Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
WilhelmHeinrichRiehl

Fitnesscenter

42 Beiträge in diesem Thema

So blöd ist die Idee gar nicht. Der Verein hat urspünglich an die kommerzielle Nutzung des Fitness-Centers gedacht (Idee: Für Mitglieder und Abo-Besitzer), allerdings ist das momentan auf Eis gelegt (noch zu klein für kommerzielle Nutzung). Prinzipiell eine tolle Idee und vor allem eine nicht zu unterschätzende zusätzliche Einnahmequelle. (Idee: Für eine Monatskarte für Mitglieder od. Abobesitzer wäre die Austria mit 30-35 Euro im Vgl. zu anderen Centern fair und günstig. Bei 100 Aktiven wären das immerhin Einnahmen von 3000-3500 Euro monatlich; Die Erreichbar per Auto wäre gewährleistet. An matchfreien Tagen reichen die (Vip-)Parkplätze vor der Ost locker aus)

Bei einem Mannschaftstraining macht man halt Sperrzeiten und wenn ein Profi einmal außernatürlich trainiert darf das doch kein Problem sein...In sehr bekannten, guten Fitnesscentern trainiert man auch neben Promis oder Sportgrößen.

Der Verein müsste überhaupt mehr in diese Richtung gehen mit anderen Dingen Geld zu verdienen.

Man nehme das Bsp. Rapid: Die machen über Merchandise ca 1- 1,5 Mio Euro im Jahr.

Ich sage einmal: Die sind da an der Grenze. Mehr geht da nicht mehr, denn sie werden nie 8,0 Mio Dressen in einer Saison verkaufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie diese Merchandise-Summen über die nächsten Jahre nicht halten können ist größer, als dass Ihnen nochmals ein zusätzlicher Schub gelingt.

Allerdings wenn man gewisse Summen (Ok, die muss man haben und auch den Mut haben dafür einmal auf 3-4 Spieler zu verzichten) investiert (Wohnungen, Häuser, Anlagen, etc.) hat man die Chance den Wert auf ein Vielfaches der Ausgaben zu steigern. Außerdem sind das nette Rücklagen bei Banken.

P.S: Habe unabsichtlich einen neuen Beitrag eröffnet. Falls er stört, einfach zu der Thematik bei dem anderen Beitrag verschieben.

bearbeitet von WilhelmHeinrichRiehl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings wenn man gewisse Summen (Ok, die muss man haben und auch den Mut haben dafür einmal auf 3-4 Spieler zu verzichten) investiert (Wohnungen, Häuser, Anlagen, etc.) hat man die Chance den Wert auf ein Vielfaches der Ausgaben zu steigern. Außerdem sind das nette Rücklagen bei Banken.

sind wir ein fussballklub oder eine bank??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fussballverein! Und trotzdem hat der Verein die Verpflichtung drüber nachzudenken, wie wir in Zukunft haushalten und auch darüber, neue Geldquellen zu erschliessen, auch solche, auf die nur der Verein Entscheidung und Zugriff hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ideen finde ich gut und richtig. In Zeiten wie diesen sind neue bzw. innovative Ideen gefragt um Geldquellen zu erschließen. Außerdem würden wir wieder für österreichische Verhältnisse Pionierarbeit leisten, das zeugt vom Mut und kreativen Denken natürlich nur wenn das finanzielle Risiko überschaubar bleibt, ansonsten ist es dumm.

Immerhin waren wir die ersten in Europa mit einem Dressensponsor, Austriamuseum und Austriaakademie nach neuen Maßstäben in Österreich zumindest Pionierarbeit, AG okay das gibts einige in Österreich aber ich glaube in der Buli sind wir die einzige AG oder?

Also man kann schon mit Recht sagen das die Austria sich nicht scheut immer wieder neue Wege zu bestreiten was ich gut finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

idee ist ja nicht schlecht, aber man darf natürlich die personalkosten nicht vergessen!

das heißt:

+ attraktiv für austria fans

+ preis für abonennten/mitglieder

- öffnungszeiten begrenzt (wegen trainings, spielen...)

- gewinn eher minimal

- anbindung an öffentlichen verkehr schlecht (elixia, holmes place, u4, fit inn... toll erreichbar)

außerdem: die werden die mannschaftsduschen net für jeden zur verfügung stellen... (nur für die Mädls :hammer::p )

bearbeitet von zizou5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lyon hat afaik auch in immobilien investiert, denen gehören angeblich u.a. mehrere frisörsalone.

Wir könnten in so ein French-Nail-Studio investieren.

Wegen der Fitnesskammer, ob das nicht eine wirtschaftliche Fehlentscheidung wäre im Bezug auf Abnützung der Geräte und Auslastung? Ansonsten eine nette Idee.

bearbeitet von butthead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fussballverein! Und trotzdem hat der Verein die Verpflichtung drüber nachzudenken, wie wir in Zukunft haushalten und auch darüber, neue Geldquellen zu erschliessen, auch solche, auf die nur der Verein Entscheidung und Zugriff hat!

ich bin ja nicht gegen die erschliessung neuer geldquellen, aber in zeiten wie diesen darüber nachzudenken gelder, welche zurzeit nicht überbleiben anstatt in infrastruktur und spieler in immobilien und andere anlageformen zu stecken grenzt an debilität..

die idee ist ja nicht neu. habe nicht schlecht geschaut, als ich im sommer in barcelona erfahren habe, welche rießigen grundstücke mitten in der stadt nicht den beiden grossen vereinen gehören. diese haben sie allerdings schon eine mittlere ewigkeit, und "verscherbeln" sie jetzt...

schwul :=

hallo? franzosen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Hauptproblem an dieser Idee ist ja, dass sie nicht schon vor 30, 40 Jahren umgesetzt wurde. :)

Mein Gott, damals hätt´ man sich paar Häuser um verhältnismässig wenig Geld kaufen können. Die Bundesliga hat sich unlängst von ihrem Anteil an dem Verkauf des alten ÖFB-Hauses auf der Mariahilferstraße die neue Anlage in einem Wiener Nobelbezirk leisten können.

Ich sage ja auch nicht, dass wir sofort alle unsere Millionen in Immobilien umtransferieren sollten, aber wir sollten schauen unser Horrstadion (als Pächter dürfen wir das sagen) optimal zu vermarkten:

Fitnesscenter öffentlich zugänglich machen (die meisten Trainings finden zu generellen Arbeitszeiten statt; U-Bahnanbindung dauert noch, kommt aber!), Feiern im Austria-Cafe (Fans, etc.) inkl. Firmenfeiern (z.B.: Sponsoren haben hier die Möglichkeit ihre Weihnachtsfeiern,etc. abzuhalten)., ich würde sogar Kunstrasenplätze (werden ja wohl bei der Akademie dabei sein) abends vermieten. Um keinen Cent sollte es uns zu schade sein.

Und wenn uns einmal ein Millionen-Transfer gelingt, dann kann man sehr wohl wieder in die Infrastruktur investieren und Teile des Geldes in sichere Wertanlagen anlegen. Dadurch sind wir auch abgesichert. Sollte - Sindelar bewahre uns davor - die Austria in solche finanziell, turbulente Zeiten geraten, dann können uns kleine Wertankagen den Kopf retten. Einfach das Geld am Sparkonto zu haben ist mir zu unsicher, da kommt schnell ein Manager und wirft damit um sich. Ich erinnere mich nur mit Schaudern an die Zeiten der Geldverschwendung durch Svetits. Die Austria bzw. Stronach hatte er damit nicht ruiniert, sehr wohl aber den GAK...

bearbeitet von WilhelmHeinrichRiehl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Hauptproblem an dieser Idee ist ja, dass sie nicht schon vor 30, 40 Jahren umgesetzt wurde. :)

Mein Gott, damals hätt´ man sich paar Häuser um verhältnismässig wenig Geld kaufen können. Die Bundesliga hat sich unlängst von ihrem Anteil an dem Verkauf des alten ÖFB-Hauses auf der Mariahilferstraße die neue Anlage in einem Wiener Nobelbezirk leisten können.

Ich sage ja auch nicht, dass wir sofort alle unsere Millionen in Immobilien umtransferieren sollten, aber wir sollten schauen unser Horrstadion (als Pächter dürfen wir das sagen) optimal zu vermarkten:

Fitnesscenter öffentlich zugänglich machen (die meisten Trainings finden zu generellen Arbeitszeiten statt; U-Bahnanbindung dauert noch, kommt aber!), Feiern im Austria-Cafe (Fans, etc.) inkl. Firmenfeiern (z.B.: Sponsoren haben hier die Möglichkeit ihre Weihnachtsfeiern,etc. abzuhalten)., ich würde sogar Kunstrasenplätze (werden ja wohl bei der Akademie dabei sein) abends vermieten. Um keinen Cent sollte es uns zu schade sein.

Und wenn uns einmal ein Millionen-Transfer gelingt, dann kann man sehr wohl wieder in die Infrastruktur investieren und Teile des Geldes in sichere Wertanlagen anlegen. Dadurch sind wir auch abgesichert. Sollte - Sindelar bewahre uns davor - die Austria in solche finanziell, turbulente Zeiten geraten, dann können uns kleine Wertankagen den Kopf retten. Einfach das Geld am Sparkonto zu haben ist mir zu unsicher, da kommt schnell ein Manager und wirft damit um sich. Ich erinnere mich nur mit Schaudern an die Zeiten der Geldverschwendung durch Svetits. Die Austria bzw. Stronach hatte er damit nicht ruiniert, sehr wohl aber den GAK...

Bravo genau so ist es. Achgott ja der GAK. Die sollen ruhig schmorren, nachdems uns den Meistertitel gestohlen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in immobilien und wertpapiere investieren? 8P gehts noch, wir sind ein fussballverein und sonst nichts, es reicht schon das geld in eine total unnötige institutionen wie die amateure in der red zac investiert wird. Das braucht es nicht, Regionalliga ohne mit 20er als routiniers würd völlig reichen wie man bei rapid oder sturm sieht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in immobilien und wertpapiere investieren? 8P gehts noch, wir sind ein fussballverein und sonst nichts, es reicht schon das geld in eine total unnötige institutionen wie die amateure in der red zac investiert wird. Das braucht es nicht, Regionalliga ohne mit 20er als routiniers würd völlig reichen wie man bei rapid oder sturm sieht...

Ja klar ich glaube wenn wir so denken würden wären wir keine AG oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.