Jump to content
DeusAustria

MA37

Recommended Posts

Ich war die Woche bei der Baupolizei um mich beraten zu lassen, was auf einem Grundstück von uns möglich ist. Problem dabei, in deren Planarchiv existiert unter unserer Einlagenzahl nichts, da das Haus im Jahr 1936 errichtet wurde. Conclusio, es gibt davon keine Pläne. Die gute Dame am Schalter meinte, dann muss ich einen zeichnen lassen. Diese doch enormen Kosten würd ich mir gerne ersparen, daher meine Frage:

Kann ich zu der Beratung durch die Polizei auch selbst gezeichnete Pläne mitbringen die den Ist Zustand des Gebäudes abbilden? In Kombination mit dem Flächenwidmungsplan der Stadt Wien sollte man da eigentlich alles relevante erkennen. Ich will mir aber vorab Meinungen einholen um nicht wieder umsonst dort aufzuschlagen. 

Frage richtet sich an Leute die selbst schon in so einer Situation waren oder Erfahrungen mit den Abläufen der Ma37 haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DeusAustria schrieb vor 30 Minuten:

Diese doch enormen Kosten würd ich mir gerne ersparen, daher meine Frage:

Kann ich zu der Beratung durch die Polizei auch selbst gezeichnete Pläne mitbringen die den Ist Zustand des Gebäudes abbilden? In Kombination mit dem Flächenwidmungsplan der Stadt Wien sollte man da eigentlich alles relevante erkennen. Ich will mir aber vorab Meinungen einholen um nicht wieder umsonst dort aufzuschlagen. 

Ich habe mich ein wenig mit Baurecht beschäftigt, aber war selbst noch nie in der Situation. Im Normalfall kann man dir als Privater diese professionellen Pläne nicht zumuten, weil zu teuer. Demnach sollten selbst gezeichnete + FWP+BBP reichen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

DeusAustria schrieb vor 16 Stunden:

Ich war die Woche bei der Baupolizei um mich beraten zu lassen, was auf einem Grundstück von uns möglich ist. Problem dabei, in deren Planarchiv existiert unter unserer Einlagenzahl nichts, da das Haus im Jahr 1936 errichtet wurde. Conclusio, es gibt davon keine Pläne. Die gute Dame am Schalter meinte, dann muss ich einen zeichnen lassen. Diese doch enormen Kosten würd ich mir gerne ersparen, daher meine Frage:

Kann ich zu der Beratung durch die Polizei auch selbst gezeichnete Pläne mitbringen die den Ist Zustand des Gebäudes abbilden? In Kombination mit dem Flächenwidmungsplan der Stadt Wien sollte man da eigentlich alles relevante erkennen. Ich will mir aber vorab Meinungen einholen um nicht wieder umsonst dort aufzuschlagen. 

Frage richtet sich an Leute die selbst schon in so einer Situation waren oder Erfahrungen mit den Abläufen der Ma37 haben.

Ein klassischer Bestandsplan eines Objektes sollte für einen Profi nicht mehr Aufwand als ein Arbeitstag sein - vorallem für den Zweck für den du ihn brauchst!!

Könntest auch auf Uni‘s / HTL‘s nachfragen ob dir wer den Plan zeichnen will ;)

bzw was zahlst denn ;) hätte Maßband und AutoCAD :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Admira Fan schrieb vor 10 Minuten:

Ein klassischer Bestandsplan eines Objektes sollte für einen Profi nicht mehr Aufwand als ein Arbeitstag sein - vorallem für den Zweck für den du ihn brauchst!!

Könntest auch auf Uni‘s / HTL‘s nachfragen ob dir wer den Plan zeichnen will ;)

bzw was zahlst denn ;) hätte Maßband und AutoCAD :feier:

@DeusAustria ich glaub der @Admira Fan machts für eine Kiste

Share this post


Link to post
Share on other sites

DeusAustria schrieb am 28.3.2019 um 19:59 :

Ich war die Woche bei der Baupolizei um mich beraten zu lassen, was auf einem Grundstück von uns möglich ist. Problem dabei, in deren Planarchiv existiert unter unserer Einlagenzahl nichts, da das Haus im Jahr 1936 errichtet wurde. Conclusio, es gibt davon keine Pläne. Die gute Dame am Schalter meinte, dann muss ich einen zeichnen lassen. Diese doch enormen Kosten würd ich mir gerne ersparen, daher meine Frage:

Kann ich zu der Beratung durch die Polizei auch selbst gezeichnete Pläne mitbringen die den Ist Zustand des Gebäudes abbilden? In Kombination mit dem Flächenwidmungsplan der Stadt Wien sollte man da eigentlich alles relevante erkennen. Ich will mir aber vorab Meinungen einholen um nicht wieder umsonst dort aufzuschlagen. 

Frage richtet sich an Leute die selbst schon in so einer Situation waren oder Erfahrungen mit den Abläufen der Ma37 haben.

Ich habe nie Baupläne eingereicht aber Haustechnik-Pläne. Wenn du halbwegs weißt was du tust und der Plan entsprechend aussieht, sagt dir Behörde was du noch nachliefern oder ergänzen musst. Wenn du mit einem Plan hinkommst der offensichtlich nicht fachmännisch gezeichnet ist, weiß ich nicht wie die regieren.

Ich musste mir jedoch nie die Frage stellen, ob man nur mit einer entsprechenden Gewerbeberechtigung einen neu gezeichneten Plan einreichen darf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DeusAustria schrieb am 28.3.2019 um 19:59 :

Ich war die Woche bei der Baupolizei um mich beraten zu lassen, was auf einem Grundstück von uns möglich ist. Problem dabei, in deren Planarchiv existiert unter unserer Einlagenzahl nichts, da das Haus im Jahr 1936 errichtet wurde. Conclusio, es gibt davon keine Pläne. Die gute Dame am Schalter meinte, dann muss ich einen zeichnen lassen. Diese doch enormen Kosten würd ich mir gerne ersparen, daher meine Frage:

Kann ich zu der Beratung durch die Polizei auch selbst gezeichnete Pläne mitbringen die den Ist Zustand des Gebäudes abbilden? In Kombination mit dem Flächenwidmungsplan der Stadt Wien sollte man da eigentlich alles relevante erkennen. Ich will mir aber vorab Meinungen einholen um nicht wieder umsonst dort aufzuschlagen. 

Frage richtet sich an Leute die selbst schon in so einer Situation waren oder Erfahrungen mit den Abläufen der Ma37 haben.

Nein

LiGrü

Share this post


Link to post
Share on other sites

DeusAustria schrieb am 28.3.2019 um 19:59 :

Ich war die Woche bei der Baupolizei um mich beraten zu lassen, was auf einem Grundstück von uns möglich ist. Problem dabei, in deren Planarchiv existiert unter unserer Einlagenzahl nichts, da das Haus im Jahr 1936 errichtet wurde. Conclusio, es gibt davon keine Pläne. Die gute Dame am Schalter meinte, dann muss ich einen zeichnen lassen. Diese doch enormen Kosten würd ich mir gerne ersparen, daher meine Frage:

Kann ich zu der Beratung durch die Polizei auch selbst gezeichnete Pläne mitbringen die den Ist Zustand des Gebäudes abbilden? In Kombination mit dem Flächenwidmungsplan der Stadt Wien sollte man da eigentlich alles relevante erkennen. Ich will mir aber vorab Meinungen einholen um nicht wieder umsonst dort aufzuschlagen. 

Frage richtet sich an Leute die selbst schon in so einer Situation waren oder Erfahrungen mit den Abläufen der Ma37 haben.

Es kommt wohl darauf an , was du willst . Besten Beweis hast du durch echte Pläne . Sonst sagt später jemand du hast das unbewilligt verändert . Es sollten aber beide Varianten möglich sein . Sie können dich dazu ja nicht zwingen .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...