Jump to content
sknstpoeltenwolf

SKN St.Pölten

8,158 posts in this topic

Recommended Posts

Saclic schrieb vor 2 Stunden:

Im ersten Moment liest sich das für mich auch so, als wenn die einfach die momentanen Spieler rausschmeissen und die komplette Wolfsburg 2 Mannschaft einstellen.

Aber steht auch gar nicht wirklich hier. Eh wie andere hier schon posten, wenn es 2 bis 3 Spieler sind, wäre das schon ok. Selbst wenn es 4 bis 5 sind, wenn ich recht überlege. Es ist ja nicht wirklich so, dass wir derzeit auch nur annähernd über einen bundesligatauglichen Kader verfügen. Also, irgendwo müssen die guten Spieler herkommen.

Dass die in einer Gewaltaktion unsere ganze Kampfmannschaft austauschen, halte ich sowas wie diese Meldungen für viel zu unrealistisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
stndrd schrieb vor 2 Minuten:

Im ersten Moment liest sich das für mich auch so, als wenn die einfach die momentanen Spieler rausschmeissen und die komplette Wolfsburg 2 Mannschaft einstellen.

Geh bitte. Nie und nimmer "übernehmen" wir die komplette Wolfsburg 2 Mannschaft. Auch die haben Spieler die für die 2er Mannschaft zu gut sind, aber in der ersten Mannschaft voraussichtlich nicht die nötige Spielzeit erhalten und genau das wären Spieler die für uns interessant sind. Es würde keinen Sinn haben, wenn sie uns Spieler schicken die zu schwach sind und dann in St.Pölten auf der Bank sitzen oder bei den Juniors zum Einsatz kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anzahl von Leihspielern von deutschen Bundesligavereinen ohne Zweitmannschaft:

https://www.transfermarkt.at/bayer-04-leverkusen/leihspieler/verein/15

https://www.transfermarkt.at/eintracht-frankfurt/leihspieler/verein/24

https://www.transfermarkt.de/1-fc-union-berlin/leihspieler/verein/89

https://www.transfermarkt.de/arminia-bielefeld/leihspieler/verein/10

https://www.transfermarkt.at/rasenballsport-leipzig/leihspieler/verein/23826

Fazit: Auflösung der Zweitmannschaft bedeutet nicht, dass die 25 Spieler auf einmal verleihen. Die setzen halt nur noch auf Talente an dessen Bundesligapotenzial man wirklich glaubt und lassen die Spieler weg die in ihren Augen sowieso nicht das Potenzial haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich vermute, es wird zum aktuellen Zeitpunkt 2 Wege geben.

- Abstieg. Man verliert wichtige TV- und Sponsorgelder wie jeder Absteiger. Da braucht man VW-Kohle erst recht. Dazu würden wohl mehrere Spieler kommen (Schätzung 5 aufwärts), weil in Liga 2 bald mal wer spielen kann. Auch die würde man gerne als kostenlose Auffüllung des Rumpfkaders (wer auch immer gehalten werden könnte) nehmen. So könnte man einen sofortigen Wiederaufstieg auch finanziell als realistisches Szenario nehmen, da man durch die finanzielle Entlastung auch gute österr. Spieler halten/holen kann für die 2. Liga.

- Klassenerhalt. Dank VW-Gelder kann das Budget aufgestockt werden, dazu 2-3 Spieler wie Bayerns Booth, die das Zeug haben, sich in der Ö-Bundesliga sofort einzufügen. Möglicherweise auch AKA-Übernahme ein Punkt (VW-Gelder?), da Wolfsburg sicher nix dagegen hat, Zugriff zu haben wenn da wieder mal jemand wie Grillitsch oder Baumgartner heranwächst. Also Zugriff SKN, 1-2 Jahre beim SKN und dann ab nach Wolfsburg.

Edited by SKN-Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
columbomaho schrieb vor 4 Stunden:

Würde mich interessieren wie ihr dazu steht.

 

also aus meiner Sicht muss jetzt endlich mal was nachhaltiges gemacht werden, damit man nicht weiter jedes Jahr um den Abstieg spielt

ich geh mal davon aus, dass max 2-3 Spieler kommen, man muss ja weiter den Ö-Topf im Auge behalten, also max 6 Österreicher im Kader haben. 

ich bin gespannt, steh dem ganzen aber eher positiv gegenüber

Share this post


Link to post
Share on other sites

In andere Channels zu gucken und deren Aufregung wie sehr wir uns den Wolfsburgern doch ergeben und absteigen sollten, zu beobachten ist schon ziemlich lustig. 

Wir haben aktuell satte 6 Leihspieler im Kader. 2x LASK, 2x Red Bull, 2x Bayern/Dallas.

In dieser Liga ist es bei den finanzschwächeren Vereinen quasi schon zur Routine geworden sich jede Saison mehrere Wundertüten von Salzburg und mittlerweile auch vom LASK zu leihen.

Wo ist da jetzt das Schlimme wenn ich mir diese 2-3  Leihspieler aus dem Nachbarland hole und zudem noch ein Sponsoring von einem Unternehmen wie VW sichern kann?

Oder ist es so schwer zu verstehen, dass eine Auflösung der Zweitmannschaft nicht bedeutet, dass dieser Verein 20 Spieler an einen anderen Verein verleiht?

Edited by Saclic

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saclic schrieb vor 41 Minuten:

Oder ist es so schwer zu verstehen, dass eine Auflösung der Zweitmannschaft nicht bedeutet, dass dieser Verein 20 Spieler an einen anderen Verein verleiht?

Die Medien schreiben es aber zum Teil auch (bewusst) so dumm. Ich wart mal ab was wirklich hinter dem Deal steckt und dann kann man noch immer raunzen ;)

Ich habe es eh schon mal geschrieben. Unsere Liga ist einfach wie gemacht für solche Kooperationen mit größeren deutschen Vereinen. Mit relativ wenig Aufwand kann man hier Spielern eine tolle Plattform bieten. Dazu die selbe Sprache etc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saclic schrieb vor einer Stunde:

In andere Channels zu gucken und deren Aufregung wie sehr wir uns den Wolfsburgern doch ergeben und absteigen sollten, zu beobachten ist schon ziemlich lustig. 

Wir haben aktuell satte 6 Leihspieler im Kader. 2x LASK, 2x Red Bull, 2x Bayern/Dallas.

In dieser Liga ist es bei den finanzschwächeren Vereinen quasi schon zur Routine geworden sich jede Saison mehrere Wundertüten von Salzburg und mittlerweile auch vom LASK zu leihen.

Wo ist da jetzt das Schlimme wenn ich mir diese 2-3  Leihspieler aus dem Nachbarland hole und zudem noch ein Sponsoring von einem Unternehmen wie VW sichern kann?

Oder ist es so schwer zu verstehen, dass eine Auflösung der Zweitmannschaft nicht bedeutet, dass dieser Verein 20 Spieler an einen anderen Verein verleiht?

 

6 Leihspieler ist schon eine Hausnummer. Das ist mehr als die halbe Mannschaft, wenn die alle spielen. Wenn sie nicht spielen, warum dann leihen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
halbe südfront schrieb vor 1 Minute:

6 Leihspieler ist schon eine Hausnummer. Das ist mehr als die halbe Mannschaft, wenn die alle spielen. Wenn sie nicht spielen, warum dann leihen?

Wobei man halt sagen muss, dass 1 davon schon seit über einem Jahr hier ist inkl. vernünftiger Kaufoption. Leider erfüllt er nicht ansatzweise die Erwartungen. 3 wurden erst im Winter geliehen. Wo man nochmals frisches Blut dazu holen wollte und für Ablösesummen kein Geld da war.

Grundsätzlich ging man mit 3 Leihspielern in die Saison, wobei man eben bei einem die Kaufoption hatte. Das hält sich noch in einem akzeptablen Rahmen. 6 sind natürlich um einige zu viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
halbe südfront schrieb vor 37 Minuten:

 

6 Leihspieler ist schon eine Hausnummer. Das ist mehr als die halbe Mannschaft, wenn die alle spielen. Wenn sie nicht spielen, warum dann leihen?

Weil man halt von einem Tetteh bspw. mehr erwartet hat als von einem Grozurek als Rotationsspieler. Waren halt beide Reinfaller, Tetteh aber sicher billiger und man ist ihm im Sommer wieder los, wen hätte man holen sollen und wer hätte einen halbjährigen Vertrag unterschrieben? Die Meister-Leihe war auch richtig zum damaligen Zeitpunkt, dass er es nicht ansatzweise geschafft hat, konnte man vorher nicht wissen.

Sicher einen Servania hätte es nicht gebraucht, da gab es aber halt auch Meldungen, dass er deutlich besser als Booth ist und der ist eigentlich unumstritten einer der Besten zur Zeit.

Hätte man Schmidt und Pokorny am Saisonbeginn nicht gehabt, wäre man eh schon Fixabsteiger, in der Zeit wo es gelaufen ist, sind sie mit die Besten gewesen. Ein Formtief ändert halt nichts dran, dass "bekannte" Spieler mit dem Potenzial halt nicht für uns erreichbar sind.

Es kommt halt oft das Argument, dass Leihspielern egal ist was mit dem Klub passiert, nach ihrer Zeit. Ja natürlich, ist ja auch nur ein Kurzzeitarbeitgeber. Einem Spieler der uns gehört, interessiert der Abstieg ja auch Nüsse, wenn sein Vertrag nur für die BuLi gilt und er das Potenzial für einen weiteren BuLi-Klub hat.

Das Problem ist nicht die Anzahl der Leihspieler, das Problem ist, dass der gesamte Kader bis auf vielleicht 4-5 Ausnahmen nicht liefert, die Meisten davon sind Spieler, die man fix unter Vertrag hat.

Zum Thema Beständigkeit:

Wir sind es eh gewöhnt, dass uns der Kader jeden Sommer umgedreht wird, das war aber auch früher schon so. Und mir ist ein ausländisches Talent wie Booth, Pokorny oder ein Burke/Klarer Deal lieber als die Malicseks und Sobczyks dieser Welt.

Und besser einen Meister leihen, als einen Grabovac über Jahre mitschleifen.

Edited by Grazer Wolf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grazer Wolf schrieb vor 2 Stunden:

Hätte man Schmidt und Pokorny am Saisonbeginn nicht gehabt, wäre man eh schon Fixabsteiger

was haben wir JETZT hier und heute vom Saisonbeginn NICHTS wir sind trotzdem letzter dafür wären die beiden nicht notwendig gewesen das hätten auch andere geschafft.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gebietsliga schrieb vor 10 Minuten:

was haben wir JETZT hier und heute vom Saisonbeginn NICHTS wir sind trotzdem letzter dafür wären die beiden nicht notwendig gewesen das hätten auch andere geschafft.....

Es ist halt wie 18/19, damals hat man nur aufgrund der ersten 9 Runden den Klassenerhalt geschafft. Wenn man heuer die Klasse haltet, dann nur durch die Punkte, die man vorher schon gemacht hat. Da man ja in 6 Runden schon 5 Punkte verspielt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grazer Wolf schrieb vor 2 Stunden:

Weil man halt von einem Tetteh bspw. mehr erwartet hat als von einem Grozurek als Rotationsspieler. Waren halt beide Reinfaller, Tetteh aber sicher billiger und man ist ihm im Sommer wieder los, wen hätte man holen sollen und wer hätte einen halbjährigen Vertrag unterschrieben? Die Meister-Leihe war auch richtig zum damaligen Zeitpunkt, dass er es nicht ansatzweise geschafft hat, konnte man vorher nicht wissen.

Sicher einen Servania hätte es nicht gebraucht, da gab es aber halt auch Meldungen, dass er deutlich besser als Booth ist und der ist eigentlich unumstritten einer der Besten zur Zeit.

Hätte man Schmidt und Pokorny am Saisonbeginn nicht gehabt, wäre man eh schon Fixabsteiger, in der Zeit wo es gelaufen ist, sind sie mit die Besten gewesen. Ein Formtief ändert halt nichts dran, dass "bekannte" Spieler mit dem Potenzial halt nicht für uns erreichbar sind.

Es kommt halt oft das Argument, dass Leihspielern egal ist was mit dem Klub passiert, nach ihrer Zeit. Ja natürlich, ist ja auch nur ein Kurzzeitarbeitgeber. Einem Spieler der uns gehört, interessiert der Abstieg ja auch Nüsse, wenn sein Vertrag nur für die BuLi gilt und er das Potenzial für einen weiteren BuLi-Klub hat.

Das Problem ist nicht die Anzahl der Leihspieler, das Problem ist, dass der gesamte Kader bis auf vielleicht 4-5 Ausnahmen nicht liefert, die Meisten davon sind Spieler, die man fix unter Vertrag hat.

Zum Thema Beständigkeit:

Wir sind es eh gewöhnt, dass uns der Kader jeden Sommer umgedreht wird, das war aber auch früher schon so. Und mir ist ein ausländisches Talent wie Booth, Pokorny oder ein Burke/Klarer Deal lieber als die Malicseks und Sobczyks dieser Welt.

Und besser einen Meister leihen, als einen Grabovac über Jahre mitschleifen.

 

Transferflops wird es immer geben, da ist kein Verein davor gefeit.

Ich seh da halt lieber einen Kronberger, Spasic, Vorsager, Aiwu, Kadlec, Babuscu, etc.,  als für andere Vereine die Arbeit der Ausbildung und Entwicklung zu übernehmen. 
Wenn schon ausbilden, dann für den eigenen Verein.
Wenn Leihe, dann einzelne Spieler die aller voraussicht nach (Garantie gibts eh bei keinem Spieler) wirklich einen Unterschied machen (und wenn geht mit vernünftiger Kaufoption).

Und ich kritisiere das durchaus auch bei meinem Verein, wenn das nicht beherzigt wird. Sax hätte man sich z.B. wirklich sparen können. Atanga finde ich ok, der kann ein Unterschiedsspieler sein. Breunig beobachte ich sehr kritisch. An dem sieht man die Nachteile der Leihen gut. Der ist sehr ambitioniert gestartet und hat sicher auch die notwendige Qualität, jetzt hat man das Gefühl, dass er mental schon wieder mehr in seiner Heimat ist als im so wichtigen Abstiegskampf seines aktuellen Teams.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit den Leihspielern ist das so eine Sache...ein João Klauss oder ein Eggenstein beim LASK oder jetzt Baden-Fredricksen bei Tirol haben die ganze Zeit ihre Leistung gebracht oder bringen sie noch immer weil sie das System „Leihe“ verstanden haben...der Stammverein erwartet, dass sie beim „kleineren“ Verein liefern und besser werden und diese Vorgaben erfüllen sie...andere wie Tetteh haben wohl erkannt, dass sie sowieso nicht mehr eingeplant sind und sch drauf oder haben sind wie Meister einfach nicht so entwickelt wie erhofft...das kann eben immer und überall passieren 😅

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...