Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Sign in to follow this  
Sohnemann

Perspektivenklausur 2020

247 posts in this topic

Recommended Posts

Die Saison ist geschlagen, Sturm hat mit einer blamablen Leistung über fast alle 32 Spiele eine ebenso blamable Platzierung eingefahren. Woran liegt es also, dass Sturm zum wiederholten Male in der Meisterrunde so dermaßen versagt? Ist es nur Pech oder doch eher ein strukturelles Problem? 

Diese Frage und noch viele mehr sollten sich die Führungsgranden bei der Perspektivenklausur, die morgen und übermorgen stattfinden soll, stellen. 

Man brauchen wir eine grundlegende Veränderung im Verein, die von der Wertschätzung gegenüber des Nachwuchses bis hin zu einer einheitlichen Spielphilosophie von der U8 bis zur Kampfmannschaft gehen sollte. 

Der Aufstieg der Amateure sollte weiterhin angestrebt werden, um eine attraktive Plattform für Talente zu bieten. Der Ankündigung, das die Ersatzbank nicht mehr mit externen Spielern vollgestopft sein soll, sollten Taten folgen. Eine schlankere Kaderstruktur würde einerseits die Möglichkeit bieten, das in der ersten Elf bessere Spieler zur Verfügung stehen und auf der anderen Seite auch jungen Spielern die Möglichkeit bieten, sich ins Rampenlicht spielen zu können. 

Was ich bei uns seit Jahren vermisse ist nicht nur eine einheitliche Spielphilosophie, sondern eine attraktive Spielphilosophie. Ist diese mal einheitlich im Verein verankert, so würde dies bei Trainerwechseln nicht automatisch dazu führen, das Spieler aussortiert werden, weil sie nicht in die Spielphilosophie passen. Spieler und Trainer würden nach der Spielphilosophie ausgewählt. Wie diese Spielphilosophie aussehen soll, wird man hoffentlich bald festlegen, um Trainer und Neuverpflichtungen entsprechend abzustimmen. 

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sohnemann schrieb vor 9 Minuten:

 

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

 

Danke für die Klarstellung ich wäre sonst bereits in meiner Analyse der Temperaturen der nächsten 2 Monate vertieft.

Ich muss sagen das ich 0 Vertrauen hab in die sportliche Führung.

Daher erwarte ich das schlimmste und hoffe auf das beste.

Absteigen wird man nicht.

Mehr dazu wenn mehr über Kader/Trainer etc bekannt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sohnemann schrieb vor 42 Minuten:

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

 

Naja, Meinung... Ich wüsste nicht was man erwarten soll. Fakt ist, man hat:

 

  • einen Vorstand der seit Jahren so gut wie jede Personalentscheidung versemmelt,
  • einen Präsidenten für den der neben dem (möglichst schnelle) Erfolg einzig und allein die (eigene) Außendarstellung zählt,
  • einen technischen Direktor der eine Pause braucht, just in dem Moment an dem der Kader (der einzig und allein ihm zuzurechnen ist) implodiert,
  • einen SD, welcher vor einer monumentalen Aufgabe steht, jedoch keinerlei Erfahrung in der Position hat,
  • einen Kader, der der teuerste der (Vereins-)Geschichte ist.

 

Wie sich das ändern soll? Mit diesen Akteuren?

 

Diese Diskussion führen wir gefühlt jedes Jahr. Ich sehe keinerlei Grund warum sich dieses Jahr grundlegend etwas ändern soll. Es werden halt wieder weniger Leut ins Stadion gehen, der Fußball wird weiterhin Scheiße sein, man wird sich wieder irgendwie das OPO erbrunzen und dann führen wir in 12 Monaten die exakt gleiche Diskussion wieder. und dann in 24... und dann in 36...

Share this post


Link to post
Share on other sites
syke schrieb vor 11 Minuten:

 

  • einen Vorstand der seit Jahren so gut wie jede Personalentscheidung versemmelt,
  • einen Präsidenten für den der neben dem (möglichst schnelle) Erfolg einzig und allein die (eigene) Außendarstellung zählt,
  • einen technischen Direktor der eine Pause braucht, just in dem Moment an dem der Kader (der einzig und allein ihm zuzurechnen ist) implodiert,
  • einen SD, welcher vor einer monumentalen Aufgabe steht, jedoch keinerlei Erfahrung in der Position hat,
  • einen Kader, der der teuerste der (Vereins-)Geschichte ist.

Knallhart! Und sowas von 100 % treffend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich gehören meiner Meinung nach folgende Dinge abgesteckt:

  • Einheitliche Spielidee und Spielsysteme von U13 bis KM
  • Moderne Möglichkeiten in Sachen Athletik und Fitness
  • Erstellung eines Anforderungsprofles für Neuverpflichtungen, vor allem in menschlicher Hinsicht

Das alles aber schon in Abstimmung mit dem neuen Trainer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
phips1909 schrieb vor 2 Minuten:

Grundsätzlich gehören meiner Meinung nach folgende Dinge abgesteckt:

  • Einheitliche Spielidee und Spielsysteme von U13 bis KM
  • Moderne Möglichkeiten in Sachen Athletik und Fitness
  • Erstellung eines Anforderungsprofles für Neuverpflichtungen, vor allem in menschlicher Hinsicht

Das alles aber schon in Abstimmung mit dem neuen Trainer.

das wären mal die Mindestanforderungen. Schlussendlich müsste man aber auch strukturell so einiges ändern. Man müsste auch die Eier haben um wirklich harte Personalentscheidungen zu treffen (Herr Niederkofler sei hier mal exemplarisch genannt wenn man so an die Fitness der letzten Jahre denkt). Dazu würde dem Verein mal ein Präsidium gut tun, welches sich tatsächlich im Hintergrund hält und nicht in den operativen Bereich eingreift...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, man muss das trennen in Dinge, auf die man hofft und Dinge, die man erwartet. 

Ich erhoffe mir:

- Eine schonungslose Analyse der Fehler, die seit 2012 gemacht wurden. Vor allem sportlich, aber auch neben dem Platz - Stichwort Stadion, Stichwort Postenbesetzung, Stichwort Außenauftritt. 

- Dass die Personen, die diese Entscheidungen getroffen haben, Verantwortung übernehmen und den Verein verlassen - vorrangig GK, aber auch andere Leute in der Geschäftsstelle und im Präsidium. Jauk selbst muss sich da am stärksten hinterfragen, vor allem was Personalbesetzungen in Geschäftsstelle und im sportlichen Bereich angeht. Ich denke, dass seine Ablöse mittelfristig notwendig ist.

- Dass man sich auf einen Weg festlegt, den man in den nächsten fünf Jahren im sportlichen Bereich beschreiten will. Der Weg kann nur eine stärkere Einbindung der eigenen Jugend bringen, das ist aus meiner Sicht alternativlos. Und dass man sich endlich darauf festlegt, wie man kicken will. 

- Dass man sich festlegt, ob man Schicker zutraut, den geplanten Weg zu gehen oder nicht. Wenn ja, gehört er mit umfassenden Befugnissen ausgestattet. Wenn nein, sollte man jemanden holen, dem man es zutraut. 
 

Was ich erwarte:

- Das übliche Jauk-Blabla und ein Zudecken und Schönreden der Entscheidungen der letzten Jahre. 

- Keine Konsequenzen für die handelnden Personen. 

- Halbgare Überlegungen hinsichtlich Spielphilosophie, weil man im Grunde eh nicht daran glaubt, was man da schreibt, aber eben vom Umfeld dazu gezwungen wird. 

Ein Trümmerhaufen, dieser SK Sturm.

Edited by LeTissier

Share this post


Link to post
Share on other sites
syke schrieb vor 8 Minuten:

das wären mal die Mindestanforderungen. Schlussendlich müsste man aber auch strukturell so einiges ändern. Man müsste auch die Eier haben um wirklich harte Personalentscheidungen zu treffen (Herr Niederkofler sei hier mal exemplarisch genannt wenn man so an die Fitness der letzten Jahre denkt). Dazu würde dem Verein mal ein Präsidium gut tun, welches sich tatsächlich im Hintergrund hält und nicht in den operativen Bereich eingreift...

Ich muss sagen, mich interessiert die verwaltungstechnische Seite eher weniger. Darum habe ich das gar nicht angesprochen. Weil im Endeffekt sieht man als Außenstehender nur das sportliche Output und das kann man bewerten. Wie intern gearbeitet wird, kann keiner von uns wirklich bewerten, auch wenn einige glauben, dass sie es können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
phips1909 schrieb vor 48 Minuten:
  • Einheitliche Spielidee und Spielsysteme von U13 bis KM

Nein. Beginnend mit den AMAs reicht.

phips1909 schrieb vor 48 Minuten:
  • Moderne Möglichkeiten in Sachen Athletik und Fitness

Sind wir da so mittelalterlich? Glaub ich nicht, aber glauben heißt natürlich nicht wissen. An der Athletik und Fitness lag es eher nicht in dieser Saison. 

Ansonsten ist @syke zuzustimmen. 

Edited by sanktpetri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vom Präsidenten bis zum "routinierten" Leistungsträger, der sechsstellig pro Jahr verdient und doch spielt als wär er Hobbykicker in der Grazer Hobbyliga.

Diese Szene sollten sich all diese Spieler und Funktionäre hundertmal ansehen.

 

YOU CAN'T KEEP DOING THIS!
YOU CAN'T KEEP DOING SHITTY THINGS AND THEN FEEL BAD ABOUT YOURSELF LIKE THAT MAKES IT OKAY!
YOU NEED TO BE BETTER!

Edited by Sanjis Law

Share this post


Link to post
Share on other sites

WIe schon einige erwähnt haben, wird es ws wieder ein typisches Blablabla von Jauk. Das meiste wurde schon gesagt.

Woran es auch liegt ist, dass man seit Jahren keinen großen Sponsor auftreiben konnte. Es gibt riesige Firmen in Graz, denen ein Sponsoring nicht weh tun würden, aber warum investieren die nicht. Das kann nur am Vorstand liegen mMn. 
Es fehlt am Geld um langfristig in vernünftige Dinge investieren zu können (Fitness,Athletik,Stadion). Weiter mangelt es an sportlichem Verständnis im Vorstand. Keiner hat direkt was mit Fußball zu tun und mischt sich ins Tagesgeschäft ein. Wie schafft es ein Barbesitzer aus Graz in den Vorstand des größten steirischen Vereins?!?!?
Eine Hörgerätchefin ist ja auch ganz wichtig und ein Biodieselerzeuger ist dann die Draufgabe. 
Es gehört wirtschaftliche und sportlich Kompetenz rein, dann kann sich was ändern.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
wayfarer1501 schrieb vor 1 Minute:

Woran es auch liegt ist, dass man seit Jahren keinen großen Sponsor auftreiben konnte. Es gibt riesige Firmen in Graz, denen ein Sponsoring nicht weh tun würden, aber warum investieren die nicht. Das kann nur am Vorstand liegen mMn.

Welche wären das den, vor allem in Zeiten wie diesen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sohnemann schrieb vor 1 Stunde:

Die Saison ist geschlagen, Sturm hat mit einer blamablen Leistung über fast alle 32 Spiele eine ebenso blamable Platzierung eingefahren. Woran liegt es also, dass Sturm zum wiederholten Male in der Meisterrunde so dermaßen versagt? Ist es nur Pech oder doch eher ein strukturelles Problem? 

Diese Frage und noch viele mehr sollten sich die Führungsgranden bei der Perspektivenklausur, die morgen und übermorgen stattfinden soll, stellen. 

Man brauchen wir eine grundlegende Veränderung im Verein, die von der Wertschätzung gegenüber des Nachwuchses bis hin zu einer einheitlichen Spielphilosophie von der U8 bis zur Kampfmannschaft gehen sollte. 

Der Aufstieg der Amateure sollte weiterhin angestrebt werden, um eine attraktive Plattform für Talente zu bieten. Der Ankündigung, das die Ersatzbank nicht mehr mit externen Spielern vollgestopft sein soll, sollten Taten folgen. Eine schlankere Kaderstruktur würde einerseits die Möglichkeit bieten, das in der ersten Elf bessere Spieler zur Verfügung stehen und auf der anderen Seite auch jungen Spielern die Möglichkeit bieten, sich ins Rampenlicht spielen zu können. 

Was ich bei uns seit Jahren vermisse ist nicht nur eine einheitliche Spielphilosophie, sondern eine attraktive Spielphilosophie. Ist diese mal einheitlich im Verein verankert, so würde dies bei Trainerwechseln nicht automatisch dazu führen, das Spieler aussortiert werden, weil sie nicht in die Spielphilosophie passen. Spieler und Trainer würden nach der Spielphilosophie ausgewählt. Wie diese Spielphilosophie aussehen soll, wird man hoffentlich bald festlegen, um Trainer und Neuverpflichtungen entsprechend abzustimmen. 

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

 

Danke und Like für die Mühe dieser Post-Erstellung. Ich frage mich aber, wie man sich die Amas in Liga 2 und Talente auf der Bank vorstellt? Ich finde, die besten Amas sollten mit der KM trainieren und spielen. Entweder in der KM oder in Liga 2. Das bedeutet für mich, dass man ca 4 arrivierte Spieler für die Amas braucht, aber auch 3,4 ältere für die Bank. 

Sollten Trummer, Geyrhofer und Dante nächstes Jahr in der KM starten, wäre das schon mal eine deutliche Verjüngung.

Amoah und Shaba würde eine Saison in Liga 2 mit viel Spielzeit wohl mehr bringen als vereinzelte Minuten in der ersten Mannschaft... Krienzer und Bacher wohl auch... Für die RV, ZM, RM und Sturm wird man einfach extern suchen müssen, ich erhoffe mir schnelle Spieler und einen aggressiven 6er. 

Viel wird natürlich von einem möglichen Kiti-Transfer abhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...