Grazer Wolf

Members
  • Gesamte Inhalte

    698
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Grazer Wolf

  • Rang
    Weltklassecoach

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    GAK, SKN St. Pölten, FC Barcelona
  1. Ouedraogo und Pak würden durch die Laufleistung sicher eine legitime Wahl gegen Salzburg sein. Auch vom physischen dagegenhalten erwarte ich mir von denen mehr. Bist du (oder generell an alle) öfter beim Training oder woran machst du es fest, dass es sich Schütz verdient hat? Das ist eine Personalie die ich diese Saison nicht verstehe. Ambichl hat von Popovic die Chance bekommen, Schütz aber nicht wirklich. Ich würd ihn auch gerne öfter sehen. Oder meinst du, dass er sich einfach mal Spielzeit aus Prinzip verdient hätte? Für mich wirklich eine undurchsichtige Story.
  2. Palla hat offiziell einen Verein gefunden - Buriram United Spannende Geschichte mit ihm. Würde mich wirklich interessieren was da vorgefallen ist. Irgendwie wirkt es wie ein besseres Angebot in Aussicht gehabt und sich dann verpokert und erst jetzt was neues gefunden. Im Endeffekt war Haas eine tolle und wahrscheinlich die bessere Wahl.
  3. Zwierschitz wäre einer der Kandidaten den ich schon für interessant halten würde. Haas, Ingolitsch, Zwierschitz reichen für 32 Partien + Cup. Plus die erwähnten Alternativen. Denkst du wirklich? Er hat vor knapp einem Jahr die letzte Partie auf Profiniveau über 90 Minuten gespielt. Er kam kurz nach dem Mittelfußbruch zurück und hat sich jetzt einen Bänderriss zugezogen. Nach so einer Saison denke ich nicht, dass die Austria oder Rapid einen Kalajdzic präsentieren können ohne negative Stimmen. Abgesehen davon sind die Beiden (Rapid besonders) schon sehr dicht im Sturm besetzt. Sollte die Admira absteigen sind meiner Meinung nach die Chancen um einiges höher. Ich würd auf jeden Fall mal an ihn baggern ab Jänner. Oft macht es für Spieler den entscheidenden Unterschied wenn sie spüren, dass sie unbedingt gewollt werden. Mehr als Absagen können Strauss, Kalajdzic und Zwierschitz nicht. Dann kann man sich weiter umschauen.
  4. Ins Blaue geraten hat Rasner einen Vertrag der ihn vom Gehalt sicher auf Stammspieler Niveau hebt. Ist er besser als Mislov, Ljubicic im ZM oder Ingolitsch als RV? Im ZM sehe ich in bei Vollbesetzung nicht in der Startelf. Ingolitsch gefällt mir als RV gerade in unserem System besser. Rasner sehe ich die bessere Wahl bei einem 4-5-1, wenn beide AV aufrücken, der DM absichert und man ein 3-5-2 bildet in dem Rasner das Zentrum besetzt mit den ZM, der RM rechts bleibt und der LM ins Zentrum zieht und der LV den Flügel besetzt. Wer besetzt bei uns den Rechten Flügel? Ingolitsch. Kann Rasner eurer Meinung diese Rolle? Bin ich nicht überzeugt. Deshalb sehe ich Rasner auch auf RV nicht als Stammspieler. Daher folgt für mich der logische Schluss, dass Rasner gerne im Kader bleiben kann wenn er einen Vertrag besitzt, der ihm zu einen der ersten Rotationsspieler macht. Wenn er so einen Vertrag hat passt alles perfekt, sonst muss man nachverhandeln. Das ist ein ergebnisoffener Prozess. Wie er endet wird man sehen. Seine Verletzungen setzen zumindest ein kleineres Fragezeichen. Wobei ich das nicht überbewerten würde in der Gesamtanalyse. Bajrami und Vucenovic spielen in meinen Überlegungen nicht wirklich eine Rolle. Ich sehe den großen Mehrwert nicht. Bajrami ist toll wegen seiner Vielseitigkeit und scheint nach den social Media Kanälen durchaus toll integriert im Team zu sein. Wenn man aber auf jeder Position 2-3 andere (bessere) Alternativen hat, kann man ihn einsparen. Bei Vucenovic ist nicht wirklich ein Fortschritt feststellbar bei den (Statistiken von den - besucht habe ich heuer noch keines) Juniorspielen. Ich glaube auch nicht, dass Kühbauer und Popovic zufällig auf ihn verzichten. Unter diesen Annahmen sehe ich auf RV eines der größeren Fragezeichen.
  5. Kunstrasen würde sicher einige Probleme lösen aus Laiensicht. Da bin ich ganz bei dir.
  6. Wackerle kann ich mir schon als RL Goalie vorstellen, solange nichts talentierteres aus der Akademie nachrückt? Hoffe seine Verletzung ist wieder in Ordnung. In der IV hat man mit Drescher und Luan zwei Spieler die nächste Saison da sind/Vertrag haben und zurecht Stammspieler sind. Mit 3 IV in der Startelf hätte ich gerne insgesamt 5 IV plus einen variablen IV/AV im Kader. Für mich wären das Drescher, Luan, Meisl, Ambichl, Muhamedbegovic und Puchegger als IV/LV Spieler. Haas, Puchegger, Ingolitsch, Balic, wären als Alternativen für die LV mehr als ausreichend. Ingolitsch ist ein guter RV für unser Niveau. Was kommt dahinter? Hier steht ein großes Fragezeichen. Mislov ist extrem wichtig für diese Mannschaft. 2-3 Jahre kann ich ihn mir schon noch vorstellen in St. Pölten. Okungbowa ist vielleicht eine gute Alternative für die Juniors als Leitwolf, wenn er das kann und das Gehalt okay ist, würde ich ihn halten. Im ZM wäre Mislov, Ljubicic, Rasner und Hofbauer eine ausreichende Besetzung. Zusätzlich kann Ambichl vorrücken, sollte Not am Mann sein. Rasner wäre hier auch der erste RV Ersatz. Wenn er vernünftige Konditionen akzeptiert wäre er eine gute Verlängerung. Fountas und Luxbacher haben immer eine recht freie Rolle gehabt. Ich halte die Kombination durchaus für in Ordnung. Auch wenn Luxbacher zurzeit eine sehr miese Form hat. Fountas kann durchaus gehalten werden. Wenn ein Neuer kommt statt Fountas ist es vielleicht auch nicht so schlecht. Der zweite Stürmer spielt oft eigentlich am Flügel, die Position kann von Ouedraogo, Schütz, Pak und Balic gut ausgefüllt werden. Zusätzlich noch Gartler als echte Spitze. Petrovic, Mehmedovic, Bajrami, Grabovac und Vucenovic können daher ersatzlos gehen meiner Meinung nach. Ersetzen würd ich gerne Puchegger für einen RV (der im Idealfall aber nicht zwingend IV spielen kann). Sollte es mit Meisl nichts werden halte ich Strauss von der Admira für einen sehr passenden Spieler. Sollte Pak wirklich verkauft werden, wäre Kalajdzic von der Admira richtig fein. Ebenso wie bei Strauss steht ein Fragezeichen hinter der Fitness, aber die zwei könnten meiner Meinung nach richtig gut passen.
  7. Das bringt halt nichts wenn der Unterboden kaputt ist? Ich kann auch Rost beim Auto mit Wandfarbe übermalen, schaut im ersten Moment vielleicht noch gut aus, bringt halt auch nichts.
  8. Ich finds ja echt großartig: Man profitiert bei zwei Elfmetern in einem Spiel vom Rasen, kein Problem, brauchen wir im Sommer nicht austauschen. Der Ball läuft nicht so wie gewünscht, Skandal, wir müssen ihn sofort komplett ersetzen. https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/rapid-erwaegt-kompletterneuerung-des-rasen-unterbaus/
  9. Innsbruck - WAC 2Sturm - Admira 1LASK - Mattersburg 1Salzburg - SKN 1Altach - Hartberg 2Austria - Rapid X
  10. Ja mei Altach hat halt den Komplex, dass es um die Ecke zwei traditionsreichere und größere Klubs gibt mit Bregenz und Austria Lustenau und in Wahrheit auch den FC. Manche leben halt nach dem Motto „besser widerlich als wieder nicht“, dann bleibt in Vorarlberg leider nur Altach.
  11. Das hat heute schon gepasst, wir haben nicht das Spielermaterial, dass wir ein Spiel technisch dominieren und ein Team aus dem Stadion spielen. Wir haben halbwegs schnelle Außen, Balic überstrahlt da alles, aber auch die anderen sind mehr als okay in dieser Kategorie. Innen haben wir kopfballstarke Spieler. Die Standards scheinen auch sehr gut geübt zu sein. Das System passt zum Team, wie die Tore fallen zeigt sich ja, dass System und Team zueinander passen. Es wäre schön gewesen, hätte man das 3:0 gemacht, nach dem Ausgleich hat man sehr gezittert. Und der hätte durchaus früher fallen können. Aber wir sind nicht 2-3 Klassen besser, dass man davon ausgehen kann, dass alle Chancen vereitelt werden können. Das können ja aber nicht einmal die Besten der Welt oder Salzburg in Österreich. Was sagen die Anwesenden zum Windnetz? Nützt das was? Wenn das nur beim Auswärtssektor ist (hat auf den TV Bildern so ausgesehen), dann hat das für Süd, Süd-Ost und Süd-West ja eher weniger Sinn? Oder funktioniert es eh?
  12. Wenn die Ried wirklich so im Eck ist stellt sich eh die Frage ob es demnächst überhaupt jemanden mit Aufstiegsambitionen gibt. Leihspieler sind definitiv eine super Gelegenheit den Kader günstiger zu verstärken (darunter definiere ich eben auch die Breite). Könnte mir gut vorstellen, dass man dauerhaft mit 3-4 Leihspielern pro Saison plant beim SKN. Vielleicht ist ja die mögliche Partnerschaft mit Werder Bremen ein Schritt in diese Richtung. Ein bis zwei Spieler aus Bremen, einer oder zwei aus Salzburg, ein bis zwei aus anderen Quellen und man hätte eben auch eine flexiblere Möglichkeit den Kader zu verändern. Wenn für Barca 21 Spieler für 60 (+Nationalteam) Partien reichen, sollte der SKN meiner Meinung nach auch keinen größeren Kader haben. Dann muss halt einmal einer oder zwei der Juniors auf die Bank, und? Was ich kritisiere oder mich belustigt ist, dass es mit Leihspielern von Rapid eben nicht funktionieren wird, solange die Qualität im Kader eben nicht passt bei denen. Wen gibt es denn bei Rapid der einen Klub wie Hartberg oder SKN (= einen am Papier Abstiegskandidaten) wirklich weiterhelfen kann, der auch realistischerweise verliehen wird? Da sehe ich keinen Einzigen.
  13. Sicher gibt es viele die sich das anschauen. Selbst als GAK Anhänger schau ich mir den von Sturm an, würd mir auch gerne die gesamten Zahlen vom SKN anschauen, aber es ist ja nicht so, dass das kein Mehraufwand wäre. Es gibt nicht wirklich eine Buchhaltungssoftware, die solche Berichte auf Knopfdruck veröffentlichbar macht. Wer soll das bei kleinen Vereinen machen? Die veröffentlichten Zahlen sind ein guter Anfang, vor allem der Vergleich mit anderen Klubs. Herauslesen kann man halt sehr wenig, Wenn man Bilanz und GuV (Gewinn und Verlust) Rechnung über mehrere Jahre ansieht wäre der Überblick schon besser, dann könnte man auch beispielsweise möglicherweise erkennen ob man Sponsorengelder vorzieht, was in Ried ja angeblich passiert sein soll. Kann ich mir beim SKN nicht vorstellen, aber das ist ein verbreiterter Trick um noch etwas rauszuzögern. Zur Bilanz gehört im Anhang auch die Erklärung wie man das Unternehmen bei negativen Eigenkapital weiterführen will und keinen Konkursantrag stellt, wäre natürlich auch spannend, weil es die zukünftige finanzielle Planung verschriftlichen würde.
  14. Dann kann man Hartberg nur viel Erfolg und Spaß mit den Malicseks, Keles, Entrups und Suboczyks dieser Welt wünschen.
  15. Die Transfers im Winter waren für nichts bis auf Atanga und Luan. Da ist alleine durch die Masse im Kader viel verbrennt worden. Die Breite hat man auch meiner Meinung zu groß belassen im jetzigen Kader. Das kostet. Wir hatten einen großen Vorteil, den Ried anders kalkuliert hatte. Wir hatten sehr viele kurzfristige Verträge, wären also viel flexibler bei einem Abstieg gewesen. Mit Spusu wurde sicher schon länger verhandelt, innerhalb eines Monats wird so eine Entscheidung sicher nicht gefällt, ich kann es mir nicht vorstellen. Ich denke also schon, dass man halbwegs vernünftig kalkuliert hat. Von außen würd ich schon einiges bei der Kaderplanung (und damit beeinflusst man ja das sportliche Budget) anders machen. Aber ich finde schon, dass ein Plan halbwegs erkennbar ist. Da hab ich schon Vertrauen in Blumauer, dass er halbwegs realistisch plant und keine Luftschlösser baut. Von außen ohne Bilanzen und Gewinn und Verlust Rechnungen der letzten Jahre und ohne zu wissen mit welchen Zahlen geplant wurde ist es aber unmöglich zu sagen, dass ist gute oder schlechte Arbeit. Ich glaube, dass bei den Hauptversammlungen die Zahlen schlüssig erklärt werden müssen. Wenn das passiert und es auch Mitglieder gibt, die das Zeug halbwegs lesen und verstehen können, die Fragen stellen und die nicht einfach abgetan werden, dann ist es ein gutes Zeichen, dass alles passt. Aber auch nicht Wirtschaftler müssen sich da nicht zu schade sein ihre „Unwissenheit“ zuzugeben (ja ich weiß extrem schwierig, vor allem öffentlich ohne Schutz eines Usernamens). Wenn man es als Verein schafft gegenüber den Mitgliedern so zu kommunizieren, dass Dinge verstanden werden, wird Transparenz gelebt. Ich denke, dass man nach den finanziellen Katastrophen der letzten 15-20 Jahre extrem dazugelernt hat und sich auch als Otto Normalmitglied mehr damit beschäftigt, dem müssen Vereine Rechnung tragen. Ob es wirklich Veröffentlichungen wie bei Sturm oder Rapid sein müssen, wäre dann eine andere Frage.