Jump to content
schlauch

Die Raiffeisen Arena - unsere vorübergehende Heimat

5,909 posts in this topic

Recommended Posts

LASK08 schrieb vor 5 Minuten:

Mit dem Unterschied, dass wir damals kurz nach dem Aufstiegsjahr 2008 ganz andere Voraussetzungen gehabt haben. Du weißt es doch am besten. Ich zitiere einen Bericht von damals. Klang konkret, wurde aber nie weiter verfolgt. 

 

 

die ausgegebenen ziele vom nasenbär :love:

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK08 schrieb vor 13 Minuten:

Mit dem Unterschied, dass wir damals kurz nach dem Aufstiegsjahr 2008 ganz andere Voraussetzungen gehabt haben. Du weißt es doch am besten. Ich zitiere einen Bericht von damals. Klang konkret, wurde aber nie weiter verfolgt. 

 

 

Genau 212 Veranstaltungen zusätzlich braucht es - sry aber des is so in den Wind geschleimt. Eh ok dass das Thema am kochen gehalten wird aber dann halt auch ordentlich präsentiert ( kann er ja grundsätzlich der Gruber )

 

Du weißt eh wie ich es mein

Edited by LFW´96

Share this post


Link to post
Share on other sites

Reichels pläne waren damals eh nicht schlecht, nur es fehlte ihm am geld bzw. vor allem an den nötigen kompetenzen. jetzt ist das dank den FDL anders...aber was in augen mancher nicht passt, das darf einfach nicht passen. 

hin und wieder kommts mir vor, als würde ein sachliches diskutieren (mit ordentlichen pro und contra) mit vertretern vom stadtverein nicht möglich sein. ungefähr so stell ich mir verhandlungen im asylthema mit dem Strache und seinem gefolge vor. kommt einfach mal aus eurer echokammer raus. 

(sorry fürs politische OT...ich hör schon wieder auf damit.)

Edited by Mokai

Share this post


Link to post
Share on other sites

oggy4tw schrieb vor 7 Minuten:

Das mit den zusätzlichen  veranstaltungen  wird aber teilweise  auch auf den Standort drauf ankommen oder?  

A geh - genau so wenig wie es ankommt welche Infrastruktur man bietet oder welche Partner sich bereits comittet haben ihre Events dort abzuhalten

 

Aber etwas zu hinterfragen ist ja nicht erwünscht - sonst muss man zum Rapport :)

Edited by LFW´96

Share this post


Link to post
Share on other sites

oggy4tw schrieb vor 2 Stunden:

Vom alten stadion zur neuen Arena in stpoelten,  ja,  das war ein quantensprung. 

Selbst überschaetzung oder potenzial  doch nicht so gross? :)

Was willst du eigendlich?

Sollen alle Vereine in einer 3000 Plätze fassenden Bruchbude ala Mattersburg spielen?

Ich mein hier wird seit 2 Seitn nur mehr über irgendeinen Schhg diskutiert weilst du nicht willst das Steuergeld verschwendet wird?

Ok wor wissen es jetzt danke dafür dürf ma jetzt wieder über was wichtiges diskutieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

LFW´96 schrieb vor 14 Minuten:

A geh - genau so wenig wie es ankommt welche Infrastruktur man bietet oder welche Partner sich bereits comittet haben ihre Events dort abzuhalten

 

Aber etwas zu hinterfragen ist ja nicht erwünscht - sonst muss man zum Rapport :)

Wos bistn gleich aubrennt. :( Natürlich kommt es auf den Standort drauf an. Je zentraler, desto besser. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir gfällt die machbarketisstudie schon gut. es wird wirklich oft unterschätzt was ein fußballstadion alles sein kann. klar, alle 2 wochenenden erfüllt es den hauptzweck als heimstätte eines fußballklubs. das dazwischen wird in Ö mmn bislang viel zu wenig genutzt. wenn man da geschäftsräume (fanshop nona, und ein paar andere würd man da auch unterkriegen), restaurant, bar, etc unterbringt hat man allein dadurch laufende einnahmen durch miete. dazu noch (wie in der studie gesagt wird) möglichkeiten für veranstaltungen (im vip club) & seminare. ob das jetzt jemals 212 veranstaltungen im jahr (hab mich auch gewundert woher man diese zahl haben will) werden oder nicht ist mir vorerst egal.

wie schon mehrfach geschrieben wird sieht das JETZT um einiges konkreter aus als es jemals war. gruber hat das ziel vor augen und will es auch unbedingt durchziehen. trau ihm das auch ohne weiteres zu, der mann hat weitblick. seine aussage mit dem verabschieden vom profifußball versteh ich auch voll und ganz. irgendwann verlierst du als investor dann einfach die lust und ziehst dich zurück, was für den verein ein horror werden kann.

da vorhin auch mal die rede war davon, dass der bund nur mitzahlt wenn ÖFB spiele stattfinden nehm ich meine 12.000er kapazität auch zurück. das wäre einfach zu kurzsichtig. wenn dann schlussendlich wirklich nur alle 2 jahre ein länderspiel gegen andorra stattfindet ists mir auch egal wenn der beitrag des bundes entsprechend hoch ist.

 

bin schon richtig gespannt wie sich das weiterentwickelt. mehr als heiße luft ist es auf jeden fall schon jetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Much1 schrieb Gerade eben:

mir gfällt die machbarketisstudie schon gut. es wird wirklich oft unterschätzt was ein fußballstadion alles sein kann. klar, alle 2 wochenenden erfüllt es den hauptzweck als heimstätte eines fußballklubs. das dazwischen wird in Ö mmn bislang viel zu wenig genutzt. wenn man da geschäftsräume (fanshop nona, und ein paar andere würd man da auch unterkriegen), restaurant, bar, etc unterbringt hat man allein dadurch laufende einnahmen durch miete. dazu noch (wie in der studie gesagt wird) möglichkeiten für veranstaltungen (im vip club) & seminare. ob das jetzt jemals 212 veranstaltungen im jahr (hab mich auch gewundert woher man diese zahl haben will) werden oder nicht ist mir vorerst egal.

wie schon mehrfach geschrieben wird sieht das JETZT um einiges konkreter aus als es jemals war. gruber hat das ziel vor augen und will es auch unbedingt durchziehen. trau ihm das auch ohne weiteres zu, der mann hat weitblick. seine aussage mit dem verabschieden vom profifußball versteh ich auch voll und ganz. irgendwann verlierst du als investor dann einfach die lust und ziehst dich zurück, was für den verein ein horror werden kann.

da vorhin auch mal die rede war davon, dass der bund nur mitzahlt wenn ÖFB spiele stattfinden nehm ich meine 12.000er kapazität auch zurück. das wäre einfach zu kurzsichtig. wenn dann schlussendlich wirklich nur alle 2 jahre ein länderspiel gegen andorra stattfindet ists mir auch egal wenn der beitrag des bundes entsprechend hoch ist.

 

bin schon richtig gespannt wie sich das weiterentwickelt. mehr als heiße luft ist es auf jeden fall schon jetzt.

und da hat unser oggy schon recht, da entscheidet sicher der standort. ein stadion in asten wirst halt nicht so nützen können wie eines beim uno shopping oder gar wirklich zentral. 
insofern ist das mit den 212 veranstaltungen sicher nicht ganz richtig, außer der herr weiß mehr und bezieht sich auf einen ganz konkreten standort. 

interessant wäre, welche deadline man sich von seiten der vereinsverantwortlichen setzt für den nächsten schritt (stichwort kaufoptionen unterschreiben)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gump86 schrieb vor 41 Minuten:

Was willst du eigendlich?

Sollen alle Vereine in einer 3000 Plätze fassenden Bruchbude ala Mattersburg spielen?

Ich mein hier wird seit 2 Seitn nur mehr über irgendeinen Schhg diskutiert weilst du nicht willst das Steuergeld verschwendet wird?

Ok wor wissen es jetzt danke dafür dürf ma jetzt wieder über was wichtiges diskutieren?

 Bist angrennt? 

Wirst wohl. Langsam wissen dass in Ö das nicht so leicht sein kann wie man sich das immer vorstellt. 

Und von Steuergelder redet ja keiner wenn ihr euch das selber finanziert. 

Wenn das Stadion in die Pampa  baust muss sich ein Café erst rechnen...  

Wenn zentraler bist,  wo ein Café laufen könnt,  dann hast mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit  ein Problem bei Konzerten  etc... 

 

Ist ja in Linz sicher nicht anders wie in rest-ö. 

Es findet sich immer ein trottel der sich gestört fühlt (und recht bekommt)  oder ein gefährdeter Käfer.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lese hier ganz gerne mit, weil ich euch auch ein neues Stadion gönne. Aber wenn ich noch einmal Quantensprung lesen muss z`reißts mich: Ein Quantensprung bezeichtet in der Natur die kleinste mögliche Zustandsänderung überhaupt. Evtl merkt sich das der eine oder andere :)

Das wird aber oft falsch verwendet, also eigentlich nicht tragisch, aber ich krieg da wie gesagt einen Kropf.

Sorry für offtopic.

Hoffe es geht endlich was weiter in der Stadionsache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hakuna Matata Arena schrieb vor 5 Minuten:

Ich lese hier ganz gerne mit, weil ich euch auch ein neues Stadion gönne. Aber wenn ich noch einmal Quantensprung lesen muss z`reißts mich: Ein Quantensprung bezeichtet in der Natur die kleinste mögliche Zustandsänderung überhaupt. Evtl merkt sich das der eine oder andere :)

Das wird aber oft falsch verwendet, also eigentlich nicht tragisch, aber ich krieg da wie gesagt einen Kropf.

Sorry für offtopic.

Hoffe es geht endlich was weiter in der Stadionsache.

Zitat

Verglichen mit Vorgängen des alltäglichen Lebens ist ein physikalischer Quantensprung wegen seiner geringfügigen Auswirkungen äußerst schwer zu beobachten. Im Gegensatz dazu versteht der allgemeine Sprachgebrauch unter einem Quantensprung einen ungewöhnlich großen sprunghaften Fortschritt in einem bestimmten Bereich. Diese Verwendung widerspricht der ursprünglichen physikalischen Bedeutung. Somit handelt es sich um ein sogenanntes Januswort (Autoantonym).

sagt wikipedia

 

Zitat

[durch eine neue Idee, Entdeckung, Erfindung, Erkenntnis o. Ä. ermöglichter] Fortschritt, der eine Entwicklung innerhalb kürzester Zeit ein sehr großes Stück voranbringt

sagt der Duden

aber von der ursprünglichen bedeutung her, hast recht ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mokai schrieb vor 2 Stunden:

Reichels pläne waren damals eh nicht schlecht, nur es fehlte ihm am geld bzw. vor allem an den nötigen kompetenzen. jetzt ist das dank den FDL anders...aber was in augen mancher nicht passt, das darf einfach nicht passen. 

hin und wieder kommts mir vor, als würde ein sachliches diskutieren (mit ordentlichen pro und contra) mit vertretern vom stadtverein nicht möglich sein. ungefähr so stell ich mir verhandlungen im asylthema mit dem Strache und seinem gefolge vor. kommt einfach mal aus eurer echokammer raus. 

(sorry fürs politische OT...ich hör schon wieder auf damit.)

 ....."es kann nicht sein, was nicht sein darf." So schauts aus bei so Neider wie dem Herrn Hochofen. 

Ich bin ja in Punkto LASK ein ewiger Pessimist, aber in dieser Sache bin ich mir ziemlich sicher dass es verwirklicht wird. 

 

Mokai schrieb vor 2 Stunden:

Reichels pläne waren damals eh nicht schlecht, nur es fehlte ihm am geld bzw. vor allem an den nötigen kompetenzen. jetzt ist das dank den FDL anders...aber was in augen mancher nicht passt, das darf einfach nicht passen. 

hin und wieder kommts mir vor, als würde ein sachliches diskutieren (mit ordentlichen pro und contra) mit vertretern vom stadtverein nicht möglich sein. ungefähr so stell ich mir verhandlungen im asylthema mit dem Strache und seinem gefolge vor. kommt einfach mal aus eurer echokammer raus. 

(sorry fürs politische OT...ich hör schon wieder auf damit.)

 ....."es kann nicht sein, was nicht sein darf." So schauts aus bei so Neider wie dem Herrn Hochofen. 

Ich bin ja in Punkto LASK ein ewiger Pessimist, aber in dieser Sache bin ich mir ziemlich sicher dass es verwirklicht wird. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...