch wär es mehr als nur interessant, wenn kommende Saison keiner mehr die Berechtigung hat, kostenlos auf der Gugl zu spielen.

....Schellmann sehr schätze.....

Der Weissenböck-Abgang war letztklassig (Da muss ich sogar einmal Leblhuber von der Krone recht geben)

Den Mitte der Woche hat Schellmann noch im Radio-OÖ-Interview gesagt, daß Weissenböck fix Trainer bleibt, obwohl da die Ablöse von Weissenböck schon feststand !!

Und vor dem Spiel wussten auch die Spieler und Betreuer schon Bescheid, nur Weissenböck selber nicht ..........

Das war auf jeden Fall letztklassig von Schellmann ........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denn ich bin trotzdem der Meinung, wenn man so weiterspielt wie derzeit, und in Pasching das erste Rückrundenmatch gewinnt, spielen wir Relegation.

Also die Leistung gegen Allerheiligen war alles andere als die eines Aufstiegsaspieranten.

Das war Alibifußball mehr nicht.So können wir Pasching nicht einmal ärgern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist es traurig was da abgeht...

Der LASK war noch nie in so einer Situation...

Aber jetzt zu behaupten, der LASK (PMR oder Klein oder sonst wer) ist schuld weil die LIVA den LASK nicht spielen läßt wegen "Schonung des Rasens" - ist schon sehr weit hergeholt...

Der Reichel-LASK wird gemobbt und boykottiert von allen Seiten (teilweise sicher auch gerechtfertigt) - aber im Falle der LIVA und der Stadt Linz (denn die ist "Eigentümer" und sonst niemand) ist das ein Skandal!

100 Jahre waren wir gut genug um die "Sportstadt Linz" zu repräsentieren - und jetzt muss der Rasen geschont werden bei (nur) unseren Spielen!!! Danke liebe Freunde - weiter so :nope:

ich versteh nicht was daran ein skandal sein soll. der LASK hat sich durch wirtschaftliche schlampereien ein antreten auf der gugl nicht verdient. irgendwo muss die liva ja grenzen setzen, sonst könnte donau linz, edelweiß und wie sie alle heißen, hergehen und spiele im stadion fordern.

es ist klipp und klar festgelegt dass im linzer stadion nur profifußball kostenlos gespielt werden kann, wieso sollte es da für die heilige kuh LASK eine ausnahme geben? noch dazu wo es sich reichel mit vielen einfach verscherzt hat.

schwarz-weisse brille abnehmen, runter vom hohen ross und das ganze einmal nüchtern betrachten. bitte versteh mich nicht falsch, ich kann viele entscheidungen der stadt linz nicht nachvollziehen, aber ich habe vollstes verständnis dafür, dass man den LASK wie alle anderen vereine behandelt. alles andere wäre einfach nicht fair.

setzen wir den hebel wo anders an: hätte man in der geschichte des LASK nicht ganz so oft wirtschaftlich ins klo gegriffen, würde man jetzt nicht ohne eigenem platz dastehen, reichel wäre wohl auch nicht und vieles wäre uns erspart geblieben. dem ist aber nicht so, reichel ist hier, der verein "is im orsch" und uns alle gehts elendig an was mit diesem verein passiert.

aber hier jetzt die stadt/liva für irgendwas zu verurteilen, empfinde ich doch als "frech". vor allem wenn man die förderungen der letzten jahre durch die stadt bedenkt. da gab´s schon genug entgegenkommen.

und frag mal nach wie´s den blau weissen gegangen ist, als sie noch in der regionalliga gespielt haben. da hat man ihnen auch oft genug auf den kopf geschi****.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich versteh nicht was daran ein skandal sein soll. der LASK hat sich durch wirtschaftliche schlampereien ein antreten auf der gugl nicht verdient. irgendwo muss die liva ja grenzen setzen, sonst könnte donau linz, edelweiß und wie sie alle heißen, hergehen und spiele im stadion fordern.

es ist klipp und klar festgelegt dass im linzer stadion nur profifußball kostenlos gespielt werden kann, wieso sollte es da für die heilige kuh LASK eine ausnahme geben? noch dazu wo es sich reichel mit vielen einfach verscherzt hat.

schwarz-weisse brille abnehmen, runter vom hohen ross und das ganze einmal nüchtern betrachten. bitte versteh mich nicht falsch, ich kann viele entscheidungen der stadt linz nicht nachvollziehen, aber ich habe vollstes verständnis dafür, dass man den LASK wie alle anderen vereine behandelt. alles andere wäre einfach nicht fair.

setzen wir den hebel wo anders an: hätte man in der geschichte des LASK nicht ganz so oft wirtschaftlich ins klo gegriffen, würde man jetzt nicht ohne eigenem platz dastehen, reichel wäre wohl auch nicht und vieles wäre uns erspart geblieben. dem ist aber nicht so, reichel ist hier, der verein "is im orsch" und uns alle gehts elendig an was mit diesem verein passiert.

aber hier jetzt die stadt/liva für irgendwas zu verurteilen, empfinde ich doch als "frech". vor allem wenn man die förderungen der letzten jahre durch die stadt bedenkt. da gab´s schon genug entgegenkommen.

und frag mal nach wie´s den blau weissen gegangen ist, als sie noch in der regionalliga gespielt haben. da hat man ihnen auch oft genug auf den kopf geschi****.

erkläre doch einmal was das alles damit zu tun haben soll, dass nur bei den Spielen des LASK der Rasen geschont werden muss.., checkst du echt nicht was da abgeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erkläre doch einmal was das alles damit zu tun haben soll, dass nur bei den Spielen des LASK der Rasen geschont werden muss.., checkst du echt nicht was da abgeht?

PMR hat sich überall unbeliebt gemacht.

Mit seiner Art kann er kein Entgegenkommen erwarten.

Hart aber Fair allen anderen gegenüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwo müssen wir ja spielen. Sich zu beschweren, dass nicht in Linz gespielt wird/werden kann und gleichzeitig über jeden anderen Spielort jammern, kann sich nicht ausgehen. Jetzt fehlt mir nur noch, dass einige "LASK - Anhänger" selber gleich ein totales Spielverbot verlangen.

Die Zeit in Liga 3 müssen wir durchtauchen. Da hilft alles nichts :schluchz2:

Mein persönlicher Eindruck von Klein ist eigentlich sehr gut. Wenn wir ihn nicht hätten, würde es vermutlich sehr schlecht aussehen. Ich glaube zumindest, dass er sich den Arsch ziemlich aufreißen muss, damit ein Betrieb überhaupt möglich ist.

Hab keine Ahnung was er beim Klagenfurt Spiel angestellt hat, weil er von Einigen immer wieder kritisiert wird? Vielleicht sollte man sich zuerst einmal bei denen beschweren, die immer wieder für Ausschreitungen gesorgt haben die diverse Maßnahmen erzwingen :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.