onlinehv

Brückner als Trainer Österreichs ungeeignet

250 Beiträge in diesem Thema

Bei allem gehörigen Respekt, aber meiner Meinung nach hat Zsak das Spiel in Finnland alleine auf dem GEwissen. Ich habe selen so ein vercoachtes Spiel gesehen wie das in Turku.

Wenn ein Österreicher den "Thron" besteigen sollte, dann am ehesten noch Paul Gludovatz, der nun auch in Ried mit äußerst bescheidenen Mitteln zum Erfolg gekommen ist.

du kennst scheinbar den Ook_PS´schen zynismus noch nicht.

wobei mir wichtig ist, dass zsak wohl keinen spieler gesagt hat dass er zwischen der 60. und 90. minute keinen zweikampf gewinnen darf. die spieler haben genauso einen gewaltigen anteil am ausscheiden. man macht es sich in diesen fällen leider immer etwas leicht in Ö. wir haben leider auch bei den beiden spielen gegen finnland mangelnde qualität gezeigt, zwar nicht so dramatisch im technischen bereich dafür umso grausliger im taktischen und kämpferischen bereich. dies lässt sich aber sicher leichter abstellen, als die mängel beim a team.

gerade auswärts war die taktik vom zsak absolut korrekt, wenn dann wurde das heimspiel vercoacht, auswärts kann man ihm nur vorwerfen, dass er nicht reagiert hat auf die schwächephase der österreicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade auswärts war die taktik vom zsak absolut korrekt, wenn dann wurde das heimspiel vercoacht, auswärts kann man ihm nur vorwerfen, dass er nicht reagiert hat auf die schwächephase der österreicher.

hat er diese nicht selbst herbeigeführt, indem er Madl gebracht hat für einen offensiven? muss ziemlich zeitgleich gewesen sein.

für Sulimani im hinspiel keinen nachzunominieren war halt auch ein furchtbarer bock...

@holybatman:

ich möchte Zsak nicht als trainer ;).

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte jegliche Trainerdiskussion fuer vollkommen fehl am Platz und jedesmal wenn ich orf.at aufschlage kommt mir schon das kotzen wie hier schon wieder eine hetze betrieben wird nach einer Amtszeit von hm wielang 2 Monaten hui, eh schon so lang. Einfach laecherlich zu meinen, jetzt wieder den Trainer zu wechseln, dass wird sehr viel bringen und bewegen gerade weil wahrscheinlich dann wieder ein oester. Trainer kommen wird, da ja das internationale Experiment fehlgeschlagen ist. :nein: Aber gut sein wir uns ehrlich recht viel anders haette es von anfang an eh nicht laufen koennen mit dem Los das Brueckner gezogen hat. Jetzt hau ma erm still und heimlich raus, weil er uns ned zur WM bringt und installieren Herzog der die Mannschaft aufbauen darf aber nicht kann. Ob nun heut oder morgen ist da nicht wirklich die Frage.

[x] Pro Brueckner

ajo und [x] Pro Zsak, dass man vorgestern alles auf ihn geschoben hat versteht auch mal wer :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat er diese nicht selbst herbeigeführt, indem er Madl gebracht hat für einen offensiven? muss ziemlich zeitgleich gewesen sein.

für Sulimani im hinspiel keinen nachzunominieren war halt auch ein furchtbarer bock...

@holybatman:

ich möchte Zsak nicht als trainer ;).

sorry, hätte wohl deine nächsten kommentare lesen sollen, um auch den zynismus zu verstehen 8)

@ernesto:

bin wohl noch nicht lange genug hier, um den zynismus von ook gleich zu erkennen....

bzgl. des zweikampfverhaltens stimme ich dir zwar zu, möchte aber entgegen halten, dass die spieler sichtlich völlig verunsichert waren. und ein halbwegs intelligenter coach hätte das erkannt und schnellstens gegengesteuert. zsak dagegen hätte wohl selbst hilfe gebraucht, denn er schien noch hilfloser als unser team.

und sowas will a-teamchef werden? BITTE NIEMALS!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat er diese nicht selbst herbeigeführt, indem er Madl gebracht hat für einen offensiven? muss ziemlich zeitgleich gewesen sein.

für Sulimani im hinspiel keinen nachzunominieren war halt auch ein furchtbarer bock...

@holybatman:

ich möchte Zsak nicht als trainer ;).

meines wissens kam madl für den indisponierten dober. nur madl war haltgenauso beschissen. außerdem kam der wechsel in der HZ wenn ich das richtig in erinnerung habe und nicht zur 60. minute. kann aber sein,d ass ich mir das nicht korrekt gemerkt habe. müsste man nachsehen.

edit: völliger blödsinn. madl kam für saurer in der 75. minute (immerhin hat er doch reagiert, man hätte sich durchaus zweikampfstärke von madl erwarten können). komischerweise wurde dober erst zur 90. minute ausgewechselt, für ihn kam beichler ( auch der wechsel ist in ordnung). in der 106. minute kam schicker für erbek, was auch passt. ich würde eigentlich meinen dass zsack nicht soviel falsch gemacht hat auswärts, aber ich habe ja gesagt, dass die grundlage fürs ausscheiden zuhause geschehen ist.

bzgl. des zweikampfverhaltens stimme ich dir zwar zu, möchte aber entgegen halten, dass die spieler sichtlich völlig verunsichert waren. und ein halbwegs intelligenter coach hätte das erkannt und schnellstens gegengesteuert. zsak dagegen hätte wohl selbst hilfe gebraucht, denn er schien noch hilfloser als unser team.

und sowas will a-teamchef werden? BITTE NIEMALS!

warum waren unsere spieler verunsichert, wenns bis zur 80. minute auswärts 1:0 führen?? wenn das der fall ist, kannst alle nehmen und zu amateurteams verfrachten. aus denen wird nie etwas werden, wenns das nicht derpacken. lauter hosenscheißer haben wir in Ö, mir geht das echt am nerv.

bearbeitet von Ernesto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab nun nachgesehen:

Zsak in der 75. zum ersten mal gewechselt und zwar Madl für Saurer. das war mitten in der phase der verunsicherung und er wollte das ergebnis über die zeit mauern.

habs schon editiert, ich bin der meinung dass der wechsel gepasst hat, denn zu dem zeitpunkt haben wir keinen zweikampf mehr gewonnen und mit madl kommt eben einer dazu der wissen sollte wie man zweikämpfe bestreitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ernesto

leider muß ich dir bzgl hosenscheisser völlig recht geben. bleibt nur die frage, wo das herkommt, denn man wird nicht als hosenscheisser geboren....

aber prinzipiel hast du schon recht mit der einschätzung, denn die angsthasenmentalität zieht sich durch unsere teams wie ein roter faden (ausnahme das u20-team bei der wm, aber da hat scheinbar ein fähiger mensch auf sie eingewirkt...) und ich finde es mindestens genauso zum kotzen wie du.

zudem denke ich, dass derzeit weit und breit niemand zu finden ist, der auch nur halbwegs eine spielerische linie in die mannschaft bringen kann. nun sind mir deine aussagen bzgl. eines spielmachers noch gut in erinnerung, jedoch werden wir uns wahrscheinlich noch lange mit stückwerk begnügen müssen, da mir beim besten willen niemand einfällt, der das zeug dazu hätte, eine (spielerische!!!) führungsrolle im team zu übernehmen.

alleine schon deshalb finde ich daher alle diskussionen über verschiedene teamchefs (mich hat auch das ständige hicke-bashing angekotzt) nur entbehrlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ernesto

leider muß ich dir bzgl hosenscheisser völlig recht geben. bleibt nur die frage, wo das herkommt, denn man wird nicht als hosenscheisser geboren....

aber prinzipiel hast du schon recht mit der einschätzung, denn die angsthasenmentalität zieht sich durch unsere teams wie ein roter faden (ausnahme das u20-team bei der wm, aber da hat scheinbar ein fähiger mensch auf sie eingewirkt...) und ich finde es mindestens genauso zum kotzen wie du.

zudem denke ich, dass derzeit weit und breit niemand zu finden ist, der auch nur halbwegs eine spielerische linie in die mannschaft bringen kann. nun sind mir deine aussagen bzgl. eines spielmachers noch gut in erinnerung, jedoch werden wir uns wahrscheinlich noch lange mit stückwerk begnügen müssen, da mir beim besten willen niemand einfällt, der das zeug dazu hätte, eine (spielerische!!!) führungsrolle im team zu übernehmen.

alleine schon deshalb finde ich daher alle diskussionen über verschiedene teamchefs (mich hat auch das ständige hicke-bashing angekotzt) nur entbehrlich.

mMn kann der weg nur über ein offensives mittelfeld

korkmaz - ivanschitz - harnik

führen. die last der spielerischen linie muß einfach auf mehrere schultern verteilt werden. man hat gestern wieder deutlich erkennen können dass einer dazu nicht reicht, so sehr sich ivanschitz bemüht hätte. gestern sind wir aber nicht an der offensive gescheitert, sondern an der defensivleistung. mit einer ausnahmeleistung in der defensive hätten wir ein torloses unentschieden erreichen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mMn kann der weg nur über ein offensives mittelfeld

korkmaz - ivanschitz - harnik

führen. die last der spielerischen linie muß einfach auf mehrere schultern verteilt werden. man hat gestern wieder deutlich erkennen können dass einer dazu nicht reicht, so sehr sich ivanschitz bemüht hätte. gestern sind wir aber nicht an der offensive gescheitert, sondern an der defensivleistung. mit einer ausnahmeleistung in der defensive hätten wir ein torloses unentschieden erreichen können.

vielleicht hätte es sogar zu einem sieg gereicht, jedoch hätte dazu die gesamte defensivabteilung zumindest in normalform sein müssen. aber prödl war mMn gestern völlig jenseits von gut und böse und für aufhauser hätte man eine neue note erfinden müssen, denn "totalversager" war noch zu gut.

gestatte mir noch ein wort zu korkmaz (bevor wir komplett offtopic gehen): da ich ihn schön länger auch persönlich kenne, denke ich, es bleibt einmal abzuwarten, wie lange es dauert, bis er wieder in tritt kommt. dazu spielt bei ümit auch das umfeld eine große rolle, da er sehr sensibel ist und ein gutes umfeld für starke leistungen benötigt. derzeit habe ich fast angst davor, dass scheinbar ganz österreich in ihm den "heilsbringer" sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht hätte es sogar zu einem sieg gereicht, jedoch hätte dazu die gesamte defensivabteilung zumindest in normalform sein müssen. aber prödl war mMn gestern völlig jenseits von gut und böse und für aufhauser hätte man eine neue note erfinden müssen, denn "totalversager" war noch zu gut.

gestatte mir noch ein wort zu korkmaz (bevor wir komplett offtopic gehen): da ich ihn schön länger auch persönlich kenne, denke ich, es bleibt einmal abzuwarten, wie lange es dauert, bis er wieder in tritt kommt. dazu spielt bei ümit auch das umfeld eine große rolle, da er sehr sensibel ist und ein gutes umfeld für starke leistungen benötigt. derzeit habe ich fast angst davor, dass scheinbar ganz österreich in ihm den "heilsbringer" sieht.

bei aufhauser gebe ich dir völlig recht. mir hat der mann gestern ehrlich leid getan, er ist ein armer teufel gewesen. ich weiß nicht wie seine leistung zustande kam, aber so schlecht ist er normalerweise nicht. ich verstehe nicht wie ein routinier seiner "klasse" so die hosen voll haben kann, dass er keinen pass über 5 meter anbringen kann. unverständlich.

zu thema korkmaz: das habe ich mir inetwa gedacht, war ja nie zu übersehen. ich hoffe er findet in frankfurt diese möglichkeiten. seine qualität ist prinzipiell augenscheinlich, dh die kann man nicht wegleugnen. ich bin ein kämpfer gegen die heilsbringertheorie und das war ich schon immer. das war im fall scharner so, das war bei der causa dag so usw. es gibt keinen spieler aus Ö der ein heilsbringer sein kann. dazu bräuchten wir den besten ronaldinho aller zeiten und selbst der hätte probleme in unserem team.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei aufhauser gebe ich dir völlig recht. mir hat der mann gestern ehrlich leid getan, er ist ein armer teufel gewesen. ich weiß nicht wie seine leistung zustande kam, aber so schlecht ist er normalerweise nicht. ich verstehe nicht wie ein routinier seiner "klasse" so die hosen voll haben kann, dass er keinen pass über 5 meter anbringen kann. unverständlich.

zu thema korkmaz: das habe ich mir inetwa gedacht, war ja nie zu übersehen. ich hoffe er findet in frankfurt diese möglichkeiten. seine qualität ist prinzipiell augenscheinlich, dh die kann man nicht wegleugnen. ich bin ein kämpfer gegen die heilsbringertheorie und das war ich schon immer. das war im fall scharner so, das war bei der causa dag so usw. es gibt keinen spieler aus Ö der ein heilsbringer sein kann. dazu bräuchten wir den besten ronaldinho aller zeiten und selbst der hätte probleme in unserem team.

womit wir wieder beim eigentlichen thema wären, denn ich erwarte mir von unserem teamchef (egal, wie der auch immer heissen mag), dass er genau das auch den fans richtig nahebringen kann. dann würden sich viele diskussionen erübrigen und der blick für die realität wieder geschärft.

ich maße mir nun wirklich nicht an, dasrüber zu urteilen, ob brückner der "falsche" ist oder hicke der falsche war.

jedoch vermisse ich derzeit einfach, dass sich jemand aus der teamführung einmal hinstellt und "aufklärung" betreibt.

ansatzweise hat herzog sich ja im vergangenen sport am sonntag ja gegen die "tollen" einschätzungen verschiedener experten zur wehr gesetzt und auch klar gesagt, dass sich derzeit wohl kaum ein experte den öfb antut.

allerdings hat er dabei eher wie ein trotziges kind gewirkt.

vielleicht würde es aber zur allgemeinen entspannung beitragen, wenn sich brückner (oder meinetwegen kocijan) der presse stellen und sagen "liebe freunde, wir haben das, das und das problem und müssen dagegen das und das machen).

auf die medien angefressen zu sein und die öffentlichkeit zu meiden ist zu wenig. das hat sich auch unter hicke schon gezeigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

womit wir wieder beim eigentlichen thema wären, denn ich erwarte mir von unserem teamchef (egal, wie der auch immer heissen mag), dass er genau das auch den fans richtig nahebringen kann. dann würden sich viele diskussionen erübrigen und der blick für die realität wieder geschärft.

ich maße mir nun wirklich nicht an, dasrüber zu urteilen, ob brückner der "falsche" ist oder hicke der falsche war.

jedoch vermisse ich derzeit einfach, dass sich jemand aus der teamführung einmal hinstellt und "aufklärung" betreibt.

ansatzweise hat herzog sich ja im vergangenen sport am sonntag ja gegen die "tollen" einschätzungen verschiedener experten zur wehr gesetzt und auch klar gesagt, dass sich derzeit wohl kaum ein experte den öfb antut.

allerdings hat er dabei eher wie ein trotziges kind gewirkt.

vielleicht würde es aber zur allgemeinen entspannung beitragen, wenn sich brückner (oder meinetwegen kocijan) der presse stellen und sagen "liebe freunde, wir haben das, das und das problem und müssen dagegen das und das machen).

auf die medien angefressen zu sein und die öffentlichkeit zu meiden ist zu wenig. das hat sich auch unter hicke schon gezeigt.

der teamcehf kann sichnicht hinstellen und sagen dass unsere spieler zuschlecht sind, das kann kein trainer machen.

hickersberger und brückner sind beide gute männer, die viel kompetenz haben. beide sind nicht falsch, sondern beide sind gute trainer. hickersberger hat oft genug auf die qualitätsunterschiede zuanderen teams hingewiesen, aber die leute hatten nur ihr eigenes bild vor augen. mitn scharner sind wir wieder wer, mitn pogerl steht die abwehr sicher super, usw.

den spielern kann man auchnur wenig vorwürfe machen, denn die können nichts dafür dass sie bereits das ende der fahnenstange in Ö darstellen, sie haben sich ihre qualität nicht ausgesucht. selbst mit dem ehrgeizigstem training wird eben aus einem scharner kein pirlo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der teamcehf kann sichnicht hinstellen und sagen dass unsere spieler zuschlecht sind, das kann kein trainer machen.

hickersberger und brückner sind beide gute männer, die viel kompetenz haben. beide sind nicht falsch, sondern beide sind gute trainer. hickersberger hat oft genug auf die qualitätsunterschiede zuanderen teams hingewiesen, aber die leute hatten nur ihr eigenes bild vor augen. mitn scharner sind wir wieder wer, mitn pogerl steht die abwehr sicher super, usw.

den spielern kann man auchnur wenig vorwürfe machen, denn die können nichts dafür dass sie bereits das ende der fahnenstange in Ö darstellen, sie haben sich ihre qualität nicht ausgesucht. selbst mit dem ehrgeizigstem training wird eben aus einem scharner kein pirlo.

ich meinte ja auch nicht, dass man die spieler in aller öffentlichkeit schlecht reden muß, sondern den leuten die augen zu öffnen und zu sagen "wir sind derzeit einfach nicht besser und können nur gemeinsam versuchen, eine bessere zukunft zu finden".

ich glaube, dass man mit der derzeitigen mentalität leider auch schon jetzt die talente (die sicher vorhanden sind) für die zukunft unter einen unverhältnismässigen druck setzt, da viele fans ja noch immer daran glauben, dass 1 oder 2 spieler alles ändern können.

zusammengefaßt: irgendjemand in der teamführung sollte zumindest die vernünftigen fans (und davon gibt es sicher genügend) auf eine bessere zukunft einschwören und damit auch den druck von der derzeit total verunsicherten mannschaft nehmen. damit würden sich mMn die diskussionen über richtige und falsche teamchefs erübrigen.

in diesem sinne danke ich für die nette diskussion (muß jetzt leider weg) und wünsche noch einen schönen abend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zusammengefaßt: irgendjemand in der teamführung sollte zumindest die vernünftigen fans (und davon gibt es sicher genügend) auf eine bessere zukunft einschwören und damit auch den druck von der derzeit total verunsicherten mannschaft nehmen. damit würden sich mMn die diskussionen über richtige und falsche teamchefs erübrigen.

in diesem sinne danke ich für die nette diskussion (muß jetzt leider weg) und wünsche noch einen schönen abend

ich muß gestehen, ich zweifle an der machbarkeit. die leute würden das als eingeständnis und aufgabe bewerten. ich befürchte nach solchen aussagen würde ein köpferollen gefordert werden. die öffentlichkeit will nicht die wahrheit hören.

danke - ebenfalls. muß mich eh erholen vom gestrigen abend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.