Jump to content
Powerstation

Ottensheim : Vorwärts Steyr

18 posts in this topic

Recommended Posts

Meine Frau möge mir diese Meldung verzeihen: ICH LIEBE DIESEN VEREIN! :love:

Bei einem psychisch derart wichtigen Spiel nach bereits 5 Minuten in Rückstand zu liegen........und dann so durchzustarten........RESPEKT!!!!! :allaaah::allaaah:

Bin auf die Live-Berichte aus Ottensheim sehr sehr gespannt!!!!!! :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

JA, bin auch begeistert!

Vor allem gefällt mir, daß Zela nach seiner langen "Durststrecke" wieder zu seinen gerade im nächsten Spiel sehr wichtigen Stürmerqualitäten zurückgefunden hat!

Der SKV legt vor, mal sehen was WK morgen zusammenbringt....

:clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap:

Edited by Richbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zela hat heute in der ersten Halbzeit eine sensationelle Leistung geboten, ist jedem Ball nachgelaufen, hat gekämpft und die Tore - einfach erste Sahne.

Die Partie hat unsere Mannschaft sicher nach hause gespielt, so spielt eben der Meister.

Nur mehr 8 Tage bis zum Showdown!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann muss aber auch sagen rspect an Ottensheim die haben gekämpft wie löwen

und sind nicht wie viele andere Mannschaften nur hinten drinnen gestanden.

Leider war mein Held Schoko heute nicht in bestform :confused:

Aber was solls 3 Punkte und die WK jungs müssen morgen gegen eine starke Galli Mannschaft ran.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liest man gerne, eure Berichte! Konnte leider nicht dabeisein! :angry:

Naja, wage mal eine vorsichtige Prognose: WK spielt morgen 1:1, das heißt dann, wir sind punktegleich Tabellenführer und haben eine weit bessere Tordifferenz! Tippe für den 16.6. ebenfalls ein 1:1 und damit wären wir Meister! :clap:

Schade dass wir damals gegen Pichling (!) nur 0:0 gespielt haben, sonst hätten wir morgen schon den Sekt einkühlen können...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest lenin

Der harte Kern der Vorwärts - Fangemeinde hat heute wahrscheinlich genausoviele Kalorien verbraucht wie die Spieler. Ein Wahnsinnsspektakel über die gesamte Spieldauer. :super: Die Ottensheimer haben so etwas noch nie erlebt und waren auch begeistert. Ich habe einige Handy - Telefonate gehört, wo Sportplatzbesucher irgendwelche Freunde angerufen und das Kommen auf den Fußballplatz dringend empfohlen haben: "Sowas hast du noch nicht gesehen und gehört. Komm!!!"

Zum Spiel: Brandl, wie schon längere Zeit, "at his best", der Kurzi heute doch mit einigen Fehlern, Riepl wie gewohnt mit enormem Laufpensum, aber technisch doch etwas tollpatschig, Zela auferstanden, wie einst Phönix aus der Asche, der lebt und stirbt für Vorwärts, Lichtenwagner: die gewohnte Alibi- Kickerei, Schöni mit Turbo, aber der braucht doch noch einen Schuss Routine, Burak - eine Vorgabe, aber ist ja noch jung; Max, für mich immer ein Unsicherheitsfaktor - aber das sehen viele anders, ist auch recht, Jelica und Mehlem haben Klasse........der Gegentreffer hat das Team aufgerüttelt, schnell war die Sache gerichtet und wurde souverän heimgespielt. Hätten wieder locker zwei, drei Tore mehr sein können. Die Chancen sind da.

Trotzdem fürchte ich: Weißkirchen ist noch nicht "verspeist"

Share this post


Link to post
Share on other sites

lenin

Riepl wie gewohnt technisch doch etwas tollpatschig,

Lichtenwagner: die gewohnte Alibi- Kickerei

Da hast du völlig recht!

Ich hoffe ganz stark, wenn sich der Trainer Richtung Prokaufland, Taborland und Welaspark verabschiedet sich einen mitnimmt - für Lichtenwagner wird`s in den genannten Häusern sicher einen Job als Hausmeister geben! :nope:

I

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieses vermeindlich leichte Spiel gegen den Tabellenletzten hat genau so begonne wie es Fußballpessimisten erwarten: 1:0 für die Heimmannschaft nach 5 Minuten. Ich war dann selber leich nevös, mein Bauchgefühl hat mir aber was anderes gesagt.

Ein Kopliment der ganzen Mannschaft! Und auch an den Support. post-7569-1181371666_thumb.jpg

PS: Für heute bin ich ein absoluter Gallneukirchen Fan !!!!!!!!!!!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Spielbericht auf der Vorwärtshomepage steht im letzten Absatz: "Manuel Jany ist aus disziplinären Gründen nicht dabei..."

Weiß da irgendwer mehr, was schon wieder vorgefallen ist...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorwärts erarbeitet sich mit "Köpfchen" das Endspiel

Freitag, 8. Juni 2007

Es ist fix! Am Samstag, 16. Juni, gibt es das große Endspiel um den Aufstieg in die OÖ-Liga zwischen dem SK Vorwärts Steyr und Weißkirchen. Die Rot-Weißen gewinnen am Freitagabend bei Schlusslicht Ottensheim souverän mit 4:1 und können damit aus eigener Kraft am letzten Spieltag den Meistertitel in der Landesliga Ost und somit den Tittelhattrick fixieren. In Ottensheim zeigt die Stromberger-Elf "Köpfchen", drei der vier Treffer werden mit dem Kopf erzielt.

Dabei beginnt das Spiel so gar nicht nach Wunsch der rund 800 mitgereisten Fans. Richard Reisinger wird nicht konsequent attackiert, zieht aus 20 Metern ab und so steht es bereits nach 5 Minunten 1:0 für die Hauserren. Die Gäste übernehmen aber fortan das Kommando und können den Rückstand schnell in eine Führung umdrehen. Torjäger Amarildo Zela sorgt mit einem Doppelpack für den Umschwung. In der 13. Minute setzt er einen Freistoß von Stromberger per Kopf izum Ausgleich ins Netz, nur vier Minuten später knallt unser Kapitän den Ball mit seinem starken linken Fuß in die Maschen.

Schon vor der Pause haben die Rot-Weißen die Chance das Spiel vorzeitig zu entscheiden, die beste Möglichkeit vergibt der zur Zeit in Überform spielende Peter Brandl, der nach einer herrlichen Aktion über Jelica und Zela nur knapp am Tor vorbeischießt. Kurz nach der Pause vergeben dann Walter Schachner und Manuel Schönberger zwei gute Chancen, ehe Zeljko Jelica per Kopf den Treffer zum 1:3 besorgt: Er steht am lanken Pfosten ideal und verwertet ein Freistoßflanke von Ronald Riepl.

Das Tor zum 1:4-Endstand ist herrlich herausgespielt: Nach einem Doppelpass zwischen Zela und Hannes Stromberger flankt der Spielertrainer, Werner Mündler steht goldrichtig und köpfelt seinen zweiten Treffer im Vorwärts-Dress.

Manuel Jany ist aus disziplinären Gründen nicht dabei, dafür gibt Christoph Lichtenwagner nach seiner Verletzung ein Comeback.

TSV Ottensheim - SK Vorwärts Steyr 1:4 (1:2)

Ottensheim: Riegler; Bajcik; Leibetseder, Rudlstorfer, Pichler (57. Mathae); Breinesberger (53. Bumba), Moser (80. Berger), Lauss, Godina; Wildmoser, Reisinger.

Vorwärts: Thallinger; Kurzböck, Jelica, Mehlem, Riepl; Stromberger (76. Rabenhaupt), Brandl; Schönberger (66. Mündler), Lichtenwagner, Demir (46. W. Schachner); Zela.

Torfolge: 1:0 Reisinger (5.), 1:1 Zela (13.), 1:2 Zela (17.), 1:3 Jelica (60.), 1:4 Mündler (72.).

Gelbe Karten: Keine.

Stadion Ottensheim, 1.000 Zuschauer; SR Buch; Widecker, Leitenmüller.

Hier noch der Bericht der off. HP

Man beachte die gelben Karten

Edited by sturmtank1969

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...