Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
asrom

Madl zurück zur Austria

20 Beiträge in diesem Thema

Madl kehrt zur Austria zurück

Michael Madl wird in der Sommerpause zur Wiener Austria zurückkehren. Der Abwehrspieler ist seit Ende August 2007 an den FC Wacker Innsbruck verliehen.

"Jetzt bekommt er bei uns die Chance. Wir sind mit seinen Fortschritten sehr zufrieden", so Generalmanager Thomas Parits über das steirische Talent.

Zudem wird mit Linksverteidiger Markus Suttner ein weiterer Jung-Austrianer, der bei der U20-WM in Kanada mit von der Partie war, in den Kader der Profis aufrücken.

laola1.at

die revolution kann beginnen :clap:

und der große artikel von der vereinshomepage dazu:

Rückkehr von Michi Madl zur Austria ist fix

(7.4.2008 15:41)

Zuletzt verging kein Tag, an dem nicht über die Zukunft einiger Austria-Spieler diskutiert oder spekuliert wurde. General Manager Thomas Parits hat sich um die Wildwest-Gerüchte in keiner Sekunde gekümmert, stattdessen läßt er lieber Taten sprechen. Heute machte er die Rückkehr von Michi Madl fix, ebenso wurden entschieden, dass Markus Suttner im Sommer von den Amateuren in den Kader der Kampfmannschaft befördert wird.

Beim FC Wacker Innsbruck steht Madl Woche für Woche seinen Mann in der Innenverteidigung, der U20-Teamspieler hat seit er im vergangenen August verliehen wurde, genau jene Entwicklung durchgemacht, die man sich bei Violett erhofft hatte. In Tirol konnte er wertvolle Bundesliga-Erfahrung sammeln, wurde in jeder Runde voll gefordert. Am Sonntag bekam der Defensivallrounder den Anruf der Austria, dass er im Mai zurückgeholt wird. "Jetzt geben wir ihm die Chance, dass er dies auch bei uns zeigen kann. Wir sind mit seinen Fortschritten sehr zufrieden", sagt Parits.

Wer noch kommt, ließ der GM bislang offen. Klar ist, dass auch der neue Trainer, der in den kommenden zwei Wochen präsentiert werden soll, seine Ideen und Vorstellungen einbringen und natürlich in der Kaderzusammenstellung ein wichtiges Wort mitreden wird. Parits ergänzt: "Wir sind in der Zwischenzeit aber nicht untätig, haben schon mit Spielern und einigen Managern Kontakt aufgenommen." Ziel ist es, dass der komplette Kader mit dem Trainingsbeginn am 28. Mai zusammen die Vorbereitung absolviert.

Wer geht, darüber sind die letzten Worte noch nicht gesprochen, aber es gibt Tendenzen. "Wenn ich von Spielern, deren Verträge auslaufen, höre und lese, dass mit ihnen noch niemand über einen neuen Vertrag gesprochen hat, kann ich mich nur wundern. Jeder Manager weiß bescheid, wie es um seinen Spieler bestellt ist. Sollte sich einer also nicht über seine Zukunft im Klaren sein, dann redet er nicht mit seinem Manager", teilt Parits unmissverständlich mit.

Und schon gar nicht läßt er die ausstehenden Vertragsverhandlungen als Ausrede für die schwache Leistung gegen Mattersburg gelten. "Jeder soll sich in den restlichen Spielen ordentlich reinhängen, dann kann er aus fünf Angeboten wählen. Mit guten Leistungen macht man sich doch nicht nur für die Austria interessant, sondern schickt damit auch seine Bewerbungsunterlagen an andere Adressen ab. Zudem sollte man auch bei sich selber die Fehler suchen und nicht nur dem Klub etwas vorwerfen."

Parits' Fahrplan für den UEFA-Cup-Endspurt: "Die Chancen sind nach wie vor intakt. Wir sind mit dem LASK punktegleich, haben beide noch zwei schwere Auswärtpartien. Wer jetzt Charakter zeigt, wird nach der letzten Etappe vorne stehen. Wir haben es selber in der Hand haben und müssen nicht auf einen Umfaller hoffen. So eine Leistung wie gegen Mattersburg dürfen wir uns aber nicht nochmals erlauben."

bearbeitet von asrom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut. willkommen zurück herr madl.

bak braucht somit offiziel kein mensch mehr. sein altmodisches holzgschnitztes spiel hilft uns nicht weiter. der madl schafft es hingegen sogar offensivaktionen einzuleiten, wenn er sich bemüht. gibts ja eher selten bei österreichischen verteidigern.

mit dem extrageld, das stronach für bak ausgibt, könnten wir das cheftrainerbudget aufstocken und einen vernünftigen ausländischen coach holen.

ich bin schon ein bisserl neidisch wegen dem adriaanse, muss ich gestehen. ich fürchte, der hat doch einiges drauf.

bearbeitet von violetter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bak braucht somit offiziel kein mensch mehr. sein altmodisches holzgschnitztes spiel hilft uns nicht weiter. der madl schafft es hingegen sogar offensivaktionen einzuleiten, wenn er sich bemüht. gibts ja eher selten bei österreichischen verteidigern.

wenn man bak vieles vorwerfen kann, aber das nicht. er ist schon einer der wenigen verteidiger bei uns/in österreich die nicht blind den ball nach vorne dreschen sobald sie ihn haben. er geht zwar selten mit ball nach vorn a la gercaliu/lucio, aber der überlegte pass kommt bei ihm um einiges öfter als bei anderen...

wenn er nicht ab+zu seine blackouts hätte, würd ich ihn sogar als unverzichtbar ansehen; stark in der luft und im zweikampf, erfahren und abgeklärt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael Madl:´Ich will Stammspieler werden.´

Mit Michael Madl kehrt einer der hoffnungsvollsten Innenverteidiger der Bundesliga von Innsbruck zu seinem Stammklub Austria Wien zurück. Der Judenburger wurde Dritter mit der U19 bei der EM in Polen, spielte erfolgreich in Österreichs U20-Team in den USA (Platz 4) und glänzte zuletzt auch im U21-Nationalteam, das zum ersten Mal in der Geschichte eine EM-Qualifikation auf Platz Eins beenden konnte. Die Austria setzt ihren Weg der Jugend fort, so wird Michael Suttner, ebenfalls ein talentierter Abwehrspieler, von den Amateuren in die Kampfmannschaft aufrücken. General-Manager Thomas Parits wird den neuen Trainer der Veilchen in spätestens zwei Wochen präsentieren und bis Trainingsbeginn (28.Mai 2008) soll der neue Austria-Kader endgültig fest stehen.

Im Gespräch mit sportal.at spricht Michael Madl über seine Rückkehr nach Favoriten und seine Zeit bei Wacker, sowie über neue Ziele.

Hier gehts zum Interview:

http://sportal.at/at/generated/article/fus.../304200000.html

bearbeitet von Steffo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

darf man fragen wie :ears:

das war ein scherz, sein cousin ist ein freund von mir! im spaß sag ich daher immer dass der michi ein verwandter von mir ist.

die wahrheit ist, dass der madl mich ned amal kennt, weder per name noch sonst in irgendeiner form.

Geh mal davon aus dass er irgendein weibliches Mitglied seiner Familie knallt. :feier::D

da kann man zumindestens davon ausgehen, dass die tendenziell meine altersklasse wären, hehe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da kann man zumindestens davon ausgehen, dass die tendenziell meine altersklasse wären, hehe!

Wäre ich gemein, würde ich jetzt behaupten dass ich deine Enkeltochter im Sinn hatte. :clever:

Aber hätt ja auch ein junges Nichterl sein können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre ich gemein, würde ich jetzt behaupten dass ich deine Enkeltochter im Sinn hatte. :clever:

Aber hätt ja auch ein junges Nichterl sein können.

aha hehe, sowas befindet sich aktuell nicht in unserer familie! vom enkerl bin ich auch noch meilenweit entfernt, ich habs ja ned amal zu kindern geschafft bisher, haha.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.