Mike_83

Gerhard Fellner rechnet ab...

145 Beiträge in diesem Thema

SC Wr. Neustadt: Jetzt packt Ex-Coach Fellner aus!

Lizenzantrag trotz Zahlungsrückständen +++ Einen Tag nach seinem Rauswurf erhebt Wr. Neustadts Ex-Trainer Gerhard Fellner schwere Vorwürfe gegen den Verein +++ Die Liga wird den Fall wohl überprüfen.

Tief sitzt der Stachel der Entlassung bei Gerhard Fellner. Der geschasste Wiener-Neustadt-Trainer benötigte eine Nacht, um sich zu sammeln. Kommentarlose Kenntnisnahme der neuen Situation, wie es die meisten seiner Leidensgenossen machen? Fehlanzeige. Fellner, der ehemalige Schottland-Legionär, kämpft. „Es ist an der Zeit, dass die Öffentlichkeit erfährt, was in Wiener Neustadt so ablief.“

 

Die Vorwürfe könnten für den Verein, speziell für Präsidentin Katja Putzenlechner, Folgen haben. Und zwar vonseiten der Liga, wenn das Lizenzierungsverfahren beeinträchtigt wurde.

  • „Am 22. Februar überwies mir der Klub zum letzten Mal das vertraglich vereinbarte Gehalt - und zwar jenes vom Oktober. Ansonsten bekam ich nur die Aufwandsentschädigung in der Höhe von 540 Euro.“
  • „Frau Putzenlechner bat mich und einige Spieler trotz der Rückstände zu unterschreiben, dass nichts offen wäre, um den Lizenzantrag stellen zu können. Wir würden unser Geld zeitnah erhalten, es kam aber nicht. Ich unterschrieb dennoch zum Wohl des Klubs.“
  • „Wiener Neustadt erreichte dadurch sogar, dass der zuständige Senat die Lizenz für die höchste Liga erteilte, womit der Klub als Nichtaufsteiger den sogenannten Lizenzbonus von rund 200.000 Euro erhält. Die Liga wurde somit zum Hauptsponsor…"

Starker Tobak, der die sportliche Talfahrt erklärt. „Kein Spieler weiß, wie es mit ihm weitergeht. Einige wollen weg, andere wollte ich halten, konnte ihnen aber nichts anbieten. Im Team herrscht hohe Frustration. Dass mein Assistent und ich zuletzt in Ried einen Masseur aufstellen und zahlen mussten, passt dazu.“

 

www.krone.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wo sind jetzt die ganzen gscheitberger die behaupten das man bei der abgabe der Lizenzunterlagen nicht schummeln kann?

Bei der Liga laufen doch nur blinde umher die nur machtgeil sind! richtig überprüft wird da garnichts! max.oberflächlich!!

Nur auf verdacht wird genauer überprüft! nach dem Motto Wo kein Kläger da kein Richter!

Wie ich schon vor einiger zeit geschrieben habe (und ich wiederhole mich gerne) DER VEREIN IST PLEITE!!!

Die putzenlechner ist doch auch nur MACHTGEIL und ein HAMPELMANN der Politik!

Die muß heute noch zurücktreten! Stammt dem restlichen Kasperlvorstand!

Das Ergebnis der ganzen Sache wird sein, dass wir nächstes jahr am neuen Sportplatz, unsere Amateure in der Landesliga

bestaunen werden!!!! GUT SO WIE ICH MEINE 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cube schrieb vor 16 Minuten:

So wo sind jetzt die ganzen gscheitberger die behaupten das man bei der abgabe der Lizenzunterlagen nicht schummeln kann?

Hab ich nie behauptet.

Was ich dich aber Frage: Wie soll die BL nachweisen, dass die Leut kein Geld kriegen, wenn die offenbar selber unterschreiben, dass eh alles passt? Das möcht ich schon wissen...

Wenn dir jemand 10.000€ schuldet, er dich bittet dir zu bestätigen, dass du ihm die Schulden erlässt, weil er zahlts dir dann eh und du dann um die 10.000€ umfällst, wer is dann verantwortlich dafür, dass du kein Geld mehr hast? Er oder doch du selber?

Nicht dass die Spieler/der Ex-Trainer jetzt - so die erhobenen Vorwürfe stimmen - durch dieses Statement jetzt um ihr Geld umfallen täten, mir gehts nur darum aufzuzeigen wer da wie weit "verantwortlich" ist (mMn eben nur sehr bedingt die BL).

bearbeitet von BurgiB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann gehörst du bitte zu den gscheiden und übernimmst den verein.

Sehr sehr viele jahre habe ich miterlebt bei den generalversammlungen dass jeder sich abgewimmelt hat es besser zu machen wenns darum geht neuer vorstand zu werden. Da warens alle ruhig und keiner wollte es machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BurgiB schrieb vor 41 Minuten:

Hab ich nie behauptet.

Was ich dich aber Frage: Wie soll die BL nachweisen, dass die Leut kein Geld kriegen, wenn die offenbar selber unterschreiben, dass eh alles passt? Das möcht ich schon wissen...

Wenn dir jemand 10.000€ schuldet, er dich bittet dir zu bestätigen, dass du ihm die Schulden erlässt, weil er zahlts dir dann eh und du dann um die 10.000€ umfällst, wer is dann verantwortlich dafür, dass du kein Geld mehr hast? Er oder doch du selber?

Nicht dass die Spieler/der Ex-Trainer jetzt - so die erhobenen Vorwürfe stimmen - durch dieses Statement jetzt um ihr Geld umfallen täten, mir gehts nur darum aufzuzeigen wer da wie weit "verantwortlich" ist (mMn eben nur sehr bedingt die BL).

Um das ganze abzukürzen!

Ich halte nicht viel vom Vorstand der Bundesliga. Reines Politikum! In diesem Fall jedoch können die nur mit dem Material arbeiten, welches sie von den Vereinen bekommen und hoffen das alles so stimmt! Natürlich könnte man genauer prüfen!

Muß man aber nicht wenn sich alle an die Regeln halten.

Und jetzt zum Kernpunkt!! Egal wer da was unterschrieben hat! ES IST BETRUG VON ALLEN!!

Wenn ein Spieler oder Trainer so ein Schriftstück vor die Nase bekommt hat er eine BRINGSCHULD und muß das melden!

Natürlich braucht man da die nötigen Eier dazu! Und das der Fellner jetzt daherkommt und auf beleidigt macht ist sowieso Charakter schwach!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tukan schrieb vor 40 Minuten:

Na dann gehörst du bitte zu den gscheiden und übernimmst den verein.

Sehr sehr viele jahre habe ich miterlebt bei den generalversammlungen dass jeder sich abgewimmelt hat es besser zu machen wenns darum geht neuer vorstand zu werden. Da warens alle ruhig und keiner wollte es machen

Nein Tukan!! ich gehöre zur zu denen die eins und eins zusammenzählen können und nicht alles durch die Blauweiße Brille sehen! Und es wollten sehrwohl Leute den Job machen!

1. Der damalige Vorstand um Herrn Reinisch hätte schon gepasst. Jedoch konnte er nicht mehr mit der Stadtpolitik!

2. Der Übernahmeversuch rund um Herrn Höfler und Anhang wurde ja von Fr.Putzenlechner und Stadtpolitik vereitelt! Machtgeil wie ich meine! Der Herr Höfler hätte das nötige Geld in der Hosentasche! Und warum soll er sein Geld wo reinstecken, wo er kein Mitspracherecht hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind natürlich heftige Vorwürfe. Ich denke, dass euch dadurch wirklich noch die Lizenz entzogen werden kann. Und das auch zurecht... Regelmäßige und ordentliche Gehaltszahlungen sind ja echt das Mindeste, was man sich von einem Arbeitgeber erwarten kann.

Ich hatte gehofft dass Fußball-Österreich irgendwo auch lernfähig ist was Misswirtschaft angeht. Dem ist anscheinend nicht so

bearbeitet von Kiwi_Bob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Völlig richtig - Putzenlechner und ihr Vorstand sind Marionetten der Stadtregierung, die jetzt gnädigerweise ein kleines Stadion zur Verfügung stellt, das sowieso viel zu spät kommt. Es wird auch Erklärungsbedarf seitens der Politik geben müssen, wieso man ein Stadion um 11 Mio. Euro baut für einen Verein, der am Abgrund steht.

Reinisch entsprach halt nicht dem politischen Willen - das war sein Pech. 

Warum man das Angebot von Höfler ausgeschlagen hat, hab ich nie verstanden. Ich vermute falschen Stolz und Eitelkeit - liege ich richtig? 

Rücktritt des gesamten Vorstands und ein Neubeginn wären logisch - aber wo, wie und mit wem?

bearbeitet von Mike_83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir nicht vorstellen, als Spieler oder Trainer (also als Angestellter) zu unterschreiben, dass der Dienstgeber (Verein) mir gegenüber KEINE Zahlungsrückstände hat - die Folge so einer Unterschrift ist doch, dass mir der Dienstgeber nichts mehr schuldig ist und daher braucht sich der Dienstgeber auch nicht an eine mündliche Zusage, dass er alles nachzahlt, halten. Defacto wäre das sozusagen ein Verzicht auf mir zustehendes Geld!

Wenn das tatsächlich so stattgefunden hat, dann ist das ein Betrug an der Bundesliga und kann eigentlich nur den sofortigen Entzug der Zulassung zur Folge haben!

bearbeitet von SKUFA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin schon gespannt wie die Liga darauf reagiert!

Wird sicher lustig wenn man bedenkt das Möglicherweise Innsbruck aus der Buli absteigt! Dann müssen die Innsbruck Amateure auch runter! Es wird wohl keinen Sportlichen Absteiger geben und aufsteigen wollen oder können ja auch einige nicht! Super Ligareform!!!! 

Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es schon fast lustig!

Nur als Neustädter muß man sich genieren! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kiwi_Bob schrieb vor einer Stunde:

Das sind natürlich heftige Vorwürfe. Ich denke, dass euch dadurch wirklich noch die Lizenz entzogen werden kann. Und das auch zurecht... Regelmäßige und ordentliche Gehaltszahlungen sind ja echt das Mindeste, was man sich von einem Arbeitgeber erwarten kann.

Ich hatte gehofft dass Fußball-Österreich irgendwo auch lernfähig ist was Misswirtschaft angeht. Dem ist anscheinend nicht so

gabs bis vor 1 1/2 Jahren auch bei einen sehr bekannten BL Klub.. wie es jetzt mittlerweile ist weiss ich zwar nicht mehr aber kann mir ned vorstellen das sich das geändert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie blöd kann man eigentlich sein? Wenn mein Arbeitgeber mir Geld schuldet und ich unterschreibe, dass dem nicht so ist, dann kommt das einem Forderungsverzicht gleich. So ungustiös so ein Vorgehen sein mag, aber einen Betrug sehe ich da noch nicht (da gehören zunächst alles Fakten auf den Tisch). Für ausstehende Zahlungen hätten sie zum VdF gehen müssen, Konkursantrag stellen oder wie auch immer... Wie gesagt, sowas zu unterschreiben grenzt mMn an Wahnsinn.

Wann kommt eigentlich eine Stellungnahme des Vereins???

bearbeitet von amfortas
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amfortas schrieb vor 41 Minuten:

...dann kommt das einem Forderungsverzicht gleich. So ungustiös so ein Vorgehen sein mag, aber einen Betrug sehe ich da noch nicht (da gehören zunächst alles Fakten auf den Tisch).

Wenn man das wirklich als einen Forderungsverzicht interpretiert, der auch rechtlich hält, dann könnte sich daraus die durchaus absurde Situation ergeben, dass im Bezug auf die Lizenz eigentlich jetzt eh alles passt. Aber halt nur durch diese Unterschriften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.