Jump to content
Bepperl

Finanzen der Vereine

Recommended Posts

Da zahlt sich ein allgemeiner eigener Thread schon aus. 

Alles zu den Finanzkennzahlen hier rein.

 

Die aktuellen Jahresabschlüsse:

Veroeffentlichung_Klub-Jahresabschluss_20200630.pdf

Edited by Sok
Eigener Thread

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bepperl schrieb vor 25 Minuten:

interessant wie immer, man darf aber nicht vergessen, dass es vor allem für das eigenkapital eine wesentliche rolle spielt, ob das stadion in besitz des vereins ist oder nicht. bei vergleiche muss man halt vorsichtig sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
stimac schrieb vor 22 Minuten:

interessant wie immer, man darf aber nicht vergessen, dass es vor allem für das eigenkapital eine wesentliche rolle spielt, ob das stadion in besitz des vereins ist oder nicht. bei vergleiche muss man halt vorsichtig sein.

Ja, siehe Anlagevermögen. Bei z.B. Amstetten, Horn, Lafnitz vergleichsweise hoch, weil Stadion und Infrastruktur wohl in Vereinsbesitz sind. Oder Beispiel Ried: Stadion, Akademie, Trainingszentrum

Edited by Bepperl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grazer Athletiksport Klub schrieb vor 2 Stunden:

Es wäre v. a. sinnvoll gewesen, den Bilanzstichtag nach das Ende der Meisterschaft zu legen, damit da eine bessere Vergleichbarkeit in diesem Bereich entstanden wäre.

W.

naja, das kannst ned so einfach machen, weil das geschäftsjahr 12 monate umfassen muss.

spannend ist die entwicklung bei der austria wien und damit auch bei den young violets. hier wird in der 1er garnitur wohl alles, was gut kohle bringt übern winter verkauft werden müssen und damit werden wohl die besseren aus der 2. liga zukünftig oben spielen. ich rechne damit, dass sie den lauf vom letzten jahr nicht wiederholen werden können, wird wohl ganz schwierig für die yv werden. bei rapid ii wohl ähnlich, auch wenn doch in der deutlich milderen variante.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Was vorerst katastrophal wirkt, lässt sich durch folgende Umstände erklären und relativieren:

  • Die Sponsorleistungen und Dauerkarten werden auf Heimspiele umgerechnet dargestellt. Drei Heimspiele fanden durch die verzögerte Saison nach dem 30.6. statt. Somit wurden rund 20% dieser Erlöse abgegrenzt und nicht im Jahresabschluss 2019/20 berücksichtigt.
  • Darüber hinaus kam es im Rahmen der Professionalisierung und Auslagerung des Spielbetriebs in die neue GAK 1902 GmbH zur Bewertung des Kaders, was infolgedessen zu Abschreibungen in der Höhe von € 225.000,- im Jahresabschluss führte.
  • Ein Blick auf das, per 30.6. mit € 666.000, - ausgewiesene, Umlaufvermögen zeigt, dass hier keineswegs eine Verschuldung des GAK 1902 vorliegt.

Fazit: Das Minus im Jahresabschluss ist rein buchhalterischer Natur und Großteiles auf den Umstand zurückzuführen, dass rund 20% der Saisoneinnahmen aus Sponsoring und Dauerkarten dem Zeitpunkt der Leistungserbringung - also dem laufenden Geschäftsjahr 2020/21 zuzuordnen sind und somit für das Jahr 2019/2020 im Bericht fehlen. Der GAK 1902 hat trotz der widrigen Umstände in dieser ersten Bundesligasaison ordentlich gewirtschaftet und ist, wie immer seit dem Neustart im Jahr 2013, schuldenfrei.

https://www.grazerak.at/aktuelles/kein-verlust-trotz-negativem-jahresabschluss

Ich vertraue darauf was unser Klubmanager sagt. Kurz hat aber mein linkes Auge gezuckt, als ich das Minus gesehen habe 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Agonist schrieb vor einer Stunde:

https://www.grazerak.at/aktuelles/kein-verlust-trotz-negativem-jahresabschluss

Ich vertraue darauf was unser Klubmanager sagt. Kurz hat aber mein linkes Auge gezuckt, als ich das Minus gesehen habe 

War ja schon bei der GV ein Thema.

stimac schrieb vor 1 Stunde:

naja, das kannst ned so einfach machen, weil das geschäftsjahr 12 monate umfassen muss.

In Wirklichkeit ist das ja "nur" ein Stichtag. Die "wirklichen" Geschäftsjahre der Vereine bzw. GmbH sind ja meist andere.

W.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hsv schrieb vor 36 Minuten:

die zweite liga soll ja wenig lukrativ sein, wäre es möglich, dass sich die young violets aus kostengründen zum ende der saison freiwillig wieder in die regionalliga zurückziehen?

Würde die zweite Liga jedenfalls ein bisschen attraktiver machen – wenn stattdessen ein richtiger Club nachkommt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Grazer Athletiksport Klub schrieb am 30.11.2020 um 19:20 :

In Wirklichkeit ist das ja "nur" ein Stichtag. Die "wirklichen" Geschäftsjahre der Vereine bzw. GmbH sind ja meist andere.

Noch eine Ergänzung durch unseren GF: die jeweiligen Wirtschaftsprüfer haben wohl bei der Abgrenzung  der Einnahmen/Ausgabe unterschiedlich agiert (weshalb die ganzen Zahlen nicht wirklich bzw. nur begrenzt vergleichbar sind). Einige haben die kompletten Einnahmen der Saison innerhalb des Stichtages 30.6. eingerechnet, die anderen nur den wirklich absolvierten Spieltagen bis inkl. 30.6. (wie z. B. beim GAK), d. h. die noch ausstehenden Einnahmen dem neuen Geschäftsjahr zugeschlagen.

W. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
DerFremde schrieb vor 2 Stunden:

Würde die zweite Liga jedenfalls ein bisschen attraktiver machen – wenn stattdessen ein richtiger Club nachkommt. 

Ich werfe meinen Standardschmäh ein und sage "Spielgemeinschaft" mit der Vienna :*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...