Jump to content
Steffo

Experten besorgt um Sicherheit

Recommended Posts

Euro 2008: Experten besorgt um Sicherheit

Seit Sonntag steht fest: Österreich wird bei der Euro 2008 im Happel-Stadion gegen Kroatien, Polen und Deutschland spielen. Experten zeigen sich nun um die Sicherheit besorgt: "Es hätte kaum schlimmer kommen können", heißt es.

Sicherheitstechnisch ist die Gruppe B mit Österreich, Kroatien, Deutschland und Polen eine Herausforderung für die Polizei.

Es hätte schlimmer kommen können, meinen Fußballversierte, Sicherheitsexperten aber zeigten sich nach der Auslosung am Samstag besorgt. Innenminister Günther Platter (ÖVP) beruhigte zwar: "Unsere Botschaft lautet: Freut euch auf die Euro, wir kümmern uns um die Sicherheit".

Die APA zitierte aber Experten in Sachen Fußballfans: "Es hätte vom Sicherheitsaspekt her kaum schlimmer kommen können für uns".

Die am selben Tag stattfindenden Spiele stellen die Exekutive demnach vor Herausforderungen. Deutschland spielt etwa am selben Tag, am 8. Juni, gegen Polen in Klagenfurt wie Österreich gegen Kroatien in Wien. Ob für das Deutschlandspiel Spezialkräfte aus Wien nach Klagenfurt abgezogen werden, bleibt abzuwarten.

Erst im November kam es zu Ausschreitungen kroatischer Fußballfans am Klagenfurter Flughafen, die dort randalierten. Heftige Randale gab es auch im Sommer in Kapfenberg, diesmal auf Klubebene: Als Rapid gegen Dinamo Zagreb ein Freundschaftsspiel in der obersteirischen Gemeinde austrug, gingen Dinamo-Anhänger kurz vor Ende der Partie auf die Einsatzkräfte los.

Später beteiligten sich auch Rapid-Anhänger an den Auseinandersetzungen. Rund 30 Polizisten und einige Fans wurden verletzt und neun Randalierer festgenommen. Drei sind mittlerweile verurteilt.

Ärger gab es außerdem zwischen deutschen und polnischen Hooligans in Dortmund: 429 Festnahmen lautete die Bilanz. Daher wird das Spiel Deutschland gegen Polen in Klagenfurt von Experten als Risikospiel eingeschätzt.

Platter: "Erhöhte Aufmerksamkeit nötig"

Das Wort "Risikospiele" hört Innenminister Günther Platter (ÖVP) nicht gern, aber die Matches würden die "erhöhte Aufmerksamkeit" der Exekutive erfordern, räumte er am Montag ein. Besonders in Wien und Klagenfurt seien "Übergriffe nicht ausgeschlossen".

LINK: orf.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Polizei fehlt Ausrüstung für Euro-08-Einsatz

Die österreichische Exekutive kann sich nicht auf die Einsätze bei der Fußballeuropameisterschaft 08 vorbereiten. Laut Polizeigewerkschaft fehlt die erforderliche Ausrüstung. Das Innenministerium beruhigt.

Ausrüstung vor einem Jahr bestellt

Die Fußballeuropameisterschaft im nächsten Jahr stellt auch die österreichische Exekutive vor eine große Herausforderung. Doch jetzt kommt massive Kritik von der Polizeigewerkschaft. Die für Polizeieinsätze notwendige Ausrüstung ist noch nicht da, obwohl sie laut Polizeigewerkschaft schon im Dezember des Vorjahres angefordert wurde.

Schulungen ohne Ausrüstung nicht möglich

Für den Gewerkschaftsvertreter der Grazer Polizei, Markus Köppel sind die dringend erforderlichen Schulungen und Übungen ohne Ausrüstungsgegenstände nicht möglich. Dazu zählen laut Köppel unter anderem Helme, Schlagstöcke, Schilde und ein Ganzkörperschutz.

Richtiger Umgang muss geübt werden

Übungen und Schulungen mit den im Routinebetrieb kaum benötigten Monturen und Waffen seien dringend notwendig, sagt Markus Köppel. Auch in Österreich seien Fußballspiele nicht immer "gewaltfrei" und dann müssen die Beamten wissen, wie sich mit der Ausrüstung bewegen, sagt Markus Köppel:

"Das fängt bei der normalen Schusswaffe an, die selbstverständlich zum Ausrüstungsgegenstand gehört, bis hin zu Pfefferspray. Es erfordert auch den richtigen Umgang mit dem Vollkörperschutz, denn da muss ich mich anders bewegen".

Training mit Teleskopstangen

Walter Haspl vom Landespolizeikommando Steiermark unterstützt die Forderungen der Polizeigewerkschaft. Es müsse dringend trainiert werden, etwa mit Teleskopschlagstöcken, die die Ordnungswache in den Fanmeilen tragen wird, sagt Walter Haspl vom Landespolizeikommando.

Weiters wird auch genügend Reserveausrüstung gefordert, um nicht nur die Sicherheit der Beamten sondern auch die der Besucher gewährleisten zu können.

Budget für Ausrüstung nicht gesichert?

Zusätzlich zur fehlenden Ausrüstung gibt es laut Polizeigewerkschaft auch finanzielle Probleme. Die zusätzliche Ausrüstung muss nämlich aus dem Regelbudget bezahlt werden, sagt Markus Köppel: "Wir reden von friedlichen Spielen. Wenn diese nicht gesichert werden können, weil nicht ausreichend Material und Kollegen zur Verfügung stehen und weil das Budget nicht gesichert ist, dann finde ich das schon bedenklich".

Innenministerium sichert Ausrüstung zu

Im Innenministerium versteht man die Aufregung der Polizisten nicht. Günter Marek vom Ministerium versichert, dass vor den Übungen alles da sein werde. Es werde jede Einheit ihre Helme und Schilder zeitgerecht bekommen, damit jegliche Übungen rechtzeitig stattfinden können, so Marek.

© steiermark.orf.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

wo spielt eigentlich england ??

lol :super:

deutschland : polen wird sicher böse was das angeht

da find ich es eig. gut das sie für die zeit der em schengen wieder aufziehen

in diesem sinne

danke und greeez barbie

Share this post


Link to post
Share on other sites

lol :super:

deutschland : polen wird sicher böse was das angeht

da find ich es eig. gut das sie für die zeit der em schengen wieder aufziehen

in diesem sinne

danke und greeez barbie

genau, damit wieder leute mit karten an der grenze nur aufgrund ihres aussehens nach hause geschickt werden. gelebte freiheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

deutschland : polen wird sicher böse was das angeht

gar nix wird passieren, werds schon sehen, oder nur ein paar kleine boxereien, und dann wird sich der Platter brüsten wie vorbildlich die exekutive alles under kontrolle blablabla...

kleschen wirds dafür dort wos kaum wer vermutet.

ich werde zum beispiel in Innsbruck einen Juwelier abwatschen und es als ausschreitung darstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

*wow* was stellt man mit 429 festgenommenen an? :nervoes:

Ein nicht unerheblicher Anteil (ich schätz mal ca. 90%) wurde schon am selben Tag wieder freigelassen. Und für die kurzfirstige Unterbringung bedarf es nur einer recht eifachen Einrichtung.

Edited by RAPID FAN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn sich die Organisation vorm Stadion, genauer gesagt bei den Stadioneingängen nicht bessert seh ich schwarz!

Da ist es gestern, zumindest vorm Sektor A (viele angereiste Deutsche dabei), zu teilweise tumultartigen Szenen gekommen.

Ich selbst war bereits eine Stunde vor Spielbeginn dort, die Menschenschlange vorm Eingang jedoch bereits ca. 300 Meter lang. Bis 20 Minuten vor Spielbeginn haben die Sicherheitsmaßnahmen - "WIR PROBEN DIE EURO" - vorm Einlass dazu geführt, dass die Warteschlange immer länger wurde...

Damits keine Scherereien gibt, hat die Security dann alle ohne Kontrollen ins Stadion gelassen.

An die EURO-Organisatoren:

Wenn ihr das bis zur EURO nicht in den Griff bekommt, habt ihr ein gewaltiges Sicherheitsproblem!

PS: Und ich möcht mir nicht einen ganzen Tag freinehmen, wenn am Abend ein Spiel stattfindet!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn sich die Organisation vorm Stadion, genauer gesagt bei den Stadioneingängen nicht bessert seh ich schwarz!

Da ist es gestern, zumindest vorm Sektor A (viele angereiste Deutsche dabei), zu teilweise tumultartigen Szenen gekommen.

Ich selbst war bereits eine Stunde vor Spielbeginn dort, die Menschenschlange vorm Eingang jedoch bereits ca. 300 Meter lang. Bis 20 Minuten vor Spielbeginn haben die Sicherheitsmaßnahmen - "WIR PROBEN DIE EURO" - vorm Einlass dazu geführt, dass die Warteschlange immer länger wurde...

Damits keine Scherereien gibt, hat die Security dann alle ohne Kontrollen ins Stadion gelassen.

An die EURO-Organisatoren:

Wenn ihr das bis zur EURO nicht in den Griff bekommt, habt ihr ein gewaltiges Sicherheitsproblem!

PS: Und ich möcht mir nicht einen ganzen Tag freinehmen, wenn am Abend ein Spiel stattfindet!

auf der seite vorbeigehen, durch die absperrgitter durchzqängen und dann mit einem 2. durchs drehkreuz durch. stellts euch doch bitte nicht wie kleine kinder an :zzz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich selbst war bereits eine Stunde vor Spielbeginn dort, die Menschenschlange vorm Eingang jedoch bereits ca. 300 Meter lang. Bis 20 Minuten vor Spielbeginn haben die Sicherheitsmaßnahmen - "WIR PROBEN DIE EURO" - vorm Einlass dazu geführt, dass die Warteschlange immer länger wurde...

Damits keine Scherereien gibt, hat die Security dann alle ohne Kontrollen ins Stadion gelassen.

Klingt irgendwie nach einem typischen Horrderby.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...