Jump to content
Dannyo

[Spielerinfo] Branko Bošković

78 posts in this topic

Recommended Posts

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com !

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt, kopiert sie nicht einfach woanders hin, sondern verlinkt hierher, THX ! :)

boskovic_b1.jpg

DATEN

Name: Branko Boskovic

Nationalität: Serbe

Geburtsdatum: 21.05.1980

Alter: 26

Hauptposition: Linkes Mittelfeld

Nebenposition: Offensives Mittelfeld

Größe: 185cm

Gewicht: 78kg

Momentaner Verein: vereinslos

Bisherige Vereine: ES Troyes, Paris St.Germain, Crvena Zvezda Beograd, Mogren Budva.

INFO, KARRIERE, STÄRKEN, SCHWÄCHEN

16 Jahre war Branko Boskovic (sprich: Boschkowitsch) alt, als er in die Kampfmannschaft von Mogren Budka aufrückte. Noch spielte er am Wochenende für die Amateure, doch die Kampfmannschaft war für den jungen Mann bereits zum Greifen nahe. Ein Jahr später war es dann soweit - in der Saison 1997/98 spielte Boskovic gleich 22mal in der Kampfmannschaft von Mogren Budka, erzielte als einer von zwei offensiven Mittelfeldspielern in einem 3-5-2 gute acht Tore und das im Alter von 17 Jahren.

Wohl gemerkt handelte es sich hierbei um die dritte Liga, die Mogren in dieser Saison gewann. Nach einem Umbau im Ligensystem der serbisch-montenegrinischen Liga stieg Mogren direkt in die erste Liga auf und die Umstellung für den kleinen Verein war wie auch für Branko Boskovic enorm. Knapp aber doch konnte sich Mogren sportlich vor dem Abstieg retten und Boskovic spielte in 9 von 15 Matches im linken offensiven Mittelfeld. Es wären wohl mehr Spiele geworden, aber die Liga wurden aufgrund der US-Attacken auf Ex-Jugoslawien abgebrochen und außerdem kam ein Transfer in die Quere:

Die Liga wurde von Partizan und Obilic, die beide keine einzige Partie verloren, dominiert. Roter Stern Belgrad, die Opposition zu diesen beiden Klubs war zum Zeitpunkt des Meisterschaftsabbruchs nur Dritter, lag 15 Punkte zurück, spielte schwach. Es musste ein Neuaufbau mit jungen, hungrigen Spieler her und da drängte sich Boskovic vorallem auch durch die gute vorangegangene Saison in der dritten Liga, aber auch durch solide Leistungen in der ersten Liga auf. Crvena Zvezda, zu Deutsch "Roter Stern" verpflichtete den damals noch 17jährigen Boskovic langfristig und sicherte somit dessen fußballerische Zukunft. Im Zuge der später abgebrochenen Saison 1998/99 spielte Boskovic noch 6 Spiele für Roter Stern und erzielte einen Treffer. Brankos Mitspieler bei Roter Stern hörten sich schon 1998/99 interessant an: Dejan Savicevic, Dejan Ilic oder auch Dalibor Skoric, der damals beinahe zu Rapid gewechselt wäre.

Gemeinsam nahm man sich für 1999/2000 einen Neuanfang in einer neu aufgebauten Liga vor. Die globige 21er-Liga wurde von Roter Stern Belgrad in 40 Spielen mit 105 Punkten vor Partizan Belgrad (101) gewonnen und Boskovic erzielte in 31 Meisterschaftsspielen 9 Tore. Zwei weitere Tore gelangen Boskovic im Cup, den Roter Stern ebenfalls gewann. Schützenkönig der serbisch-montenegrinischen Megaliga wurde übrigens Mateja Kezman mit 27 Treffern.

In der Saison 2000/01 schaffte Roter Stern auch gleich den Meisterdoppelpack und Boskovic erzielte in 32 von 34 Meisterschaftsspielen weitere 9 Tore. Der mittlerweile 20jährige Boskovic hatte eine tolle Visitenkarte vorzuzeigen, spielte bei Roter Stern entweder als linker offensiver Mittelfeldspieler oder sogar als offensiver Mittelfeldspieler mit Hang zur hängenden Spitze, wie es derzeit in etwa Veli Kavlak beim SK Rapid spielt. Zusätzlich erzielte Boskovic m Europacup drei Tore in fünf Spielen, unter anderem glänzte er bereits in sehr jungen Jahren als ausgezeichneter Elfmeter- und Freistoßschütze. Nach etwas mehr als zwei Jahren hielt Boskovic also bei 23 Pflichtspieltoren für Roter Stern Belgrad und es wurde ihm bereits damals eine rosige Zukunft vorausgesagt. Seine filigrane Technik und vorallem sein Ballgefühl vor dem Tor, sei es als Vollstrecker oder als Auge für den Mitspieler, zeichneten den jungen, unbekümmerten Boskovic aus. Im Laufe seiner Karriere verbesserte sich auch sein Kopfballspiel, denn vorallem in den letzten Jahren köpfte Boskovic desöfteren in die Maschen.

Und der Triumpfzug des jungen Serben ging auch 2001/02 weiter - Für Roter Stern absolvierte er weitere 33 Pflichtspiele, unter anderem Europacup gegen Bayer Leverkusen und im März 2002 stand er bei seinem Länderspieldebüt gegen Brasilien auf dem Platz. Serbien verlor 0:1, Boskovic spielte die letzten 15 Minuten und hatte hiermit auch im internationalen Geschäft einen Fuß in der Tür. Für Roter Stern erzielte er in dieser Saison drei Treffer.

Vor seinem Wechsel ins Ausland war die Saison 2002/03 der endgültige Durchbruch Boskovics in der serbischen Liga. In der Liga brachte er es auf 24 Spiele und 8 Tore. Im Europacup auf 3 Spiele und 1 Tor. Im Europacup auf 4 Spiele und ein wichtiges Tor gegen Lazio Rom, das jedoch im Endeffekt doch knapp nicht für den Aufstieg reichte. Eine kleine Gemeinsam mit Marek Kincl, der ja auch gegen Lazio eines der wichtigsten Tore seiner Karriere erzielte. Von den acht Meisterschaftstreffern erzielte Boskovic drei per Kopf, er netzte jedoch auch per Freistoß und Elfmeter. Auch im Nationalteam kam Boskovic nach wie vor zum Einsatz, allerdings eher als Ergänzunsspieler. Sein viertes Länderspiel gegen Litauen spielte er über die vollen 90 Minuten, sonst wurde er bis zum Sommer 2003 im Team immer ein- oder ausgewechselt.

Die Saison 2003/04 begann Boskovic noch in Belgrad - und das sehr erfolgreich. Zuerst kam er im Länderspiel gegen England eine Halbzeit lang zum Einsatz, dann erzielte er in seinen zweiten vollen 90 Minuten gegen Aserbaidschan, die Serbien mit 1:2 als Verlierer verließ, sein erstes Länderspieltor. Und in der ersten Runde der serbischen Meisterschaft erzielte Boskovic gegen Krusevac sein 30. und vorerst letztes Meisterschaftstor für Roter Stern Belgrad. Am 23.8.2003 kickte der damals 23jährige noch in Belgrad, am darauffolgenden Wochenende trug er bereits auswärts in Montpellier die Paris St.Germain - Dress. In seiner ersten Saison in Frankreich war noch alles eitel wonne und der junge Serbe kam in 28 Pflichtspielen zum Einsatz (10 Einwechslungen), erzielte 3 Tore als linker Mittelfeldspieler, holte mit PSG den französischen Cup und spielte auch im Nationalteam weitere dreimal, wobei er gegen Polen sein zweites Länderspieltor erzielte.

In der Saison 2004/05 kamen jedoch leider die Probleme und Boskovic verlor erstmals seit er 16 Jahre alt war seinen Stammplatz - eine neue Situation. Die Nummer 10 im Mittelfeld der Pariser hatte mit harter Konkurrenz zu kämpfen, wobei vorallem der russische Star Sergey Semak, Senkrechtstarter Jerome Rothen und der Wahlfranzose Edouard Cisse höher eingestuft wurden als Boskovic. Zudem kickten im Mittelfeld mit Coridon, der in diesem Jahr wohl DAS Champions League - Zaubertor schlechthin erzielte und Modeste M'Bami weitere Ergänzungsspieler und auch im Angriff war dank Pauleta, Reinaldo, Pancrate und Ljuboja kein Platz, vorallem da Boskovic nicht unbedingt der prädestinierte Stürmer ist. Und dennoch hatte Boskovic seine Lichtblicke in dieser nichts desto trotz erfolglosen Saison: In der Liga machte Boskovic nur 12 Spiele mit, wobei er 7x eingewechselt und 5x ausgewechselt wurde, kein einziges Mal durchspielte. In der Champions League kam Boskovic auf vier Kurzeinsätze gegen 2x Porto, Chelsea und CSKA Moskva. Der Cup sollte mal wieder Brankos Bewerb werden: Drei Spiele, zwei Tore, davon ein absolutes Zaubertor: Gegen Marseille, wo PSG auswärts mit 3:2 gewann, avancierte Boskovic zum Matchwinner und erzielte zwei Treffer, wobei er das entscheidende Tor nach einem 40 Meter - Pass, den er in der Luft stoppte und gleich volley in Bedrängis ins Tor über den Tormann lupfte, erzielte. Unterm Strich stehen also 25 Pflichtspiele und 2 Tore, aber nur wenige Einsatzminuten. Dazu kam er in keinem Länderspiel zum Einsatz.

Diese Saison war leider der Ansatzpunkt dafür, dass mit Boskovic nicht länger geplant wurde. In der Hoffnung, dass sein Talent noch einmal aufblühen würde, verlieh man ihn für ein ganzes Jahr, sein letztes Vertragsjahr, zu ES Troyes. Inklusive Cup kam er in dieser Saison auf 21 Pflichtspiele und einen Treffer, allerdings kam er über den Status eines Ergänzungsspielers erneut nicht hinaus. Er schien sich, wenn man den französischen Fans Glauben schenken darf, in Troyes nicht wirklich wohl zu fühlen. Trotzdem schaffte er immerhin den Sprung ins serbische Team zurück, für das er im Herbst 2005 gegen China und Südkorea spielte. Dennoch mühte sich auch Troyes nicht weiter um seine Dienste und Boskovics Vertrag mit PSG lief im Sommer 2006 aus, wodurch der junge Serbe gezwungenermaße lange Ferien machen musste...

Derzeit ist Boskovic in einer katastrophalen körperlichen Verfassung, etwa in der, in der sich auch der Austrianer Sebastian Mila derzeit befindet. Sein letztes Pflichtspiel bestritt Boskovic am 1.April 2006, sein letztes Spiel über 90 Minuten gar am 11.Jänner 2006 - also fast schon ein Jahr her...

Insgesamt brachte es Boskovic bereits auf fast 250 Pflichtspiele für seine Klubs, dazu kommen 12 Länderspiele für Serbien & Montenegro, sowie 2 Länderspieltore. Und im Endeffekt ist Boskovic mit allen Wassern gewaschen, hat sozusagen Augen im Hinterkopf und eine sensationelle Ballbehandlung, aber er ist relativ sanften, wenn auch schnellen Fußball gewöhnt und braucht eine nahezu außerirdische Wintervorbereitung um seine körperlichen Defizite zu überspielen...

by Daniel Mandl

© by austriansoccerboard.at

Hoffe informiert zu haben ! =)

Share this post


Link to post
Share on other sites

unfassbar wie sich ein profi so gehen lassen kann. mit so einer einstellung brauche ich den wirklich nicht, der hält sich nicht einmal fit. ich sehe schon den zweiten bazina in unseren reihen - oder sollen wir ihn mila nennen??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also rein gefühlsmäßig: Ja.

1346832[/snapback]

toller Bericht, wie immer!

Ich hoffe doch das wir ihm einen Vertrag geben und denke es wird kein Fehler sein, der kann uns bestimmt weiter helfen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

unfassbar wie sich ein profi so gehen lassen kann. mit so einer einstellung brauche ich den wirklich nicht, der hält sich nicht einmal fit. ich sehe schon den zweiten bazina in unseren reihen - oder sollen wir ihn mila nennen??

1346853[/snapback]

seit wann regst du dich so über ungelegte Eier auf???

Gegen Spieler wie Ledwon oder Bubalo hast du nichts, aber handelt es sich mal um einen richtigen FUßballer, regst du dich auf!

Share this post


Link to post
Share on other sites

seit wann regst du dich so über ungelegte Eier auf???

Gegen Spieler wie Ledwon oder Bubalo hast du nichts, aber handelt es sich mal um einen richtigen FUßballer, regst du dich auf!

1346899[/snapback]

Sollen wir jetzt in kurzer Zeit neue Spieler aufbauen die nicht fit sind?

Da gäbe es doch noch andere Auswahl > das es im Winter nicht leicht ist neue gute Spieler zu finden sollte doch wohl klar sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

seit wann regst du dich so über ungelegte Eier auf???

Gegen Spieler wie Ledwon oder Bubalo hast du nichts, aber handelt es sich mal um einen richtigen FUßballer, regst du dich auf!

1346899[/snapback]

stimmt du hast recht, ich sollte mich nicht über spekulationen aufregen. aja zur aufklärung: ich will weder ledwon noch bubalo (der aber sichernicht kommen wird).

mich ärgert nur dass vielleicht ein spieler der nicht einmal seinen körper fit hält (und das ist sein kapital) und somit beweist dass er offensichtlich keine einstellung hat, uU den kavlak vor die nase gesetzt wird. ich möchte kavlak unbedingt in der startformation im frühjahr sehen.

Edited by Ernesto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollen wir jetzt in kurzer Zeit neue Spieler aufbauen die nicht fit sind?

Da gäbe es doch noch andere Auswahl > das es im Winter nicht leicht ist neue gute Spieler zu finden sollte doch wohl klar sein...

1346911[/snapback]

ich würd mir um seine fitness keine sorgen machen.

pacult wird die burschen die nächsten 3 monate äußerst hart trainiern lassen und da wird wohl selbst der wieder auf touren kommen.

forza quälix pacult !!!! :D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein zweischneidiges schwert. einerseits kann es sich um einen rohdiamanten handeln, den rapid im normalfall (das heisst top-verfassung und einen aktuellen verein) NIEMALS bekommen würde. klar reizt es wahrscheinlich die verantwortlichen den wieder hinzubekommen und ihn in den rapid-kader einzuführen.

andererseits kanns natürlich ein schuss ins knie sein und rapid blamiert sich mit diesem neuzugang.

Pacult wird wissen was er tut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

stimmt du hast recht, ich sollte mich nicht über spekulationen aufregen. aja zur aufklärung: ich will weder ledwon noch bubalo (der aber sichernicht kommen wird).

mich ärgert nur dass vielleicht ein spieler der nicht einmal seinen körper fit hält (und das ist sein kapital) und somit beweist dass er offensichtlich keine einstellung hat, uU den kavlak vor die nase gesetzt wird. ich möchte kavlak unbedingt in der startformation im frühjahr sehen.

1346912[/snapback]

Jeder will Kavlak in der Startformation sehen - und bei seiner Qualität wird er auch spielen - die Frage ist mMn nur, auf welcher Position?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...