Grazer Wolf

Members
  • Gesamte Inhalte

    589
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Grazer Wolf

  • Rang
    Superstar

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    GAK, SKN St. Pölten, FC Barcelona
  1. Da sind wir uns ja einig. Aber was soll sie machen? Du meinst, dass die Führung reagieren würde wenn es wieder zu Vorfällen kommt. Ich behaupte sie würde nicht reagieren, die Strafe schlucken und weiter machen wie bisher. Was sind die Alternativen, in allen anderen bringt man sich selbst in Gefahr. Spannend und interessant wäre das Szenario aber auf jeden Fall.
  2. Ich halte dagegen. Du hast die Wahl zwischen einem Punkteabzug und einer Konfrontation mit Leuten die einen Jugendspieler des „Feindes“ verdreschen und eigene Spieler mit Feuerwerkskörper bewerfen. Was würdest du tun wenn du Frau und Kinder hast und offensichtlich einige Leute wissen wo du wohnst (Stichwort Aussagen von Bickel).
  3. Ich bin gespannt wie das umgesetzt wird. Alleine die Reduktion bei Identifizierung bringt nichts. Solange Stadionverbote nutzlos, weil nicht kontrollierbar, sind wird das immer wieder passieren. Der Becherwerfer in Graz hatte ja ein Stadienverbot und hat dagegen geklagt wegen Datenschutzverletzungen und hat Recht bekommen. Da muss man Leute mit Stadionverbot garnicht als Ordner anstellen um das zu umgehen.
  4. Ja das spielt natürlich auch noch mit. Zusätzlich, dass das Happel einfach dermaßen nutzlos als Fussballstadion ist. Für den Preis diese Sicht zu bieten ist einfach frech. Zusätzlich handelt es sich ja bei der Nations League um bessere Freundschaftsspiele. In meinen Augen wäre die Hälfte (wenn überhaupt) des Preises legitim für den Bewerb.
  5. #gutealtezeit gesehen als Bannerwerbung bei laola1.at
  6. Die Nations League ist sicher besser als die unnötigen Freundschaftsspiele a la Liechtenstein, Malta, San Marino etc. In Österreich betrifft es eh kaum einen Verein außer Salzburg. Gibts da sonst wen der mehr als einen oder zwei Teamspieler hat auf A-Team Niveau? Generell wäre es aber sicher besser gewesen man hätte einfach 2-3 Freundschaftsspieltermine gestrichen und keinen neuen Bewerb erfunden. Schaut man sich die Belastung auf Topniveau an, braucht es eine Entlastung. Teilweise auch für Fans. Länderspiele interessieren einfach kaum mehr jemanden, zeigt sich eh an den Zuschauerzahlen.
  7. Werner, der Kurs stimmt. Ja klar das war jetzt etwas provokant, sorry dafür. Aber woran machst du das fest, dass der Weg stimmt. Klar bringen die neuen Stadien sicher etwas Wien, aber ich glaube eher kurzfristig bzw. nicht wirklich relevant wenn weiter das geboten wird wie in den letzten Jahren. Ich sehe auch keinen Grund, dass sich da sportlich soviel ändern wird. Vorallem wenn man in Hütteldorf auch weiterhin mit Platz 2 unzufrieden sein würde weil Mission 33 seit Jahren offiziell ausgerufen wurde. Das einzig mögliche Positive sehe ich bei Klubs wie Rapid, Sturm oder Austria beim oberen Play-off. Da könnte der Schnitt auf die Saison gerechnet schon um 2.000 anziehen. Aber ist das wirklich alles? Ich bin ja kein Freund davon immer nur aufs Einzugsgebiet zu gehen, aber es ist Fakt, dass der Schnitt von Rapid mies ist wenn man sich immer darstellt als der Klub in Wien von dem 700.000 (oder so ähnlich laut ihren Social Media Kanälen) Fans wären. Ich verstehe ja persönlich nicht, warum man die Tourismus Schiene überhaupt nicht bespielt bei Rapid.
  8. Würd mal ins Blaue (und Weiße) tippen und Sageder sagen.
  9. Sie können ihn eh haben gegen eine Million als Ablöse.
  10. Das wird glaube ich richtig kultig. Von seiner Art her könnte das richtig gut passen. Bei den Stationen und den Lebenslauf nicht von einem großen Trainer für den SKN zu sprechen verstehe ich garnicht.
  11. LASK - Altach 1Salzburg - Innsbruck 1Hartberg - Rapid 2Admira - WAC 2Mattersburg - SKN 2Austria - Sturm X
  12. War das nicht einer derer die aufs Spielfeld gerannt sind und dann ausgesagt haben sie haben auf 1:1 gewettet?
  13. Da hat Stronach aber meiner Meinung nach gezeigt, dass es ihm wirklich um den Fussball ging und nicht um Erfolg oder Werbung wie bei anderen. Ein Spiel wiederholen lassen obwohl es nicht Pflicht ist zeigt auch von Größe. Bis heute verstehe ich nicht, dass man bei der Austria da nicht einfach gesagt hat lass Bregenz ein Tor schiessen und die Sache ist gegessen. Da hat die Mannschaft und vorallem der Trainer moralisch versagt.
  14. Naja war auch sehr erfolgreich. Zeitweise Tabellenführer, gleich zu Beginn eine Euphorie entfacht. Logisch meiner Meinung nach, dass so etwas gleich stark wie ein Aufstiegsjahr zieht. Wenn man sich die Euphorie nicht gleich kaputt macht wie in St. Pölten oder eben noch der letzte Kollaps im Hinterkopf ist wie in Innsbruck und man laut Eigenaussage noch ein paar Jahre braucht um finanziell stabil dazustehen. Natürlich könnte man argumentieren, dann müsste bei uns auch ein besserer Zuschauerzuspruch sein. Und ich bin mir auch sicher, dass die Spusu Aktionen da viel überdecken. Der neue Modus mag für die Vereine toll sein weil er mehr Fehler in Form von Punktverlusten erlaubt, für die Zuschauer ist der Grunddurchgang halt relativ fad und unbedeutend. Ich glaube ich bin nicht der Einzige der das so wahrnimmt. Da wird man glaube ich neben den Punkten von @dermitdem_Wolf_tanzt noch schauen wieviel Zuschauer das untere Play-off anzieht. Auf lange Sicht könnten dem SKN da jeweils ein Spiel gegen Rapid, Austria, Salzburg und Sturm wegfallen. Beim Lask ist mittlerweile auch davon auszugehen, dass sie sich etablieren und dann bleibt wenig Luft und Platz unter den Top6. Ich find Abstiegskampf auch spannend und geh dort auch zu den Spielen, aber insgesamt werden die Zuschauerzahlen schon eher sinken wenn man in der Abstiegsgruppe ist. Hauptsächlich bei uns wegen den Auswärtsfans. 5 Spiele mit ca. 6.000 Leuten (gegen Austria und Rapid auch mehr wenn es um die internationalen Plätze gehen sollte) oder 5 Spiele mit 3.000 Leuten gegen Admira, Altach etc. senken dir den Schnitt schonmal fast um 1.000 Leute. Über die ganze Saison gerechnet! Im Endeffekt könnte man dann vielleicht am Ende trotz besserer Saison im schlimmsten Fall mit weniger Zuschauern im Schnitt als in der Aufstiegssaison aussteigen. Für Analysen ist es sicher zu früh, aber die Faktoren neuer Spielmodus und Anstosszeiten sind meiner Meinung nach insgesamt sicher keine große Hilfe für die Zuschauerzahlen für kleine Vereine.
  15. Das hat man damals bei Kühbauer auch gesagt, dass es jedes zweite Spiel eine Gelb-Rote wegen Meckern gibt. Oder er selbst verbringt mehr Zeit auf der Tribüne als auf der Bank. Wäre ja ein gutes Omen. Wenigstens stimmt das Verhältnis von Toren und Karten noch halbwegs.