Jump to content

Grazer Athletiksport Klub

Members
  • Content Count

    2,574
  • Avg. Content Per Day

    3
  • Joined

About Grazer Athletiksport Klub

  • Rank
    Knows how to post...

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Schau mer mal (Tomka war schon öfter Thema hier) - das wichtigste ist, nur keine Panik-Transfers ... W.
  2. Davon rede ich ja, aber trotzdem braucht es dazu hws. irgendwie eine Sonderregelung ... W.
  3. Die Frage ist halt, wo die Grenzen sind. Das ist nicht so einfach. Vmtl. wäre eine Ausnahmeregelung für Zweitvertretungen von Bundesliga-Vereinen sinnvoll (gewesen), in Form einer extra Trainingsgruppe mit allen Covid-Regeln. Vielleicht kommt ja nochwas ... W.
  4. Ja, er hat sowas gemacht, war bis letztes Jahr Teammanager, ist aber jetzt vom Verein weg, weil er mW was anderes machen wollte ... W.
  5. Nehme einmal an stark, dass diese Standardtools das grundsätzlich übernehmen - halt innerhalb eines gewissen Rahmens, weil die ja von Jedermann (also jedem Trainer) genutzt werden können/sollen. Für Detailauswertungen braucht es dann sicher einen Spezialisten (bei Juniors gibt es so einen). Aber da kann sicher @Sub7ero mehr dazu sagen, weil er das Programm und die Abläufe kennt ... W.
  6. Da ich da auch berufsfremd bin und es auch nur aus dem Fußball-Umwelt in Ö. und D. weiß, kann ich dazu auch nicht mehr sagen. MMn erledigen die Programme die Analysearbeit, deshalb gibt es sie ja, ein eigener Analyst (der dann vielleicht auch studiert hat) ist sicher was anderes (hat nicht Fabio Schaupp sowas gemacht) ... Warum sollten (Co-)Trainer nicht so eine Arbeit miterledigen können, die trainieren ja nicht 8, 9 Stunden am Tag? Da wird es ja abseits des Platzes auch eine Aufgabenteilung geben, Videoanalyse und Statistik wird ja wohl dazugehören ... W.
  7. Ja, ich kann über die konkrete Funktionsweise nix sagen, ich glaube nur nicht, dass man da von der Anzahl wahnsinnig viel Manpower benötigt - klar Software und Equipment werden was kosten, dazu ist sicher auch Schulung notwendig. Da wir ja aber mit Hödl, Kammerhofer und Spirk drei Co-Trainer haben, wird das sicher irgendwo da liegen. Ist jetzt nicht auch in Ö. erlaubt, dass einer von den Trainern auf der Tribüne sitzt, um der Bank Infos zum Spiel zu geben (macht das nicht sogar Kammi?). International gibt es ja sogar quasi Livebilder zur Bank (jedenfalls zu gewissen Situation) und die Maßnahme, sich in de Pause, die eine oder andere Szene auf Video anzuschauen, ist ja spätestens seit Kloppo beim BVB bekannt. W.
  8. Heute beim Training in Weinzödl (Kunstrasen) übrigens David Fritz gesichtet (er scheint also auch wieder fit zu sein): https://www.facebook.com/grazerak/posts/10159455792778313 W.
  9. Da gibt es offenbar unterschiedliche Systeme mit mehr oder weniger Infrastruktur (Sendemasten oder GPS) - man braucht nur "googeln", um zu sehen, was da am Markt ist (und das ist eine Menge ...). Insofern ist es eigentlich keine Überraschung, dass wir sowas haben ... W.
  10. Ich glaube auch nicht, dass da Männchen sitzen und Strichlisten führen - es gibt doch diese Scouting-Feldkameras (sieht man manchmal bei den sog. Analysen im TV), die hws. mit bestimmter Sensorik die entsprechenden Daten liefern (Laufleistung, Ballkontakte, Zweikämpfe etc.) - wenn du heute Gesichtserkennung machen kannst, dann wird so auch funktionieren. Man schaue sich einmal an, mit was für Equipment die Juniors bei ihren Sichtungstagen aufkreuzen, auch die haben schon entsprechende Fachleute (Videoanalyst) in ihren Reihen. W.
  11. Ich finde du machst dir das immer ein bisserl zu einfach, abgesehen davon, dass GP bis vor knapp einem Jahr wenig Einfluss auf den Kader hatte (@Sub7ero hat es eh erwähnt, auch mit der Längefristigkeit des einen oder anderen Vertrages) und eine Kaderzusammenstellung oftmals von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. Dein dauernder Hinweise, dass man den Spielerkader evaluieren muss, passiert ja eh laufend (wer ist denn in der Saison 2019/20 nicht alles von der RL-Mannschaft gegangen: Kiric, Bauer, Derrant, Rother, Wendler ... - und wer dafür gekommen: Gantschnig, Harrer, Mihajlovic, Nutz, Rosenberger ...) und dass ein richtiger "Umbruch" (sofern dafür Geld vorhanden gewesen wäre) auch so seine Tücken hat, ist ja auch klar. Eine Entwicklung des Kaders über eine gewisse Zeit und ein stetiges Verbesserung macht da mMn nach mehr Sinn (im Sommer wird man möglicherweise auch nicht auf allen gewünschten Positionen die notwendigen Veränderungen hinkriegen, aber an einigen sicher). Richtig ist, dass wir im Flügelspiel personell Defizite haben, die jetzt durch Mihajlovic (dafür mit anderen Defiziten) und Gabbichler behoben werden; auch nicht zu vergessen, dass Rosenberger eine Option für die linke Seite. Auf der anderen Seite ist aber so, dass ich von einem Spieler schon verlangen kann, nicht nur Stur eine Position zu spielen, sondern im Rahmen eines Kaders und von Notwendigkeiten im Spiel auch unterschiedliche Position einzunehmen. Das sehe ich auch nicht als "Experiment", weil sowas geschieht auch bei anderen Trainern ... Und weil du gerade Nutz angesprochen hast, der hat - soweit ich mich erinnern kann - auch wirklich links (und sogar links hinten) angefangen und hat das von der Seite nicht so schlecht gemacht (erinnere mich da an an einige Vorlagen als Flanken oder von der Grundlinie). Klar, alle wollen am liebsten in der Zentrale spielen, weil man da das Spiel vor sich hat. Aber das sehe ich jetzt nicht als Grundproblem an, wobei ich sagen muss, dass Hacki auch in der Mitte (meistens!) gefühlsmäßig mehr zur Geltung kommt ... Also, es nicht nur die Einkaufspoltiik, da macht man es sich ein bissel zu einfach ... W
  12. Denke, dass wir vorne schon Bedarf haben, weil eben Harrer eigentlich kein wirklicher Stürmer ist, Jessenitschnig mehr von der Seite kommt. Man muss auch sehen, wie es mit F. Smoljan weitergeht, der hatte ja echt Pecht, aber er hat Potential, sicher auch Kiedl. Aber alleine für den Konkurrenzkampf da vorne wäre eine wirkliche Alternative ganz gut. W.
  13. Tendentiell, ja ... (wobei der Blick auf die geschossenen Tor genügt, die Tabellenposition ist eh ok). W.
  14. Der Verein bemüht sich sehr, die Amas ins rechte Licht zu rücken, auch die sportlichen und organisatorischen Möglichkeiten sind absolut in Ordnung - ein Vergleich mit der Zeit vor 2012 ist aber schwer möglich, weil damals u. a. viel mehr Manpower dahinter sein konnte als heutzutage. Und wir sind generell fantechnisch auch noch weit hinter der Zeit von vor 2007/2012 zurück, da ist einfach zu viel passiert. Und ehrlicherweise muss man sagen, dass man bei dem Parforce-Ritt durch das Unterhaus in 6 Jahren - auch von Vereinsseite - meist andere Sorgen hatten und natürlich der Fokus fast ausschließlich auf der KM I lag (und da gab es durch die dauernden Aufstieg genug zu tun). Das hat sich jetzt ein bisserl normalisiert (wenn man angesichts der Umstände von normalisiert sprechen kann - ich meinte damit, dass wir einmal seitens der KM I nicht aufstiegen sind), nur jetzt steht halt der Amateurbetrieb ... Da wird man insgesamt einfach die Anstrengungen erhöhen müssen, da in die nächsthöheren Ligen zu kommen und natürlich wäre das AKA-Projekt ein wichtiger "Treiber" (wobei die Juniors ja eh schon eine AKAlight mit dem Oeversee betreiben). W.
  15. Da reden wir aneinander vorbei, du hast davon geschrieben, dass der Vorstand hermetisch ist und niemand von draußen reinlässt und ich habe darauf geschrieben, dass Elsneg ja viel später dazugekommen ist (als Spieler), insofern zählt das Argument einfach nicht. Elsneg hat als Spieler unterschiedliche Erfahrung in unterschiedlichen Ligen in Ö und ITA, das hat per se nur bedingt was mit seinem Netzwerk zu tun. Das läuft ja schon über andere Kanäle (z. B. Agenturen, Spielervermittlung etc.). Jein, mit den KEY-Spielern kommt automatisch ein Teil der Breite dazu (aber gewiss müssen wir in der 2. und 3. Reihe noch nachlegen - ein Jandrisevits-Transfer ist so ein Punkt) und wir werden noch in allen Mannschaftsteilen so einen Spieler brauchen (z. B. von einem Tschernegg sehe im Moment tatsächlich zu wenig, bei Zündel ist es natürlich eine Frage der Perspektive), dabei es hat nix mit Spielern zu tun, die vielleicht schon ein paar Jahre bei uns sind, sondern ist eine grundsätzliche Ausrichtungsfrage. Und nachjustiert wird ja eh laufend (siehe Gabbichler-Transfer, mittelfristig könnte das auch ein KEY-Spieler werden). W.
×
×
  • Create New...