Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
themanwho

SV RIED 1 - 2 RB Salzburg

58 Beiträge in diesem Thema

Eine spielerische, kämpferische und taktische Bankrotterklärung. So gehts volley in die 2. Liga in der nächsten Saison. Weissenböck muss weg, je schneller desto besser. Seine immense Hillosigkeit auf der Bank war geradezu lächerlich. Akagündüz als Totalversager wird erst nach 78 Minuten ausgewechselt, mit Djokic wird der Stürmer erst zu diesem Zeitpunkt gebracht. Lauter Versager die sich vor dem Ball gefüchtet haben (Kovacevic, Erbek), herausnehmen möchte ich heute nur Hackmair - der wenigstens probiert hat zu spielen und war kämpferisch ein Vorbild - der hat bei mir heute viele Sympathien gewonnen. Sonst bin ich einfach nur deprimiert, so enorm wie selten zuvor nach einem Heimspiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nie im Leben steigt ihr so ab. NIE!

Die heutige Leistung war sicher schwach, auch viele Attribute, die Rieder Mannschaften normalerweise auszeichnen, könnte man der SV Ried heute nicht zusprechen und einige Spieler dürften wohl wirklich schon in der Sommerpause sein (oder einfach halt an sich limitiert). Aber du solltest dir mal regelmäßig die Heimspiele anderer Vereine anschauen. Da hättens dich wahrscheinlich schon eingeliefert, wenn so ein Spiel wie heute schon zur Depression ausreicht. :D

Und vor allem: Die Salzburger waren ja noch schlechter. Aber unsere "Spitzenmannschaften", die in der Regel Woche für Woche den gleichen Semmel spielen wie die schwächeren Teams, biegen diese Spiele dann halt doch irgendwie. Unzählige Male erlebt heuer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine spielerische, kämpferische und taktische Bankrotterklärung. So gehts volley in die 2. Liga in der nächsten Saison. Weissenböck muss weg, je schneller desto besser. Seine immense Hillosigkeit auf der Bank war geradezu lächerlich. Akagündüz als Totalversager wird erst nach 78 Minuten ausgewechselt, mit Djokic wird der Stürmer erst zu diesem Zeitpunkt gebracht. Lauter Versager die sich vor dem Ball gefüchtet haben (Kovacevic, Erbek), herausnehmen möchte ich heute nur Hackmair - der wenigstens probiert hat zu spielen und war kämpferisch ein Vorbild - der hat bei mir heute viele Sympathien gewonnen. Sonst bin ich einfach nur deprimiert, so enorm wie selten zuvor nach einem Heimspiel.

Idiot.

Zum Spiel: Hoffe, ihr tretet auch am letzten Spieltag so auf, ich rechne aber nicht damit.

bearbeitet von Picard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ganz ehrlich empfinde ich die Leistung noch als eine der annehmbareren im Frühjahr. Kampfgeist und Wille waren zu erkennen, jedoch fehlt jede spielerische und taktische Linie, um nicht nur gefährlich zu werden, sondern auch einmal Tore zu erzwingen. Das Tor von Salihi war zwar glücklich ernudelt (O-Ton Kovac mit -5 km/h), zeigt jedoch, dass wenigstens auf ihn als einen der wenigen Verlass ist im Spiel nach vorne. Die ständig hochgeschlagenen Bälle als Zeichen der Konzeptklosigkeit, die Sekaya als Turm in der Abwehr gerne heruntergefischt hat sind dabei sogar einem Weissenböck aufgefallen. Ansonsten hat er auch die weiteren Kritikpunkte richtig definiert: langsames Umschalten, man verpennt es in der Abwehr, auf die Bälle draufzugehen, etc.

Jedoch fallen all diese Punkte mMn in den Aufgabenbereich eines Trainers, die Mannschaft darauf auch richtig einzustellen - daher gibt's für mich nur eines: der Trainer muss weg.

Und um nicht alles schwarz zu malen möchte ich auch festhalten, dass es durchaus Spieler gibt, um die man einen Stamm bauen kann. Ein Hackmair hat mich heute dafür definitiv überzeugt - ebenso mit einem wiederfitten Berger und einem Salihi kann man viel Freude haben. Allerdings denke ich, dass bei uns ein Pichhorner kaum noch mehr Leistung zeigen, ebenso wie ein gewisser Herr Kovacevic - beide bitte mit dem Herren Weissenböck in die Wüste schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Wiggerl is voll angefressen, weil es Teile in der Mannschaft völlig egal ist ob sie gewinnen oder verlieren!!!

Hat nach dem Spiel ziemlich gekocht!

Neues aus der Transfermarktszene, der Schicker Andi möchte unbedingt wieder zu Ried, die lassen ihn aber zappeln da er sie damals 2 Wochen vor Transferende entgegen seinem Versprechen trotzdem Richtung Austria verlassen hat!

Zellhofer, Zellhofer,.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ständig hochgeschlagenen Bälle als Zeichen der Konzeptklosigkeit, die Sekaya als Turm in der Abwehr gerne heruntergefischt hat sind dabei sogar einem Weissenböck aufgefallen.

Weissenböck im Interview: "Wir haben zu wenig mit hohen Bällen operiert" :glubsch:

Ich verstehs wirklich nicht, so blind kann doch der Reiter nicht sein dass er nicht sieht dass sich die Mannschaft unter diesem Trainer nicht weiterentwickelt, ganz im gegenteil es wird immer schlechter..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin ich froh, dass ich heute den stehplatzwest mit einem liegeplatz an der salzach in der mozartstadt getauscht habe. da waren die zahllosen versuche eines hundes das steckerl aus der salzach zu holen bei weitem amüsanter, wenn ich das hier so lese. :)

bearbeitet von bademeister_paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine spielerische, kämpferische und taktische Bankrotterklärung. So gehts volley in die 2. Liga in der nächsten Saison. Weissenböck muss weg, je schneller desto besser. Seine immense Hillosigkeit auf der Bank war geradezu lächerlich. Akagündüz als Totalversager wird erst nach 78 Minuten ausgewechselt, mit Djokic wird der Stürmer erst zu diesem Zeitpunkt gebracht. Lauter Versager die sich vor dem Ball gefüchtet haben (Kovacevic, Erbek), herausnehmen möchte ich heute nur Hackmair - der wenigstens probiert hat zu spielen und war kämpferisch ein Vorbild - der hat bei mir heute viele Sympathien gewonnen. Sonst bin ich einfach nur deprimiert, so enorm wie selten zuvor nach einem Heimspiel.

sorry, aber dieses Urteil halte ich trotz einiger Schwächen (vor allem 2. Hälfte)defintiv für zu hart.. ok, wir haben zwar keinen Punkt gemacht, waren aber auch um keinen Deut schlechter als der Gegner und der spielt schließlich ausschließlich mit teuren Legionären um den Meistertitel. Wir haben schon schlechtere Partien gewonnen, heute hat einfach auch das Glück in der ersten Hälfte gefehlt..

Einzelkritiken spar ich mir heute, möchte aber angesichts eines drastisch reduzierten Budgets (halbe Million Euro weniger) für die nächste Saison unbedingt empfehlen, mit Weissenböck weiterzuarbeiten... so schlecht macht er seine Arbeit nicht, wie es hier manchmal dargestellt wird. Ich würde mich mehr ärgern, wenn unser Trainer das 10fache Gehalt erhält (wie bei unserem heutigen Gegner) und die Mannschaft dann so auftritt wie die Dosen heute - nochmal: Geld spielt nicht Fußball, schon gar nicht in Ried, wir können nur mit anderen (alten) Tugenden punkten, ist nun mal die Realität..

Alle Großkritiker von Weissenböck sollten bitte für die nötigen Mittel sorgen (vielleicht kennts ja Sponsoren, die zuviel Geld haben), dann können wir weiterreden und uns auch (zusätzlich, da ja Weissenböcks Vertrag noch ein Jahr läuft) einen teuren Trainer leisten.

Meiner Meinung nach ist es sinnvoller, durch Einsparen beim Trainer und quantitative Kaderreduktion eventuelle Geldreserven zum Halten von Schlüsselspielern wie Drechsel oder Salihi zu verwenden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke an die herren axeman und bretwalda, die mich zusammen mit dem bsuff hinter uns so angenehm unterhaltsam vom spiel ablenkten...

ansonsten:

erste halbzeit durchaus ansehnlich mit den größeren und besseren spielanteilen. dann blöd kurz vor halbzeit das 1. tor, blöd kurz nach wiederanpfiff das 2:0...

das ernudelte anschlusstor war aufgrund der anschließenden unterirdischen leistung (v.a. akagündüz, erbek) zu wenig gegen eher schwache dosen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt genug gute Trainer die auch für weniger Geld arbeiten würden, muss ja nicht unbedingt der Zellhofer sein wobei ich glaube dass man auch mit ihm eine vernünftige und für beide seiten vertretbare Lösung finden kann.

Man braucht ja nur in die 2. Liga schaun, da arbeiten Leute wie Heinz Peischl, Walter Kogler, ec. die haben alle 10x mehr Ahnung als der Kasperl den wir jetzt unten stehen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dieses 1:2 heute war eigentlich so ziemlich das blödeste, was uns passieren konnte. einerseits war es eine niederlage, was an sich schon schlecht ist. und andererseits war sie nicht brutal genug, um uns einen neuen trainer zu bescheren. denn die leistung war zwar alles andere als gut, aber halt auch nicht unterirdisch.

im kopf geblieben sind mir jedenfalls zwei sehr schöne tore der dosen, haufenweise sonne und ein sehr ausführlich vorgetragenes glied-lied.

und bezüglich trainer: lieber etwas mehr geld in einen guten trainer investieren und dafür teure alte spieler gegen billigere hungrige kicker tauschen. ich weiß schon, das ist alles leichter gesagt als getan, aber mein job ist das ja gottseidank nicht... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In HZ1 gabs doch einige gute Ansätze. Mit ein wenig Glück hätte da zumindest 1 Tor fallen müssen. HZ2 war von beiden Seiten nicht anzusehen. Was Erbek auf der linken Seite abgeliefert hat, war ja wahnsinn. Hat der einen Ball gehabt den er nicht verloren hat, oder mit dem er ins Out gelaufen ist? Hatte nie das Gefühl, dass Ried noch ein Tor gelingt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin noch immer deprimiert.

Krönung ja nach dem Spiel - haben sich eh nur Hackmair und Rzasa in Richtung der Fans getraut. Und die wurden dann auch noch ausgepfiffen und beschimpft. Sinnlos. Ersterer eindeutig bester Mann und zweiterer wenigstens mit dem gleichen Stiefel wie immer. Erbek war wirklich ein Totalausfall, unglaublich wieviele Stoppfehler und Dribbelfehler der begangen hat. Da hätte man den Kujabi auch drinnen lassen können.

@ Toth - der wird dann sicher das nächste Mal ausprobiert. Vielleicht ja dann auch neue tolle Varianten wie Rzasa im Sturm oder Jank als Flügelspieler :love:

Diese wirren irren Aufstellungen. Hadzic & Illibauer von Beginn an gegen die Austria. Heute Kova als RV und Kujabi als LM - erwecken solche Dinge bei euch nicht den Eindruck von stummen Hilfeschreien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.