Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Sign in to follow this  
schurlibua

Trainerlegende Ivan Osim

134 posts in this topic

Recommended Posts

Standing Ovations und Sprechchöre für Osim

Ivica Osim wurde bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seinem Schlaganfall in Japan gebührend empfangen.

Mit Standing Ovations und Sprechchören ist Ivica Osim am Mittwoch in Japan bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit seinem Schlaganfall am 16. November begrüßt worden. Der Bosnier, bis zu seiner Erkrankung Teamchef von Japan, war Gast beim Länderspiel zwischen Japan und Bosnien-Herzegowina in Tokio, das Japan mit 3:0 gewann.

Dank. Die 27.000 Zuschauer erhoben sich in der Pause von ihren Sitzen, als Osim auf der Video-Leinwand aus einer VIP-Box winkte. "Ich setzte meine Rehabilitierung fort. Ich möchte mich bei allen Menschen in Japan bedanken", sprach der 66-Jährige, der auch gezeigt wurde, als er auf Krücken ins National-Stadium kam. "Ich hoffe, dass Japan und Bosnien bei der WM 2010 wieder aufeinandertreffen", so der ehemalige Erfolgstrainer von Sturm Graz vor dem Duell der Auswahl seiner Wahl-Heimat gegen die Gäste seiner Heimat.

Das Match. Japan, das sich auf den WM-Qualifikationsauftakt am kommenden Mittwoch gegen Thailand vorbereitet, gewann durch Tore von Nakazawa (68.) und Yamase (83., 88.). Für Osim-Nachfolger Takeshi Okada war es im zweiten Spiel der erste Sieg als Teamchef von Japan.

www.kleinezeitung.at

:clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Comeback als Trainer für Osim zu riskant

Ivica Osim plant offenbar kein Comeback auf der Trainerbank. Der 67-jährige Bosnier, der nach einem Schlaganfall im November 2007 von seinem Amt als japanischer Teamchef entbunden worden war, bezeichnete das als zu risikoreich.

"Ich würde gerne wieder ein Team betreuen, aber die Ärzte würden das wahrscheinlich nicht erlauben", sagte der nun wieder gesunde Osim, der seit Mittwoch wieder in Japan weilt.

Zuletzt war der ehemalige Sturm-Graz-Coach mit dem J-League-Club Consadole Sapporo in Verbindung gebracht worden. Für Osim, der weiter als Berater des Japanischen Fußballverbandes fungiert, ist das jedoch kein Thema. "Es wäre ein zu hohes Risiko für mich und für meine Familie." Nach dem in seiner Wohnung erlittenen Schlaganfall war Osim zwölf Tage lang im Koma gelegen.

sport.orf.at

Share this post


Link to post
Share on other sites
Na ja, Ivica Osim könnte einmal Weltmeister werden. Oder zumindest Champions-League-Sieger. Wie’s ginge, weiß ich vielleicht. Wissen ist schließlich nicht verboten. Und Träumen schon gar nicht.

:love:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...