Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Pipo093

Kaderplanung 2019/20

1,317 posts in this topic

Recommended Posts

Zitat

Georg Zellhofer, Geschäftsführer Sport, erklärt, wieviel Talent im jungen Teamgerüst steckt.

ALTACH „Der Umbruch hat funktioniert“, stellt Georg Zellhofer fest. Auch wenn Cashpoint SCR Altach nach drei Runden erst bei drei Punkten steht, ist für den Sportdirektor klar, dass die Verjüngungskur geglückt ist. Nur 23,8 Jahre waren die Startelf-Spieler der Vorarlberger beim Duell mit Rapid im Schnitt alt. Noch elf Wochen zuvor waren es beim selben Duell in Hütteldorf noch 25,7 Jahre. „Wenn sie gut genug sind, sind sie auch alt genug“, stellt Alex Pastoor nüchtern fest.

Verantwortung wahrnehmen

Klar ist: Altachs halbes Team besteht aus extrem talentierten Rohdiamanten. Was man zu einem guten Teil der sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit Red Bull Salzburg zu verdanken hat. Was mit Dimitri Oberlin so grandios begann, hat mit den geliehenen Mergim Berisha und Ousmane Diakité eine erfolgreiche Fortsetzung erfahren. „Wir haben gegenüber Red Bull eine große Verantwortung, weil wir diese Spieler mit Spielpraxis weiterbringen wollen. Dafür ist unser Klub perfekt. Im familiären Umfeld fühlen sich die Spieler sehr wohl, lernen aber gleichzeitig selbstständig zu sein“, so Zellhofer. Aber auch sonst hat der Klub bei Talenten ein gutes Händchen. Aktuell sind gleich sechs, die als Leistungsträger die Elf bereichern, erst zwischen 19 und 22 Jahre alt. Den VN erklärt Zellhofer, was sie auszeichnet:

Ousmane Diakité(19) „Ein Wahnsinn. Der kann auch Champions League spielen. Ein Topspieler, der alles hat. Nach dem Southampton-Spiel hat mich Ralph Hasenhüttl gefragt, wer das ist.“ Zellhofer fiel er schon bei Liefering auf. „Er hat mich fasziniert. Ich hatte vorher noch nie einen 18-Jährigen mit diesem Potenzial gesehen. Nur mit der Aggressivität hatte er noch Probleme, da hat er die eine oder andere Rote gesehen.“ Gegen Rapid war er der beste Feldspieler am Platz. „Er ist auch deshalb so zwingend, weil er zum Beispiel mit Fischer, Guem, Meilinger oder Berisha tolle Anspielstationen hat. Ich sehe noch Luft nach oben“, sagt Coach Alex Pastoor. Klingt nach einer Warnung an die Konkurrenz.

Samuel Oum Gouet (21) „Extrem laufstark. Überall am Platz unterwegs. Ein super Bursche mit Charakter. Teamplayer und Vorbild. So einen Profi habe ich in meinem 40 Jahren im Profigeschäft selten gesehen. So wie er das Training ernst nimmt, davor und danach an sich arbeitet oder nach Verletzungen. Unglaublich. Eine große Aktie für Altach.“ Einer, der wie die anderen unter Pastoor aber gefordert wird, sich noch weiterzuentwickeln. Zellhofer: „Alex will, dass er noch mehr in die Spielmacherrolle reinkommt. Vielleicht ist der letzte Pass noch etwas verbesserungswürdig.“

Mergim Berisha (21) Zwölf Scorerpunkte (8 Tore/4 Vorlagen) aus den bisherigen 18 Ligaspielen für Altach sind eine starke Bilanz. Aber wer Berisha zusieht, weiß, da geht noch mehr. Zellhofer: „Er bringt als Stürmer alles mit: technisch, läuferisch, einen guten Schuss, tolle Freistoßtechnik, Kopfballspiel. Und er ist ein absoluter Knipser. In dieser Liga kann er in einer Saison eine zweistellige Zahl Tore schießen, da zählt er zu den Top-3-Stürmern.“ Nur Druck darf er sich nicht zu viel machen. „Vielleicht ist er manchmal mit sich zu unzufrieden. Er könnte noch öfter einfach den Ball halten und verteilen.“

Emir Karic (22) Auch Altachs Linksaußen beeindruckt Zellhofer durch seine Einstellung: „So dynamisch wie er nach vorne geht, da sieht man die Red- Bul- Gene. Emir gibt nie auf, lebt Fußball. Er gibt immer alles. Selbst wenn ihm einer aufs Bein steigt oder ihn Krämpfe plagen, kann er sich immer überwinden. Das sind Spieler, die du gern hast. “ Mankos? „Vielleicht noch der letzte Pass, die letzte Entscheidung. Aber vom Engagement und Können – pfoa!“

Manuel Thurnwald(21) „Ein für mich besonders interessanter Spieler, weil er als Allrounder viele Positionen ausfüllen kann. Wegen seiner Körpergröße wird er vielleicht etwas unterschätzt. Er hat dafür aber eine sehr gute Sprungkraft, antizipiert gut. Im Spiel gegen Rapid war er am Anfang sichtlich nervös, dann hat er aber richtig gut gespielt. Für uns in Altach sind Spieler wie er enorm wichtig.“

Anderson (21) Auch Altachs blutjunger Rechtsverteidiger wird Spiel für Spiel auffälliger. „Sehr aggressiv, läuft viel, bringt sich gut ein und hat nach vorne sehr gute Momente“, lobt Zellhofer den Brasilianer. „Einer, der auch gerne und gut Deutsch lernt. Man merkt, dass er es ernst nimmt. Ein 100- prozentiger Trainierer, demütig und super Kumpeltyp. Ein sehr interessanter Spieler. Der wird nicht lange in Altach sein.“ Das trifft wohl auf alle zu, die sich bei Altach ins Rampenlicht spielen. Aber wenn das passiert, kann man sich sicher sein, dass Zellhofer schon am nächsten Talent dran ist.

_Christoph König_

Das stand übrigens in der gestrigen VN, falls es jemand nicht gelesen hat :winke:

Edited by xxAltachFanaticsxx

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pipo093 schrieb vor 32 Minuten:

der macht doch immer noch nix im verein :laugh:

Hat nie jemand behauptet.

Nur hat er eben wenn er was macht, zu oft das falsche gemacht!

Und die Spieler die eingeschlagen haben, kamen zu 90% durch Canadi und andere.

Edited by Altacher1929

Share this post


Link to post
Share on other sites
Altiga schrieb vor einer Stunde:

Es muss jetzt einfach noch ein richtig starker IV her, ansonsten werden wir wieder unten mitspielen. Ich denke das hat heute auch der letzte Zweifler gesehen.

Herr Zellhofer bitte handeln Sie!

Wen schlägst du vor? 4 IVs sollten normalerweise ausreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem unserer 4 IV ist halt,...

...einer zeigt schon seit Monaten das er zu Alt ist und nicht mehr viel geht. Wenn er denn zwischendurch mal fit ist. 

Der andere ist in einem Funktionierenden Team Ok, aber allein halt auch kein Abwehrchef. 

Einer ist bekannt dafür einige Schwächen zu haben und gerne abzusteigen.

Und der 4te, keine Ahnung wie stark er wirklich ist, muss bei den Juniors Spielen. 

Edited by Altacher1929

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Meilinger hat sich der Verdacht auf Schienbeinbruch bestätigt, eine Operation ist nicht notwendig. Alles Gute und hoffentlich kommt er umso stärker zurück, nachdem ihm jetzt im Frühjah endlich der Knopf aufgegangen ist! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vorarlberger schrieb vor 8 Minuten:

Bis Meilinger wieder voll fit ist, wird die Saison wohl auch schon eher in der Zielgerade sein. 

wird wohl nicht mehr vor der Winterpause der Fall sein. Im Besten Fall kann er danach im Frühjahr wieder einsteigen.. Hoffe natürlich, dass es früher geht, aber wird schwierig werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lt. der heutigen VN sieht Zellhofer keinen Bedarf mehr in der Defensive! 

Das ist mMn mehr als fahrlässig!! 

Mwila soll verliehen werden

Zitat

*Nur ganz langsam kam das Lächeln zurück*

_Marco Meilinger (28) fällt wegen eines Schienbeinbruchs für den
gesamten Herbst aus. Altach sucht kurzfristig einen Ersatz._

*ALTACH* Sohn Milian hat gerade seinen ersten Geburtstag gefeiert. Jetzt darf er sich auf mehr Zeit mit seinem Vater freuen. Der allerdings braucht in den nächsten Tagen absolute Ruhe. Nicht so sehr im Kopf, als vielmehr am linken Bein, hat sich doch der Verdacht eines Schienbeinbruchs erhärtet. Doch bei Marco Meilinger ist noch in der Nacht auf Montag bei seiner Entlassung das Lächeln zurückgekehrt. „Die Chancen sind gut, dass es keiner Operation bedarf“, erzählt Altachs 28-jähriger Offensivspieler. Schon heute folgt eine erneute Untersuchung, dann soll auch der Spaltgips ersetzt werden. „Die Ärzte haben mir gesagt, dass es sich um einen geraden Bruch handelt. Am Röntgenbild habe ich selbst gesehen, dass die Knochen gut stehen“, sagt Meilinger und verrät, dass er noch nie so eine Verletzung gehabt hat.

_„Das Gespräch mit dem Trainer wird zeigen, wo er den stärksten Bedarf sieht.“_

*Vorerst sechs Wochen Gips*

Ein Bluterguss musste dem Außenspieler vor Jahren einmal operativ entfernt werden, mehr nicht. Deshalb ist sich Meilinger bewusst, dass es ein „harter Weg“ zurück werden wird. „Ich werde heute ein Gespräch mit Martin Hämmerle führen. Zusammen werden wir dann einen Plan erstellen.“
Rund sechs Wochen wird der Salzburger zum Gipsträger. Noch ungewiss ist, wie lange er sich auf Krücken fortbewegen muss. Ein Heilungsverlauf ohne Eingriff und Schrauben im Fuß lässt Meilinger aber schon wieder positiv in die Zukunft blicken. Und so kann er auch gut den Verletzungshergang erzählen, auch wenn er sich das Video kein zweites Mal anschauen will. „Ich habe mir den Ball vorgelegt und voll durchgezogen. Dann war der Gegner schneller und hat den Ball weggespitzelt und ich habe ihn voll getroffen. Der Schmerz war gleich da, und als ich dann mit der Hand an den Fuß gegriffen habe, hat es geknackst. Ich habe gespürt, dass etwas gebrochen ist.“
Der langfristige Ausfall von Meilinger ruft nun Georg Zellhofer, Geschäftsführer Sport beim Cashpoint SCR Altach, auf den Plan. Der Niederösterreicher, der am kommenden Sonntag seinen 59. Geburtstag feiert, muss damit seinen ursprünglichen Plan, einen Stürmer zu holen, möglicherweise revidieren. „Zusammen mit dem Trainer werden wir entscheiden“, sagt Zellhofer. Möglicherweise wird die Suche auf einen Offensivmann für die Außenbahn erweitert.

*Offensivmann wird gesucht*

Keinen Handlungsbedarf sieht Zellhofer in der Defensivabteilung, auch wenn das Innenverteidigerduo Philipp Netzer (33) und Jan Zwischenbrugger (29) gestern noch nicht mit der Mannschaft trainierte. Philipp Schmiedl (22) hingegen ist nunmehr voll im Trainingsbetrieb. Die Augen offen zu halten ist jedoch das Gebot der Stunde aufgrund des noch bis 2. September geöffneten Transferfensters. Zumal auch für Brian Mwila ein Klub gefunden werden soll, wo der 25-jährige Stürmer zu Spielpraxis kommt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SCR1929 schrieb vor 33 Minuten:

Lt. der heutigen VN sieht Zellhofer keinen Bedarf mehr in der Defensive! 

Das ist mMn mehr als fahrlässig!! 

Mwila soll verliehen werden

 

Oha, er sieht sogar in der Offensive noch Bedarf. Das ist eigentlich der einzige Bereich der für mich sowieso schon überbesetzt ist. Aber wahrscheinlich habe ich einfach zu wenig Ahnung vom Fußball.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Altiga schrieb vor 58 Minuten:

Oha, er sieht sogar in der Offensive noch Bedarf. Das ist eigentlich der einzige Bereich der für mich sowieso schon überbesetzt ist. Aber wahrscheinlich habe ich einfach zu wenig Ahnung vom Fußball.

Ja finde ich auch.. Offensiv spielt man auch sehr brav. Bis auf die Chancenverwertung ist dort alles top mMn. Aber ich glaub wir haben wirklich zu wenig Ahnung.. Scheint zumindest so

Altach schrieb vor 2 Minuten:

Komisch dass Mwila keine Chance bekommt? Warum nicht zu Dornbirn? Die suchen ja einen neuen Stürmer. 

Wäre mMn die beste Option. Ich denke diese Option wird sicher geprüft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...