Grazer Wolf

Members
  • Gesamte Inhalte

    885
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Grazer Wolf

  • Rang
    Sehr bekannt im ASB

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    GAK, SKN St. Pölten, FC Barcelona

Letzte Besucher des Profils

780 Profilaufrufe
  1. Sicher hat ein Riski definitiv Qualität. Bei Davies muss man sich halt ansehen wie er sich gegen Gegner auf Augenhöhe schlägt. Was bei Testspielen gut aussieht gegen Gegner die 2-3 Klassen unter dem SKN angesiedelt sind muss nicht zwangsläufig gegen bessere Klubs funktionieren. Ich sehe bei Vucenovic mittlerweile nichts Besonderes. Gefühlt stagniert er seit 3 Jahren. Ich bin generell bei den Juniors eher vorsichtig, wie soll der Qualitätssprung von der RL zur BuLi klappen wenn man nicht einmal in der RL die Klasse halten konnte. Strategisch wäre es extrem wertvoll, wenn er sich als BuLi Spieler etablieren könnte. Klar können die Großen auch schwächeln. Und alleine aufgrund der Tatsache, dass es inkl. uns 7 Abstiegskandidaten gibt, wird es auch 1-2 Abstiegskandidaten geben die in die Meisterrunde kommen. So wie im letzten Jahr mit uns und dem WAC. Und ich denke auch, dass es einer der „Großen“ nicht schaffen wird in die Meisterrunde. Und da halte ich es eigentlich bei allen bis auf Salzburg für möglich.
  2. Sicher ist man mit anderen auf Augenhöhe. Aber die erste 11 kann keine 32 Spiele durchspielen. Die Qualität in der Breite fehlt aber komplett. Auf den Außenpositionen ist man sehr dürftig besetzt. Balic, Ljubicic, Ingolitsch und Haas kann man eigentlich kaum einen Aufstieg verweigern wenn ein Angebot kommt. Vor allem würde es auch kurz- und langfristig wenig bringen. Wir werden es sehen, aber ich sehe uns schon als Abstiegskandidat, mit den anderen 7 Klubs abgesehen von den Großen. War aber auch vor der Reform so, dass viele Klubs absteigen können. Im Endeffekt wie jedes Jahr aber diesmal mit Nachteil der Transfersperre.
  3. Ottakringer, stand in der NÖN letzte oder vorletzte Woche.
  4. Schnapskarten gibts sogar vom SKN. Für kleinere Vereine sind die halt unleistbar, weil du halt sofort mal 500-1000 Stück brauchst und die eh kaum einer kauft weil man entweder gute haben will oder die Gratiskarten der Parteien es auch tun.
  5. Weil man dadurch versucht die Opferkarte auszuspielen. Wird auch funktionieren, da das ja zB bei Nön oder anderen „Leitmedien“ nie thematisiert wird.
  6. Selbst bei den wirklich großen Playern im Fußball wie den spanischen Topklubs, Chelsea und anderen hat das Verfahren ewig gedauert. Warum soll es bei uns anders sein?
  7. Die Entlassung von Flögel war wahrscheinlich nicht zu vermeiden, bewundere aber sein Durchhaltevermögen, spätestens mit den Abgängen im Winter hätte ich das Handtuch geworfen. Im Endeffekt hat man kein erkennbares Konzept, dass Jugendspieler in die Profimannschaft bringen soll. Ob die Landesliga hier den Juniors hilft den nächstens Schritt zu machen?
  8. Wackerle war jetzt auch immer dabei. Würde auf „dürft euch fit halten und wenn man keinen holen darf, dann dürft ihr bleiben, weil euch sonst eh kaum ein Profiverein holen wird“ Regelung tippen. Wobei es ohne Vertrag ja doch wieder eine Neuregistrierung für die Meisterschaft sein müsste. Aber Meisl wurde auch weiter verpflichtet. Sylla war ziemlich gut, hat mir gefallen.
  9. Aber auch nur wenn man die Option zieht. Und selbst dann kann ich mir ein Szenario wie bei Onisiwo vorstellen. Gerade beim SKN.
  10. Wenn er für Höheres qualitativ geeignet ist, dann setzt er sich durch bei Sturm, Rapid, Austria oder 2. deutscher Liga. Wenn nicht kann er in 2 Jahren immer noch in StP spielen. Mit dem Unterschied, dass er zwischendurch ein Vielfaches verdient hätte. Siehe Dieng, im Endeffekt ist er nicht viel besser als österreichische Bundesliga. Aber alleine der Vertrag in der Türkei hat ihn finanziell abgesichert. Und zu einem Verein in der österreichischen Bundesliga kannst fast immer gehen. Das Einzige was für einen Verbleib spricht ist, dass man eventuell bei einem ablösefreien Wechsel mehr Handgeld/Gehalt rausholen kann.
  11. Spiel gegen Tulln war schon okay. Bei Schulz sehe ich aber noch nicht das Potenzial, das andere sehen. Bin gespannt wie er sich gegen Mannschaften auf selbem Niveau behaupten wird. Wie sollen die Hereingaben dort funktionieren, wenn sie gegen Mannschaften nicht klappen mit einem enormen Klassenunterschied. Ljubicic extrem motiviert und auch immer derjenige der voranging. Das wird seine Saison, ist die Frage ob er die in StP verbringt.
  12. Ich kann mir nicht vorstellen, welchen Sinn die Abgänge von Mislov, Bajrami etc. haben, wenn die Transfersperre aufrecht bleibt. Aber genau dasselbe habe ich auch bei der Abgangswelle der Juniors gesagt und gedacht, dass es einen klaren Plan gibt, wo man weiß, dass aufgrund mangelnder Bereitschaft keiner in die RLO aufsteigen will. Mit einem Absteiger aus der 2. Liga in die RLO hätte man ja sowieso rechnen müssen. Entweder weiß man mehr oder man pokert auf ein gutes Frühjahr. Oder man ist einfach grenzenlos naiv. Irgendwie beunruhigen mich alle 3 Szenarios.
  13. Es spricht für eine gewisse Arroganz und Selbstsicherheit der eigenen Leistungsfähigkeit gegenüber wenn man sich mit 20 so einen Namen gibt. Vergleicht mal wirkliche Stars die es zu etwas gebracht haben wo die in dem Alter schon waren. Natürlich gelten mit den ganzen Social Media Selbstdarstellern heute andere Maßstäbe als damals. Aber die ganze Story ist knapp 20 Jahre her. Das war reine Präpotenz eines „Wunderkindes“ und seines „Wundertrainers“ die es als Fußballer nicht einmal in Österreich geschafft haben. Will man solche Einstellungen wirklich in einem Fußballverein haben? Als mahnendes Beispiel kann er sicherlich dienen, aber hat er da auch die notwendige Autorität? Ich freue mich drauf, dass er in der Liga ist, jetzt muss er zeigen, dass er seiner Selbstsicherheit auch entspricht und mit Leistung gerecht wird. Immer wieder spannend zu sehen, wenn sich Leute derart exponieren und man sie dann beobachten kann wenn sie Leistung bringen müssen. Wird er der Erwartungshaltung gerecht die sich die beiden selbst auferlegt haben?
  14. Mählich hat eine tolle Saison in Neustadt erledigt, ich hätte dem Kader nicht unbedingt einen Top 3 Platz zugetraut. Da hat er das Maximum rausgeholt. Zusätzlich hätte er bei Sturm zwar keinen Erfolg, obwohl die Europa Qualifikation immerhin das Ziel war. Die Spielweise war zwar für Sturm unangemessen, mit der Qualität muss spielerisch mehr drinnen sein, aber ich habe das Gefühl, dass genau dieser Spielstil dem SKN den Klassenerhalt sichern kann. Vielleicht ist das auch nur das Lederer Trauma der lieber in Schönheit mit seiner Idee sterben wollte, als sich an die Begebenheiten anzupassen. Sicher ist das keine #onevision den Abstieg zu vermeiden, aber ist wirklich mehr drinnen im Verein? Mählich würde mir persönlich mehr Sicherheit geben, seine Spielweise ist für mich das personifizierte Sparbuch. Während Popovic eine Dot Com Aktie aus der Jahrtausendwende ist, hört sich gut an, macht Sinn und könnte Erfolg bringen, aber im Endeffekt kommt so etwas zu früh. Vor allem wenn man sich gefühlt immer wieder selbst im Verein die Prügel in den Weg wirft.
  15. Bekommt Popovic ein paar Wunschspieler und schlagen diese ein ist man sicher auf einen tollen Weg. Es ist durchaus Potenzial erkennbar in der Spielidee. Sollte aber eine Transfersperre bestehen bleiben befürchte ich bei einem Verbleib ein ähnliches Schicksal wie bei Lederer.