Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
Gampern

Financial Fair Play

284 posts in this topic

Recommended Posts

Jeder weiss das die UEFA am Ende nichts machen wird.

Als Österreicher würde ich allerdings nicht zu sehr jammern. Denn wäre die UEFA konsequent und würde die vorhandenen Regeln umsetzen, dürfte von Salzburg und Leipzig nur ein Team international spielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Salzburg zugunsten von Leipzig verzichten würde, dann hättest dort wahrscheinlich einen Zuschauerschnitt, ähnlich der Admira. Man hat ja gesehen wie die  Zahlen eingebrochen sind als es den ersten großen Ausverkauf Richtung Leipzig gab. Gut, wär dem Rangnick sowieso egal. Die Frage ist halt ob der Didi das auch so sieht? Wenn eine Mannschaft mit dem Branding Red Bull vor leeren Tribünen spielt, ist das dem Werbewert seines Produktes sicher nicht zuträglich.

Da die UEFA allerdings "überraschenderweise" eingeknickt ist, ist das ganze sowieso nur eine hypothetische Diskussion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Muerte schrieb vor 10 Minuten:

Da die UEFA allerdings "überraschenderweise" eingeknickt ist, ist das ganze sowieso nur eine hypothetische Diskussion.

Sollte es diesen ominösen Deal geben, der im Zuge der Schlager Gerüchte im Umlauf war mit nur einem Transfer pro Fenster, dann wäre das der eigentliche Skandal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dansch10 schrieb am 8.3.2019 um 22:19 :

Sollte es diesen ominösen Deal geben, der im Zuge der Schlager Gerüchte im Umlauf war mit nur einem Transfer pro Fenster, dann wäre das der eigentliche Skandal.

Wundern würde es mich nicht. Man weiss ja, dass die UEFA Leipzig zuerst sperren wollte (siehe z.B. hier). Irgendwie hat es dann Red Bull aber doch noch geschafft, die UEFA "zu überzeugen".

Die UEFA agiert wie ein klassisches Mafia-Syndikat. Drohungen aussprechen und dann Schutzgelder kassieren. Manchester City wird schon die nötigen Mittel haben, um die korrupten Verbandsherren um den Finger zu wickeln. Bitter wird es nur für die kleineren Klubs, die sich die nötigen Bestechungen nicht leisten können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
swisspower schrieb vor 2 Stunden:

Wundern würde es mich nicht. Man weiss ja, dass die UEFA Leipzig zuerst sperren wollte (siehe z.B. hier). Irgendwie hat es dann Red Bull aber doch noch geschafft, die UEFA "zu überzeugen".

RB ist nur Sponsor von Salzburg, dann müsste man zB Belgrad, Schalke & Zenit auch gleich mitsperren

Share this post


Link to post
Share on other sites
Muerte schrieb am 8.3.2019 um 22:07 :

Wenn Salzburg zugunsten von Leipzig verzichten würde, dann hättest dort wahrscheinlich einen Zuschauerschnitt, ähnlich der Admira. Man hat ja gesehen wie die  Zahlen eingebrochen sind als es den ersten großen Ausverkauf Richtung Leipzig gab. Gut, wär dem Rangnick sowieso egal. Die Frage ist halt ob der Didi das auch so sieht? Wenn eine Mannschaft mit dem Branding Red Bull vor leeren Tribünen spielt, ist das dem Werbewert seines Produktes sicher nicht zuträglich.

Da die UEFA allerdings "überraschenderweise" eingeknickt ist, ist das ganze sowieso nur eine hypothetische Diskussion.

müssten sie lt. BL in die 2.Liga absteigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
swisspower schrieb am 8.3.2019 um 15:48 :

Jeder weiss das die UEFA am Ende nichts machen wird.

Als Österreicher würde ich allerdings nicht zu sehr jammern. Denn wäre die UEFA konsequent und würde die vorhandenen Regeln umsetzen, dürfte von Salzburg und Leipzig nur ein Team international spielen.

das stimmt schon, wobei RB bei Salzburg nur mehr 30% zum jährlichen Budget beitragen darf, somit also als Sponsor geführt wird und ob Salzburg einen Spieler pro Jahr an Leipzig abgibt ist der Uefa ziemlich egal, ganz im Gegenteil die Duelle gegen Leipzig haben die Uefa sogar bestätigt, dass es da keinerlei direkte Eingriffnahme auf das Spielgeschehen gibt, das hätte sich nicht einmal Redbull getraut. Als Österreicher schauts so aus, wenn Salzburg im Falle des Falles Leipzig international den Vortritt lassen würde, müssten sie in Liga 2 weiterspielen, das würde der Verzicht auf einen internationalen Startplatz mit sich ziehen. Zuerst zählt die nationale Platzierung und selbst wenn Leipzig und Salzburg Meister werden, zählt danach der KK und diesbezüglich ist Salzburg weit vor Leipzig.

Edited by derfalke35

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...