Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Grazer Athletiksport Klub

Members
  • Content Count

    2,307
  • Avg. Content Per Day

    3
  • Joined

About Grazer Athletiksport Klub

  • Rank
    Beruf: ASB-Poster

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nicht, Palla, Rosenberger, Nutz, Hackinger, Perchtold, Fink, Zubak waren in der Startaufstellung gegen Dornbirn. Drei neue sind jetzt nicht so wahnsinnig viel, v. a. wenn man bedenkt, dass da mindestens ein Verletzter zu ersetzen ist (Tschernegg ist nicht auf der Bank!) und vielleicht der taktische Plan ein anderer ist (Mihajlovic, Weberbauer). Persönlich hätte ich mir gewünscht, dass man noch an der einen oder anderen Stelle verändert hätte (Perchtold). Letzte Saison hat man sich immer mokiert, dass DP immer mit der gleichen Mannschaft gespielt hat ... W.
  2. Das ist der Unterschied, von dem ich schon mehrfach gesprochen habe. Es ist klar, wenn du aufgestiegen bist, geht vielleicht das bisserl mehr als normalerweise möglich ist (ich erinnere mich noch, wie da schon voreilig vom nächsten Durchmarsch geschwärmt wurde ...). Wir haben das Gegenteil dann eh später erlebt . W.
  3. Das ist aber jetzt eine Diskussion, die mindestens 1 1/4 Jahre zu spät kommt. Wenn ich mich recht erinnere, waren wir in den meisten Spielen unter DP auch im Ballbesitz überlegen. Ich denke, es braucht eine gute Balance, aber jetzt plötzlich mit einem reinen Defensivfußball anzufangen? Es geht - wie so oft - um die Fehlerminimierung. Das ist meist der Unterschied ... Und wir waren uns ja ansich einig, dass der Kader schon stärker ist als Anfang der letzten Saison ... W.
  4. Auch wenn ich sicherlich mit dem derzeit gebotenen nicht zufrieden bin, dein Frust aber offenbar noch größer ist, möchte ich dich trotzdem bitten, ein bisserl bei den Fakten zu bleiben. Der Re-Start für die Meisterschaft begann Anfang Juni, davor waren knapp drei Wochen Training möglich. Das sind also keine "6 Monate Vorbereitung". Und diese Phase lief - wie ganz genau weißt - ohne die Neuzugänge ab. Insofern kann man dieses Argument von GP schon nachvollziehen. Was bleibt ist unsere Fehleranfälligkeit hinten und die fehlende Kaltschnätzigkeit vor dem Tor. Das ist durchaus möglich. Aber, wenn er anders spielen lassen würde, dann wäre hier auch der Teufel los. Außerdem hat GP von Anfang an gesagt, dass er Offensivfußball zeigen will und ich glaube, dass das grundsätzlich mit unserer Mannschaft möglich ist, wenn v. a. die Formation in der Rückwärtsbewegung stabil bleibt. W.
  5. Wie gesagt, er ist vereinslos und wir werden ja sehen, was mit ihm in der nächsten Zeit passiert. W.
  6. Warum sollte sich die Situation verändert haben oder trainiert KS schon wieder einen Verein? W.
  7. Am Schluss sind es 153.000 Euro geworden, die der GAK-Anhang gesammelt hat - jetzt muss es einmal vorrangig darum gehen, die sportliche Performance in die richtige Richtung zu bringen W.
  8. So viel zum Thema KS: https://www.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/2002/Artikel/gak-trainersuche-klaus-schmidt-sagt-ab-peter-pacult-bietet-sich-an.html Also, ich sehe ihn jeden Tag ... Ich verstehe den grundsätzlichen Zusammenhang zwischen medialer Präsenz (oder Nicht-Präsenz) und Trainerfrage nicht. W.
  9. Naja, eigentlich sind noch 29 Runden zu spielen und da geht es einfach darum, das massiv geschwundene Vertrauen wieder gut zu machen. Im Übrigen: Alles Gute, Lukas Graf! W.
  10. Da konnte er nichts mehr retten ... einfach ein Oaschtor, typisch für unsere Situation ... W.
  11. Ein bissi sehr vereinfacht, weil es z. T. um ganz andere Positionen geht. Und ob die genannten wirklich eine Verstärkung sind oder nicht, wird man sehen. Tschernegg und Palla sind z. B. von ihrer sportlichen Vita sicher eine Verstärkung. Es geht im Moment aber nicht darum, ob und wer eine Verstärkung sein kann oder nicht, sondern dass die Mannschaft als Mannschaft auftritt. Und das tut sie im Moment nicht. Das ist größtenteils die Verantwortung der sportlichen Leitung, aber sicher nicht ausschließlich! W.
  12. Es gibt nur einen ganz kleinen und feinen Unterschied zum letzten Jahr: die Anhängerschaft hat - trotz sportlich nicht zufriedenstellendem Ergebnis - durch die Crowdfunding-Aktion etc. finanziell noch einmal deutlich zu- und vorgelegt. Und jetzt muss man einfach sportlich liefern, egal war da am Platz oder an der Seitenlinie steht. W.
  13. Gemeinsam mit Graf. Fink als hängende Spitze neben Zubak, Elsneg nicht im Kader. W.
×
×
  • Create New...