Jump to content
Sportsfreund

LASK - Austria Lustenau

98 posts in this topic

Recommended Posts

doch echt!

alleine aus meinem bekanntenkreis ( wos kenn i für leid ) waren ca 30 leute vor ort, die karten geschenkt bekommen haben. ob alle karten die zur verfügung gestellt worden sind auch verwendet wurden sei dahingestellt

und jetzt endgültig aus

Share this post


Link to post
Share on other sites

doch echt!

alleine aus meinem bekanntenkreis ( wos kenn i für leid ) waren ca 30 leute vor ort, die karten geschenkt bekommen haben. ob alle karten die zur verfügung gestellt worden sind auch verwendet wurden sei dahingestellt

30 Leute? na dann :winke::winke::winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Lustenau ein vorentscheidendes Spiel, wenn sie gegen den LASK verlieren, ist der Aufstieg nach 3 Runden schon ziemlich dahin... zumal der LASK so ein starkes Team hat, und sie in dieser Saison sicher nicht oft verlieren werden.

Mein Tipp: 1:1

Share this post


Link to post
Share on other sites

ui, gegen lustenau haben wir zuhause seit 2001 nicht mehr gewonnen (erste liga). doch nach dem klaren 4:1-sieg scheint es, dass die mannschaft sich heuer wirklich von ihrer stärksten seite dauerhaft präsentieren kann. wünsch mir tore von hota und mijatovic. die lustenau wird sich nach 2 remis wohl 1000%ig in das match reinhauen. deswegen wird es knapp. tippe auf 2:1 und 8.000 zuseher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlagerspiel gegen Lustenau

Am Freitag um 19 Uhr auf der Gugl

Am kommenden Freiatg kommt es im Linz zum Gipfeltreffen der Red Zac 1. Liga zwischen den Titelfavoriten aus Linz und Lustenau. Die Athletiker peilen nach einem tollen Saisonstart Sieg Nummer drei an und wollen damit der schwarzen Serie gegen die Lustenauer trotzen.

Der letzte Sieg gegen die Vorarlberger liegt bereits 4 Jahre zurück und in der letzten Saison konnte man den Vorarlbergern nicht einmal einen Treffer erzielen.

Einen schweren Rückschlag mußte Pascal Ortner hinnehmen, der erneut eine schwere Bänderverletzung erlitt und mehrere Wochen ausfällt.

Torhüter Mathias Nagel ist wieder fit, trotzdem schenkt Trainer Karl Daxbacher weiterhin Michael Zaglmair das Vertrauen.

Quelle: [ http://www.lask.at ]

Share this post


Link to post
Share on other sites

doch echt!

alleine aus meinem bekanntenkreis ( wos kenn i für leid ) waren ca 30 leute vor ort, die karten geschenkt bekommen haben. ob alle karten die zur verfügung gestellt worden sind auch verwendet wurden sei dahingestellt

und jetzt endgültig aus

1169141[/snapback]

du tust ma wirklich leid !

30 leute aus deinem bekanntenkreis die auf einem pasching spiel waren !!

muss ja wirklich weh tun wenn man das als echter laskler hört !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt unterlassen wir das Thema "FC Superfund" dann wieder.

FUSSBALL: LASK - Austria Lustenau

Erwartung soll den LASK nicht bremsen

LINZ. Über Kärnten stolperte Fußball-Erstligist LASK Linz im ersten Heimspiel 2:1 hinweg, morgen kommt der zweite Titelkonkurrent der Athletiker auf die Gugl: Austria Lustenau.

LASK-Beirat Georg Starhemberg spricht von einem "richtungweisenden Spiel": "In diesem Schlüsselspiel werden wir sehen, ob wir oben dabeibleiben können." Er sei relativ ruhig. Nur die Erinnerung an die vergangene Saison bereitet ihm Sorgen. "Immer, wenn von uns besonders viel erwartet wurde, haben wir uns am schwersten getan."

Ortner erneut verletzt

Beim Training am Dienstag verletzte sich der gerade erst genesene Pascal Ortner erneut. Diesmal hat es den Stürmer am Knöchel erwischt, ein Bänderriss zwingt ihn zu einer weiteren Pause von vier bis fünf Wochen. Dafür kehrt Torhüter Ma-thias Nagel nach seiner Knöchelverletzung wieder in den Kader zurück, Nummer eins bleibt Michael Zaglmair.

Quelle: [ http://www.nachrichten.at/nachrichten/466916 ]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daxbacher ist jeder Sieg recht

LINZ. Kein einziges Tor brachte der LASK in der vergangenen Saison der Ersten Fußball-Liga in vier Duellen gegen Austria Lustenau zustande. Der bislang letzte Sieg liegt drei Jahre und neun Monate zurück. Heute sollen beide Negativserien enden (19 Uhr).

"Vom Resultat her ist mir jeder Sieg recht", sagt LASK-Trainer Karl Daxbacher, was nichts mit Überheblichkeit zu tun hat, sondern mit dem Anspruch, in jeder Partie drei Punkte mitzunehmen. Am 9. November 2002 gelang das zuletzt gegen Austria Lustenau. Der in der 88. Minute eingewechselte Harald Ruckendorfer traf damals in der Nachspielzeit zum 3:2-Sieg.

Die Vorarlberger schätzt Daxbacher nicht ganz so stark ein wie in der vergangenen Saison, dafür aber seine Mannschaft. "Spielerisch haben wir sicher mehr drauf als voriges Jahr." Mit dieser Gewissheit sollen die Spieler auch die Horrorserie gegen Lustenau vergessen. Daxbacher vertraut auf die Elf, die Hartberg beim 4:1 vorführte.

Quelle: oön.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

du tust ma wirklich leid !

30 leute aus deinem bekanntenkreis die auf einem pasching spiel waren !!

muss ja wirklich weh tun wenn man das als echter laskler hört !!

1172212[/snapback]

brauch da net leid tun - ist ja nur bekanntenkreis ( arbeit usw. )

die freunde stehen eh im 7er

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin wirklich gespannt auf die heutige Partie. Hoffe auf einen wohlgesinnten Wettergott, daß einige auf die Gugl pilgern! 8000-9000 solltens schon werden.

Mein Tipp: 2:1 für uns

Tore: Mijatovic, Vastic

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlüsselmatch gegen den Angstgegner

In der absoluten Schlagerpartie der 3. Red-Zac-Runde empfängt der LASK zuhause im Linzer Stadion die Austria aus Lustenau. Der Tabellenführer aus Oberösterreich geht mit einer weißen Weste in das Spiel, Lustenau wartet noch auf die ersten drei Punkte. Bei den Linzern wartet man auf ein Ende der schwarzen Serie gegen die Vorarlberger.

Am Freitag treffen im Spitzenspiel der Red-Zac-Erste-Liga mit dem LASK und Austria Lustenau zwei der Aufstiegsfavoriten schlechthin aufeinander. Für den Tabellenführer LASK wird die Partie das zweite direkte Duell gegen einen Titel-Konkurrenten sein. Wurde im ersten Saisonspiel der FC Kärnten in der letzten Sekunde mit 2:1 heim an den Wörther See geschickt, hofft man nun, auch die Ländle-Truppe besiegen zu können.

Sieglose Serie gegen Lustenau

Allerdings versuchen die Linzer Athletiker gegen Lustenau etwas zu vollbringen, was lange nicht mehr gelingen mochte. Der letzte Erfolg gegen die Austria liegt nämlich ganze vier Jahr zurück. In der abgelaufenen Spielzeit blieb Lustenau gegen den LASK ohne Niederlage. Die beiden Heimspiele im Reichshofstadion wurden gewonnen, in Linz gab es zweimal ein 0:0.

LASK-Trainer Karl Daxbacher will aber keinesfalls von einem „Angstgegner" sprechen: „Ich halte nicht viel von solchen Statistiken. Die Mannschaft ist gegenüber dem Vorjahr heuer eine ganz andere und ich gehe davon aus, dass wir die negative Serie am Freitag zerstören werden."

Der Niederösterreicher erwartet eine kampfkräftige und hoch motivierte Lustenau-Truppe, die vor allem mit hohen Bällen auf Hobel und Friesenbichler zum Erfolg kommen will. „Aber da bin ich sehr zuversichtlich, dass wir mit Ehmann, Fellner und Laschet dagegenhalten können“, sagt Daxbacher. „Alles in allem steht sicher Lustenau mehr unter Druck als wir", gibt der Trainer in seiner gewohnt ruhigen Art zu Protokoll.

Vorarlberger wollen auswärts überraschen

Die Mannschaft von Trainer Heinz Fuchsbichler will am Freitag versuchen, den eher unglücklichen Start in die Saison (Ausbeute: zwei mickrige Punkte aus zwei Heimpartien) zu vergessen und auswärts zu überraschen.

Was den ansonsten besonnen Fuchsbichler aber nach wie vor gewaltig wurmt, ist der durch den neuen Spielmodus herbeigeführte Nachteil, den seine Mannschaft im Duell gegen die Linzer insgesamt hat. Denn in dieser Saison muss man zweimal auswärts gegen den LASK antreten, während man die Schwarz-Weißen nur einmal zu Hause empfangen darf. (Nicht nur deswegen sagt der Trainer auf sportnet.at: „Dieser Modus ist unnötig!“).

Trotzdem gilt die alte Fußball-Weisheit „die Wahrheit ist auf dem Platz“. Denn wenn die Austria ihre Defizite in der Chancenauswertung bis Freitag abstellen kann und die Defensive einmal ohne Fehler bleibt, dann ist der besten Heimmannschaft der letzten Saison die Überraschung im fremden Stadion durchaus zuzutrauen.

Quelle: sportnet

Share this post


Link to post
Share on other sites

leider kann ich nicht vor ort sein :heul: , darf meinen gebrochenen fuss nicht belasten, werde aber vorm tv mitfiebern und hoffe natürlich wie alle hier dass der lauf beendet wird gegen die ost-schweizer!

also gebt gas :clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites

leider kann ich nicht vor ort sein  :heul: , darf meinen gebrochenen fuss nicht belasten, werde aber vorm tv mitfiebern und hoffe natürlich wie alle hier dass der lauf beendet wird gegen die ost-schweizer!

also gebt gas  :clap:

1174848[/snapback]

Wenn man nicht Fußball spielen kann, sollte man es lassen :finger::busserl:

Alles Gute auf diesem Wege!

Von der Stimmung her mach ich mir für heute keine Sorgen :super::support:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...